Titan: Blizzard stampft ultrageheimes MMO-Projekt überraschend ein

MichaelBonke

Autor
Mitglied seit
24.03.2010
Beiträge
1.122
Reaktionspunkte
62
Jetzt ist Deine Meinung zu Titan: Blizzard stampft ultrageheimes MMO-Projekt überraschend ein gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Titan: Blizzard stampft ultrageheimes MMO-Projekt überraschend ein
 

Suslik

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.10.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
1
Dann können sie ja endlich mal mit ein paar Infos um sich werfern, über das eingestampfte MMO ;)
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
Sooo überraschend finde ich das jetzt nicht, wenn man bedenkt, wie lange man nichts zu dem Spiel gehört hat.
 

Suslik

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.10.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
1
Da beschleicht einem das Gefühl, dass mehr als irgendwelche Konzeptzeichnungen nie fertig geworden sind :D
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.745
Reaktionspunkte
1.355
So und nicht anders ist Blizzard. Wer das nicht erkennt ist zu jung oder zu unerfahren.

Wie viel Jahre hat Blizzard hinter verschlossenen Türen an WOW gearbeitet? An Diablo 3?

Ich bin mir sicher daß Blizz schon viel Geld in Titan investiert hatte, aber sie haben ja WOW, da tuts nicht so weh (geiler Reim :D )
 

Amboss

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.03.2013
Beiträge
755
Reaktionspunkte
240
Ort
Nürnberg
Ein mutiger Schritt aber auf jeden Fall besser, als ein mittelmäßiges und halbherziges Spiel herauszubringen, wo dann bei einem MMO auch noch große laufende Kosten mit dazu kommen.

Sah aber ja schon länger nicht so gut aus. Auch einige Leute sind ja schon zu anderen Firmen gewechselt (ok, bei 7 Jahren muss man auch sagen, dass da ja irgendann mal Rotation da sein muss - aber trotzdem).

MOBAs wie LoL haben da sicherlich auch zu einem Wandel im Denken geführt.
 
S

smutjesmooth

Guest
Am Ende hat es nie existiert.Ich kann mich nicht an Screenshots oder Videos zu Titan erinnern.
 
S

smutjesmooth

Guest
und was hätte blizzard davon?
Sie bleiben im Gespräch.Das was jeder Publisher will.Solange es kein Material zur Existenz gibt glaub Ich nicht daran das sie jemals an einem Titan gearbeitet haben.Labern kann jeder.Ohne Beweise did it not happen..............
Ich glaub schon ewig nichtmehr das Pr-Geblubber der Großen. :-D
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.972
Reaktionspunkte
6.766
Sie bleiben im Gespräch.

als müsste sich ausgerechnet blizzard darüber gedanken machen, im gespräch zu bleiben.
nee sorry, aber der gedanke an einen billigen pr-fake ist schlicht absurd. ;)

aber in der tat würde mich interessieren, was titan hätte werden sollen.
und ich bin mir ziemlich sicher, dass wir da auch irgendwas zu sehen bekommen.
 
S

smutjesmooth

Guest
als müsste sich ausgerechnet blizzard darüber gedanken machen, im gespräch zu bleiben.
nee sorry, aber der gedanke an einen billigen pr-fake ist schlicht absurd. ;)

aber in der tat würde mich interessieren, was titan hätte werden sollen.
und ich bin mir ziemlich sicher, dass wir da auch irgendwas zu sehen bekommen.

Blizzard hat nur WoW und seit ein paar Jahren Diablo III. 2 ausgelutschte Spiele.Wahnsinn.Klar haben die das nötig.Nur leider wollen es die Fanboys nicht wahrhaben.Ach ja noch ein schnell zusammengebautes Sammelkartenspiel als F2P.Ganz vergessen.Aber wirkliche Top Titel haben sie einfach nicht.Alle paar Jahre ein neues WoW Addon.Und wenn Ich mich recht erinnere ein ziemlich mageres Addon zu Diablo 3 wenn man den Usern glauben darf.Schau dir mal andere Studios an.Dagegen ist das Portfolio von Blizzard recht mager. :-D
 

Filben

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.04.2013
Beiträge
191
Reaktionspunkte
20
Dagegen ist das Portfolio von Blizzard recht mager. :-D
An verschiedenen Produkten, vor allem aktuellen, ja. Aber ansonsten haben die gefühlte 20 Games entwickelt. Und die Silicon & Synapse Zeit noch nicht mit eingeschlossen.

Finde es aber amüsant, dass man sich sagt "ist nicht das geworden, was wir wollten" und anstatt es zu dem zu machen, was man wollte, macht man gar nichts bzw. klickt auf DELETE.

Ich glaube nicht, dass man ernsthaft daran entwickelt hat. Selbst für Blizzard sind 7 Jahre Entwicklungskosten keine Peanuts. Da wird's eine Menge Konzepte und Design-Entscheidungen gegeben haben, aber ganze Modelle und Welten in Fülle und den ganzen anderen Kram wird es mit Sicherheit nicht in umfangreichen Maßen gegeben haben.
 

Svatlas

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
1.232
Reaktionspunkte
163
Vielleicht war es auch nur ein Marketing Mythos. Viel PR für wenig Geld.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.066
Reaktionspunkte
8.413
Blizzard hat nur WoW und seit ein paar Jahren Diablo III. 2 ausgelutschte Spiele.Wahnsinn.Klar haben die das nötig.Nur leider wollen es die Fanboys nicht wahrhaben.Ach ja noch ein schnell zusammengebautes Sammelkartenspiel als F2P.Ganz vergessen.Aber wirkliche Top Titel haben sie einfach nicht.Alle paar Jahre ein neues WoW Addon.Und wenn Ich mich recht erinnere ein ziemlich mageres Addon zu Diablo 3 wenn man den Usern glauben darf.Schau dir mal andere Studios an.Dagegen ist das Portfolio von Blizzard recht mager. :-D
Seltsame Zählweise. Du zählst lediglich WoW: Pandaria (Sep 2012) und D3: Reaper (Mar 2014), läßt aber das dazwischen erschienene SC2: Heart of the Swarm (Mar 2013) unter den Tisch fallen.

Wenn man das Portfolio von Blizzard zusammenfassen will, kann man sich doch außerdem nicht nur auf die Anzahl der Serien beziehen. da muß man aus heutiger Sicht mindestens die Folgenden erwähnen:
Warcraft 2
Warcraft 3
World of Warcraft
Diablo 1
Diablo 2
Diablo 3
Starcraft
Starcraft 2

Wobei die entsprechenden Addons auch noch mal ordentlich Inhalt nachlegen, der teilweise in seinem Umfang mit dem Hauptspiel konkurriert.

Das Diablo 3 Addon Reaper of Souls finde ich übrigens prima, auch wenn es natürlich mit mehr Akten und zusätzlichen Klassen Luft nach oben gehabt hätte.

Außerdem sind mir wenige, dafür aber bessere Spiele lieber, als eine Unmasse an durchschnittlichen Spielen oder gar ein jährlicher immer weiter verwässerter Aufguß derselben Idee.
 

USA911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
2.558
Reaktionspunkte
530
Ich finde es eine gute Entscheidung. Egal in welchem Entwicklungszustand Titan war, so wurde zumindest nicht mit Gewalt ein Produkt auf den Markt geschmissen, von dem das eigene Unternehmen nicht überzeugt ist. Denn ein Produkt das entwickelt wird, wovon der Hersteller nicht überzeugt ist, wird alleine Unterbewusst schon liebloser hergestellt.
 

USA911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
2.558
Reaktionspunkte
530
Seltsame Zählweise...

Gebe Dir recht. Der gute Mann hat den Firmenpolitischenaspekt aus den Augen verloren.

Die Titel sind doch egal, da Blizz eh eine Tochterfirma von Activision ist. Ist die Vielfalt doch passend. Activision, wird klare Vorgaben machen und Absprachen treffen, welches Entwicklerstudio sich um was kümmert. So ist bei Blizz eine konstante drin, die sich um spezielle Spieleuniversen kümmern. Es ist in großen Firmen oft der Fall, das bestimmte Unternehmensbereiche von Tochtergesellschaften abgedeckt sind und durch Vorgaben nur ein bestimmtes Feld abdecken. Man will sich ja nicht gegenseitig Konkurenz schaffen. Ebenfalls ist Blizz für sein Starcraft und WOW Universum bekannt, da würde ein Rennspiel z.B. gar nicht zum Firmengesicht passen, das es hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sturm-ins-Sperrfeuer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2006
Beiträge
2.978
Reaktionspunkte
485
Blizzard hat nur WoW und seit ein paar Jahren Diablo III. 2 ausgelutschte Spiele.Wahnsinn.Klar haben die das nötig.Nur leider wollen es die Fanboys nicht wahrhaben.Ach ja noch ein schnell zusammengebautes Sammelkartenspiel als F2P.Ganz vergessen.Aber wirkliche Top Titel haben sie einfach nicht.Alle paar Jahre ein neues WoW Addon.Und wenn Ich mich recht erinnere ein ziemlich mageres Addon zu Diablo 3 wenn man den Usern glauben darf.Schau dir mal andere Studios an.Dagegen ist das Portfolio von Blizzard recht mager. :-D

Gut vergessen wir das in Alpha befindliche Heroes of the storm und lassen wir unter den Tisch fallen, wie lächerlich viel Geld Hearthstone einnimmt...
 

Holstentor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.02.2009
Beiträge
126
Reaktionspunkte
10
Es scheint mir so, dass der gewaltige Umfang von WoW inzwischen selbst für Blizzard zum Problem wird. Alles, was sie im Bereich MMORPRG machen, muss sich zwangsläufig dem Vergleich mit WoW stellen. Und da sehen neue Titel immer alt aus, weil sie auf Jahre angesammelten Content nicht annähernd erreichen können. Warum sollte es Blizzard da besser gehen, als die vielen anderen Entwickler, die versucht haben, das Genre neu zu erfinden und an WoW letztlich gescheitert sind?
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Ort
Bayern
Destiny kommt auf den Markt und soll den MMO Bereich für 10 Jahre "revolutionieren" und stellt eine möchtegern "Milliarden Marke" dar.
Gleichzeitig wird Projekt Titan eingestellt.

Das Unternehmen besteht aus Activision / Blizzard.
Destiny ist von Activision und Titan von Blizzard.

Ich werfe mal eine Theorie in den Raum: Titan wurde eingestellt weil Destiny da ist und Titan nur eine unnötige hauseigene Konkurrenz wäre... Schließlich soll Destiny ja 10 Jahre leben :B

Seems legit
 
Zuletzt bearbeitet:

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.059
Reaktionspunkte
5.447
Destiny kommt auf den Markt und soll den MMO Bereich für 10 Jahre "revolutionieren" und stellt eine möchtegern "Milliarden Marke" dar.
Gleichzeitig wird Projekt Titan eingestellt.

Das Unternehmen besteht aus Activision / Blizzard.
Destiny ist von Activision und Titan von Blizzard.

Ich werde mal eine Theorie in den Raum: Titan wurde eingestellt weil Destiny da ist und Titan nur eine unnötige hauseigene Konkurrenz wäre... Schließlich soll Destiny ja 10 Jahre leben :B

Seems legit

Wirklich keine dumme These.
Zumal das Setting von Titan, laut Gerüchten, ja sehr ähnlich gewesen wäre.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.192
Reaktionspunkte
3.739
Wirklich keine dumme These.
Zumal das Setting von Titan, laut Gerüchten, ja sehr ähnlich gewesen wäre.

aber ne dumme Handlungsweise in anbetracht dessen, das man es eigentlich schon hätte früher machen können, wobei, man weiß auch nicht, ob hinter den Kulissen kein Ideen und Technologietransfer stattgefunden hat
 

Urbs11

Gesperrt
Mitglied seit
19.08.2014
Beiträge
523
Reaktionspunkte
51
Könnte Blizzard nicht ein modernes WoW machen?
Ich mein halt grafisch und spielerisch up to date.
Und was mir gefallen würde... den ganzen Kitsch der sich darin angesammelt hat ein wenig ausmisten, daß Spiel so düster aussehen lassen wie es dem Setting entspricht, so auf die Art wie auch der Trailer für WoD ist, oder so brutal wie die Kriegsherren Kurzfilmchen.
Und naja was Destiny angeht, das ist meiner Meinung nach nur eine herbe Enttäuschung! Das beste Spiel was Bungee je gemacht hat war Halo Reach... finde ich!
 
Zuletzt bearbeitet:

Taiwez

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.08.2013
Beiträge
1.280
Reaktionspunkte
469
Destiny kommt auf den Markt und soll den MMO Bereich für 10 Jahre "revolutionieren" und stellt eine möchtegern "Milliarden Marke" dar.
Gleichzeitig wird Projekt Titan eingestellt.

Das Unternehmen besteht aus Activision / Blizzard.
Destiny ist von Activision und Titan von Blizzard.

Ich werfe mal eine Theorie in den Raum: Titan wurde eingestellt weil Destiny da ist und Titan nur eine unnötige hauseigene Konkurrenz wäre... Schließlich soll Destiny ja 10 Jahre leben :B

Seems legit

Jetzt wissen wir auch, wo das ganze fehlende Budget abgeblieben ist, weswegen das Defizit jetzt durch Destiny-DLCs wieder herausgehauen werden muss..:B
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.757
Reaktionspunkte
6.168
Ort
Im Schattenreich ;)
Sollten da diverse Entwickler wirklich 7 Jahre dran gearbeitet haben, dann tun sie mir jetzt irgendwie leid. Ich würde mir da jedenfalls verarscht vorkommen, wenn man 7 Jahre an einem Projekt arbeitet und das Ganze komplett eingestellt wird. Das ist doch verschwendete Lebenszeit :B :-D
 

Urbs11

Gesperrt
Mitglied seit
19.08.2014
Beiträge
523
Reaktionspunkte
51
Sollten da diverse Entwickler wirklich 7 Jahre dran gearbeitet haben, dann tun sie mir jetzt irgendwie leid. Ich würde mir da jedenfalls verarscht vorkommen, wenn man 7 Jahre an einem Projekt arbeitet und das Ganze komplett eingestellt wird. Das ist doch verschwendete Lebenszeit :B :-D

Die meisten Menschen leben doch eh nur fürs Geld und identifizieren sich nicht mit dem was sie tun.
Gerade Heutzutage.
Auf jeden Fall wurden früher sehr viel größere Kulturleistungen vollbracht, gerade auch im künstlerischen Bereich. Wer könnte denn Heutzutage zb. noch so etwas wie die Sixtinische Kapelle schaffen.
Oder wenn man sich mal anschaut was Menschen wie Archimedes geschaffen haben und das ohne Computer.
Und mal so nebenbei.
Ich persönlich glaube nicht an Raum und Zeit.
Das Leben IST man kann es nicht verschwenden.
Es kann kein NICHTS geben, es gibt das IST, wie es aussieht ist wohl nur Einbildung. Alles was wir glauben wahrzunehmen, inklusive uns selbst ist schon immer Teil des Ganzen gewesen und wird es auch immer bleiben.
Nichts verschwindet nichts kommt hinzu, es verändert sich nur die Ausdrucksform, die Wahrnehmung.
Viellleicht ein ewiges Hamsterrad.
Sorry das war jetzt wohl zu Philosophisch! :(
 
Zuletzt bearbeitet:
S

smutjesmooth

Guest
Könnte Blizzard nicht ein modernes WoW machen?
Ich mein halt grafisch und spielerisch up to date.
Und was mir gefallen würde... den ganzen Kitsch der sich darin angesammelt hat ein wenig ausmisten, daß Spiel so düster aussehen lassen wie es dem Setting entspricht, so auf die Art wie auch der Trailer für WoD ist, oder so brutal wie die Kriegsherren Kurzfilmchen.
Und naja was Destiny angeht, das ist meiner Meinung nach nur eine herbe Enttäuschung! Das beste Spiel was Bungee je gemacht hat war Halo Reach... finde ich!

Träum weiter.Dazu müssten die Angestellten mal arbeiten.Das kannst Du Ihnen doch nicht zumuten. ^^
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.684
Reaktionspunkte
1.264
Destiny kommt auf den Markt und soll den MMO Bereich für 10 Jahre "revolutionieren" und stellt eine möchtegern "Milliarden Marke" dar.
Gleichzeitig wird Projekt Titan eingestellt.

Das Unternehmen besteht aus Activision / Blizzard.
Destiny ist von Activision und Titan von Blizzard.

Ich werfe mal eine Theorie in den Raum: Titan wurde eingestellt weil Destiny da ist und Titan nur eine unnötige hauseigene Konkurrenz wäre... Schließlich soll Destiny ja 10 Jahre leben :B

Seems legit
Destiny ist ja kein wirliches MMO und wer weiß wann Titan hätte erscheinen sollen, ich glaube die hätten sich schon nicht kanibalisiert. Destiny ist wohl eher für Borderlands-Spieler gedacht und Titan für MMORPG-Anhänger. Ich glaube kaum, dass Blizzard so viel Zeit und Geld in Titan steckt und es dann wegen ein paar kleineren Gemeinsamkeiten mit Destiny abschreibt. Ich denke eher das es wirklich Blizzards Ansprüchen nicht gerecht geworden ist und daher beendet wurde, wie schon andere Blizzard-Spiele in die viel Zeit und Geld geflossen sind und nie erschienen.
 
Oben Unten