Startprobleme und Freezes nach Start

Hackerman97

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.11.2019
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Hallo zusammen,

Ich habe eine Kombi aus zwei Problemen die ich einfach nicht gelöst bekomme, bzw. fehlt mir eine Erklärung warum das überhaupt passiert. Manchmal, wenn ich meinen PC starte, komme ich nicht mal bis zum Biosbildschirm. Alles hört sich normal an, Lüfter drehen sich, allerdings bekommt weder die USB Maus noch meine Tastatur oder der Bildschirm ein Signal. Ich könnte das 10 Stunden so laufen lassen und nichts würde passieren. Manchmal startet er direkt normal, manchmal benötige ich mehrere Anläufe.

Wenn er dann mal startet fährt er normal hoch. Allerdings, sobald ich ein Programm starte wie z.B. Discord oder eine Seite wie Netflix öffne hängt sich der PC einfach auf. Das Bild friert komplett ein, kein Bluescreen, keine Veränderung bei den Lüftern oder sonstwas, nur der Neustartknopf hilft. Bei Youtube oder Facebook passiert dies aber z.B. nicht, also es passiert nur bei bestimmten Programmen oder Websiten. Dies passiert zu mind. 90% der Fälle, wenn der PC das erste mal hochgefahren ist. Wenn ich dann neustarte benötigt er deutlich länger zum booten, läuft dann aber für gewöhnlich normal. Dann kommen auch keine Freezes mehr. Ich hab den PC zweitweise eine Woche laufen, damit ich mich nicht mit diesen Freezes und Startproblemen auseinander setzen muss, da ich Angst habe, mir dadurch meine Festplatten zu zerlegen o.ä.
Aus Kostengründen für Strom ist das aber natürlich keine sinnvolle Dauerlösung.
Die Probleme treten erst auf, seitdem ich mein Motherboard, Prozessor und RAM ausgetauscht habe. Für den RAM habe ich schon verschiedene XMP Profile getestet, ohne Unterschied. Zuerst hin und wieder die Startprobleme, welche zunächst nur sehr selten vorkamen, die Freezes kamen erst nach Wochen hinzu. In der Ereignisanzeige finden sich keine hilfreichen Einträge, außer dass das System unerwartet heruntergefahren wurde.
Ich bin leider echt ratlos, vielleicht könnt ihr mir ja helfen!

Hier noch mein Setup

BeQuiet PurePower9 600W
MSI B450 Tomahawk
AMD Ryzen 5 2600, der dazugehörige Lüfter ist verbaut
2x8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
AMD Radeon R9 280x
250GB SSD von Samsung, hier ist auch Win10 installiert
1TB HDD
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Hallo zusammen,

Ich habe eine Kombi aus zwei Problemen die ich einfach nicht gelöst bekomme, bzw. fehlt mir eine Erklärung warum das überhaupt passiert. Manchmal, wenn ich meinen PC starte, komme ich nicht mal bis zum Biosbildschirm. Alles hört sich normal an, Lüfter drehen sich, allerdings bekommt weder die USB Maus noch meine Tastatur oder der Bildschirm ein Signal. Ich könnte das 10 Stunden so laufen lassen und nichts würde passieren. Manchmal startet er direkt normal, manchmal benötige ich mehrere Anläufe.

Wenn er dann mal startet fährt er normal hoch. Allerdings, sobald ich ein Programm starte wie z.B. Discord oder eine Seite wie Netflix öffne hängt sich der PC einfach auf. Das Bild friert komplett ein, kein Bluescreen, keine Veränderung bei den Lüftern oder sonstwas, nur der Neustartknopf hilft. Bei Youtube oder Facebook passiert dies aber z.B. nicht, also es passiert nur bei bestimmten Programmen oder Websiten. Dies passiert zu mind. 90% der Fälle, wenn der PC das erste mal hochgefahren ist. Wenn ich dann neustarte benötigt er deutlich länger zum booten, läuft dann aber für gewöhnlich normal. Dann kommen auch keine Freezes mehr. Ich hab den PC zweitweise eine Woche laufen, damit ich mich nicht mit diesen Freezes und Startproblemen auseinander setzen muss, da ich Angst habe, mir dadurch meine Festplatten zu zerlegen o.ä.
Aus Kostengründen für Strom ist das aber natürlich keine sinnvolle Dauerlösung.
Die Probleme treten erst auf, seitdem ich mein Motherboard, Prozessor und RAM ausgetauscht habe. Für den RAM habe ich schon verschiedene XMP Profile getestet, ohne Unterschied. Zuerst hin und wieder die Startprobleme, welche zunächst nur sehr selten vorkamen, die Freezes kamen erst nach Wochen hinzu. In der Ereignisanzeige finden sich keine hilfreichen Einträge, außer dass das System unerwartet heruntergefahren wurde.
Ich bin leider echt ratlos, vielleicht könnt ihr mir ja helfen!

Hier noch mein Setup

BeQuiet PurePower9 600W
MSI B450 Tomahawk
AMD Ryzen 5 2600, der dazugehörige Lüfter ist verbaut
2x8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
AMD Radeon R9 280x
250GB SSD von Samsung, hier ist auch Win10 installiert
1TB HDD

Sehr schwer zu sagen - ich hatte so ein Problem bereits bei zwei PCs, einmal war es das Netzteil. ein mal das Mainboard. Ist das BIOS vom Board denn aktuell? Da es schon beim Einschalten passiert, liegt es wohl eher nicht an Windows - aber falls du Windows nicht neu installiert hattest, könnte es theoretisch sein, dass irgendeine Kleinigkeit bei der Bootpartition schuld ist - allerdings müsstest du an sich zuerst kurz den BIOS-Schirm sehen, bevor ein Zugriff auf die SSD erfolgt
 
TE
H

Hackerman97

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.11.2019
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Ja das BIOS ist aktuell. Also das Bios kommt nicht, wenn er nicht startet. Außer mein Bildschirm ist zu langsam um das anzuzeigen. Daher habe ich Windows auch noch nicht neuinstalliert.
Würdest du dann empfehlen ein neues Netzteil zu kaufen, um das auszuschließen? Ich hab leider kein zweites rumliegen...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Ja das BIOS ist aktuell. Also das Bios kommt nicht, wenn er nicht startet. Außer mein Bildschirm ist zu langsam um das anzuzeigen. Daher habe ich Windows auch noch nicht neuinstalliert.
Würdest du dann empfehlen ein neues Netzteil zu kaufen, um das auszuschließen? Ich hab leider kein zweites rumliegen...

Es wäre natürlich praktisch, wenn du einfach eines ausleihen könntest. Ansonsten hol dir mal ein anderes be quiet mit 450-500W für 40 bis 70 Euro. Wenn es damit geht, ist das vorhandene defekt.

Prüf aber auch mal vorher alle Kabel. Und schau, ob Du nicht unter dem Board einen Abstandhalter an einer Stelle hast, wo gar kein Loch für eine Mainboard-Halteschraube ist.

Es ist auch denkbar, dass die Grafikkarte schuld ist - sie ist ja nicht mehr die neueste.
 
Oben Unten