System der gehobenen Mittelklasse zum Spielen

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.318
Reaktionspunkte
79
Naja, mal schauen. Ist am Ende auch eine Finanz-Sache, und bei mir sind 600 Euro absolute Grenze. Darin müssen Gehäuse, Mainboard, RAM, CPU, Netzteil und Graka passen, und wenn es mit der Übertaktungsvariante zu teuer wird, bleibe ich beim normalen i5 ohne "k".
Das wird in jedem Fall knapp. Ich hab für meine Lebensabschnittsgefährtin unlängst nen PC zusammengebaut in dem auch Gebbrauchtteile verbaut wurden...da bin ich mit 670€ schon recht knapp gefahren...ein Drittel deines Budgets schluckt ja schon die Graka und dann nochmal gute 25% der Prozessor. Für mein weihnachtliches Aufrüstkit (Intel Core i5-3570k, MSI Z77A-G41, AMD Radeon HD7870 und gebrauchtes 8GB Corsair RAM) schon um die 550€ geblecht. Ich bin dann auf jeden Fall an der Auswahl interessiert... ;)
 
TE
Exar-K

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.339
Reaktionspunkte
1.849
wenn man 16GB nimmt und NUR deswegen auf nen i5-3570k und somit OC verzichtet
Das würde ich nicht tun. Wenn beides ähnlich sinnvoll bzw. sinnlos ist, dann würde ich auch beides machen oder beides lassen.

Der 3470 war ursprünglich bei 165€ und der 3570 bei 173€ bei mindfactory, daher hatte ich den 3570 auf dem Zettel. Jetzt ist der anscheinend um die 15€ teurer geworden...

Danke euch schonmal für die vielen Erläuterungen, das hilft mir weiter. :top:

Kann denn noch jemand was zu meinem Monitorproblem sagen und welche der beiden Grakas würdet ihr vorziehen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Naja, mal schauen. Ist am Ende auch eine Finanz-Sache, und bei mir sind 600 Euro absolute Grenze. Darin müssen Gehäuse, Mainboard, RAM, CPU, Netzteil und Graka passen, und wenn es mit der Übertaktungsvariante zu teuer wird, bleibe ich beim normalen i5 ohne "k".
Glaub zwar nicht dass sich in den nächsten 1-2 Monaten preisliche Bewegungen nach unten ergeben, aber ich wiege mich zunächst noch ein wenig in Geduld.

bei 600€ und Zweifel an OC => i5-3570 ca 165€, passendes "gutes" Board ca 70€, 8GB RAM DDR3-1600 ca 40€, AMD 7950 ca 250€, Netzteil ca 50€, Gehäuse ca 30€ => ca 605€

Da wäre dann eh der 30€ teurere i5-3570k nicht drin, bzw. falls Du jetzt sagst "dann halt nur eine AMD 7870", dann wäre das nicht zu empfehlen, da ist der Vorteil durch die 7950 viel größer als der vom 3570k vs 3470.



ps: die Festplatte(n) und DVD-LW, die Du übernimmst, haben aber hoffentlich SATA? und kannst du sonst nix übernehmen?



@Exar-K: die AMD ist stärker, und wenn Du bei hardwareversand oder mindfactory kaufst, sind auch noch downloadcodes für Crysis 3 und Bioshock Infinite dabei. und beim Monitor würd ich vorsichtshalber TN nehmen, denn die sehen ja nicht "schlecht" aus - es ist nur so, dass Du WENN du IPS als Vergleich hast evlt merkst, dass das Bild am IPS "besser" aussieht. Dafür isses bei IPS aber schwerer rauszufinden, welches Modell wirklich für Gaming 100% reicht, wenn man gewisse Ansprüche hat. zudem ist IPS idR auch was teurer.
 
Zuletzt bearbeitet:

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.168
Reaktionspunkte
6.835
bei 600€ und Zweifel an OC => i5-3570 ca 165€, passendes "gutes" Board ca 70€, 8GB RAM DDR3-1600 ca 40€, AMD 7950 ca 250€, Netzteil ca 50€, Gehäuse ca 30€ => ca 605€

Da wäre dann eh der 30€ teurere i5-3570k nicht drin, bzw. falls Du jetzt sagst "dann halt nur eine AMD 7870", dann wäre das nicht zu empfehlen, da ist der Vorteil durch die 7950 viel größer als der vom 3570k vs 3470.



ps: die Festplatte(n) und DVD-LW, die Du übernimmst, haben aber hoffentlich SATA? und kannst du sonst nix übernehmen?
Eine SATA-HDD, ein SATA-DVD-Brenner, dann noch eine IDE-Platte, die ich mit ner Controller-Karte betreiben würde... In meinem Noch-Rechner läuft zwar auch ein Sharkoon-Netzteil mit 450 W, aber die röhrt nach gut 6 Jahren hörbar laut.
Tja, und sonst kann ich nichts mehr verwenden.

Ich warte noch ab... Hab bei meinen Eltern noch einen Rechner, den ich ausschlachten und in Einzelteilen verticken will. Wird keine große dabei rauszuholen sein, aber vielleicht immer noch genug Extra-Schotter, um vielleicht doch auf die "k"-Variante umzusteigen.
 
TE
Exar-K

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.339
Reaktionspunkte
1.849
Soweit müsste ich dann fast alles wissen, was mir wichtig war. Vielen Dank für eure Hilfe.

Jetzt muss ich mir nur noch einen vernünftigen Monitor aussuchen. Mal schauen, was ich da so finde.
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.318
Reaktionspunkte
79
Ich denke mit einem LG Flatron, einem Samsung SyncMaster oder einem BenQ LCD-Panel machst du in deiner Preisklasse nichts verkehrt. Vom ASUS VE248H hab ich bisher auch nur gutes gelesen. Der Vorteil der IPS-Panels liegt in erster Linie im größeren möglichen Blickwinkel auf das Panel, was ich allerdings bei einem Spiele-PC als irrelevant betrachte, denn wer guckt sich schon selbst über die Schulter ;)
Das was heute als TN-LCD verkauft wird sind eigentlich DSTN- oder TSTN-Panels (auch TN-Film genannt), also schon etwas leistungsfähigere Panels mit schärferen Bildern. Der von dir verlinkte Samsung ist also in Bezug auf Bildschärfe, Reaktionszeit und P/L keine schlechte Entscheidung.
 
TE
Exar-K

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.339
Reaktionspunkte
1.849
Beim erwähnten Samsung schreibt zumindest die Gamestar im Test, dass er eine sehr gute Spieleleistung hat:
Samsung Syncmaster S24B350H im Test bei GameStar.de
Das ist mir am ehesten wichtig bei der ganzen Sache.

Wie das bei den anderen Dingern aussieht, weiß ich nicht.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.799
Beim erwähnten Samsung schreibt zumindest die Gamestar im Test, dass er eine sehr gute Spieleleistung hat:
Samsung Syncmaster S24B350H im Test bei GameStar.de
Das ist mir am ehesten wichtig bei der ganzen Sache.

Wie das bei den anderen Dingern aussieht, weiß ich nicht.

Ich stehe gerade vor einem ähnlichen Problem, demnächst möchte ihr mir eine neue Grafikkarte (660 Ti voraussichtlich) und einen neuen Monitor gönnen.
Ich hab' mir jedoch geschworenen, mir auf keinen Fall mehr ein TN-Panel anzutun, weniger wegen Blickwinkelabhängigkeit, sondern vielmehr wegen dem eher durchwachsenen Schwarzwert, den dieser Displaytyp in der Regel nur bietet (max. ein dunkles Grau, aber kein sattes Schwarz.)

Ich gebe zu, das hat mich lange nicht sehr gestört, seit ich aber mittlerweile von meinem TV brilliante Farben und satte Kontraste gewohnt bin, möchte ich mir das in Zukunft nicht mehr antun.

Allerdings bin ich momentan selbst noch am Überlegen, was es denn werden soll. Ich hab' mal Dell (S2440L) ins Auge gefasst und diverse Modelle von Philips, alle mit A-MVA Panel. Mein Budget liegt bei max. 400 €.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Ich hab' mir jedoch geschworenen, mir auf keinen Fall mehr ein TN-Panel anzutun, weniger wegen Blickwinkelabhängigkeit, sondern vielmehr wegen dem eher durchwachsenen Schwarzwert, den dieser Displaytyp in der Regel nur bietet (max. ein dunkles Grau, aber kein sattes Schwarz.)

Ich gebe zu, das hat mich lange nicht sehr gestört, seit ich aber mittlerweile von meinem TV brilliante Farben und satte Kontraste gewohnt bin, möchte ich mir das in Zukunft nicht mehr antun.
Du tust ja so, als sei es mit TN unmöglich, gute Farben und sattes Schwarz zu erzielen - bist du da jetzt sicher, oder schließt Du nur von deinem (älteren) Monitor oder dem "Durchschnitt", vor allem von "günstigeren" Monitoren (400€ Budget sind bei nem Monitor heutzutage extrem hoch) darauf?

Und was ist wichtiger? 100% perfekte Farben oder schnelles Bild und vlt auch Geld gespart, so dass ne bessere Karte als die GTX 660 Ti drin ist (wobei ja die AMD 7950 für den Preis auch schon drin wäre und besser ist ;) ) ?
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.799
Du tust ja so, als sei es mit TN unmöglich, gute Farben und sattes Schwarz zu erzielen - bist du da jetzt sicher, oder schließt Du nur von deinem (älteren) Monitor oder dem "Durchschnitt", vor allem von "günstigeren" Monitoren (400€ Budget sind bei nem Monitor heutzutage extrem hoch) darauf?

Das habe ich ja gar nicht behauptet. Wenn Du mir einen guten TN mit wirklich satten Farben und einem guten Schwarzwert nennen kannst, sage ich sicherlich nicht nein dazu.

Da ich zudem keine Egoshooter/Rennspiele zocke, ist Ghosting/Tearing/Schlieren allgemein für mich auch nicht sooo wichtig. Und die 400 € sind die MAXIMAL-Grenze, die ich bereits bin für einen 24- max. 27 Zöller auszugeben, das darf gerne auch ein Gerät für <300 € sein.

Und was ist wichtiger? 100% perfekte Farben oder schnelles Bild und vlt auch Geld gespart, so dass ne bessere Karte als die GTX 660 Ti drin ist (wobei ja die AMD 7950 für den Preis auch schon drin wäre und besser ist ;) ) ?
Eigentlich ist ja nur eine kleine Spielerei, aber ich mag PhysX Effekte - auch wenn die nur in einigen Spielen überhaupt vorkommen. Trotzdem ist das der Hauptgrund, warum ich bei NVidia bleibe und AMD für mich nicht in Betracht kommt.

Grundsätzlich suche ich mir aber eine Grafikkarte nach folgenden Kriterien aus (die Reihenfolge spielt eine Rolle): Stromverbrauch - Lautstärke - Leistung - Preis, wobei ich da das Limit bei etwa 250 € ansetze. Früher hab ich mal auf teures Highend gesetzt, aber der Wiederverkaufswert dieser Karten ist nach wenigen Jahren faktisch nicht mehr vorhanden.

Jetzt tausche ich meine Grafikkarten ca. im 2-Jahresrhythmus und erziele dafür meistens knapp 50 % des ursprünglichen Kaufpreises.
 
TE
Exar-K

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.339
Reaktionspunkte
1.849
Mein Budget liegt bei max. 400 €.
Wenn dein Budget so hoch liegt, sollten 120Hz-Kisten deine Wahl sein.
Dann wäre die Empfehlung eigentlich der Benq XL2420T.
Soll die absolute Referenz sein, speziell für Zocker.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.799
Wenn dein Budget so hoch liegt, sollten 120Hz-Kisten deine Wahl sein.
Dann wäre die Empfehlung eigentlich der Benq XL2420T.
Soll die absolute Referenz sein, speziell für Zocker.

Ich habe mir diesen Monitor bereits angeschaut, scheint recht gut zu sein, aber das Design sagt mir persönlich jetzt gar nicht zu. :|

Da ich aber beruflich auch den ganzen Tag auf das Ding starren muss, sollte mir die Optik schon zusagen. :)

Edit: Abgesehen davon stellt "zocken" vlt. nur noch 25% des Einsatzspektrums dar, in erster Linie brauche ich ein sehr augenfreundliches Gerät mit gutem Kontrast und satten Farben.
 
Oben Unten