Verschiebungen en masse: Was soll man 2021 noch spielen?

DavidBenke

Redakteur
Mitglied seit
03.04.2018
Beiträge
66
Reaktionspunkte
15
Jetzt ist Deine Meinung zu Verschiebungen en masse: Was soll man 2021 noch spielen? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Verschiebungen en masse: Was soll man 2021 noch spielen?
 

zen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.05.2010
Beiträge
110
Reaktionspunkte
27
Gran Turismo 7 und Hogwarts Legacy hätte ich dieses Jahr gerne noch gezockt. Aber gut, eine Verschiebung ist allemal besser als ein verfrühter Release eines unfertigen Spiels. Ist ja auch nicht so, dass dieses Jahr keine anderen interessanten Spiele mehr rauskommen. Auf meiner Liste stehen bspw noch Stray, Kena, Zelda, Mass Effect und Horizon II. Hinzu kommen bestimmt auch noch einige Indie Titel.
 

TheBobnextDoor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
2.967
Reaktionspunkte
1.168
Als Gamer ist aktuell Geduld das Gebot der Stunde. Für mich stellt sich langsam aber auch die Frage: Was soll ich dieses Jahr denn überhaupt noch spielen? 2021 wirkt aus Spielesicht bisher unglaublich unspektakulär.
Es wird also gejammert, weil "Blockbusterspiele" dem Spieler nicht wie am Fließband um die Ohren gehauen werden?

Kleiner Tipp. Schaut mal auf die Exoten und spielt halt kleinere Spiele.
Valheim, Loop Hero, Little Nightmares, Dorfromantik, Evil Genius, IT Takes Two, Mr. Prepper...
Die Liste kann bestimmt noch endlos weitergeführt werden, mit denen kann man sich auch wunderbar die Zeit vertreiben. Und wir haben noch nicht mal das halbe Jahr rum...
Ist schon eher ein Luxusproblem, wenn man selbst keine für sich interessanten Spiele findet und sich über "Was soll ich bloß spielen?" Gedanken machen muss.
 
8

80sGamer

Gast
Subnautica Below Zero! Oder ich vertreibe mir die Zeit mit älteren Spielen, die es jetzt für unter 10 Euro gibt.
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.440
Reaktionspunkte
2.268
Ich bin da tiefenentspannt.
Zur Zeit coope ich mich ich durch It Takes Two und queste in TESO Gebiete durch, die ich zeitlich nie geschafft habe und im Mai gibt es dann ein paar alte Bekannte in Form von Mass Effect und FFVIIR (PS5-Update).
Bald erscheinen dann Returnal und RE8, also ist der nächste Monat mehr als abgedeckt.
Disco Elysium steht auch noch auf der Agenda, nachdem das nun übersetzt wurde und mit Hades bin ich ebenfalls noch nicht durch.
Große und neue Produktionen sind zur Zeit vielleicht eher Mangelware, aber genug zum spielen ist dennoch vorhanden. Und wenn man die Zeit nutzt, um einfach mal die PoS abzuarbeiten. :-D
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
802
Reaktionspunkte
360
Hab für dieses Jahr auch noch nichts auf der Liste. Außer Starfield wenn es dieses Jahr kommt. Aber sonst habe ich auch noch genug Spiele aus den letzten Jahren offen.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.633
Reaktionspunkte
2.855
Zu spielen hab ich immer genug. Ich hab noch nen "kleinen" Pile of Shame auf GOG und Steam und davon abgesehen enthält meine Wunschliste ca. 300 Spiele. Müsste für die nächsten 2 bis 3 Leben reichen, selbst wenn gar keine neuen Spiele mehr erscheinen würden.
 

EddWald

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2009
Beiträge
365
Reaktionspunkte
57
Vielleicht tut der Break mal gut, damit so mancher wieder zu sich kommen kann und der Charakterbildung andere Aspekte zu führt, statt das Selbstvertrauen ein guter Gamer zu sein.
Vielleicht hilfts manchem Spiele mal wieder bewusster zu spielen, statt nur zu konsumieren. Schadet nicht, einem älteren, unvollendeten Spiel erneut eine Chance zu geben und so bewusst zu Ende zu spielen.
Ich pers. hab als Langzeit Projekt hier ein Skyrim und Fallout New Vegas gemoddet in der Startposition. Zeit es endlich mal anzugehen, in aller Ruhe und mit voller "Hingabe":-D
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
Ehrlich gesagt warte ich auf kein einziges AAA Spiel.
Warum auch? Gibt es da irgendwelche Innovationen? Nein!
Ich spiele meine Langzeitspiele und zudem gibt es eine Reihe toller neuer Indie Spiele.
Und ältere AAA Spiele bekommt man für nen 5er nachgeworfen. Etwas anders könnte meine Grafikkarte wahrscheinlich gar nicht stemmen und neue gibt es nicht zu einem vernünftigen Preis. ;)
 

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
693
Reaktionspunkte
194
Ehrlich gesagt warte ich auf kein einziges AAA Spiel.
Warum auch? Gibt es da irgendwelche Innovationen? Nein!
Ich spiele meine Langzeitspiele und zudem gibt es eine Reihe toller neuer Indie Spiele.
Und ältere AAA Spiele bekommt man für nen 5er nachgeworfen. Etwas anders könnte meine Grafikkarte wahrscheinlich gar nicht stemmen und neue gibt es nicht zu einem vernünftigen Preis. ;)

Genauso schaut es aus. Für Konsoleros der neuen Generation mag es schlecht sein, für die Nutzer der alten Konsolen um so besser, wenn keine neuen Spiele nachkommen ist auch das Muß zum Upgrade nicht vorhanden. Die Konsoleros gehen mir als PC Gamer aber ehrlichgesagt auch am Arsch vorbei. :-D

Für uns PCler ist das Geschehen eh gerade im Eimer. Aber auch das ist in Ordnung, warum soll ich einen neuen Shize kaufen, wenn man früher eh bessere Spiele gemacht hat (welche man besitzt und gerne immer wieder spielt). Es ist wirklich erschütternd wie die Gamingbranche es schafft einst gute Spieleserien qualitativ zu mindern, dafür aber noch n Reibach zu machen, naja, mitmachen muß man nicht.

Wir sehen ja zudem dankbar viele gute Neuauflagen von Klassikern. Zudem sind wohl auch die Spielebibliotheken bei vielen auch noch voll mit Zeug was man noch nicht gezockt hat bzw. Titel dabei, welche man nachholen wollte und die kosten halt anstatt 60 Euro nur n 10ner. Bist besser dran damit.
 

OttoNormalmensch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
222
Reaktionspunkte
23
Du könntest dich auf einen Selbstfindungstrip durch die Geschichte der Videospiele begeben und Turrican anfangen. Oder den Blick über den Genretellerrand wagen, nur um festzustellen, dass Echtzeitstrategiespiele doch nichts für dich sind. Oder der Frage auf den Grund gehen, warum das Platinieren eines Beat ’em ups unter Umständen länger dauern kann, als dies bei Open World Rollenspielen der Fall ist. Bloß darauf achten, dass es nicht zu sehr in Arbeit ausartet. ;)

Selbst wenn es mehr Blockbuster gäbe, hättest du keine Garantie, dass sie dir auch wirklich zusagen.

War has changed.
 

BuzzKillington

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.09.2011
Beiträge
620
Reaktionspunkte
48
Ich finds gut, dass es auch mal eine Verschnaufpause in Sachen Gaming gibt, da kann man sich auch mal auf andere Sachen konzentrieren :-D
 

HandsomeLoris

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.01.2018
Beiträge
562
Reaktionspunkte
202
Auch ohne Pile of Honor sehe ich das nicht so kritisch: dadurch kriegen im Idealfall starke aber "kleine" Spiele mehr Aufmerksamkeit, die sonst neben den grossen, gehypten Titeln untergehen würden; das müssen ja nicht mal notwendigerweise Indie-Titel sein, sondern auch Sachen wie das vielversprechende Biomutant, das ziemlich unter dem Radar fliegt.
Und "schlimmstenfalls" gibt es sicher noch ältere Spiele, die man nachholen kann, wenn der Pile of Honor gerade nichts hergibt, auf das man Lust hat.
 

hunterseyes

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
604
Reaktionspunkte
111
Spiele seit Anfang des Jahres Dual Universe und werde es sicherlich auch noch einige Jahre weiterspielen, von daher, ist es nicht mal interessant, ob dieses Jahr noch andere Spiele rauskommen oder es eine Spieleflaute gibt. Würden manche Spiele Inhaltlich mehr bieten, müsste man wohl auch nicht andauernd auf was Neues hoffen.
 

EddWald

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2009
Beiträge
365
Reaktionspunkte
57
Ich lese gerade Chernobylite ist in der finalen Phase mit dem Mega Patch von gestern. Auch eine gute Langzeit Alternative.
 

Grolt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2014
Beiträge
543
Reaktionspunkte
144
Wenn man nur AAA-Spiele und den neusten "scheiß" spielt könnte man zu dem Schluss kommen.
Erweitert man seinen Horizont hingegen auch auf AA und Indie steht einem die ganze Welt er Spiele offen.
Oder man arbeitet seinen Backlog ab oder hat Spaß mit älteren Titeln die man schon mal gespielt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Desotho

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2007
Beiträge
1.089
Reaktionspunkte
189
Ys IX, NieR, Rune Factory 5, Tales of Arise, Persona 5 Strikers, Bravely Default 2 .. nur was mir gerade so spontan einfällt. Dazu habe ich noch genug guten Kram nachzuholen.
2021 ist zumindest für mich safe.

Und ne PS5 bekommt man ohnehin nicht =P
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.060
Reaktionspunkte
4.568
bei ein paar Spielen hoff ich dass sie noch 2021 kommen, die haben noch keinen neuen Termin, vor allem Lego Star Wars und Far Cry und Riders Republic.

bezüglich Steam

hz8g55jdn.png


ist bei mir aber eh nur Nebenschauplatz, da ich viel mehr Spiele auf den Konsolen besitze als für den PC
 
Zuletzt bearbeitet:

Clover81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.11.2015
Beiträge
191
Reaktionspunkte
63
Also als Adventurefan kann ich mich nicht beschweren. Da kommt gerade mehr als genug.
Bei anderen Genres spiele ich mein Backlog weg, hole dank GoG einige Klassiker nach und hibbele verschiedenen Indie-Spielen entgegen. Es gibt ja, wie die meisten anderen hier schon festgestellt haben, nicht nur AAA. Obwohl die großen Spieleseiten ja gern mal so tun als gäbe es sonst eben nix.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.866
Reaktionspunkte
3.377
Ich bin da auch eher entspannt.
Neben dem ganzen Krimskrams, der in der Bibliothek rumfliegt und den ich ehrlichgesagt wohl nie spielen wuerde befinden sich auch noch 60 Spiele auf meinem PoS, die ich eigentlich wirklich mal spielen will.
Dazu kommen noch ein paar vom letzten Jahr, die ich man noch besorgen koennte (AC Valhalla zum Beispiel, das hatte ich nur mal mit einem Monat Ubisoft+ bis ca. zur Haelfte gespielt).
Im Mai alleine kommen schon ein paar Interessante Sachen raus. Mass Effect LE wird eh Zeit schlucken und dann waeren da noch Subnautica Below Zero und Biomutant.
In die neueste Version von Star Citizen koennte man auch mal wieder reinschauen.

Also, es gibt genug zu tun erstmal, da sollen sich die Studios nicht stressen. ;)
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.849
Meine Pile of Shame ist immernoch groß genug, um einige Monate was zum spielen zu haben. Vor kurzem hab ich Borderlands 3 endlich mal durch gespielt. Aktuell spiele ich wieder Divinity: Original Sin. Im Mai kommt die ME: Legendary Edition und auch auf der PS4 hab ich noch den ein oder anderen nicht gespielten oder nicht durch gespielten Titel. Ach...und Nier: Replicant steht ja auch noch auf meiner Wunschliste.
 
Zuletzt bearbeitet:

OutsiderXE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.09.2002
Beiträge
1.228
Reaktionspunkte
112
Das einzige gute darin ist, dass ich soweit alles abarbeiten konnte und mir Zeit für nicht AAA-Spiele nehmen kann.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.401
Reaktionspunkte
1.230
Eieiei..

Man merkt richtig das Ringen aller (wirklich aller) Gaming-News Seiten irgendwie noch News zu finden in diesen "dürren" Zeiten.

(Ich sag nur, gleich 2 Artikel zu Youtube - Kleinigkeiten heute.. meine Güte)

Muss ja schon fast existenzbedrohend sein. Kotaku hat gar eine "Pile-of-Shame" Week und findet Begriffe wie "Pile-of-Shame Anxiety" (haben die da auch mal vor was NICHT Anxiety?)

Aber das bringt uns doch gleich zum Thema..

"Für mich stellt sich langsam aber auch die Frage: Was soll ich dieses Jahr denn überhaupt noch spielen?"

Komm.. das war jetzt ein bewusst gesetzter Trigger oder? Für Kommentare und so?

Weil.. wie schon dutzende hier schrieben.. einfach eines der drölffzig Millionen (nun gut, dreistellig ist es bei mir schon ) Spiele aus unzähligen Steam-Sale Aktionen bei mir herausgezogen werden kann? (Alternativ für die Leute mit besserer Impulskontrolle: Einfach einen Titel den man damals verpasst hatte jetzt einfach für einen Kleinstbetrag nachträglich erwerben) .

Ist ja nicht so dass nix da wäre.

Da ist nicht mal das einberechnet was noch aus den ganzen Epic-Gratis-Games-Schwemme, dem PSPlus Abo, XBox Live Gold und schlag-mich-tot noch herumliegt.

Ich bin versorgt bis sonst wohin.. und wir wissen doch, alleine hier im Forum ergeht es so einigen ähnlich, jedes neue Spiel war da eigentlich schon Luxus..... weil wir es konnten und wollten, MÜSSEN war das eher weniger. Und wenn es 2021 so gut wie nix gibt. dann rollen wir halt mal unsere Bibliothek auf oder den Back-Catalogue der einschlägigen Seiten..

Außerdem: Habt IHR nicht wiederholt berichtet "Es erscheinen viel zu VIELE Spiele jährlich!!"

War da nicht was?? :P

Und jetzt: "Was soll ich nur spielen?"

Wirkt da schon etwas konstruiert.

Okay, okay, Zitat:

"(... ) Oder man nutzt die Zeit, um mal den unendlich hohen Pile of Shame abzuarbeiten. (..)"

Genau. Hätte man den Satz zu Anfang gestellt wäre das aber ein sehr kurzer Artikel geworden, oder?

"Wenn es an Triple-A-Produktionen gerade mangelt, dann muss man sich eben mal den Indie-Perlen zuwenden. Den Disco Elysiums und Hades' dieses Jahres. Von denen gibt es nämlich mehr als genug und sie warten nur darauf, entdeckt zu werden. "

Gefäääährliches Terrain...

Ich freue mich dann auf die nächste Diskussion wenn Leser fragen:

"Warum testet ihr dann nicht mehr Indies?"

"Ach, die Klickzahlen sind dann immer so schlecht.."

;)

Auf bewegtere Zeiten? Also spieletechnisch. Was andere Sachen angeht kann es gerne ruhiger werden.
 

Ashesfall

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.12.2011
Beiträge
114
Reaktionspunkte
25
Also ich persönlich freue mich sehr auf Diablo 2 Resurrected.

Eine PS5 bekommt man eh nur sehr schwer bis gar nicht
(will persönlich aber erst denke ich 2022 eine haben)
und bei den Grafikkarten (das Herz eines Gamer PCs) sind die Preise so hoch, das ich aktuell eh kein AAA title kaufen würde, da ich die mir wichtigen 60fps (in 1080p) nicht mehr bzw. schwer erreiche mit meiner geforce 1070.

Mal sehen wie sich der PC Markt entwickelt, vielleicht switche ich 2022 wieder komplett auf Konsole.
~1500€ für eine 3070 mit 8gb? Lächerlich, eher hänge ich das Hobby an den Nagel ... oder kaufe mir nächstes Jahr 3 PS5 lol
 
Oben Unten