Stronghold Crusader 2 im Test: Sandbox-Modus rettet vor dem Burgeinsturz

A

AndreasBertits

Gast
Jetzt ist Deine Meinung zu Stronghold Crusader 2 im Test: Sandbox-Modus rettet vor dem Burgeinsturz gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Stronghold Crusader 2 im Test: Sandbox-Modus rettet vor dem Burgeinsturz
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Gab´s eigentlich irgend ein Stronghold nach dem erstem Crusader das nicht irgendwie fehlerverseucht und "schlecht" war ?
Wie überlebt die Firma das eigentlich ?
 

Razorlight

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.07.2007
Beiträge
241
Reaktionspunkte
27
lieber Herr Redakteur... Alternativen zu Stronghold?
ich bitte sie mir 1-3 zu nennen *facepalm*
 

chris5790

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.09.2014
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Es ist grausam das anzugucken. Die Texturen wurden größtenteils von Stronghold 2 entnommen, der Rest aus Crusader 1. Ich hatte gerade zufällig gesehen, dass ein neuer Teil schon morgen erscheint, aber ich bezahl keine 35€ für ein Spiel, das ich schon auf der Platte habe. Das unterstützt zwar kein HD, ist aber das selbe Spiel!
 

Riesenhummel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.11.2005
Beiträge
430
Reaktionspunkte
103
lieber Herr Redakteur... Alternativen zu Stronghold?
ich bitte sie mir 1-3 zu nennen *facepalm*

Ich würde ja sagen jedes echtzeitstrategiespiel oder? Immerhin wird doch im Genre gewertet?
sonst müsste Stroghold doch ein eigenes Genre bekommen und das ist ja nicht der fall. also muss es mit den anderen spielen im Selben Genre verglichen werden. Und dann könnte ich mir gut vorstellen das es gewaltig gegen einige der großen rts spiele abstinkt.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.871
Reaktionspunkte
3.620
Och Menno. Ich hatte mich schon richtig darauf gefreut mal wieder ein bisschen an Burgen zu basteln. Da hätte es auch gar keine Wahnsinnswertung gebraucht, aber so was? Ich denke da bastle ich mir besser einen Burger, ist wahrscheinlich bekömmlicher. Sehr schade. :(
 

omicron72116

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
In dem Video wird gesagt, daß es bessere Alternativen gibt, allerdings kenne ich keine Alternative zu Stronghold. Es ist einfach originell - wo gibts denn sonst so ein Burgenaufbauspiel?
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.066
Reaktionspunkte
7.054
Tja. Ich war vorher skeptisch und muß Recht behalten. So wirds maximal ein Kauf im Sale für unter 10 EUR.
 

Riesenhummel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.11.2005
Beiträge
430
Reaktionspunkte
103
In dem Video wird gesagt, daß es bessere Alternativen gibt, allerdings kenne ich keine Alternative zu Stronghold. Es ist einfach originell - wo gibts denn sonst so ein Burgenaufbauspiel?

Mal ganz erlich. Man baut eine Basis mit Gebäuden und stellt eine Armee auf wie in jedem anderen RTS. Nur weil man Burgmauern baut und tore ist das nicht soooo viel anders. Wie gesagt, wenn ich das System der PC games richtig verstehe dann ist stronghold ein RTS und dann wird im genre gewertet und es wird mit anderen rts verglichen.
Ist doch bei RPGs auch so. Wasteland 2 wird mit Fallout 3 verglichen obwohl sich die spiele unterscheiden.
 

Lightbringer667

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.05.2008
Beiträge
2.141
Reaktionspunkte
393
Hm.. das Spiel scheint mir ja nicht wirklich der Retter der Serie zu sein. Schade, Crusader I hab ich gern gespielt :)
Aber eine Anmerkung zum Test, genauer zum Meinungskasten hätte ich dann doch: "Entwicklungen" im RTS Genre? Welche denn? :B Das einzige was mir da einfällt sind MOBAS, und die sind doof (:finger: ) - und genau das, was ein Stronghold eben nicht sein will.
 

Sanador

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
1.651
Reaktionspunkte
498
Ich könnte jetzt richtig gemein sein und behaupten: "Firefly ist das Piranha Bytes im RTS-Genre!".
Aber hier hat man den kleinen aber feinen Unterschied, dass Stronghold keinen Patriotismus Bonus bekommen hat. :B
 

Syptom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.09.2009
Beiträge
28
Reaktionspunkte
2
Hmm, die Engländer feiern das Spiel ab mit super Wertungen.. Ich kanns ja leider nicht slebst einschätzen, da die Gameserver erst morgen geöffnet werden und bisher nur der Preload funktioniert, aber ich hab das gefühl der Redakteur hat sich kein bisschen mit der Firmensituation ausgesetzt. An dem Spiel hat ein kleines Team von weniger als 20 (so hiess es mal in einem Blog von denen) Leuten aus einigen verschiedenen Destinationen der Welt (Grossteil aber in London) gearbeitet, alles mit der eigenen Kohle bezahlt, die man von Stronghold 3 übrig hatte (ging genug an den Publisher) und nun Publisht man das Game Digital komplett alleine. In 2 Jahren Arbeit ohne viel Geld kann man doch bitte nicht ne 2014er Grafik erreichen, wobei die vielen Bilder ja bisher einen ganz schönen Eindruck machen. Crusader lebte ausserdem nie von einer fesselden Geschichte mit Kampagne, sondern halt von seinem Burgenbausystem an sich selbst. Klar, Bugs und Abstürze kann man nie verhindern, aber nach dem Desaster mit Stronghold 3 bin ich überzeugt das Firefly als Selfpublisher nun ein doch besseres Spiel herausbringt diese 63%. Nächstes mal könnte man ja ein bisschen Recherchieren und dem Review etwas mehr liebe und detail anhauchen. Die Englischen Kollegen haben da tausenmal längere Reviews verfasst.
Ausserdem sind viele kostenlose und kostenpflichtige DLC's geplant. Und für meine 45 Franken kriege ich Crusader I HD, paar zusätzliche Kampagnen und Flaggen und ein schönes Poster mit in der Custombox. Und ein Starterpaket für Stronghold Kingdoms ist auch dabei.
Bin gespannt auf den Onlinemodus, der wird wohl hauptsächlich benutzt werden und ich hoffe, dass da gute Server laufen werden :)
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.439
Reaktionspunkte
7.093
Mal ganz erlich. Man baut eine Basis mit Gebäuden und stellt eine Armee auf wie in jedem anderen RTS. Nur weil man Burgmauern baut und tore ist das nicht soooo viel anders.

seh ich anders.
der fokus von stronghold (sic!) lag seit jeher auf dem errichten der festung und dem aufbau eines funktionierendes wirtschaftskreislaufes.
mit dem basenbau in anderen echtzeitstrategiespielen ist das nicht vergleichbar.
zumal: welches rts legt denn überhaupt noch wirklichen wert auf den basenbau?
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.066
Reaktionspunkte
7.054
Hätte ja jetzt gesagt C&C. Aber das ist ja auch schon tot.
 

IceGamer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
245
Reaktionspunkte
13
Mal ganz erlich. Man baut eine Basis mit Gebäuden und stellt eine Armee auf wie in jedem anderen RTS. Nur weil man Burgmauern baut und tore ist das nicht soooo viel anders. Wie gesagt, wenn ich das System der PC games richtig verstehe dann ist stronghold ein RTS und dann wird im genre gewertet und es wird mit anderen rts verglichen.
Ist doch bei RPGs auch so. Wasteland 2 wird mit Fallout 3 verglichen obwohl sich die spiele unterscheiden.

Nach deiner Logik wären dann doch auch FIFA und Madden Football (dieses Spiel über die NFL, auf das die Amis so abgehen) gleich. "Mal ganz ehrlich", man hat nen Ball, bei den Amis eher nen Ei und befördert den ins gegnerische Ziel. Wie beim Basketball, Handball, Baseball...
Aber mal unabhängig davon: Ich liebe RTS; C&C, AoE, damit bin Ich groß geworden, aber mittlerweile gibt es doch so gut wie kein einziges Spiel mehr, in dem man eine Basis aufbauen muss. Gut, Starcraft, hammer geiles Spiel, aber danach? Da gab es in den letzten Jahren doch nichts... Total War ist etwas ganz anderes, ebenso wie Civilisation etc. Anno macht auch viel spaß, legt den Fokus aber doch deutlich auf Wirtschaft und Aufbau, wirklich Krieg führen geht da nicht. Die militärischen Möglichkeiten sind ja schon stark begrenzt. Außerdem war 2070 ein Reinfall.

Aus meiner Sicht gab es in den letzten Jahren nur Starcraft, welches als erstklassiges RTS angesehen werden kann. Ich kenne sonst kein Spiel, in dem man eine Basis aufbaut, Technologien erforscht, Rohstoffe sammelt, Einheiten ausbildet und dann den Gegner damit angreifen kann. C&C ging schon vor Jahren vor die Hunde, AoE hat Microsoft beerdigt und speist uns mit so lächerlichen Online-Ablegern ab, Warcraft 4?? eher kommt wohl ein weiteres ödes MMORPG...

Kla, Strategiespiele OHNE Basenbau gibts, da gibt es schon Einige, aber das ist wieder etwas völlig Anderes. Eigentlich möchte Ich doch nur ein neues Warcraft/Age of Empires/Command & Conquer, altes Spielprinzip mit neuer Grafik/Story und ein paar neuen Einheiten und Gebäuden... Auf die letzte Erweiterung von Starcraft freue Ich mich auch:-D
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.393
Reaktionspunkte
3.782
Mal ganz erlich. Man baut eine Basis mit Gebäuden und stellt eine Armee auf wie in jedem anderen RTS. Nur weil man Burgmauern baut und tore ist das nicht soooo viel anders. Wie gesagt, wenn ich das System der PC games richtig verstehe dann ist stronghold ein RTS und dann wird im genre gewertet und es wird mit anderen rts verglichen.
Ist doch bei RPGs auch so. Wasteland 2 wird mit Fallout 3 verglichen obwohl sich die spiele unterscheiden.

Also du hast ein Talent für exklusive Thesen...

Denn das Tolle ist, das eben gerade durch den Festungsbau anderst ist als andere RTS, vorallem wenn man sich die anderen anschaut, die haben entweder keinen Basenbau, einen Helden oder ne ganz anderes Setting
Nebst das auch grandios den Punkt verpassts warum Wasteland mit Fallout verglichen wird: Die Spiele hängen zusammen und natürlich macht so ein Vergleich Sinn, auch weil viele halt zu "Jung" sind um das Spiel von 88 noch zu kennen und nur Fallout 3 kennen und grade Spiele in diesem Setting nun nicht gerade häufig sind.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.999
Reaktionspunkte
6.297
Gebt denen doch endlich mal eine anständige Engine. Mittlerweile kann man ja selbst die Unreal 4 Engine oder Crytek Engine für ein paar Euro im Monat mieten. Das ganze jetzige technische Gerüst ist doch schon seit einigen Spielen eine Katastrophe.
 

Riesenhummel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.11.2005
Beiträge
430
Reaktionspunkte
103
Also du hast ein Talent für exklusive Thesen...

Denn das Tolle ist, das eben gerade durch den Festungsbau anderst ist als andere RTS, vorallem wenn man sich die anderen anschaut, die haben entweder keinen Basenbau, einen Helden oder ne ganz anderes Setting
Nebst das auch grandios den Punkt verpassts warum Wasteland mit Fallout verglichen wird: Die Spiele hängen zusammen und natürlich macht so ein Vergleich Sinn, auch weil viele halt zu "Jung" sind um das Spiel von 88 noch zu kennen und nur Fallout 3 kennen und grade Spiele in diesem Setting nun nicht gerade häufig sind.

Da wiedesprichst du dir aber selbst. Nehmen wir mal Starcraft 2 als Beispiel. Es ist ein RTs und steht im Einkaufsfürer des Hefts bestimmt in der selben Spalte wie Steomghold crusader 2 stehen wird. Das sagt doch das es im selben Genre ist und miteinander verglichen werden muss. Auch wen die Spiele sehr unterschiedlich sind. Das ist dann aber ein Problem am system des Hefts.
nun kommt Wasreland 2 und fallout 3. Zwei Spiele die zwar RPGs sind aber völlig unterschiedlich. First person, Echtzeit ohne Party bei faalout und rundenkmapf, isosicht und Party bei wasteland 2. vom grundsätzlichen Vergleich sind beide Spiele genauso unterschiedlich wie Starcraft 2 und Stromghold crusader 2 und trotzdem werden sie miteinander verglichen und stehen auch im Einkaufsfürer in derselben Spalte. Also muss man sie vom heftsystem her sogar miteinander vergleichen.
Also kann man auch z.b. Stronghold mit Starcraft vergleichen und in diesem Genre- Vergleich glaube ich nicht das Stronghold auch nur ansatzweise and Starcraft herankommen kann.
wie gesagt vergleicht im Genre, dann stimmt es das es deutlich bessere Alternativen gibt.
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.897
Reaktionspunkte
598
Gebt denen doch endlich mal eine anständige Engine. Mittlerweile kann man ja selbst die Unreal 4 Engine oder Crytek Engine für ein paar Euro im Monat mieten. Das ganze jetzige technische Gerüst ist doch schon seit einigen Spielen eine Katastrophe.

Oder auch Unity...

Nur weil das Team klein ist und sie eigenes Geld nutzten muss das Spiel doch nicht so kacke aussehen. Gibt genug Indie Entwickler die zeigen wie es geht. Gutes Beispiel wäre Banished. Ich bin sicher mit ein bissel Arbeit wäre diese selbstgeschriebene Engine auch in der Lage ein Stronghold zu betreiben. Klar schaut auch das nicht großartig aus, aber doch deutlich besser als das hier gezeigte und mehr als ausreichend für die Thematik - und das war nur 1 Person.
 
TE
S

Seegurkensalat

Gast
Schade drum, aber ich werde ihm trotzdem ein Chance geben. Schlechter als Teil 3 kann es nicht sein.
 
TE
R

Raubhamster

Gast
Was gibt es denn für Alternativen?

Anno sagt mir wegen dem Wirtschaftskreislauf und noch ein paar Spielmechaniken nicht zu und Siedler wird bei jedem Teil ein völlig anderes Spiel. Gibt es sonst noch Aufbaustrategie mit einem mehr oder weniger umfangreichen Warenkreislauf?

Ich habe mir jetzt Banished zugelegt aber das ist halt leider nur ein Singleplayertitel.
 

Razorlight

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.07.2007
Beiträge
241
Reaktionspunkte
27
habs nun selber gespielt und muss sagen, so schlecht wie es hier (und vor allem bei Gamestar) gemacht wird ist es bei weitem nicht!
 
TE
S

Seegurkensalat

Gast
Ich habe es mir auchmal geholt und finde es wirklich nicht schlecht. Was mich aber tierisch ärgert ist, dass meine Grafikkarte aufdreht wie ein Staubsauer und das bei der Rotzgrafik. Selbst wenn ich Auflösung und Details runterschraube. Normalerweise ist die Grafikkarte sogar bei Shootern auf 1920*1080 unhörbar.
 

Riesenhummel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.11.2005
Beiträge
430
Reaktionspunkte
103
Ich hab es heute bei einem kumpel rund 5 stunden gespielt und muß sagen: es IST so schlecht. Abgesehen von der grotigen Grafik ist die KI das dümmste was ich je gesehen habe. Die Missionen sind auch echt mies. Ich hätte dem spiel nicht mal 50% gegeben.
 

Syptom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.09.2009
Beiträge
28
Reaktionspunkte
2
Hier und da nochn paar kleinere Bugs und die KI wirkt ziemlich unausgereift, aber nichts, was sich nicht ausbessers lässt. Mir gefällts und ich hab meinen Spass daran. Die Grafik find ich super, nicht jeder hat nen guten PC und die grossen Truppen (je 500 Krieger pro Spieler) müssen auch irgendwie Platz haben :)

Zu dritt wurden wir jedoch von 3 KI relativ locker vermöbelt.. shame on us.
 
Oben Unten