• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

The Last of Us Part 1: Auch als Remake eine Wucht - Test

FeralKid

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
2.591
Reaktionspunkte
397
Sehr guter Titel. 89% Meta gehen auch aus heutiger Sicht noch voll in Ordnung.
Nochmal zocken werde ich es aber wohl nicht. Solche Spiele leben von der Geschichte, die sie erzählen und die ist längst durchgekaut.
Bin gespannt, ob es wirklich für den PC kommt.
Dann wäre dieses 10er Spiel vielleicht auch für mich interessant.
Längst bestätigt dachte ich.
 

Drexel2k

Stille/r Leser/in
Mitglied seit
19.06.2005
Beiträge
17
Reaktionspunkte
6
Sorry, aber ne 10/10 für ein aufgehübschtes PS3-Spiel ist ein Witz, da der Maßstab TloU pt2 sein muss und da, lieber Herr Doerre, kommt pt1 spielerisch nicht im Geringsten ran, weder beim gunplay, noch beim Stealth, noch bei der KI, etc. etc., egal, wie hoch das Fanboymeter ausschlägt.
Teil 1 ist immer noch ein sehr gutes Spiel, aber die rund 10 Jahre auf dem Buckel merkt man dem Titel spielerisch durchaus an.
Dafür ist Part 1 erzählisch und von den Charakteren und deren Entwicklung haushoch überlegen. Im Genesatz zu IchHauDirDieMessageMitDemVorschlaghammerRein-Teil 2. Ich würde Teil 1 jederzeit besser bewerten als Teil 2, auch Remaster vs Teil 2, weil es in der Beziehung einfach ein Meilenstein ist.
 

Bonkic

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
37.059
Reaktionspunkte
8.143
ich denke, sony hätte sich viel von der kritik oder überhaupt die gesamte diskussion über die sinnhaftigkeit des remakes erspart, wenn man nicht direkt satte 80 euro dafür aufgerufen hätte. ja, der dlc ist dabei, aber dafür fehlt der - zu meiner eigenen überraschung offenbar ziemlich beliebte - multiplayer. 50 euro +/- hättens auch getan, ohne dass sony direkt konkurs hätte anmelden müssen.

an der qualität des spiels ändert das natürlich nix. nur darf sich sony halt nicht wundern, wenn nicht alle restlos begeistert sind. 🤷‍♂️
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
11.065
Reaktionspunkte
5.061
Bei MM gibts das Spiel momentan mit Controller in schwarz oder weiß für 100€, das ist ein guter Deal denk ich, den Controller kann man ja notfalls weiterverkaufen
 

Kanal4000

Anwärter/in
Mitglied seit
03.02.2022
Beiträge
32
Reaktionspunkte
5
80€ finde ich bodenlos.. zweifellos ein gutes Spiel, aber für ein Remake, never.
in einem halbem Jahr für die Hälfte? Passt.
Und sorry PCG aber eine 10/10 für ein Remake kann ich leider nicht unterschreiben...
 

Phone

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
3.260
Reaktionspunkte
964
ich denke, sony hätte sich viel von der kritik oder überhaupt die gesamte diskussion über die sinnhaftigkeit des remakes erspart, wenn man nicht direkt satte 80 euro dafür aufgerufen hätte. ja, der dlc ist dabei, aber dafür fehlt der - zu meiner eigenen überraschung offenbar ziemlich beliebte - multiplayer. 50 euro +/- hättens auch getan, ohne dass sony direkt konkurs hätte anmelden müssen.

an der qualität des spiels ändert das natürlich nix. nur darf sich sony halt nicht wundern, wenn nicht alle restlos begeistert sind. 🤷‍♂️
Wo genau liegt jetzt noch mal das Problem (Konnte ja offensichtlich nicht beantwortet werden) außer dass die Leute sagen " 70 Euro is zu viel"
Sind das die selben die sagen " das müsste man nicht Remaken" also sind diese Leute ja schon mal außen vor was eine Konversation über den Preis angeht...die wollen es ja eh nicht!

ODER sind das die sie sich aufregen weil sie es UNBEDINGT Spielen wollen aber kein Geld dafür haben ODER keine Geduld bis es im Preis fällt?
WO GENAU LIEGT DAS PROBLEM.
Bei jeder kack Grafikkarte sagt man " wart ich halt"
Bei einem Spiel heißt es "UNVERSCHÄMTHEIT...NICHT FÜR 70....ALLES DOOF... "
Es is so lächerlich... unglaublich
 

DarkSamus666

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
24.06.2020
Beiträge
777
Reaktionspunkte
229
Dafür ist Part 1 erzählisch und von den Charakteren und deren Entwicklung haushoch überlegen. Im Genesatz zu IchHauDirDieMessageMitDemVorschlaghammerRein-Teil 2. Ich würde Teil 1 jederzeit besser bewerten als Teil 2, auch Remaster vs Teil 2, weil es in der Beziehung einfach ein Meilenstein ist.
Das ist Geschmacksache. Ich finde die Heschichte nicht sonderlich originell, die Charaktere und die Beziehungsdynamik ist in Spielen ein Novum gewesen, kommt aber auch aus Filmen wie "the Road".
Und die Gewaltspirale in TLoU2 ist mindestens genauso revolutionär in der Branche.
Wie gesagt: Teil 1 ist immer noch ein gutes Spiel, aber Pt2 ist spielerisch schlicht überlegen. Alles ist ausgefeilter, von der KI, dem Gunplay, dem Stealth, der Gegnervielfalt, den Rätseln etc.
Wie gesagt: das ist der Maßstab und wenn der bei dem Remake nicht erreicht wird, ist das keine Höchstwertung wert, da es dann halt ein 10 Jahre altes Spiel mit altersbedingten Schwächen ist, egal, wie supertoll und originell ich die Geshichte finde.
So sind: spielerisch altbacken, keine nennenswerten Innovationen, hoher Preis für eine rein optische Verbesserung mMn einfach valide Kritikpunkte, mit denen eine Höchstwertung einfach nicht recht verständlich ist.
Frag dich mal, was der Standard eines Remakes mit der Note 10/10 sein sollte. Das würde ich auch dem Tester empfehlen.
Ist eine 10/10 etwas, das keine spielerischen Neuerungen beinhaltet und dafür satte 80€ angeschlagen werden? Oder: Ist eine 10/10 eines Remakes etwas, was erarbeitete Verbesserungen in Sachen Mechaniken bei der Fortsetzung inkludiert und etwas, bei dem mit hohem Aufwand auch für Kenner des Originals ein höchst lohnendes Erlebnis erstellt wurde?
 
Zuletzt bearbeitet:

McTrevor

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
716
Reaktionspunkte
632
Ich verstehe die Beschwerden auch nicht. Ist ja nicht so, als wenn die Wertung ohne Begründung in den Raum gestellt wurde. Es wird ja klar kommuniziert, dass der Mehrwert durch die verbesserten Gesichtsanimationen inkl. Mikroexpressionen absolut gegeben ist. Bei einem Spiel, das von der emotionalen Bindung des Spielers zu den Charakteren lebt (und nicht wie hier anderswo behauptet vom Gameplay) ist diese Verbesserung im Effekt immens und nicht zu vergleichen mit einem graphischen Update bei einem x-beliebigen Titel. Auch sollte man den Aufwand einer solchen Nachbearbeitung nicht unterschätzen. Bei vielen modernen Titeln macht man sich diese Arbeit gar nicht. Da sagt man sich bei dem Thema, dass 90% oder 95% reichen, aber gerade diese letzten Prozentpunkte machen einen immensen Unterschied im Effekt. Und ja, auch bei den Kosten hauen die rein.

Ich bin selber in der IT-Branche tätig. 80% der Lösung verursachen da oft grob 20% der Kosten. Was richtig Geld und Arbeit kostet ist der Gap zwischen 80% und 100%.
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkSamus666

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
24.06.2020
Beiträge
777
Reaktionspunkte
229
Es wird ja klar kommuniziert, dass der Mehrwert durch die verbesserten Gesichtsanimationen inkl. Mikroexpressionen absolut gegeben ist. Bei einem Spiel, das von der emotionalen Bindung des Spielers zu den Charakteren lebt (und nicht wie hier anderswo behauptet vom Gameplay) ist diese Verbesserung im Effekt immens und nicht zu vergleichen mit einem graphischen Update bei einem x-beliebigen Titel
Der ist gut, das muss sich Sony für die Zukunft merken. Unsere Titel sind nicht X-beliebig, also sind auch die geringsten, rein optischen veränderungen was ganz besonderes😂😂😂
Und nein, TLoU lebt als Action-Adventure natürlich nicht vom Gameplay, sondern von den Gesichtsanimationen und von dem, dass ich Regen auf dem Controller spüre 😉
 
Zuletzt bearbeitet:

FeralKid

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
2.591
Reaktionspunkte
397
Ich verstehe die Beschwerden auch nicht. Ist ja nicht so, als wenn die Wertung ohne Begründung in den Raum gestellt wurde. Es wird ja klar kommuniziert, dass der Mehrwert durch die verbesserten Gesichtsanimationen inkl. Mikroexpressionen absolut gegeben ist. Bei einem Spiel, das von der emotionalen Bindung des Spielers zu den Charakteren lebt (und nicht wie hier anderswo behauptet vom Gameplay) ist diese Verbesserung im Effekt immens und nicht zu vergleichen mit einem graphischen Update bei einem x-beliebigen Titel. Auch sollte man den Aufwand einer solchen Nachbearbeitung nicht unterschätzen. Bei vielen modernen Titeln macht man sich diese Arbeit gar nicht. Da sagt man sich bei dem Thema, dass 90% oder 95% reichen, aber gerade diese letzten Prozentpunkte machen einen immensen Unterschied im Effekt. Und ja, auch bei den Kosten hauen die rein.

Ich bin selber in der IT-Branche tätig. 80% der Lösung verursachen da oft grob 20% der Kosten. Was richtig Geld und Arbeit kostet ist der Gap zwischen 80% und 100%.
Das wird so sein, wobei die Reihe Produktionskostentechnisch, trotzdem nicht zur allerersten Garde zählt, wo überwiegend RPGs angesiedelt sind. 80€ für dieses Remake erscheint sehr vielen Leuten überzogen zu sein. Letztlich muss jeder selbst entscheiden, was einem der Titel wert ist. In vielen Tests habe ich nun gelesen, dass es sich für Leute, die den Titel bereits kennen nicht empfohlen wird, ihn sich nochmal anzuschaffen. Für die allergrößten Fans der Reihe, wird der Mehrwert aber vermutlich irgendwo gegeben sein.
 

McTrevor

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
716
Reaktionspunkte
632
Der ist gut, das muss sich Sony für die Zukunft merken. Unsere Titel sind nicht X-beliebig, also sind auch die geringsten, rein optischen veränderungen was ganz besonderes😂😂😂
Und nein, TLoU lebt als Action-Adventure natürlich nicht vom Gameplay, sondern von den Gesichtsanimationen 😉
Öhm sorry, aber glaubst Du TLoU hat zig Preise gewonnen, weil es bahnbrechendes Gameplay hatte?? Oder gute Grafik?

Dann habe ich Neuigkeiten für Dich. Die wenigsten haben das gedaddelt und waren dann begeistert ala "geiler Zombieshooter". Das damals bahnbrechende war der emotionale Impact auf den Spieler (offensichtlich ja nicht bei Dir). Der Impact, der nun durch die Gesichtsanimationen nochmal erhöht wurde.
 

HolyMoly1984

Spiele-Novize/Novizin
Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
156
Reaktionspunkte
66
Was die Definition von Remake ist, wenn etwas von Grund auf neu gemacht wird.



Es wurde auf die Engine des zweiten Teils umgestellt.
Ich sehe da schwerlich eine Neuentwicklung von Grund auf. Darum ging es mir, wie eng die Definition eigentlich ist. Geschichte, Gestaltung, Gameplay und sogar die Engine wurden ja dann übernommen.
 

MarcHammel

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
11.07.2021
Beiträge
1.357
Reaktionspunkte
728
Ich sehe da schwerlich eine Neuentwicklung von Grund auf. Darum ging es mir, wie eng die Definition eigentlich ist. Geschichte, Gestaltung, Gameplay und sogar die Engine wurden ja dann übernommen.
Ein Remake muss nicht alles anders machen. Wenn die Engine (auf der ein komplettes Spiel halt basiert) eine andere ist und darauf aufgebaut wird, sodass die Grafik signifikant besser ist, genügt das schon. Das ist hier der Fall.

Verbesserungen oder Neuerungen sind erstrebenswert, aber für die Definition des Begriffes nicht wichtig.
 

Bonkic

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
37.059
Reaktionspunkte
8.143
Ich verstehe das auch nicht.

dann sind wir offenbar unterschiedlicher meinung. soll vorkommen. 🤷‍♂️
ich bin jedenfalls der ansicht, dass das kein vollpreistitel (80 euro im psn und nicht 70 wie hier behauptet) sein sollte.
warum? liegt eigentlich auf der hand: es handelt sich 1:1 um dasselbe spiel mit besserer optik und ein paar zusatzfeatures (minus mutliplayer, wie gesagt). alles andere war schon da, insbesondere dinge wie story, charaktere etc., und natürlich hat das auch in dementsprechend (vermutlich deutlich) geringeren entwicklungskosten ggü einem wirklich neuen spiel resultiert.

was hat mafia de zum launch gekostet? 40 euro! also gerade mal die hälfte.
und ich denke den vergleich darf man ziehen, da es sich ebenfalls um ein 1:1-remake handelte (so viele gibts von der sorte ja gar nicht). dass mafia im gegensatz zu tlou kein 1st-party-titel ist, an dem der hersteller ja nochmal mehr verdient, nur mal ganz am rande.

ist das jetzt "unverschämt"? mal ab davon, dass ich das wort nie in den mund genommen hab:
wenn die verkaufszahlen stimmen, hat sony alles richtig gemacht, für den moment jedenfalls.
nur würde auch das nix an meiner sichtweise ändern.

Ist ja nicht so, als wenn die Wertung ohne Begründung in den Raum gestellt wurde.

um die wertung gehts doch überhaupt nicht. die wurde und soll auch nicht durch den preis beeinflusst werden.
 

FeralKid

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
2.591
Reaktionspunkte
397
In den USA gab es heute Nacht eine zweite Welle der Firefly-Edition zu bestellen. Die war, genau wie die erste Welle, nach eine Minute ausverkauft.
Die Nachfrage scheint also zu stimmen, selbst für eine 100 Dollar Version des Spiels.

Ob sich der Schluss ziehen lässt? Sowas ist letztlich abhängig von der Stückzahl der Limited-Edition. ;)
 

huenni87

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
10.07.2014
Beiträge
968
Reaktionspunkte
267
Ich denke die PC Version wird in dem Zeitraum erscheinen wenn auch die Serie kommt. Bietet sich einfach an.
Und für die PC Neukunden ist das im Grunde ein komplett neues Game. Daher ist der Neupreis hier sicherlich OK. Günstiger wäre natürlich immer toll. :)

Das Gleiche gilt für Neukunden auf PS5. Jeder der es schon kennt und gezockt hat, kann sicherlich drauf verzichten bzw. einfach ein paar Wochen warten bis es günstiger wird. Die ersten Händler hauen es schon für 70€ auf Disc raus. Das dauert nicht lange dann kriegt man die Disc Version für 40-50€. Digital wird es sicherlich etwas bis zum ersten Angebot dauern. Aber die letzten neuen PS-exklusiv Titel gab es auch im PS Store schon nach zwei drei Monaten das erste mal im Sale.

Ich werde es mir auch holen. Das Game ist einfach eines meiner All-Time Favorites und daher will ich mir das Remake nicht entgehen lassen. Nur eben nicht für 80€.

Eine Sache noch zur PC-Version. In denke sie müssen am PC auch am Schwierigkeitsgrad noch was machen. Man sieht auch hier gut in dem Video, dass in den hektischen Situationen die Controllersteuerung ein Grund ist, warum man dann gerne mal panisch daneben schießt. Am PC ist man ja in so Third-Person Shootern deutlich zielsicherer mit der Maus. Da könnte ich mir vorstellen, dass das Spiel evtl. zu leicht wird.
 
Oben Unten