Startprobeme

Gullivergumball

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.08.2014
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Guten Abend,
ich hab mir hier vor ein paar Wochen bei einer PC Zusammenstellung beraten lassen. Hab das ganze heute zusammengebaut und angeschlossen.

Das Problem an der Sache ist, dass der PC beim starten fünf mal kurz piept und kein Bild erscheint.

Der PC:

  • CPU: Intel Xeon E3-1231 v3, boxed
  • Mainboard: ASRock Fatal1ty H97
  • RAM: Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB DDR3-1600
  • SSD: Crucial MX100 128GB
  • HDD: Seagate Barracuda 1TB
  • Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC, 4GB GDDR5
  • Lüfter: Enermax ETS-T40-TB
  • Netzteil: be quiet! Pure Power L8-CM 530W
  • Optisches Laufwerk
  • Gehäuse: Cooler Master N400

Hab schon mal versucht ohne Grafikkarte zu starten, hat aber auch nichts genutzt.

Bedanke mich schonma für Hilfe ;)

mfg Gumba
 
TE
Gullivergumball

Gullivergumball

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.08.2014
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Also, der Prozessor ist zumindest richtig rum drin und Kühlpaste is auch drauf...der Prozessorkühler sitzt eigentlich auch fest drauf. Müsste der PC nicht ohne kühler auch zumindest mal starten?
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.001
Reaktionspunkte
6.752
Also, der Prozessor ist zumindest richtig rum drin und Kühlpaste is auch drauf...der Prozessorkühler sitzt eigentlich auch fest drauf. Müsste der PC nicht ohne kühler auch zumindest mal starten?
An sich schon. Die Frage wie lange er es ohne Kühler überlebt ist wieder eine Andere.. ^^

Ich würde nochmal alles was du auf das Board gesteckt hast kurz entfernen und wieder ordnungsgemäß einsetzen. Vielleicht ist irgendwo kein 100%ger Kontakt.
 
TE
Gullivergumball

Gullivergumball

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.08.2014
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
So, hab gerade ohne Graka und RAM probiert zu starten, das Resultat war drei mal langes piepsen, dass sich andauernd wiederholte. CPU hab ich gerade nochmal neu reingesetzt...

Auf dem Mainboard leuchtet ein rotes Licht unterhalb der Grafikkarte, hat das was zu sagen?
 
Zuletzt bearbeitet:

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.001
Reaktionspunkte
6.752
Frage: Hat das Board eine eigene Onboard-Graka?

Wenn ja erstmal nur die CPU und RAM einbauen.
 
TE
Gullivergumball

Gullivergumball

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.08.2014
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Es hat nen eigenen HDMI Anschluss, denk aber der is für CPU mit Grafikeinheit, weil soweit ich weis hat er keine...aber probiern kann ichs trotzdem, grafikkarte is eh grad drausn^^
 
TE
Gullivergumball

Gullivergumball

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.08.2014
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Immernoch 5 mal piepen ohne Grafikkarte...das rote zeigt an, welches BIOS verwendet wird is mir grad aufgefallen, sollte also nix mit nem CPU Problem sein^^
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.001
Reaktionspunkte
6.752
Ich lese RAM-Kit... Sind es demnach 2 Riegel? Wenn ja, probier es zunächst nur mit einem. Check nochmal die CPU, ob da alles fest sitzt. Graka rein. Alles Verbindungen zum Netzteil prüfen...
 
TE
Gullivergumball

Gullivergumball

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.08.2014
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Ja, sind 2 Riegel

Das hab ich schon probiert mit den einzelnen, aber mit Grafikkarte...
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.001
Reaktionspunkte
6.752
Hmmm... Beide Riegel einzeln probiert?
Ich würde aktuell ein Problem beim Board vermuten...
 
TE
Gullivergumball

Gullivergumball

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.08.2014
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
mhm, muss mir das morgen noch mal in ruhe anschaun, vlt hab ich auch iwo den strom vergessn :D
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.935
Reaktionspunkte
3.995
Ort
Braunschweig
Hm,
also CPU falsch Einstecken geht nicht. Denn dann machst du die Pins kaputt. Also solltest du da keine gewallt vorgenommen haben, sollte das erstmal auszuschließen sein.
Wegen der Leitpaste. Brauch man Heute nicht mehr.
Ich gehe davon aus, das du den Standart Kühler genommen hast. Dort ist so eine Folie drauf, ich nenne es mal so, diese ersetzt heutzutage die Leitpaste.
Hast du da allerdings Leitpaste drauf geschmiert, ohne diese weiße Folie zu entfernen, runter zu rubbeln, das wäre nicht so gut.
Aber selbst da, ist es unwahrscheinlich das sofort 5 Pieptöne kommen.
Es könnte also wirklich sein, das die CPU im Eimer ist.
Testen könnte man so etwas nur, wenn man die CPU auf einem anderem Board mal einbaut.

Am besten, alles nochmal auseinander nehmen, und genau nach Anleitung wieder zusammenbauen.
Und wegen Strom, Mainboard brauch meistens noch so einen kleinen Sonderstecker vom Netzteil, außerhalb der üblichen Mainboard Stromversorgung.
Ansonsten mal einen Kumpel oder irgendjemanden der eventuell mehr Ahnung hat bei sowas mal zu Rate ziehen.
Manchmal ist es nur eine Kleinigkeit die man vergisst, da hilft eben nur Erfahrung.

Allerdings muss auch ich sagen, 5 mal Piepen hört sich nicht so gut an. :(
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.197
Reaktionspunkte
3.740
Hm,
also CPU falsch Einstecken geht nicht. Denn dann machst du die Pins kaputt. Also solltest du da keine gewallt vorgenommen haben, sollte das erstmal auszuschließen sein.
Wegen der Leitpaste. Brauch man Heute nicht mehr.
Ich gehe davon aus, das du den Standart Kühler genommen hast. Dort ist so eine Folie drauf, ich nenne es mal so, diese ersetzt heutzutage die Leitpaste.
Hast du da allerdings Leitpaste drauf geschmiert, ohne diese weiße Folie zu entfernen, runter zu rubbeln, das wäre nicht so gut.
Aber selbst da, ist es unwahrscheinlich das sofort 5 Pieptöne kommen.
Es könnte also wirklich sein, das die CPU im Eimer ist.
Testen könnte man so etwas nur, wenn man die CPU auf einem anderem Board mal einbaut.

Sach mal was räts du dem eigentlich?
zum einem kann man bei einem Intel mit LGA durch falsch einlegen keine Pins mehr kaputtmachen, weil die CPU keine Pins mehr hat, nebst dem punkt dass diese dann aber auch nicht passen würde
Und natürlich braucht man WLP! ein kleiner, Stecknadelkopfgroßer Tropfen und die Folien sind Schutzfolien die den Boden vorm verkratzen schützen sollen, natürlich zieht man die ab

Ansonsten TE, nja, es könnte natürlich auch sein, dass das nen Montagsmodell ist und es DoA war
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.935
Reaktionspunkte
3.995
Ort
Braunschweig
Ich glaube bei den Folien reden wir vorbei. Informier dich da mal bitte.
Diese, wie du meinst Schutzfolien, sind Leitfolien/Leitpads, damit man eben diese WLP nicht mehr benötigt.

Es kann aber auch sein, auf manchen dieser Leitpads, nennen wir es mal so, ist noch eine Schutzfolie, das kann sein. Diese vorsichtig abziehen. Aber das war es dann auch schon.
Und dieses Leitpad, als eben Ersatz zur WLP ist auf allen Intel Boxed Kühlern drauf. Wir reden hier nicht von Extra Kühlern.
 
TE
Gullivergumball

Gullivergumball

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.08.2014
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Ich glaube bei den Folien reden wir vorbei. Informier dich da mal bitte.
Diese, wie du meinst Schutzfolien, sind Leitfolien/Leitpads, damit man eben diese WLP nicht mehr benötigt.

Es kann aber auch sein, auf manchen dieser Leitpads, nennen wir es mal so, ist noch eine Schutzfolie, das kann sein. Diese vorsichtig abziehen. Aber das war es dann auch schon.
Und dieses Leitpad, als eben Ersatz zur WLP ist auf allen Intel Boxed Kühlern drauf. Wir reden hier nicht von Extra Kühlern.

Also bei mir war da eine Folie drauf mit dem Hinweis, diese zu entfernen, beigelegt eine Tube Wärmeleitpaste...aber mit oder ohne Paste sollte doch eigentlich nicht den Startvorgang einer CPU aufhalten?

Hab jetzt mehrere Versuche gestartet, mit Graka und Ram, ohne Graka und Ram, nur ein Ram (hab die Rams bei A1 und B1 angesteckt, des passt schon?), mit Bildschirmanschluss, ohne Bildschrimanschluss,...

Hab auch nochmal den Stromstecker vom Mainboard neu drauf und den für die CPU, dabei ist mir aufgefallen, dass einer der beiden CPU Stecker an einer Buchse (oder wie man das nennt) so ne Substanz hat, die so aussieht, wie wenn eine Batterie ausgelaufen ist. zudem hat dieser Stecker statt den 2 quadratischen und 2 "rundlichen" Buchsen (wie es auf dem Mainboard ist) nur vier rundliche hat - ist das normal? Bzw könnte der "CPU-Fehler" dann auch daran liegen, dass die CPU einfach zu wenig Strom hat?

Und noch eine ganz dumme Frage, was passiert eigentlich, wenn man die beiden CPU Stromstecker vertauscht?^^


EDIT:
...es piept nicht mehr^^

Wobei ich nicht weis ob des daran liegt, dass der Pieper ned will, oder dass der PC kein Problem mehr sieht, weil ein Bild kommt nämlich auch keins und einer der beiden Gehäuselüfter will ned.

Hab auch mal probiert mit der eingelegten Windows-CD zu starten, aber das ändert am oben genannten auch nichts.
Hab aktuell nur die SSD und des Laufwerk angeschlossen, weil mir ein SATA-Kabel fehlt (falls das noch irgendwas zur Sache macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.569
Reaktionspunkte
5.905
Die Stromstecker haben ganz absichtlich unterschiedliche Buchsenformen, damit NUR das passen, wo sie hingehören. Die Buchsen auf dem Board müssen zu denen der Stecker passen, das kriegt man an sich nur mit Gewalt falsch drauf. Und es müsste 1x ein langer 24Pol-Stecker aufs Board und dann noch 2x 4Pin (direkt links über dem CPU-Sockel, eine 8Pin-Buchse auf dem Board), die man ggf. auch zu einem 8Pin zusammenstecken kann. Hattest Du die so drauf?

Aber diese Flüssigkeit: ist vtl am Board was zu sehen davon?
 
TE
Gullivergumball

Gullivergumball

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.08.2014
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Bei der letzteren Frage hab ich selber danach festgestellt, dass das nicht geht :D aber den einen der CPU Stecker könnte ich überall rein stecken, weil der eben 4 rundliche hat.
An sich hab ich den 24Pol-Stecker (denke dass der solang war, hab nicht nachgezählt, da es nur einen so langen gab und nur einen Steckplatz dafür, ich denk bei mir war das 20+4) auf den ATX Power Connector (wenn ich das im Handbuch richtig zugeordnet hab, aber woanders passt der ja ned). Des weiteren die 2 4Pol-Stecker, die mit CPU1 und CPU 2 beschriftet waren in den ATX 12V Steckplatz.

Zu der Flüssigkeit: Flüssig war die gar nicht, eher wie wenn des, was aus der Batterie läuft fest wird. Das war oben am Rand von dem CPU2 Stecker an einem Loch dran.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.569
Reaktionspunkte
5.905
ALso, die beiden 4Pol Stecker CPU1 und CPU2 SIND doch die Stecker, die ich meinte und die man auch als einen 8Pol-Stecker verwenden könnte - welches ist denn dann dieser Stecker mit "4 rundliche" Löcher? Und wo wolltest Du den aufstecken?
 
TE
Gullivergumball

Gullivergumball

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.08.2014
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Ja, das hab ich auch nicht bestritten (wenn doch meint ich das anders^^). Und der CPU2 Stecker hat eben 4 rundliche löcher statt 2 und 2 quadratische und diese Substanz an einem der Löcher.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.569
Reaktionspunkte
5.905
Ach so - das ist normal, damit du eben nicht den "linken" 4Pol Stecker auf die "rechten" 4 Buchsenlöcher des Boards anschließt oder umgekehrt.

Hast Du denn unter dem Board alle Abstandhalter montiert, die vorgesehen sind, und auch NUR dort und nicht aus Versehen da, wo das Board gar kein Bohrloch hat?
 
TE
Gullivergumball

Gullivergumball

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.08.2014
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
ich hab mehr montiert als nötig, ja, aber die sind neben dem board, sprich die sollten nicht stören, weil die garnicht berührt werden...

Da es nicht mehr fünf mal peipt, sondern "nur" des Bild fehlt, hab ich mal noch ne Frage:
Am Netzteil sind 2 PCIe Stromsteckplätze; ich hab vom ersten den 8-Pin Anschluss der Graka angeschlossen und vom zweiten den 6-Pin, aber mit den Kabeln vom Netzteil und nicht denen von der Karte, weil die Karte Kabel mit 4 Stiften hat, wozu ich soweit ich weis einen Adapter brauch?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.569
Reaktionspunkte
5.905
ich hab mehr montiert als nötig, ja, aber die sind neben dem board, sprich die sollten nicht stören, weil die garnicht berührt werden...

Da es nicht mehr fünf mal peipt, sondern "nur" des Bild fehlt, hab ich mal noch ne Frage:
Am Netzteil sind 2 PCIe Stromsteckplätze; ich hab vom ersten den 8-Pin Anschluss der Graka angeschlossen und vom zweiten den 6-Pin, aber mit den Kabeln vom Netzteil und nicht denen von der Karte, weil die Karte Kabel mit 4 Stiften hat, wozu ich soweit ich weis einen Adapter brauch?
Das ist schon richtig so. Die Adapter bei der Karte sind nur für alte Netzteile, die - obwohl sie genug Leistung haben - nur 1x PCIe-Stecker haben, oder sogar gar keinen. Aber wenn Du die passenden Kabel vom Netzteil schon hast, dann nutzt man die auch. Es müssen halt nur die genauen passenden Stecker sein - also, nur 6Pin-Stecker an einen 8Pin-Anschluss der Karte ginge nicht.

Der Monitor ist aber auch an der Grafikkarte dran und nicht aus Versehen am Board-Monitor-Anschluss?
 
TE
Gullivergumball

Gullivergumball

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.08.2014
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Hab den des Kabel vom Netzteil (PCIe1) zum 8Pin Anschluss gesteckt und des andere (PCIe2) zum 6Pin, wobei ich die 2 zusätzlichen Pins von dem 8 Pin zur Seite geklappt hab, dass er rein passt, weil ein 6 Pin is nicht dabei.

Ja, Monitor is an der Karte mit nem HDMI Kabel verbunden...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.569
Reaktionspunkte
5.905
Es könnte halt sein, dass da am Board was futsch ist und von da auch das Zeug am Stecker dann herkommt... ist jetzt aber echt schwer zu sagen, woran es liegt, wenn man nicht gegentesten kann. Also zb anderes Netzteil, andere Grafikkarte (oder Grafikkarte in anderem PC) usw.
 
TE
Gullivergumball

Gullivergumball

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.08.2014
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Joa, n Kumpel bringt mir morgen ne andere Grafikkarte vorbei, dann test ich mit der mal; anders Netzteil is da eher schwierig^^
 
TE
Gullivergumball

Gullivergumball

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.08.2014
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
Hab den PC nochmal fast komplett auseinander und wieder zusammen gebaut und neu verkabelt. Jetzt funktioniert er, nur was das Problem war weis ich nicht.^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten