Switch: Mutter und Kind verklagen Nintendo wegen Drift-Problem der Joy-Con

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
855
Reaktionspunkte
43
Jetzt ist Deine Meinung zu Switch: Mutter und Kind verklagen Nintendo wegen Drift-Problem der Joy-Con gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Switch: Mutter und Kind verklagen Nintendo wegen Drift-Problem der Joy-Con
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.277
Reaktionspunkte
7.179
5 Mio wegen den Peanuts ? Die haben echt nen veritablen Dachschaden.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.951
Reaktionspunkte
7.381
Und trotzdem verkauft sich das Ding so gut? Muss man nicht verstehen.

Zur Klage:
Wünsche viel Erfolg, denke aber dass mehr als Erstattungskosten kaum drin sein werden.

Wären sie schlauer hätten sie auch einfach zu ner Konkurrenz-Konsole wechseln können statt sich weiter den Switch-Ärger anzutun. . ;)
Gesendet von meinem MAR-LX1A mit Tapatalk
 

OldMCJimBob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2016
Beiträge
857
Reaktionspunkte
417
5 Mio wegen den Peanuts ? Die haben echt nen veritablen Dachschaden.

Würde mich mal interessieren, wie da überhaupt argumentiert wird. Was genau ist denn der Schaden, der ersetzt werden soll? Das Gerät, klar, aber ansonsten fallen da ja nicht Verdienstausfälle o.ä. an - worauf fußen also derartige aus de Luft gegriffene Summen?
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.050
Reaktionspunkte
4.565
versteh den Aufruhr gar nicht, Analog-Sticks verschleißen halt bei viel und langem Gebrauch, das ist jetzt nicht erst bei der Switch so. Ganz extrem war es mit dem N64 Stick, besonders in Verbindung mit manchen Mario Party Minispielen wo der Stick gedreht werden muss

edit: Forderung von 5 Millionen? Die haben doch den Schuss nicht gehört :B
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.951
Reaktionspunkte
7.381
versteh den Aufruhr gar nicht, Analog-Sticks verschleißen halt bei viel und langem Gebrauch
Aber doch nicht schon nach so kurzer Zeit? So normal kann das auch nicht sein, ein (!) Jahr ist doch nix. Mein alter XB360- Controller ist 10 Jahre alt, hab damit unzählige Spiele und entsprechende Zeit gerissen, trotzdem funzen die Sticks wie seit dem ersten Tag.

Ich denke schon dass man hier von einem gravierenden Qualitätsmangel sprechen kann.

Gesendet von meinem MAR-LX1A mit Tapatalk
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.427
Reaktionspunkte
2.260
Das lässt sich doch so pauschal gar nicht sagen.
Ich kenne da auch jemanden, der schon den ein oder anderen Xbox-Controller zerschlissenen hat. Mein Dad hat das mit dem teuren Super-Controller geschafft, den wir ihm geschenkt hatten. ;)

Ich habe bislang weder bei den grauen Cons, noch bei der Sonderedition, die ich besitze, Probleme gehabt. Kann sich durch Hades natürlich ändern. :B

Bei der großen Menge an verkauften Switch und Joy-Cons, müsste man halt wissen, wieviele Kunden davon betroffen sind. Aber das wird Nintendo wohl nicht verraten. ;)
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.978
Reaktionspunkte
873
Würde mich mal interessieren, wie da überhaupt argumentiert wird. Was genau ist denn der Schaden, der ersetzt werden soll? Das Gerät, klar, aber ansonsten fallen da ja nicht Verdienstausfälle o.ä. an - worauf fußen also derartige aus de Luft gegriffene Summen?
Es gibt reichlich Rechtssysteme wo Mondforderungen üblich sind.

Die setzt der Anwalt dann auf ein größtmögliches Maß um beim Vergleich auch möglichst gut wegzukommen auch wenn es nur nen Hundertstel oder weniger ist.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.951
Reaktionspunkte
7.381
Das lässt sich doch so pauschal gar nicht sagen.
Ich kenne da auch jemanden, der schon den ein oder Xbox-Controller zerschlissenen hat. Mein Dad hat das mit dem teuren Super-Controller geschafft, den wir ihm geschenkt hatten. ;)

Ich habe bislang weder bei den grauen Cons, noch bei der Sonderedition, die ich besitze, Probleme gehabt. Kann sich durch Hades natürlich ändern. :B

Bei der großen Menge an verkauften Switch und Joy-Cons, müsste man halt wissen, wieviele Kunden davon betroffen sind. Aber das wird Nintendo wohl nicht verraten. ;)
Das Problem ist aber insofern gravierend weil die Sticks fester Bestandteil der Konsole sind. Einen separierten Controller kannst du schnell ersetzen (und weiterzocken), hier müsstest du hingegen das ganze Gerät austauschen oder eben reparieren lassen. Und so ne Switch kostet anders als ein Ersatzcontroller eben ein Vielfaches mehr, das muss man schon mitberücksichtigen.

Das ist mit ein Grund warum ich kein Freund von heutigen Mobilkonsolen bzw. Konsolen-Controllern (mit eingearbeitetem Bildschirm) bin. Das hab ich spätestens bei der Wii U festgestellt, der mittige Bildschirm verlegt die Buttons, den Stick und das Steuerkreuz so weit auseinander, ich bekomm schon nach ner halben Stunde Krämpfe den Händen. Wenn ich mal mit Sohnemann daran spiele beansprucheich den zugekauften Controller in XB-Like-Design für mich. :finger:

Gesendet von meinem MAR-LX1A mit Tapatalk
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.427
Reaktionspunkte
2.260
Das Problem ist aber insofern gravierend weil die Sticks fester Bestandteil der Konsole sind. Einen separierten Controller kannst du schnell ersetzen (und weiterzocken), hier müsstest du hingegen das ganze Gerät austauschen oder eben reparieren lassen. Und so ne Switch kostet anders als ein Ersatzcontroller eben ein Vielfaches mehr, das muss man schon mitberücksichtigen.

Ich glaube, du hast da was missverstanden. Im Artikel geht es um die normale Switch und da steht sogar, dass ein zweites Set gekauft wurde.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.890
Reaktionspunkte
1.345
Normal würde ich Leute die solche Forderungen stellen als Spinner bezeichnen aber Nintendo würd ich's gönnen wenn sie das zahlen müssten. :-D
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.277
Reaktionspunkte
7.179
versteh den Aufruhr gar nicht, Analog-Sticks verschleißen halt bei viel und langem Gebrauch, das ist jetzt nicht erst bei der Switch so. Ganz extrem war es mit dem N64 Stick, besonders in Verbindung mit manchen Mario Party Minispielen wo der Stick gedreht werden muss

edit: Forderung von 5 Millionen? Die haben doch den Schuss nicht gehört :B

Wenn ich überlege wie ich den Joystick bei meinem C64 gequält habe (bei Summer-/Wintergames im Speziellen) und der lebt heute noch frage ich mich manchmal wo die Qualität hingegangen ist. :( Die Teile vom C64 sind für die Ewigkeit gebaut.
 

DarkSamus666

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2020
Beiträge
316
Reaktionspunkte
112
5 Millionen Dollar für einen kaputten Switch-Controller, den man kostenlos repariert bekommt... Das klingt doch logisch ;)
The land of the free... from any reason :P
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.427
Reaktionspunkte
2.260
Mea culpa, stimmt. Sorry, ich hatte tatsächlich das Bild von der Lite vor Augen. :B

Gesendet von meinem MAR-LX1A mit Tapatalk

Die Lite ist mir bis heute suspekt. Da geht mir das eigentliche Konzept der Switch etwas verloren. :B
Aber ja, bei der wäre der ständige Drift echt ätzend.

(Allerdings kostet die Lite auch nur ein wenig mehr, als der Xbox Elite-Controller :B)
 

SpieleKing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.05.2006
Beiträge
929
Reaktionspunkte
122
Und wieder ein Paradebeispiel was an den USA falsch läuft! Wüsste nicht wo ihnen dadurch ein 5 Mio. Schaden entstanden ist!
Völliger Irrsinn das dem sogar statt gegeben wurde, in Deutschland/Europa absolut unvorstellbar das sich damit ein Gericht nerven läßt.
 

Johnny1984

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.10.2020
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Das Drift Problem mit den Joy-Cons hatte ich auch zwei mal. Einmal mit denen die bei der Switch dabei waren und die, die ich einzeln gekauft habe. Das wurde so schlimm das man nicht mehr mit ihnen Spielen konnte. Anstatt mir neue zu kaufen habe ich einfach Kontakt-Spray, für 5 Euro, genommen und unter Joy-Stick gesprüht. Jetzt gehen alle Joy-Cons wieder wie neu. Und das ist schon ein halbes Jahr her. Seid dem keine Probleme mehr. Ich verwende sie fast Täglich.
 

devilsreject

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
786
Reaktionspunkte
190
Wenn ich überlege wie ich den Joystick bei meinem C64 gequält habe (bei Summer-/Wintergames im Speziellen) und der lebt heute noch frage ich mich manchmal wo die Qualität hingegangen ist. :( Die Teile vom C64 sind für die Ewigkeit gebaut.

Da liegt auch der Knackpunkt, heute sollen die Dinger einfach nicht ewig halten Zwecks nachverkauf. Die Joycons gibt es nicht umsonst in beinahe jeder erdenklichen Farbe nachzukaufen für einen doch recht unfairen Preis für so kleine Controllerchen. Auch für das Thema Nachhaltigkeit eignet sich Konsolenzubehör jetzt auch nicht wirklich, schlicht weil ein Hersteller dadurch seine Gewinnspanne erhöhen will.

Ich persönlich finde die Abnutzung der Beschichtung bei den Xbox Sticks auch recht fraglich. Nach häufigem Gebrauch werden die Dinger ziemlich glatt, sodass man unterschwellig das Gefühl bekommt es soll sich abnutzen damit die Entscheidung zu einem neuen Controller schneller fällt. Klar ist aber natürlich auch, dass Verschleiß in der Regel bei allen beweglichen Teilen vorkommt nur der Zeitpunkt lässt einen manchmal schon grübeln.
 

MidlifeGamer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.06.2020
Beiträge
150
Reaktionspunkte
63
Website
www.midlifegamer.de
Wenn ich überlege wie ich den Joystick bei meinem C64 gequält habe (bei Summer-/Wintergames im Speziellen) und der lebt heute noch frage ich mich manchmal wo die Qualität hingegangen ist. :( Die Teile vom C64 sind für die Ewigkeit gebaut.

Stimmt, mein Competition Pro war auch mehr als robust. Was der alles mitmachen musste, die ganzen Jahre. Irgendwann ist dann tatsächlich mal ein Kabel abgegangen. Aufgeschraubt, Kabel angelötet und wieder zugeschraubt.
 

Sirpopp

Benutzer
Mitglied seit
22.02.2011
Beiträge
31
Reaktionspunkte
14
Wenn ich überlege wie ich den Joystick bei meinem C64 gequält habe (bei Summer-/Wintergames im Speziellen) und der lebt heute noch frage ich mich manchmal wo die Qualität hingegangen ist. :( Die Teile vom C64 sind für die Ewigkeit gebaut.

Also da hab ich andere Erfahrungen gemacht. Ich hab´s mit meinen Kumpels in der Tat geschafft am C64 mehrere Controller zu zerstören. Schuld waren in erster Linie Spiele wie Track & Field wo man wie verrückt am Joystick rütteln mußte. Der Fairness halber muss man aber auch sagen dass die Teile nie für solche Belastungen ausgelegt waren. Vergleichbare Controller (z. B. die Arcade Fight Sticks) würden heut vermutlich noch schneller schlapp machen.

Zu der Forderungshöhe: Ist halt typisch Ami-Land, da kann man nur mit dem Kopf schütteln.
 
Oben Unten