Welches AV-Programm?

Elinnar

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.10.2006
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Hallo beisammen.

Da meine Lizenz für Kaspersky Internet Security 2015 in ein paar Tagen ausläuft, bin ich nun auf der Suche nach einem Nachfolgeprogramm.
Dieses müsste auf einem PC, 2 Notebooks (wobei eines bestimmt schon 8 Jahre alt ist) und einem Netbook installiert werden.

Betriebssysteme sind: PC noch Win 7, bald 8.1 ; Notebook 1: Win 8.1 ; Notebook 2: Win XP ; Netbook: Win XP.

Auf meinem Netbook habe ich schon AVIRA Free Antivirus 2015 getestet. Dies bremst das Netbook aber schon sehr stark aus. Vor allem den Start, so dass es mir eigentlich zu lange dauert.

Am liebsten wären mir kostenlose Programme.

Welche ich interessant finde:
Qihoo 360 Total Security
Qihoo 360 Internet Security
Baidu-Antivirus

Welches der 3 ist am meisten zu empfehlen bzw gibt es noch eine Alternative, von der ich bisher nichts weiß?

Vielen Dank schonmal.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.007
Reaktionspunkte
4.407
Bleib bei Kaspersky, basta.
Was besseres wirst du kaum finden.
Falls dir Kaspersky nicht zusagt, dann wäre da noch Bitdefender, das in der gleichen Spitzen Liga fährt.

Und bei PC Sicherheit sollte man nicht unbedingt sparen.
Bei einem Auto Kauf achtest du doch auch ob das vernünftigen Airbag hat.
Nur bei PC Sicherheit, da sparen sie alle, kein Wunder das sich Bot Netze ausbreiten können wie ein Lauffeuer.
Das ist übrigens einer der Hauptgründe, wieso Hacker überhaupt solch Server wie zu Weihnachten bei Sony und MS geschehen lahmlegen können.


Und auf keinen Fall so etwas wie Avira.
Einen der Gründe hast du schon selbst gespürt, es bremst das System gewaltig aus.
Und, ich kenne im Freundeskreis viele die das haben/hatten, und kein Rechner von denen war Clean. Keiner.

Günstige Keys die auch funktionieren findest du ganz gut bei Ebay, auch Mehrbenutzer Keys.
 
TE
E

Elinnar

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.10.2006
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Über Kaspersky liest man teilweise aber auch negatives. Und auf dem älteren Notebook ist es schon eine Quälerei. Da es doch relativ stark ausbremst. Wobei ich hier wohl auf Linux umsteigen werde, da mein Vater mit dem Notebook täglich in's Inet geht, es aber noch WIN XP hat.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.154
Reaktionspunkte
757
Bitdefender ändert Systemeinstellungen ohne nachzufragen, sowas mag ich nicht. Ausserdem wurde ich regelrecht mit Mails bombardiert, als das Abo sich dem Ende zuneigte. Das gab mir dann den Rest.
Kaspersky hat eigentlich auch den Ruf, mehr Systemressourcen zu verbrauchen als andere. Damit habe ich allerdings keine aktuellen Erfahrungen.
Am zufriedensten war ich bisher mit Eset NOD32 (nur Antivirus). Der nervt nicht andauernd und verbraucht kaum Ressourcen. Ganz ohne Probleme und False Positives ging es auch damit nicht aber immerhin fast.
Mittlerweile begnüge ich mich mit der Microsoft-Lösung und achte etwas darauf, was ich wo herunterlade oder anklicke. Seit einem guten Jahr sind meine Rechner auch so clean geblieben.


Edit: Avira hat eine genauso gute Erkennungsrate wie die "Grossen". Von daher kann ich deine Erfahrungen nicht nachvollziehen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ich hab avira und merke nix von "ausbremsen" - mag sein, dass vlt der Systemstart etwas länger dauert als mit einem anderen Scanner, aber so was verstehe ich nichts unter "ausbremsen", und ob der Start nun 35 statt 30 Sekunden dauert ist mir ehrlich gesagt egal :)

Was an Bezahl-Programmen auch gut sein soll, aber nicht so bekannt, ist ESET.

So oder so ist aber alles immer nur eine Momentaufnahme. Der "beste" Scanner kann nach einem Update, also einem echten Update und nicht nur einem Datenbankupdate, plötzlich Mist sein...
 

BiJay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
2.493
Reaktionspunkte
429
Ich habe Avira und bei einigen Spielen bremst es schon, aber eben nur selten. Keine Ahnung woran das genau liegt, wahrscheinlich checkt der irgendwelche Dateien, die beim Spielen genutzt werden. Bin selbst eigentlich unsicher, warum ich überhaupt einen AV drauf habe, einen richtigen Virus oder andere Schadsoftware hat der noch nie gefunden - liegt wohl daran, dass ich aufpasse, was ich so runterlade.
 

LowriderRoxx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.04.2002
Beiträge
1.308
Reaktionspunkte
52
Für den durchschnittlichen Benutzer sind AVs doch eigentlich nur noch zur Gewissensberuhigung auf der Platte, gelegentlich zur nachträglichen Fehlerbereinigung -- typisches Snake Oil halt, wenn man zynisch genug ist. Neuere Windows-Versionen (7/8) sind nicht mehr so ein offenes Scheunentor wie noch XP, Ad-/Scriptblocker filtern den meisten Mist raus und executables vom nigerianischen Prinzen führt auch kaum einer mehr aus. Hilfreicher als ein AV wäre da schon, wenn die Leute Java deaktivieren und ihre Programme/Firmware mal regelmäßig updaten würden. Irgendwann könnte man auch drüber reden, den Internetzugriff aufs Webinterface des Routers zu deaktivieren und mal das Passwort vom default "0000" auf was sinnvolles zu ändern.

Dann doch lieber 'nen bootfähigen Stick als AV-Plattform zur Hand haben, vergleichbar mit der disinfe'ct-Reihe, falls die von der c't noch vertrieben werden. Damit kann man zur Not auch dem Nachbarn zur Hand gehen, wenn er sich mal wieder 'nen digitalen Tripper eingefangen hat, weil diese kunterbunten, glitzernden Banner auf XXX-Seiten ja immer angeklickt werden müssen. :B

Und beim Notebook hast du den größten Sicherheitsgewinn schon selbst genannt: weg mit XP, wenn möglich.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.067
Reaktionspunkte
7.055
Ich hab Eeset von dem Dezemberheft der CBS. Lizenz ist auch für Mehrplatz und für 1 Jahr. Kostete halt die 5.90 EUR für die Gold-Edition der CBS.

Und ein Virenscanner sollte auch unter Win7/Win8 schon installiert sein.
 
Oben Unten