The Tomorrow War: Angeblich schon Nachfolger geplant

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.041
Reaktionspunkte
894
Eben nicht ganz.
Also im Raumschiff sind ja die Kreaturen, aber von den eigentlichen Aliens die das Raumschiff zur Erde gebracht haben fehlte jede Spur. Da könnte man also bei einer Fortsetzung ansetzen.
Äh nein ?
Mindestens eines der Flugbesatzungsaliens war doch zu sehen, nur halt nicht mehr sehr frisch. :rolleyes::-D

Sicherlich könnte man ebenso gut ansetzen das mindestens eines der Abertausend Viecher auch überlebt hat, aber ob das wirklich "der potenziell erfolgreiche Fortsetzungsstoff" wäre, möchte ich anzweifeln.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.567
Reaktionspunkte
4.595
Äh nein ?
Mindestens eines der Flugbesatzungsaliens war doch zu sehen, nur halt nicht mehr sehr frisch. :rolleyes::-D
Dann wird eben gesucht in der Fortsetzung, nach etwas frischem oder eventuell meldet sich ja ein ääähm Frischling. :-D
Also ich sehe da schon Stoff für eine Fortsetzung.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Eben nicht ganz.
Also im Raumschiff sind ja die Kreaturen, aber von den eigentlichen Aliens die das Raumschiff zur Erde gebracht haben fehlte jede Spur. Da könnte man also bei einer Fortsetzung ansetzen.

Hmm? Die außerirdischen Piloten hatten sie doch gezeigt.
Wo man ansetzen kann wäre ein Suchtrupp, nur nach 1000 und mehr Jahren würde das nicht viel Sinn machen. Ich glaube eher die nehmen die billige Lösung, dass es noch ein zweites Schiff gab.
 

Cobar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
912
Reaktionspunkte
505
Hmm? Die außerirdischen Piloten hatten sie doch gezeigt.
Wo man ansetzen kann wäre ein Suchtrupp, nur nach 1000 und mehr Jahren würde das nicht viel Sinn machen. Ich glaube eher die nehmen die billige Lösung, dass es noch ein zweites Schiff gab.

Ach, denen war vermutlich egal, wo ihr Schiff abgeblieben ist, sie haben ja vermutlich genug davon. Als dann aber plötzlich auch noch ihre Züchtungen tot sind, fragen sie sich schon, wie so ein primitiver Planet wie die Erde sowas schaffen kann und schicken einfach ein weiteres Schiff los, diesmal gezielt zur Erde, weil die ja stark genug waren, um das erste zu beseitigen.
Das ist doch quasi die Fortsetzung zu jedem ähnlichen Film, siehe auch Independence Day 2 und ähnliche Sequels.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Ach, denen war vermutlich egal, wo ihr Schiff abgeblieben ist, sie haben ja vermutlich genug davon. Als dann aber plötzlich auch noch ihre Züchtungen tot sind, fragen sie sich schon, wie so ein primitiver Planet wie die Erde sowas schaffen kann und schicken einfach ein weiteres Schiff los, diesmal gezielt zur Erde, weil die ja stark genug waren, um das erste zu beseitigen.
Das ist doch quasi die Fortsetzung zu jedem ähnlichen Film, siehe auch Independence Day 2 und ähnliche Sequels.
Das stimmt.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.871
Reaktionspunkte
3.382
Mit SciFi kann mich ja immer koedern,, zumal ich auch dachte der Film basiert vielliecht auf dem gleichnahmigen Buch, dass ja ein SciFi klassiker ist. Nimm dazu, dass Amazon mit The Expanse schone xtrem gute SciFi gemacht hat hatte ich echt grosse Hoffnungen fuer den Film.

Naja, was soll ich sagen. selten so einen Schlonz gesehen, die ganze Handlung ist - wie hier ja schon ausfuehrlich beschreiben - totaler Bullshit und selbst die einzelnen Szenen sind teilweise voellig absurd zusammengeschnitten. Nur ein Beispiel:
Da erzaehlt uns "Romeo Command" noch mit energischer Stimme, dass in 6 Minuten ein Luftangriff auf die Position der Protagonisten erfolgt und sie da raus muessen. Diese rennen auch pflichtbewusst mit viel Eile bis zur naechsten Tuer ins Treppenhaus. Dann aber bleiben sie auf einmal alle stehen schauen aengstlich und zielen mit ihren Waffen moeglichst ominoes durch die Gegend, weil sie meinen, dass da wohl ein Alien ist (die auch schon vorher ueberall haette auftauchen koennen). Das geht ewig, sicher laenger als die 6 Minuten, bis sie dann das Alien sehen. Dann stehen sie alle erstmal noch 20 Sekunden mit offenem Mund da, bevore das Alien selbst angreift und sie dann dran denken wie wild das Feuer zu eroeffnen. Nachdem dieses cineastische Prozedere abgeschlossen ist geht dann der Countdown fuer den Luftangriff wieder los, der anscheinend fuer den "spannenden reveal" der Aliens angehalten wurde oder so. :B

Selbst die schauspielerische Leistung aller Beteiligten ist auch nicht gerade der Hammer, aber wer kann es ihnen verdenken bei dem Skript. Die schaffen es sogar, das selbst ein Sympathie Garant wie Chris Pratt als ziemliches Arschloch rueberkommt.

Ich wollte den Film echt moegen. War so froh, dass mal wieder einen SciFi Film ohne Superhelden macht abder das war nichts Leute. 2/10 Amazon, ein Sequel brauche ich von dem Ding echt nicht.
 

Himbeerjochen

Benutzer
Mitglied seit
11.10.2008
Beiträge
53
Reaktionspunkte
10
Ich hatte auf Durchzug geschaltet, deshalb bin ich mir nicht mehr sicher:
War die Sache mit dem Gift nicht überflüssig, wenn die am Ende das Schiff sprengen und das Vieh die Klippe runterkicken? Der Endboss ist ja am Aufschlag gestorben und nicht am Gift.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.041
Reaktionspunkte
894
Ich hatte auf Durchzug geschaltet, deshalb bin ich mir nicht mehr sicher:
War die Sache mit dem Gift nicht überflüssig, wenn die am Ende das Schiff sprengen und das Vieh die Klippe runterkicken? Der Endboss ist ja am Aufschlag gestorben und nicht am Gift.
Ich denke mal das fällt unter die Kategorie "sicher ist sicher", Profikiller praktizieren das schließlich auch so.

So gesehen eher einer der positiven Aspekte des Films. ;)
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.687
Reaktionspunkte
787
Mit SciFi kann mich ja immer koedern,, zumal ich auch dachte der Film basiert vielliecht auf dem gleichnahmigen Buch, dass ja ein SciFi klassiker ist. Nimm dazu, dass Amazon mit The Expanse schone xtrem gute SciFi gemacht hat hatte ich echt grosse Hoffnungen fuer den Film.

Naja, was soll ich sagen. selten so einen Schlonz gesehen, die ganze Handlung ist - wie hier ja schon ausfuehrlich beschreiben - totaler Bullshit und selbst die einzelnen Szenen sind teilweise voellig absurd zusammengeschnitten. Nur ein Beispiel:
Da erzaehlt uns "Romeo Command" noch mit energischer Stimme, dass in 6 Minuten ein Luftangriff auf die Position der Protagonisten erfolgt und sie da raus muessen. Diese rennen auch pflichtbewusst mit viel Eile bis zur naechsten Tuer ins Treppenhaus. Dann aber bleiben sie auf einmal alle stehen schauen aengstlich und zielen mit ihren Waffen moeglichst ominoes durch die Gegend, weil sie meinen, dass da wohl ein Alien ist (die auch schon vorher ueberall haette auftauchen koennen). Das geht ewig, sicher laenger als die 6 Minuten, bis sie dann das Alien sehen. Dann stehen sie alle erstmal noch 20 Sekunden mit offenem Mund da, bevore das Alien selbst angreift und sie dann dran denken wie wild das Feuer zu eroeffnen. Nachdem dieses cineastische Prozedere abgeschlossen ist geht dann der Countdown fuer den Luftangriff wieder los, der anscheinend fuer den "spannenden reveal" der Aliens angehalten wurde oder so. :B

Selbst die schauspielerische Leistung aller Beteiligten ist auch nicht gerade der Hammer, aber wer kann es ihnen verdenken bei dem Skript. Die schaffen es sogar, das selbst ein Sympathie Garant wie Chris Pratt als ziemliches Arschloch rueberkommt.

Ich wollte den Film echt moegen. War so froh, dass mal wieder einen SciFi Film ohne Superhelden macht abder das war nichts Leute. 2/10 Amazon, ein Sequel brauche ich von dem Ding echt nicht.
Du beschwerts dich das eine Szene nicht in Echtzeit abläuft?
Das ist wohl "Schlonz"...Denn von allem was man den Film vorwerfen kann nimmst du das was in hunderten anderer Filme auch schon gemacht wurde und dort nie bemängelt...

Der Film war, für ein direkt auf Prime verfügbaren Film ok...Über Story die rund um Zeitreisen / schleifen drehen braucht man im Grunde nicht diskutieren weil egal wie man es dreht bei keinem Film Sinn macht daher muss man sich da eh mit abfinden das es nicht logisch ist.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.871
Reaktionspunkte
3.382
Du beschwerts dich das eine Szene nicht in Echtzeit abläuft?
Das ist wohl "Schlonz"...Denn von allem was man den Film vorwerfen kann nimmst du das was in hunderten anderer Filme auch schon gemacht wurde und dort nie bemängelt...
Huch? Ich hab''s doch extra dazu geschrieben. Die ganze Handlung ist eh totaler Bullshit aber das wurde ja schon zu Genuege ausgefuehrt. Deswegen wollte ich lieber explizit ein Beispiel dazu nennen, dass nicht nur die Handlung schlecht ist sondern auch das storyboarding/editing der Action.

Der Film war, für ein direkt auf Prime verfügbaren Film ok...Über Story die rund um Zeitreisen / schleifen drehen braucht man im Grunde nicht diskutieren weil egal wie man es dreht bei keinem Film Sinn macht daher muss man sich da eh mit abfinden das es nicht logisch ist.
Aeh, Was soll "direkt auf Prime" jetzt bitte entschuldingen? Die Streaming Dienste sind doch inzwischen praktisch eh die Hauptgeldgeber fuer viele grosse Produktionen. Dieser Film im speziellen hatte ein Budget von $200 Millionen. Da bin ich schon enttaeuscht, dass die Kohle nicht fuer was besseres verwendet wurde.

Und was Zeitreisen angeht, klar, irgendwo ist da immer ein Plothole aber die Frage ist halt, wie viele und wie gut "versteckt" es ist. Da gibt es durchaus einige Zeitreise Filme, die das wesentlich besser machen. Unter anderem mMn uebrigens auch der viel gescholtene Tenet, sicher auch nicht frei von Unstimmigkeiten aber wesentlich weiter gedacht als dieser Mist. Ach sogar Spiele wie Quantum Break machen das wesentlich besser als dieses Ding.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.687
Reaktionspunkte
787
Zum Thema Zeitreisen..
Ich dachte mir dabei nur " die haben es nicht einmal versucht zu erklären"...RESPEKT DAFÜR ! xD


Also selbst wer für den Film nen Abo abgeschlossen hat, der hat nichts falsch gemacht.
Ich war eben z.B. im Kino...Dachte mir ok jetzt haben sie sich bequatscht bis zum umfallen...gehste mit.

Wir waren in Nobody (Das Kino wurde genau 1 Woche vor dem ersten Lockdown neueröffnet und war nen kompletter Neubau)
Ich hab nur 6,50€ gezahlt und war enttäuscht...nicht vom Film...Von der Erfahrung!

Die Leute nervten mich, das Kino war zu leise, zu wenig Bass / Tiefe, das Bild war... hmm eben kein 4k Bild.
Das hat den Film auch schlechter dastehen lassen als er wohl war.

Ach was soll man sagen ich habe diesen Monat 3 Dinge bei Amazon bestellt von daher hab ich den Film quasi umsonst gekuckt und obwohl der Film schlechter war als Nobody (Vom Entertainment Faktor), bin ich von der Erfahrung her unglücklicher 6,50 fürs Kino gezahlt zu haben als hätte 7 Euro für The Tomorrow War gezahlt.
Ich will damit nicht sagen das der Film richtig gut ist aber keine volle Gurke und spiegelt eigentlich genau das wieder was man in den letzten Jahren immer wieder serviert bekommt.
 
Oben Unten