Train Fever im Test: Bahn frei für ein gelungenes Erstlingswerk aus der Schweiz - mit Video

StefanWeiss

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.12.2003
Beiträge
592
Reaktionspunkte
136
Jetzt ist Deine Meinung zu Train Fever im Test: Bahn frei für ein gelungenes Erstlingswerk aus der Schweiz - mit Video gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Train Fever im Test: Bahn frei für ein gelungenes Erstlingswerk aus der Schweiz - mit Video
 

Svatlas

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
1.232
Reaktionspunkte
163
Train Fever ist wirklich ein tolles Spiel! Allerdings kann ich jedem nur empfehlen, sich den Guide von GamesStar anzuschauen. Sry, für die Fremdwerbung, aber der Guide ist wirklich gut. Da es absolut keine Tutorials gibt, ist der Einstieg mehr als "Ungünstig". Es ist wichtig, das die Bushaltestellen an die richtigen Gebäude gesetzt werden und gute Buslinien zu erstellen. Stehen diese gut, rollt der Rubel von alleine.

Wirklich schade, das Sie an den Tutorials so geschlampt haben. Empfehlen, würde ich das Spiel dennoch immer wieder.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.297
Reaktionspunkte
3.752
ja, das mit der schlechten Dokumentation hab ich auch schon auf der Gamescom gemerkt
das einzige Spiel das ich da angespielt hab weil da keine schlange war :B
Nur macht das mittelmäßig Spaß wenn man in der umgebung erster mal selbst alles herrausfinden muss

Es nervt zwar wenn so im Vorletzten Level immer noch die gleiche Meldung kommt das man mit R nachlädt, aber so zumindest Hinweißtexte, das man auf den gleichen Level kommt, sind schon nicht verkehrt
 

Svatlas

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
1.232
Reaktionspunkte
163
ja, das mit der schlechten Dokumentation hab ich auch schon auf der Gamescom gemerkt
das einzige Spiel das ich da angespielt hab weil da keine schlange war :B

Das ist wirklich schade, das drückt den Spielspaß enorm am Anfang :( Man merkt es schon, das es nicht komplett fertig ist. Laune macht es :)
 

JuppZupp1948

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Also, jetzt nach ca einer Woche Zocken kann ich nur sagen dass das Spiel alles andere als Gelungen ist, bei all den Bugs und jede menge Logikfehlern macht es zur zeit wenig Spass es zu Spielen, zu Ärgerlich ist das schlampig Programmierte Taktsystem, Busse sind Zügen in allem Überlegen ob des Taktes, die Unkosten bei Zügen sind unverhältnismässig und zwingen die Linie in´s Minus, Busse werden dann mit der Tramm Wertlos, das ist ja auch Logisch aber irgendwann stecken sie dann alle in einem Megastau, dieser tritt schon sehr bald nach auftauchen des Individual Verkehrs auf, die Wegfindung der KI ist gelinde gesagt ein Witz, auch das Problem der Kollision ist mit dem neuesten Patch noch nicht behoben, es Nervt einfach nur eine Strecke nach dem Zufallsprinzip zu Bauen, Zufall deswegen weil es mal klappt und mal nicht, rein Zufällig halt. Ein weiterer Punkt ist dass Signalsystem, es Funzt einfach nicht richtig, dass die Karten immer gleich und ohne jegliche Abwechslung sind muss ich ja wohl nicht extra erwähnen, alles in allem viel Arbeit für die Entwickler wenn sie eine wirkliche fertige Version des Spiels zur verfügung stellen wollen! Im Moment handelt es sich bestenfalls um ein frühes Betastadium!!!
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.130
Reaktionspunkte
6.852
vielleicht sollte firaxis mal über eine neuauflage von railroad tycoon nachdenken.
ich hätte da mal wieder sooo bock drauf. :|
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.297
Reaktionspunkte
3.752
vielleicht sollte firaxis mal über eine neuauflage von railroad tycoon nachdenken.
ich hätte da mal wieder sooo bock drauf. :|

ich hätte nichts gegen einen Industriegigant von Nordic Games oder zumindest einen geistigen Nachfolger von Paradox
 
Oben Unten