Wie gut ist AMD Opteron wirklich??

PCwurm

Benutzer
Mitglied seit
08.10.2006
Beiträge
54
Reaktionspunkte
0
Hi
Ich wollte mich mal erkundigen, wie gut die Opteron CPU`s von AMD sind.
Da ich im netz keine Lesertest gefunden habe, wollte ich mich mal hier fragen , wie zufrieden ihr mit euren Opterons seit??
Meine Frage richtet sicher eher an die DC CPU´s und an die zogger.
Danke schon im Vorraus.
 

Hyperhorn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
2.283
Reaktionspunkte
10
In meinen Augen spricht eigentlich nichts für einen Opteron bei einem Neukauf. Die schnellsten DC-CPUs kommen von Intel, das Übertaktungspotenzial der Core 2 Duos ist enorm. Der Opteron hat in meinen Augen seine beste Zeit hinter sich, davon abgesehen gibt es ja auch Opterons für mehrere Sockel. Höchstens einem So. 939-Aufrüster würde ich evtl. einen Opteron empfehlen, wenn der günstig und pretested ist.
 
TE
P

PCwurm

Benutzer
Mitglied seit
08.10.2006
Beiträge
54
Reaktionspunkte
0
Ja ich hab ja noch ein 939 System.
Und ich weiß auch das Intel SUUUUUUUUUUUper TOOOOOOOOOl ist
aber alles neu aufzurüsten .... das überleg ich mir 2mal.
Sind die Opterons eigentlich schneller als die 64x2 Reihe???
 

Hyperhorn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
2.283
Reaktionspunkte
10
PCwurm am 16.03.2007 19:40 schrieb:
Ja ich hab ja noch ein 939 System.
Und ich weiß auch das Intel SUUUUUUUUUUUper TOOOOOOOOOl ist
aber alles neu aufzurüsten .... das überleg ich mir 2mal.
Sind die Opterons eigentlich schneller als die 64x2 Reihe???
Das ist genau das, was mich ankotzt bzw. was mir SUUUUUUUUper TOOOOOOOOl gefällt. :rolleyes: Threadsteller hauen einen Begriff wie AMD Opteron möglichst allgemein formuliert in den Thread, haben aber eine konkrete Ausgangssituation vor Augen, die sie unverständlicherweise nicht erwähnen. Verstehe ich nicht. :|
Wenn du geschrieben hättest, dass du erwägst, ein 939-System mit einem Opteron auszustatten, hätte ich mir den C2D auch sinnvollerweise verkniffen.
Um dem ganzen wieder einen Sinn zu geben: Die Opterons sind vor allem deshalb beliebt geworden, weil sie mit guter Kühlung im Schnitt besser zu übertakten waren als normale A64-CPUs. Bei gleichem Takt sind X2-CPUs und teurere Opterons auch gleich schnell, der größere L2-Cache im Vergleich zu manchen X2-Modellen macht <5% aus.
 

Zubunapy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
4.703
Reaktionspunkte
4
PCwurm am 16.03.2007 19:31 schrieb:
Hi
Ich wollte mich mal erkundigen, wie gut die Opteron CPU`s von AMD sind.
Da ich im netz keine Lesertest gefunden habe, wollte ich mich mal hier fragen , wie zufrieden ihr mit euren Opterons seit??
Meine Frage richtet sicher eher an die DC CPU´s und an die zogger.
Danke schon im Vorraus.
Schau mal bei alternate punkt de eh vorbei und lies nach.

Meiner ist Supi, wie du unten lesen kannst ;)
 

usopia

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
1.250
Reaktionspunkte
8
Hyperhorn am 16.03.2007 20:04 schrieb:
PCwurm am 16.03.2007 19:40 schrieb:
Ja ich hab ja noch ein 939 System.
Und ich weiß auch das Intel SUUUUUUUUUUUper TOOOOOOOOOl ist
aber alles neu aufzurüsten .... das überleg ich mir 2mal.
Sind die Opterons eigentlich schneller als die 64x2 Reihe???
Das ist genau das, was mich ankotzt bzw. was mir SUUUUUUUUper TOOOOOOOOl gefällt. :rolleyes: Threadsteller hauen einen Begriff wie AMD Opteron möglichst allgemein formuliert in den Thread, haben aber eine konkrete Ausgangssituation vor Augen, die sie unverständlicherweise nicht erwähnen. Verstehe ich nicht. :|
Wenn du geschrieben hättest, dass du erwägst, ein 939-System mit einem Opteron auszustatten, hätte ich mir den C2D auch sinnvollerweise verkniffen...
Nun ja, kann man auch anders herum sehen: er hat nach einem Opteron gefragt, warum kommst du gleich mit nem C2D an?
Nicht übel nehmen aber die Sache hat eben zwei Seiten...
 
TE
P

PCwurm

Benutzer
Mitglied seit
08.10.2006
Beiträge
54
Reaktionspunkte
0
Also was ich so über den Opteron 170 gelesen habe gefällt mir sehr gut.
Aber da ich kein Overclock Mb habe (AsRock 939-Dual...) wo man die
VCore nich erhöhen kann wollte ich hier mal fragen, wie hoch man ihn takten kann ohne die Spannung anzuheben??
Und ich möchte mich für meine Schlechte formolierung am Anfang entschuldigen und wollte Niemanden verärgern. :rolleyes:
Ach noch eins zum Opteron mit welchem Intel Core2Duo könnte man ihn so ganz grob vergleichen, wenn man ihn bis zum Anschlag übertaktet??

Achja noch eins wie kann ich denn hier eine Signatur setzen also wo ich Zitate, und meine Hardwareangaben angeben kann??
Bin zu blöd ;( um das hinzubekommen :rolleyes:
 

Goliath110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
1.538
Reaktionspunkte
0
1. Vorausgesetzt man kann den Bewertungen bei Alternate glauben sollten mit einem guten Kühler ca. 2600MHz gehen ohne die Spannung anzuheben.



2. Wenn Du auf Community klickst kannste links den Organizer anwählen und dort ein Profil erstellen
 

Zubunapy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
4.703
Reaktionspunkte
4
Goliath110 am 16.03.2007 22:30 schrieb:
1. Vorausgesetzt man kann den Bewertungen bei Alternate glauben sollten mit einem guten Kühler ca. 2600MHz gehen ohne die Spannung anzuheben.
Mein ProViel spricht für sich :-D. Man kann ihnen glauben. Mit angehobener Spannung (nur unter BIOS OCen, sonst bremst das Tuningprogrmm) kann man sogar noch mehr rausolen
 
TE
P

PCwurm

Benutzer
Mitglied seit
08.10.2006
Beiträge
54
Reaktionspunkte
0
Ach und wenn ich mir die CPU holen sollte, würde dann dieses nt ausrechen??
NT: 400w +5V/30A +12/20A -5V/0,5A -12V/0,8A
Also ich meine könnte ich damit sicher übertakten ohne das Stabilitätsprobleme auftreten??
 

Hyperhorn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
2.283
Reaktionspunkte
10
PCwurm am 17.03.2007 13:23 schrieb:
Ach und wenn ich mir die CPU holen sollte, würde dann dieses nt ausrechen??
NT: 400w +5V/30A +12/20A -5V/0,5A -12V/0,8A
Also ich meine könnte ich damit sicher übertakten ohne das Stabilitätsprobleme auftreten??
Das Netzteil ist für heutige Verhältnisse leider eher unterdimensioniert. Allerdings sind deine restlichen Komponenten keine Stromverschwender, da sind also noch Reserven vorhanden. Vom Stromverbrauch an sich hängt es aber nur zum Teil ab: Die Spannungsstabilität ist nicht zu vernachlässigen! Und da muss man in der Praxis einfach mal schauen, wie es läuft.
OCen ohne VCore-Anhebung ist schon relativ riskant, schließlich reicht es bei einer DC-CPU, wenn ein Kern "dicht macht":
Mit 2,8Ghz kommst du in etwa auf E6400-Niveau, mit 2,6Ghz in etwa auf E6300-Niveau. 2,4-2,5Ghz sollten ungefähr einem E4300 entsprechen.
(Hängt halt auch davon ab, wie sehr das Spiel von L2-Cache profitiert.)
@usopia: Wie gesagt, der C2D als Empfehlung hat in dem Thread nichts verloren, das ist klar. Da der Thread am Anfang aber so allgemein formuliert ist und ich PCwurms Kenntnisse nicht einschätzen konnte, habe ich halt wiederum allgemein Bezug auf den aktuellen CPU-Markt genommen. :)
 

Zubunapy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
4.703
Reaktionspunkte
4
Goliath110 am 17.03.2007 09:21 schrieb:
Er kann aber seine Spannung nicht anheben
Wie ich schon sagte: WENN man die Spannung anhebt KANN man sogar NOCH MEHR rausholen.
Erst lesen, dann antworten, DANKE.
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
Hyperhorn am 18.03.2007 11:00 schrieb:
OCen ohne VCore-Anhebung ist schon relativ riskant, schließlich reicht es bei einer DC-CPU, wenn ein Kern "dicht macht":
Da kann ich ein Lied von singen. Bei mir hat noch nie "Core 0" dicht gemacht aber der Zweite wird wärmer und macht ständig dicht :S .
Gibts eigentlich Möglichkeiten Asychron zu takten ? :B
OC ist halt immer Glückssache. Es kann sogar passieren dass ein E6300 nur 200mhz mitmacht(auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist).
 
Oben Unten