Wiederkehrendes Internet Verbindungsproblem

Kabuto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.06.2007
Beiträge
217
Reaktionspunkte
2
Hallo zusammen,

seit einiger Zeit hat mein Rechner ein seltsames Problem mit der Internetverbindung. Es kommt 3-4 im Monat vor dass meine Browser und auch Steam keine richtige Verbindung mehr haben.
Mein Rechner selbst hat eine Verbindung, mein VPN verbindet sich ohne Probleme. Wenn Ich irgendeinen Browser (Firefox, chrome, Internet Explorer) starte und eine Seite öffne geht es am Anfang und dann plötzlich nicht mehr. Dieselbe Seite geht dann aber bei einem anderen Browser. Wenn Ich die Seiten neu lade lädt er ewig und drei Tage. Keiner der Browser meldet das er keine Verbindung mehr hat. Aber irgendwann ist kein Browser mehr dazu im stande eine Seite aufzubauen.
Gestern wollte Ich steam starten, es wollte ein Update laden und ist beim extrahieren nicht mehr rausgekommen. Nach einer Stunde hab Ichs dann abgebrochen.

Ich habe bereits versucht: meine easybox neuzustarten und neuzuverbinden, den Rechner runterfahren, stromlos machen für einige Minuten und wieder hochfahren, meinen VPN zu trennen und den Prozess beendet, und den Netzwerkadapter zu deaktivieren und wieder aktivieren.
Nichts davon hilft.
Die Verbindung ist erst am nächsten Tag wieder normal....

Ich bin total ratlos wie dieses wiederkehrende Phänomen entsteht.

Ich hoff Ihr könnt mir weiterhelfen. Ich möchte ungern meinen rechner neu Aufsetzen.... Da hab Ich weder Zeit noch nerven dafür :(
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.737
Reaktionspunkte
4.394
Sind die Browser auf denen es nicht geht auf dem aktuellsten Stand? Wenn nicht könnte das ja viielleicht Probleme machen. Ist jetzt nur ne Vermutung, bin da nicht so drin.

Und wie hast du denn den Rechner verbunden? Per Lan-Kabel oder WLan und direkt mit dem Router oder über einen Repeater, der das Signal des Routers verstärkt, falls der Router weiter weg ist?
 
C

Cobblepot

Gast
Ich hatte im Oktober/November mal ein ähnliches Problem. Radiostream wie Bundesliga oder Musik liefen problemlos weiter, aber die Browser haben sich totgeladen bwz. Verbindungsfehler angezeigt. Mein Netzwerkstatus war dabei immer ganz normal "verbunden, gesichert" und laut Fritzbox auch alles super und volle Geschwindigkeit vorhanden Trat alle paar Tage mal auf und nichts hat geholfen. Ich habe Router und Access Point resettet und länger vom Strom getrennt, auch habe ich mit einem sehr langen Netzwerkkabel mal das Wlan umgangen, hat ebenfalls nichts gebracht. Seit ich Win 10 vor 2 Monaten neu aufgesetzt habe, ist es nicht mehr aufgetreten. So schlimm und zeitaufwändig ist das aber auch nicht, nach einer guten halben Stunde war der Rechner einsatzbereit und 99% aller Programme wieder installiert.
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.318
Reaktionspunkte
79
Bei solchen Netzproblemen wäre mal interessant was ein Ping auf deinen Router und einer ins Netz sagt. Dadurch bekäme man zunächst mal eine Kennung ob die Verbindung prinzipiell abgeraucht ist oder du lediglich Proxy- oder DNS-Probleme hast. Ansonsten kann das auch ein Defekt der entsprechenden Netzwerkkarte sein, wenn du Ersatz hast, würde ich es mal über ein anderes Interface probieren.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.937
Reaktionspunkte
6.081
... mich wundert ehrlich gesagt das hier niemand nach dem VPN fragt. Free2Use, Pay2Use? Welcher Anbieter? Klappen DNS-Auflösungen wenn über VPN verbunden, wie sieht's aus wenn man nicht über VPN verbunden ist? Selbst VPN-Dienste die man bezahlen muss erlauben bzw. bieten manchmal, je nach Anbieter und Tarif, nur ein gewissen Datenverbrauch pro Tag.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.937
Reaktionspunkte
6.081
... für mich liest sich das irgendwie wie ein DNS-Problem.

Wenn die Namensauflösung nicht klappt, aber das direkte ping & tracert an eine IP-Adresse, dann würde ich hier ansetzen.

D.h. wenn die Verbindung mal wieder streikt: Windows-Taste drücken, dann cmd & mit Enter bestätigen. Dann ping heise.de eingeben und schauen was passiert. Ggf. tracert heise.de probieren und schauen bei welcher Verbindung es klappt. Wenn die IP-Adresse nicht aufgelöst werden kann, direkt probieren mit ping 193.99.144.80 ... wenn das funktioniert, heise.de aber nicht, dann liegt hier ein DNS-Problem vor!

Am einfachsten lässt sich das wie folgt beheben: https://www.maketecheasier.com/flush-dns-cache-windows10/ ... ich geh mal davon aus das der TE auch Windows10 im Einsatz hat.
 
TE
K

Kabuto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.06.2007
Beiträge
217
Reaktionspunkte
2
Ich habe Win7
Benutze VyprVPN
Gehe mit nem Lan Kabel rein, Router steht 1m entfernt. Hab aber eine ca. 10m lange Leitung von der Telefonbuchse bis zur easybox.

firefox und chrome sind aktuell, internet explorer wahrscheinlich auch durch das Windows update. Aber selbst wenn nicht kann das Phänomen nicht bei allen gleichzeitig auftreten wenns daran liegt.

Bei mir verschlingt es immer 1-2 Tage alles wieder auf vorherigen Stand zu bringen. Alle Programme zu installieren dauert allein schon seine 5h und dann alle Einstellungen bei jedem machen auch nochmal 2-3h....

Also die Verbindung von Vodafone bei mir ist eigentlich Standardmäßig total beschißen!!!

Speedtest von Vodafone
Down 8,4Mbps
Up 25,3Mbps
Latenz 35ms

Speedtest speedmeter.de
Down 5,5Mbps
Up 10,5Mbps
Ping 36ms
Jitter 15ms

Die Geschwindigkeit schwankt abnormal von 3Mbps bis 90Mpbs. Ich hab eine 100Mbps Leitung. Bei Vodafone ruf Ich morgen nochmal an nachdem Ich die Geschwindigkeittest an 3 verschiedenen Tageszeiten gemessen hab.
Nach neuverbinden der box ist die verbindung aber wieder sehr gut!

Den VPN hab Ich komplett gekillt und dennoch hat sich nichts geändert. Aber der würde doch auch keine Probleme nur ab zu machen sondern wenn, dann komplett!!!
Ein begrenztes Datenvolumen gibts da nicht, wo kommen wir den da hin ;)

Also normalerweise wenn es ein DNS Problem gibt dann mekert Windows und mit der Problembehandlung ist das Problem nach wenigen Sekunden gelöst.

Die DNS cache hab Ich laut Win7 anleitung die Toilette runtergespült

Deine Anleitung werd Ich das nächste mal ausprobieren Rabowke




Achja, mein Handy und ein TV haben absolut kein Problem mit der Verbindung wenn das passiert, ebenso wenig wie ein 2. TV der mim Kabel ins Internet geht.
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.318
Reaktionspunkte
79
Also Vodafone hat in jedem Fall häufiger Routingprobleme. Rabowke hat zwar Recht dass es am DNS liegen könnte, aber das erklärt das Verhalten der anderen Geräte natürlich 0.
Anfangen würde ich tatsächlich mit einem Ping auf 8.8.8.8 und den Router, evtl. auch mal einen Traceroute nach draußen folgen lassen, sobald sich das Problem zeigt. Und im selben Atemzug machst du noch einen NSLOOKUP auf 8.8.4.4, dann kann man recht genau sagen ob's DNS oder Routing ist. In der easybox selbst könntest du den Standard-DNS-Server auf 1.1.1.1 setzen um den von VF zu eliminieren. Außerdem wäre auch interessant ob das Problem persistent bleibt wenn du die EZBox stromlos machst und wieder ans Netz bringst. Wenn du in der Systemsteuerung unter Internetoptionen -> LAN-Einstellungen nachsiehst, ist da die Proxy-konfiguration. Hast du da "Automatisch nach Einstellungen suchen" aktiviert?
 
TE
K

Kabuto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.06.2007
Beiträge
217
Reaktionspunkte
2
Was soll ich machen? :S Nach Ping hast du mich verloren.. hahaha
Könntest du das bitte nochmal genauer erläutern.
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.318
Reaktionspunkte
79
Was soll ich machen? :S Nach Ping hast du mich verloren.. hahaha
Könntest du das bitte nochmal genauer erläutern.
Na Logo ;)

Es geht darum herauszufinden ob die Verbindung generell hops geht oder die Dienste, die du zum Surfen brauchst. Wenn du das Problem also bemerkst, öffnest du, wie Rabowke schrieb, 4 Commandprompts.
Im ersten pingst du deinen Router, um zu wissen dass die Verbindung dahin i.O. ist.
Im zweiten pingst du die Google IP 8.8.4.4, um zu wissen dass du eine Verbindung ins Netz hast.
Im dritten machst du einen Traceroute auf 8.8.4.4 mit dem Befehl 'tracert 8.8.4.4'. Dabei bekommst du eine Ausgabe wolang deine Anfrage an diese IP geht und wie lange die Antworten dauern. Stirbt das Kommando ab oder gibt nur Sterne aus hast du ein Routingproblem und solltest das bei VF melden.
Im vierten Prompt machst du eine DNS-Abfrage auf 8.8.4.4 um zu schauen ob dein DNS-Server sauber auflöst. Das funktioniert via 'nslookup 8.8.4.4' im Prompt
 
TE
K

Kabuto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.06.2007
Beiträge
217
Reaktionspunkte
2
Hab jetzt mal beides ausprobiert um zu sehen ob ich das überhaupt hinkriege...

Unbenannt.JPG
Unbenannt2.JPG
 
TE
K

Kabuto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.06.2007
Beiträge
217
Reaktionspunkte
2
Äääähhh ja, XD

Is das n problem?
 
TE
K

Kabuto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.06.2007
Beiträge
217
Reaktionspunkte
2
Lässt sich da jetzt schon irgendwas erkennen?
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.318
Reaktionspunkte
79
Den letzten Screenshot finde ich sehr interessant. Der fragt bei dir einen DNS via IPv6 an der die Adresse nicht auflösen kann. Also ich würde mal das IPv6 am Adapter deaktivieren...davon hat man aktuell ohnehin nichts.
Ansonsten sehen die Screens leider recht unverdächtig aus. Optimal wäre du wiederholst diese Schritte wenn dir das Netz mal wieder ausfällt.
 
TE
K

Kabuto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.06.2007
Beiträge
217
Reaktionspunkte
2
Okay, wird deaktiviert!
Ich hab gestern mit Vodafone telefoniert wegen meiner unterirdischen Verbindungsgeschwindigkeit. Der Herr war extrem nett und erhlich. Er sagte das es am Koppelpunkt liegt und das die total überlastet seien weil zu viele Anschlüße verkauft wurden. Er hat mir prompt einen Monat gutgeschrieben und die Telekomtechniker werden mir in den nächsten Wochen einen eigenen Koppelpunkt verschaffen.
Mal schauen ob das alles so wirklich hinhaut. :-D
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.937
Reaktionspunkte
6.081
Viel Erfolg mit Vodafone ... wobei ich nicht weiß warum ein Telekomtechniker kommen soll. ;)

Ich hab zu Hause auch Vodafone mit einer 100mbit Leitung, in einem Gebiet, wo in einem Jahr über 2.000 neue Wohneinheiten entstanden sind. Die Telekom bietet leider nur 16mbit an, das ist keine Option. Jedenfalls ist bei mir die Datenrate ab 18h massiv in den Keller gegangen, soweit, das ich Abends mit Müh und Not in 1080p streamen konnte, 4K war unmöglich.

Ich hatte eine Geschwindigkeit von 1mb/sek, sprich ~10mbit. Das hat sich dann immer irgendwann nachts ab 02:00 Uhr gebessert, tagsüber wieder volle 100mbit um dann Abends wieder auf 10mbit abzusacken. :S

Mittlerweile muss Vodafone hier aufgerüstet haben, weil ich jetzt auch gegen 20 Uhr noch 90-100mbit habe, die Streams in 4K ohne Aussetzer bzw. runterschalten laufen. :top:

Mir wurde übrigens eine dauerhafte Gutschrift bzw. Halbierung des Beitrags am Telefon zugesichert, schlussendlich hab ich nach zwei Monaten eine Gutschrift von 15 EUR bekommen, dann nicht wieder. Mir war das jetzt auch zu doof bzw. ich hatte da keine Lust und Zeit jeden Tag Spähne zu machen, aber wenn ich könnte, würde ich sofort wechseln.
 
TE
K

Kabuto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.06.2007
Beiträge
217
Reaktionspunkte
2
Heute ist es wieder passiert!
Sieht nach einem DNS Problem aus oder?
DSC_1018.jpg
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.318
Reaktionspunkte
79
Yop, da hat dein VPN-Anbieter wohl ein DNS-Problem oder die Konfiguration des VPN-Adapters wird beim Start der Software nicht sauber vorgenommen.
 
TE
K

Kabuto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.06.2007
Beiträge
217
Reaktionspunkte
2
Das Problem gestern besatnd aber weiterhin auch als ich den VPN beendet hatte und den Prozess ebenfalls beendet habe. Hab dann auch nochmal die easybox neugestartet und dennoch waren die Browser immer noch nicht im Stande eine Verbindung aufzubauen.
Nachdem ich die Tests mit dem CMD gemacht hab, habe ich gesehen das Windows das DNS problem ebenfalls erkannt hat. Nachdem ich wie gesagt VPN beendet und easybox neugestartet hab wurde kein Fehler mehr in der Netzwerkumgebung angezeigt, Problem bestand dennoch weiter.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.937
Reaktionspunkte
6.081
Ergänzend zu meiner obrigen Frage, warum überhaupt VPN, noch diese: warum beendest du den Prozess überhaupt?! VPN schließen bzw. Verbindung trennen sollte komplett ausreichend sein.

Irgendwie bekomm ich das Gefühl nicht los das dank dieser "Beendigung" deine DNS Einstellungen verhauen werden und nicht wieder angepasst werden.
 
TE
K

Kabuto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.06.2007
Beiträge
217
Reaktionspunkte
2
So wie die meisten will Ich einfach nur anonym surfen und meine Privatsphäre schützen. Ich benutze Ihn aber auch um auf Inhalte zugreifen zu können die es nur für bestimmte Länder gibt.
Den VPN zu trennen reicht leider nicht.
Ich werd die Firma mal anschreiben. Hab das Gefühl das bei jedem Update alles schlechter wird statt besser. Das Problem hab Ich ja nicht von Anfang an gehabt, das ganze lief ja über ein Jahr lang problemlos.
 
Oben Unten