Thermaltake Symphony

xDraccox

Benutzer
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
31
Reaktionspunkte
0
Hi,
Ich habe vor mir die externe WaKü Anlage "Thermaltake Symphony" zu kaufen.
Jetzt habe ich aber noch ein paar Fragen:

1. Wurde diese Wakü schon mal bei PCGH getestet? Denn solange ich mir dieses Heft gekauft habe (ca. seit einem Jahr) habe ich noch keinen Artikel oder Information darüber lesen können.
Dies kann natürlich auch daran liegen, dass es diese Kühlung schon längere Zeit gibt und ich den Test einfach nur "verpasst" habe.

2.Den nicht allzu zahlreichen Tests die im Internet rumlungern, konnte ich entnehmen ,dass die WaKü eine auf alle Fälle nicht schlecht kühlt.
Doch jetzt suche ich einen Shop wo ich es erwerben könnte.
Leider konnte ich auch nach längerem googeln usw. keinen Internetshop auffinden. Wisst ihr zufällig wo man sich dieses Teil kaufen kann?

3.Gibt es denn einen Grund nicht diese WaKü zu kaufen :confused:
Außer evtl. dem Preis.
Was mir aber auch sehr wichtig ist der Style , von dem das Symphony bestimmt nicht wenig vermittelt.
(Ich will damit mein komplettes System kühlen, nur so zur Information :-D )

Ja das wars erstmal
MfG
xDraccox
 
R

ruyven_macaran

Gast
xDraccox am 11.04.2007 17:13 schrieb:
1. Wurde diese Wakü schon mal bei PCGH getestet?

meines wissens nach nicht, aber sooo prall waren die wakütests von pcgh bislang nicht.
leistungstechnisch könnten tests der big water 745 mit der 3lüfter-symphony vergleichbar sein, die technik ist afaik die gleiche.

2.Den nicht allzu zahlreichen Tests die im Internet rumlungern, konnte ich entnehmen ,dass die WaKü eine auf alle Fälle nicht schlecht kühlt.
Doch jetzt suche ich einen Shop wo ich es erwerben könnte.
Leider konnte ich auch nach längerem googeln usw. keinen Internetshop auffinden. Wisst ihr zufällig wo man sich dieses Teil kaufen kann?

spontan finde ich keinen - alternate und caseking hatten sie mal, jetzt nicht mehr. auf thermaltake.de gibts ne lange liste von händlern von thermaltake produkten, vielleicht wirst du da fündig.

3.Gibt es denn einen Grund nicht diese WaKü zu kaufen :confused:
Außer evtl. dem Preis.

i.d.r. kauft man thermaltake WEGEN dem preis...
gegen den hersteller sprechen i.d.r. die recht leistungsschwachen kühler, die mittelmäßigen, sehr empfindlichen radiatoren, die lauten pumpen, die (amerikanischen) schlauchmaße (ist bei zalman,... aber ähnlich - schwer, exakt passenden material zu finden)
wie es mit der verbindung rechner/symphony aussieht, weiß ich auch gerade nicht, aber da setzt quasi kein hersteller gute schnelltrennkupplungen ein.

Was mir aber auch sehr wichtig ist der Style , von dem das Symphony bestimmt nicht wenig vermittelt.

na wenn das alles ist ;)
das aquacomputer aquaduct könnte da auch einen blick wert sein, dass hat zumindest ne gute pumpe, hohe verarbeitungsqualität und standardmaße.
allenfalls die materialwahl ist in meinen augen nicht perfekt - rein-kupferlösungen, ohne alu, schließen korrosionsprobleme einfach definitiv aus, mit alu im kreislauf bleibt immer ein gewisses restrisiko.
rein-cu komplettlösungen gibts aber, abgesehen von thermaltake (welch ironie :B ) nur noch in form des watercool ht fusion - der hat als aufsatz für den rechner aber einen gänzlich anderen stil. (dafür kann man ihn fest mit dem rechner verschrauben, was die ganze sache deutlich handhabbarer macht)

(Ich will damit mein komplettes System kühlen, nur so zur Information :-D )
was heißt "komplett"?
cpu, gpu, chipsatz vermutlich mindestens. vga-ram, vga-spannungswandler, mobo-sw auch? spätestens wenn du das "komplett" wörtlich nimmst und ram, hdd und netzteil in die wakü integrierst, solltest du bei einem gesamtpreis allein an kühlkörpern angelangt sein, bei dem du dir über die symphony echt keine gedanken mehr machen musst.
allerdings stellt sich da dann auch leistungsmäßig die frage der sinnhaftigkeit, denn einen großteil der genannten komponenten kriegst du mit lüftern kühlgestellt, die deutlich leiser sind, als ne symphony, die die ganze wärme abführen soll.
 
TE
X

xDraccox

Benutzer
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
31
Reaktionspunkte
0
So viel Text :B

Danke für deine ausgeblichen Antworten,auch wenn sie mich verunsichert gemacht haben. ;)
Also ich habe eigentlich vor folgenden Komponenten mit dem feuchten Elemen zu kühlen:
CPU,GPU,Chipsatz,HD <--------- Das mit Sicherheit (HD deshalb weil ich die Geräuschdämmung gleich noch mitintegrieren kann [ stellt sich die Frage was ist da am besten :confused: :-D ] )
NT,RAM,Spannungswandler <------- evtl. aber denke dass es nicht so sinnvoll ist z.B einen RAM Riegel mit einer angenommenen Verlustleistung von 5W mit Wasser zu kühlen, korriegiert mich wenn ich da falsch liege (selbst beim übertakten steigt das doch nicht so übermäßig).
Netzteil gibt es auch sehr leise Luftkühlung wie man in der PCGH nachlesen kann (0,3 [idle] - 0,4 [3D..] ).
Einzig die Spannungwandler könnnten sich lohnen,da diese doch ziemlich warm werden können.
Hierbei muss man noch wissen, dass ich meinen PC zu ca. 90% übertakten werde.

Ähh....
verdammt vergessen was ich noch schreiben wollte :S

So noch mal nachgesehen:
Habe mir die beiden WaKü-Lösungen angesehen.
Also irgendwie gefallen die mir nicht so vom Design her,aber wenn die Symphony wirklich so abgrundtief schlecht ist wie "Der Herr der den vorherigen Post geschrieben hat :B " sagt werde ich mich wohl umentscheiden müssen.
Also es sollte schon was externes sein.
Befestigungen habe ich nicht nötig,da ich auf keine LAN-Partys mit diesem PC gehen werde.
Also fällt die zweite Lösung folglich weg.

Ach da fällt mir noch was ein :P

Ich habe mir überlegt, ob ich mir nicht ein HTPC (oder HTCP :confused: )
Gehäuse besorgen soll.
Sehen oft richtig gut aus.
Die Frage ist nur ob ich da die kommenden Grafikgenerationen (z.B. R600)
unterbringen kann?

So dass muss jetzt aber reichen sonst schreibt mir gar keiner mehr :-D

MfG
xDraccox

PS: Danke dass ihr euch so viel Mühe gemacht und überhaupt erst denn Post durchgelesen habt (dazu gehört auch schon mal was :) ).
FERTIG ;)

PS(2): Ich meinte die Symphony mit 5x120mm Lüftern
 

Marbus16

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.09.2006
Beiträge
135
Reaktionspunkte
0
xDraccox am 12.04.2007 21:31 schrieb:
Netzteil gibt es auch sehr leise Luftkühlung wie man in der PCGH nachlesen kann (0,3 [idle] - 0,4 [3D..] ).
Kleine Verbesserung: beides 0,3 Sone. Und steuert noch 3 weitere Lüfter per Temperatur, egal ob den Standard-Molex oder den 3Pin-Lüfteranschluss.

PS:Netzteil Watt-Berechner
Dort musst du nur diene Komponenten angeben, schon hast du raus, welches Netzteil zu deiner Konfiguration passt. In meinem Falle sind selbst zum 350W Be Quiet Straight Power noch mindestens 50 Watt an unbenutzer Leistung - selbst mit der 7900GS und 2 Zalmännern und das Pentium-Heizwerk ;)

PS: Ne R600 im HTPC? Hola? Verrückt? :B Da gehört ne X1650Pro HDMI mit nem gscheit passiv/Zalman rein! Wenns unbedingt Zocken sein muss, kenne ich von Abit ein mATX Board mit HDMI-Ausgang on Board, bietet Leistung wie die X700 und ist für den Sockel 775. Ich glaub, selbst die X700 hat mehr Leistung wie die X1650Pro....
 
TE
X

xDraccox

Benutzer
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
31
Reaktionspunkte
0
Marbus16 am 12.04.2007 22:22 schrieb:
xDraccox am 12.04.2007 21:31 schrieb:
Netzteil gibt es auch sehr leise Luftkühlung wie man in der PCGH nachlesen kann (0,3 [idle] - 0,4 [3D..] ).
Kleine Verbesserung: beides 0,3 Sone. Und steuert noch 3 weitere Lüfter per Temperatur, egal ob den Standard-Molex oder den 3Pin-Lüfteranschluss.

PS:Netzteil Watt-Berechner
Dort musst du nur diene Komponenten angeben, schon hast du raus, welches Netzteil zu deiner Konfiguration passt. In meinem Falle sind selbst zum 350W Be Quiet Straight Power noch mindestens 50 Watt an unbenutzer Leistung - selbst mit der 7900GS und 2 Zalmännern und das Pentium-Heizwerk ;)

PS: Ne R600 im HTPC? Hola? Verrückt? :B Da gehört ne X1650Pro HDMI mit nem gscheit passiv/Zalman rein! Wenns unbedingt Zocken sein muss, kenne ich von Abit ein mATX Board mit HDMI-Ausgang on Board, bietet Leistung wie die X700 und ist für den Sockel 775. Ich glaub, selbst die X700 hat mehr Leistung wie die X1650Pro....

Gibts jetzt schon Sockel für Grafikkarten :B ??

Und ich denke nicht dass die X700 geschweige denn die X1650pro genug Leistung für mein baldiges Lieblingsspiel ( :-D ) Crysis , über ausreichend Leistung verfügen.
 

Marbus16

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.09.2006
Beiträge
135
Reaktionspunkte
0
Mit Sockel meint ich eher, dass da LGA775 Intel CPU's raufpassen, also alle aktuellen einschließlich C2D.

Kann ja net ahnen, dass es Crysis ist ;)

Aber für eine R600 müsstest du schon einen Chieftech "Tieferen Midi-Tower" nehmen. Kannst dir die Modelle alle auf chieftec.de angucken,

eine 8800GTS 640, vllt. auch im SLI, passen in wirklich JEDEN Tower, der auch ATX-Mainboards aufnimmt.

Aber wenn du halt bei AMD hocken bleiben willst, geb doch mehr Geld fürn Case aus :P
 

Goliath110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
1.538
Reaktionspunkte
0
Wenn Du Dir das Teil wirklich kaufen willst und später noch andere Komponenten damit kühlen willst solltest Du Dir gleich eine vernünftige Pumpe mitbestellen weil die verbaute nur 90Liter pro Stunde fördert. Die kleinste Eheim macht schon 300Liter.
 
TE
X

xDraccox

Benutzer
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
31
Reaktionspunkte
0
Goliath110 am 12.04.2007 23:21 schrieb:
Wenn Du Dir das Teil wirklich kaufen willst und später noch andere Komponenten damit kühlen willst solltest Du Dir gleich eine vernünftige Pumpe mitbestellen weil die verbaute nur 90Liter pro Stunde fördert. Die kleinste Eheim macht schon 300Liter.

OMG das ist schon ein großer Unterschied.
Gut dass du das erwähnst von selber wäre ich da nicht draufgekommen :rolleyes:

Dann zu Marbus16 ; bist du Hellseher oder woher weißt du dass ich AMD habe :confused: (hoffentlich steht jetzt nicht genau im oberen Post das Gegenteil :B )
Und dass ich auf Intel umsteige war für mich schon Anfangs klar;
jedoch sollte man berücksichtigen,dass ich 1. noch ein bisschen sparen muss und 2. mir erst den PC kaufen werde wenn Crysis rauskommt, also im 3. Quartal.

@Marbus16 dass mit dem Sockel habe ich dann wohl falsch verstanden,
an der Stelle ein dickes Sorry .

So und jetzt noch mal ein "kleiner Meinungsumschwung" :B :

Ich habe wie eigentlich jeden Tag ( wenn man sich so nen neuen PC zu legt macht man sich halt viele Gedanken :-D )
Und so habe ich dann in einem Forum über jemanden gelesen der sich so einen 360er Radiator oben in sein Case eingebaut und einen "passiven" Radiator rechts an sein Case angebracht hat (allerdings waren da 9x120mm Lüfter dran :B ).
So ganz nebenbei hat er auch noch 2x geforce 8800GTX alle Bauteile Watercooled und ein LianLI oder so verwendet (*sabber*).
Er hat zwei Pumpen benutzt.
Das ganze sah verdammt cool aus :-D

Und ich denke dass ganze hatte bestimmt eine brachiale Rechenleistung ...ahh... und Kühlleistung natürlich :-D

Und das beste kommt noch:
Er hat dafür gerade mal 3000 Kröten ausgegeben :B
Und davon habe ich ja genug :|

Aber naja für die Hälfte und einer Graka weniger müsste ich doch auch so ein ähnliches System bekommen oder?
Auf alle Fälle war ich total begeistert und ( kurz aufm Klo [ wichtiger Beitrag])
würde auch gerne so ein Teil haben :-D

Ist eigentlich so ein "Doppel-Radiator" sinnvoll??
wie gesagt ich schrecke nicht vor übertakten zurück ;)
Ich habe von einem Exo irgendwas gehört auf welches man 15!!!x120mm Lüfter bauen kann.
Das wäre schon ein Highlight :)

JA ... so viel zu meinen neuen Wünschen.

Vielleicht wäre ein kleiner Ausblick auf meine gewünschte Hardware nicht schlecht:
CPU: E6600
GPU: 8800GTS640
RAM: Corsair TWINN6400 2GB
Board: äh... DQ6 oder so
HD: Samsung (die schöne große und leise und schnelle :B )
war im letzten HD Test zweiter
DVD: der Brenner für 35€
Gehäuse: LianLI oder Stacker 830/831
WaKü: das diskutieren wir ja gerade
NT: Be Quiet stright

das wars glaub ich "schon"

MfG
xDraccox
 

Goliath110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
1.538
Reaktionspunkte
0
Meine Wasserkühlung sieht wie folgt aus:
Mein Grundsystem war der Zalman Reserator 1 Plus, welcher in seinem Grundzustand eigentlich völlig untauglich ist. Davon ist nur noch der Ausgleichsbehälter übrig. Die Pumpe ist rausgeflogen und hat einer Eheim 1046 Platz gemacht. Der CPU-Kühler wurde gegen einen Nexxos XP(Düsenkühler) ausgetauscht, für die Grafikkarte habe ich den AquagraFX 8800GTS von AquaComputer. Desweiteren habe ich zwei 120er-Single-Radiatoren im Gehäuse(an den beiden Gehäuselüftern) verbaut. Den Chipsatz kühle ich mit dem Zalman NB-47J an dem ein 40mm Lüfter mit 5V läuft. Da der Ausgleichsbehälter ja ebenfalls ein Radiator ist reichen die beiden aktiven Radiatoren aus um alles kühl zu halten.
In der Regel(so auch bei den von Dir angestrebten Komponenten) reichen zwei aktive 120er-Dual-Radiatoren aus um alles zu kühlen. Du solltest aber "dicke" Radiatoren verwenden(es gibt welche die sind 50mm stark, andere haben nur 30mm). Der von Dir erwähnte PC ist ja toll aber man braucht keine zwölf 120er-Lüfter um die Komponenten zu kühlen. Du kannst das Wasser ja maximal auf Raumtemperatur kühlen und dafür braucht man keine ZWÖLF Lüfter.
 
TE
X

xDraccox

Benutzer
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
31
Reaktionspunkte
0
Goliath110 am 13.04.2007 06:24 schrieb:
Meine Wasserkühlung sieht wie folgt aus:
Mein Grundsystem war der Zalman Reserator 1 Plus, welcher in seinem Grundzustand eigentlich völlig untauglich ist. Davon ist nur noch der Ausgleichsbehälter übrig. Die Pumpe ist rausgeflogen und hat einer Eheim 1046 Platz gemacht. Der CPU-Kühler wurde gegen einen Nexxos XP(Düsenkühler) ausgetauscht, für die Grafikkarte habe ich den AquagraFX 8800GTS von AquaComputer. Desweiteren habe ich zwei 120er-Single-Radiatoren im Gehäuse(an den beiden Gehäuselüftern) verbaut. Den Chipsatz kühle ich mit dem Zalman NB-47J an dem ein 40mm Lüfter mit 5V läuft. Da der Ausgleichsbehälter ja ebenfalls ein Radiator ist reichen die beiden aktiven Radiatoren aus um alles kühl zu halten.
In der Regel(so auch bei den von Dir angestrebten Komponenten) reichen zwei aktive 120er-Dual-Radiatoren aus um alles zu kühlen. Du solltest aber "dicke" Radiatoren verwenden(es gibt welche die sind 50mm stark, andere haben nur 30mm). Der von Dir erwähnte PC ist ja toll aber man braucht keine zwölf 120er-Lüfter um die Komponenten zu kühlen. Du kannst das Wasser ja maximal auf Raumtemperatur kühlen und dafür braucht man keine ZWÖLF Lüfter.

warum hast du dir den Zalman Reserator 1 Plus gekauft wenn du eh fast alles wieder umgetauscht hast?
Du wärst wohl mit dem Einzelkauf aller Dinge billiger gekommen.

Der Vorteil wenn ich so viele Lüfter am Radiator hätte (bei mir wären es 9)
,wäre dass ich diese Lüfter mit 400 U/min laufen lassen kann.
Folglich sind sie unhärbar und danke der großen Kühlflache haben sie auch ne sehr gute Kühlleistung, oder???

MfG
xDraccox
 

Goliath110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
1.538
Reaktionspunkte
0
xDraccox am 13.04.2007 11:33 schrieb:
warum hast du dir den Zalman Reserator 1 Plus gekauft wenn du eh fast alles wieder umgetauscht hast?
Du wärst wohl mit dem Einzelkauf aller Dinge billiger gekommen.

Der Vorteil wenn ich so viele Lüfter am Radiator hätte (bei mir wären es 9)
,wäre dass ich diese Lüfter mit 400 U/min laufen lassen kann.
Folglich sind sie unhärbar und danke der großen Kühlfläche haben sie auch ne sehr gute Kühlleistung, oder???

MfG
xDraccox
Habe den Reserator für mein altes System gekauft, welches aus einem Athlon64 3800+ und einer 7950GT bestand. Dafür hat es gereicht. Das war aber nach dem Wechsel auf X2 4600 und einer 8800GTS samt OCing beider Komponenten zuviel für den Reserator bzw. seine Kühler und JA hätte ich es vorher gewußt HÄTTE ich es anders gemacht.

Sicher kühlen 9 Lüfter besser als vier aber wie gesagt das minimum liegt bei der Raumtemperatur und da ein Core 2 Duo E6600 nicht allzuviel Abwärme produziert reichen da auch 2 Dual-Radiatoren. Würdest Du jetzt sagen das Du einen QX6700 und ein 8800GTX-SLI-System einbauen willst wäre ein solcher Radiator sicher angemessen. Aber das mußt Du selber wissen ich versuche nur zu beraten :)
 
R

ruyven_macaran

Gast
xDraccox am 12.04.2007 21:31 schrieb:
CPU,GPU,Chipsatz,HD <--------- Das mit Sicherheit (HD deshalb weil ich die Geräuschdämmung gleich noch mitintegrieren kann [ stellt sich die Frage was ist da am besten :confused: :-D ] )

hmm - hdds brauchen recht kühles wasser, passivradiatoren sind da nicht unbedingt optimal bzw. man braucht sehr große. (okay - wenn man passiv ocen will, braucht man die sowieso)
anm.: mehrzahl beabsichtigt.

NT,RAM,Spannungswandler <------- evtl. aber denke dass es nicht so sinnvoll ist z.B einen RAM Riegel mit einer angenommenen Verlustleistung von 5W mit Wasser zu kühlen, korriegiert mich wenn ich da falsch liege (selbst beim übertakten steigt das doch nicht so übermäßig).

für den ram an sich macht dass nicht sooo viel sinn (bei high-end oc kann es aber vorteile bringen), aber in einem fanless system kann sich rund um den ram ganz schön heiße luft ansammeln, bei mir (mit extrem schwacher lüftung) gehört der ram mit zu den heißesten komponenten (aktuell -nur surfen- 55°, die spannungswandler z.b. haben auch nur 60° und meine cpu hat keinerlei stromsparmechanismen)

Netzteil gibt es auch sehr leise Luftkühlung wie man in der PCGH nachlesen kann (0,3 [idle] - 0,4 [3D..] ).

manchen (mir :B ) ist selbst das ein dorn im auge.
aber der aufwand für komplett fanless ist schon enorm.

Einzig die Spannungwandler könnnten sich lohnen,da diese doch ziemlich warm werden können.

bei aktuellen bords ist das jedenfalls durchaus zu empfehlen, wenn man keinen lüfter mehr auf der cpu hat und dass ultra-silentnetzteil auch eher wenig luftbewegung bringt.

wenn die Symphony wirklich so abgrundtief schlecht ist wie "Der Herr der den vorherigen Post geschrieben hat :B "

nicht abgrundtief (es gibt tiefere abgründe...), aber es ist halt eine echte billig-lösung (was bei ner wakü in der größe aber immer noch ganz schön viele euro sind)

Ich habe mir überlegt, ob ich mir nicht ein HTPC (oder HTCP :confused: )
Gehäuse besorgen soll.
Sehen oft richtig gut aus.

stellt sich die frage: ist dass das wichtigste? ;)
und: kriegt man zum gleichen preis eines guten htpc nicht auch einen sehr edlen tower?

Die Frage ist nur ob ich da die kommenden Grafikgenerationen (z.B. R600)
unterbringen kann?

hängt vom gehäuse ab.
in nen echten htpc passt oft gerade mal ne low-profile karte, aber es gibt auch modelle, die z.b. auf dem chassis von großen 19" racks basieren (nur mit hübscher front), in denen ist dann -je nach position der laufwerksschächte auch platz für eine full-length karte.
wenn man auf nummer sicher gehen will, sollte man auf full-atx oder e-atx als mögliches mainbordformat oder kartenhalter in verlängerung der pci-slots achten.




zum watercool mora2 (pro), dem 9 lüfter-radi:
seitlich am gehäuse montiert kann das ding seine stärken als passiv-radiator leider nicht ausspielen, wenn du eh keinen wert auf mobilität legst, solltest du versuchen, ihn liegend zu montieren, z.b. 15cm unter/über nem regalboden, so dass luft gut von unten nach oben durch- und dann abströmen kann.

wenn man ihn aktiv betreibt (und sei es nur mit 3 lüftern), sollte kein bedarf an weiteren radiatoren herschen (ein aktiver triple sollte eigentlich allen anforderungen gerecht werden - zumindest mit 500-600rpm unter volllast), bei geringer last können auch die ne ganze zeit ausbleiben. (lüftersteuerung mit wassertemperatursensor wäre empfehlenswert, wenn du dir so ein monstrum anschaffst)

natürlich auch zu beachten:
sowas ist einfach nur ein großer radiator, keine externe komplettlösung.
du wirst dann pumpe, agb,... im rechner montieren müssen.
wenn du dazu bereit bist, seh ich gar keinen anlass mehr für ne symphony oder eine der anderen empfehlungen ;)


zum extreme power supply calculator:
das ding gibt -wie alle seiner art- relativ hohe werte aus, bei wirklich hochwertigen herstellern ala enermax, be quiet, seasonic,... kann man da durchaus drunter bleiben.


zu pumpen:
die von thermaltake ist gar nicht mal so schwach, sie ist nur ziemlich laut, insbesondere im vergleich zu dem, was sie bewegt.
die l/h angaben sind bei der beurteilung von pumpen ziemlich egal, sie zeigen das falsche ende der leistungskurve der pumpe auf - max. durchfluss bei 0 wiederstand.
viel wichtiger ist das andere ende, die maximale föderhöhe (max. druck bei 0 durchfluss), denn in der realität arbeitet z.b. meine eheim1046 (300l/h) mit 24l/h (zugegeben: mein kreislauf ist SEHR umfangreich)
zu beachten ist hierbei, dass eine stärkere pumpe meist kaum mehrleistung bringt (bei nicht-düsenkühlern quasi gar keine), man darf nur eine gewisse minimalmenge nicht unterschreiten. (wo die liegt weiß ich nicht - viele leute sagen z.b. 60l/h, aber zumindest bei meinem -gut für langsamen durchsatz geeigneten- heatkiller2 hab ich selbst bei ner absenkung von 36l/h auf 20l/h keine nenneswerte verringerung der kühlleistung bemerkt.)


zu "doppelradiatoren":
ich hab aktuell 4 stück im kreislauf, ein fünfter ist geplant (aber primär zur rückgewinnung von ein bißchen mobilität), finde das persönlich also sehr sinnvoll.
kühlungstechnisch ist es eigentlich egal, in wieviel teile man die kühlfläche aufteilt - drei single radiatoren sind halt nur deutlich teurer als ein triple und auch wenn 9 dual 40mm lösungen die gleiche leistung wie dual 120mm radiator hat, so dürfte die lautstärke von 18 mini-quirlen doch klar machen, warum "big is beautiful" im bereich von radiatoren seine gültigkeit noch ein weilchen behalten wird.
 
TE
X

xDraccox

Benutzer
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
31
Reaktionspunkte
0
Das mit dem HTPC Gehäuse...
naja da hast du wohl recht.
Aber ehrlich gesagt finde ich kein mir stimmiges Case.
OK ich muss zugeben ich bin sehr wählerisch aber ich will für mein Geld ja auch was bekommen das für mich passt :B
Auf alle Fälle soll es edel,nobel und schlicht,aber nicht zu Schlicht sein.
Aluminium wäre nicht schlecht.
Sollte gute Funktionalität besitzen und für ne WaKü ausgelegt sein.
Wobei ich nicht vor Umbauten meinerseits zurückschrecke.

OMG :B 4 Radiatoren ? *sabber*
Lohnt das denn?
Was für Radiatoren nimmst du her?

MfG
 

DoktorX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2004
Beiträge
3.777
Reaktionspunkte
0
http://www.pc-cooling.ch/product_info.php?cPath=6_38&products_id=1821
 
TE
X

xDraccox

Benutzer
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
31
Reaktionspunkte
0
DoktorX am 13.04.2007 21:15 schrieb:
http://www.pc-cooling.ch/product_info.php?cPath=6_38&products_id=1821

HMM.. sieht wirklich schick aus, aber es gibt einen Makel_
Es ist mir etwas zu klein!
 

DoktorX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2004
Beiträge
3.777
Reaktionspunkte
0
Du willst einen Bigtower?

http://www.pc-cooling.ch/product_info.php?cPath=6_37&products_id=5353
http://www.pc-cooling.ch/product_info.php?cPath=6_37&products_id=5239
http://www.pc-cooling.ch/product_info.php?cPath=6_37&products_id=5354
http://www.pc-cooling.ch/product_info.php?cPath=6_37&products_id=5218
http://www.pc-cooling.ch/product_info.php?cPath=6_37&products_id=4816
Alles das gleiche, jedoch andere farben.

Lian Li hat auch noch ein Bigtower im Angebot!
http://www.pc-cooling.ch/product_info.php?cPath=6_38&products_id=3654#top
 
TE
X

xDraccox

Benutzer
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
31
Reaktionspunkte
0
Naja Big Tower :-D

So zu sagen einen großen Midi Tower, aber ich habe in deinem Shop
ein paar Lian Li`s gesehen die mir sehr gut gefallen.
(komischerweiße gefallen mir die Cases der anderen Marke nicht so gut)
Aber ich denke die Marke hat eine gute Qualität.
Dass einzige was ich mich frage ist wie ich da meine WaKü unterbringen kann :B
In diesem Case :
http://www.pc-cooling.ch/product_info.php?cPath=6_998_1001&products_id=4636

Dennn die HD`s sind ja im 90 Grad Winkel reinschiebbar,
was ich auch gut finde ,allerdings stelle ich mir die Verbindung mit der WaKü
durch die Schläuche ziemlich umständlich vor :S
(Wenn ich nur von diesem Case rede... *schwärm* :B )

Ansonsten ist das mein Traum Case ( ausgeschlossen die eigenen Verbesserungen die ich vornehmen werden muss)

MfG

PS: Gibts zu dem Case irgendwo einen Test???
*hoff*
 
R

ruyven_macaran

Gast
xDraccox am 13.04.2007 21:05 schrieb:
OMG :B 4 Radiatoren ? *sabber*
Lohnt das denn?

wenn man voll-passiv betrieb haben will: ja ;)

Was für Radiatoren nimmst du her?

was ebay so hergibt, hauptsache kupferrohre (alu ist mir -wie erwähnt- neu schon suspekt, gebraucht würde ich sowas erst recht nicht kaufen)
genaue modelle kann ich leider nicht nennen, da nicht einer davon für waküs gedacht war - no1 ist sogar n kompletter eigenbau, no2 dürfte aus nem etwas größeren klimagerät stammen (sind beide auch in meinem profil mit drin), no3 vermutlich ebenfalls (ist aber n bissl kleiner als no2) und no4 stammt aus irgendwas, das deutlich höhere temperaturen erreicht (schweißanlage?), 10x20mm oval-rohre und lamellen aus stahl sind jedenfalls eher ungewöhnlich :B

leistungsmäßig dürften die 4 zusammen vielleicht 1,5 mora entsprechen, aber sie haben selbst inkl. versand weniger als ein einzelner gekostet.


bezüglich gehäuse:
in normale festplattenschächte bekommst du keine gedämmten platten unter, dafür musst du 5,25" schächte nehmen oder die dämmbox gleich frei im gehäuse verbauen, zumindest käuflich erwerbbare modelle dürfne aber zu lang für quermontage sein.
(im lian li a10 müsstest du also vermutlich alle quer&festplattenbleche im unteren teil entfernen, dann dürfte ein silent-star dual platz finden.
generell gilt für wakü: das gehäuse kann gar nicht zu groß sein.
weitere interessante gehäuse (ohne rücksicht auf preis) wären
silverstone j7
hier gilt aber, genauso wie beim lian li und z.b. silverstone j9: der platz überm bord dürfte kaum für lüfter&radiator reichen - beim j7 könnte man ohne alzu große arbeiten unten in der seitenwand noch einen installieren, wenn die festplatten oben eingebaut werden.
aber bei j9 und a10 müsste der radiator seitlich versetzt eingebaut werden und auch dann kann es probleme mit z.b. spannungswandlerkühlern geben.

besser: echte big tower, z.b.
lianli201 - da ist das "kartenende" des mainbords oben und notfalls bleiben halt 1-2 slots frei (oder z.b. ein dual radiator wird teilweise im ersten 5,25" schacht installiert - da bleibt hinten noch viel luft)
platz für mehr als eine festplattenbox in der unteren hälfte hat das ding auch.
am besten sind aber gehäuse, die oben und unten platz für netzteil haben, z.b.
lianli g70
vor dem unten montierten netzteil bleibt nocht platz für pumpe und n bissl festplatte, wenn oben kein netzteil montiert ist, hat man großzügig platz für die interne montage richtig dicker radiatoren.
der absolute klassiker dieses innneraumdesigns ist die erste stacker generation
(sieht zugegebenermaßen nicht so toll aus, wien lian li - kostet aber auch n stückchen weniger, günstiger ist nur noch n ganz klassischer chieftec )
 
B

bimek

Gast
xDraccox am 13.04.2007 00:24 schrieb:
Vielleicht wäre ein kleiner Ausblick auf meine gewünschte Hardware nicht schlecht:
CPU: E6600
GPU: 8800GTS640
RAM: Corsair TWINN6400 2GB
Board: äh... DQ6 oder so
HD: Samsung (die schöne große und leise und schnelle :B )
war im letzten HD Test zweiter
DVD: der Brenner für 35€
Gehäuse: LianLI oder Stacker 830/831
WaKü: das diskutieren wir ja gerade
NT: Be Quiet stright

das wars glaub ich "schon"

MfG
xDraccox

Wenn Du noch etwas Geld sparen willst, schau Dir mal diese Konfiguration an....
Gigabyte DS3
C2D 4300

Mit einer Wasserkühlung gehen die 4300 auf dem DS3-Board (110€) locker über 3GHz und kosten momentan 100€ (tray)

Achja, und beim Gehäuse kann ich Dir das Enermax BIG Chakra mal ans herz legen, mit dem 25cm Lüfter sparste Dir die NB Kühlung komplett. Platz und Verarbeitung sit auch prima.

mfg
 
Oben Unten