• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Stundenlang gespielt: Prince of Persia - The Lost Crown wird völlig unterschätzt!

Felix Schuetz

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
3.052
Reaktionspunkte
923
Nett, aber nur Zeitüberbrücker bis hoffentlich irgendwann Prince of Persia Sand of Time/ Splinter Cell endlich würdige Remakes oder neue 3D Teile bekommen.
 
es sieht eh super aus - aber wenn ich lese, dass man bei einem bildschirmtod entweder beim boss oder beim letzten speicherpunkt weitermachen kann klingt es doch eher nach einem ganz normalen jump'n' run und nicht metroidvania.
so eines zeichnet sich doch dadurch aus, dass man bei einem tod von anfang an weitermachen muss aber immer stärker wird und dadurch die passagen und kämpfe immer leichter.

und dass man seien spielfigur durch passive boni besser machen kann ist sicher keine einführung von hollow knight sondern das gab es schon bei spielen vor 30 jahren.
 
so eines zeichnet sich doch dadurch aus, dass man bei einem tod von anfang an weitermachen muss aber immer stärker wird und dadurch die passagen und kämpfe immer leichter.

Da meinst du sicherlich Roguelite, so wie zum Beispiel Hades.

Metroidvania bezieht sich eher auf die offene Levelstruktur mit vielen verzweigten Wegen, von den viele erst im Verlauf des Spiels zugänglich werden, wenn man entsprechende Fähigkeiten freischaltet.
 
Sind 60 FPS etwas das man erwähnen muss? Das Spiel sieht aus als wenn es auf einem Handy laufen würde, da erwarte ich eher 3 Stellige FPS Zahlen (ohne AI Geschummel)
 
Von dam was man bisher zum SPiel sieht und weiß bin ich sehr begeistert. Ein gutes, modernes 2D Prince of Persia hat mir echt noch gefehlt. Das Spiel ist zumindest schon mal auf meiner Wishlist.

wenn ich lese, dass man bei einem bildschirmtod entweder beim boss oder beim letzten speicherpunkt weitermachen kann klingt es doch eher nach einem ganz normalen jump'n' run und nicht metroidvania.

Speicherpunkte gibt es sowohl in Metroid als auch in Castlevania.

Sind 60 FPS etwas das man erwähnen muss? Das Spiel sieht aus als wenn es auf einem Handy laufen würde, da erwarte ich eher 3 Stellige FPS Zahlen (ohne AI Geschummel)

Moderne Handys sind leistungsfähiger als ne Switch (Launch 2017)....
Und ja, insbesondere auf Konsole muss man leider noch immer 60fps extra erwähnen.
 
und dass man seien spielfigur durch passive boni besser machen kann ist sicher keine einführung von hollow knight sondern das gab es schon bei spielen vor 30 jahren.
Eh klar. Aber das System mit den Amuletten und den Slots, die man dafür freischaltet, ist schon sehr, sehr nahe an Hollow Knight.
 
Sind 60 FPS etwas das man erwähnen muss? Das Spiel sieht aus als wenn es auf einem Handy laufen würde, da erwarte ich eher 3 Stellige FPS Zahlen (ohne AI Geschummel)
Die Aussage mit den 60 Fps ist für PC-Spieler natürlich nicht überraschend. Doch wer auf PS4, Xbox One und vor allem auf Switch spielt, sollte sich für diese Info eigentlich interessieren. Das Gameplay ist auf 60 Fps ausgelegt.
 
es sieht eh super aus - aber wenn ich lese, dass man bei einem bildschirmtod entweder beim boss oder beim letzten speicherpunkt weitermachen kann klingt es doch eher nach einem ganz normalen jump'n' run und nicht metroidvania.
so eines zeichnet sich doch dadurch aus, dass man bei einem tod von anfang an weitermachen muss aber immer stärker wird und dadurch die passagen und kämpfe immer leichter.

und dass man seien spielfigur durch passive boni besser machen kann ist sicher keine einführung von hollow knight sondern das gab es schon bei spielen vor 30 jahren.
Die Auswahl nach dem Tod bezieht sich nur auf Bosskämpfe. Nur da hat man die Möglichkeit, sich den Ort zum Wiederbeleben auszusuchen. In Metroidvanias muss man ja normalerweise nach dem Tod nochmal zum Boss hinlatschen - und diesen Frustfaktor wollen die Entwickler damit wohl umgehen. Die Alternative wäre ein Speicherpunkt direkt vor dem Boss, was aber auch nicht immer ideal ist. Jetzt hat man einfach beide Möglichkeiten.
 
Zurück