• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Star Citizen: Crowdfunding knackt die 400-Millionen Dollar-Marke

FeralKid

Mitglied
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.639
Reaktionspunkte
299
Damit ist es dass teuerste Spiel das jemals entwickelt wurde. Noch teurer als die bis dato größten AAA RPGs, Cyberpunk, KOTOR, Skyrim usw, aber auch GTA & Co. Hoffentlich lohnt sich all der Aufwand am Ende auch...
 

rp12439

Mitglied
Mitglied seit
27.08.2021
Beiträge
57
Reaktionspunkte
13
Irre.. total irre :-D Ich schau alle paar Monate mal rein aber bis heute habe ich es nicht geschafft mein 30Euro Raumschiff zu betreten...
 

JabberwockyNRW

Mitglied
Mitglied seit
20.07.2021
Beiträge
79
Reaktionspunkte
37
Noch drei Jahre, bis man den Duke eingeholt hat. :-D

Wen interessiert der Duke? Das Spiel ist damals durch mehrere Entwicklerhände gelaufen und wurde mehrmals neu gestartet. Dazu gab es eine Menge Chaos, von verlorenen Codes bis hin zu finanziellen Problemen.

Im Guinness Buch der Rekorde ist Elite: Dangerous verzeichnet, mit einer Entwicklungszeit von 17 Jahren.

Ich verstehe trotzdem nicht wie Menschen, die angeblich Ahnung von ihrem Hobby haben wollen, nicht verstehen können, das die bisherige Zeit weder lang, noch zu lang ist. Man leistet Pionierarbeit Punkt.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.355
Reaktionspunkte
4.694
Ich verstehe trotzdem nicht wie Menschen, die angeblich Ahnung von ihrem Hobby haben wollen, nicht verstehen können, das die bisherige Zeit weder lang, noch zu lang ist. Man leistet Pionierarbeit Punkt.
Könnte daran liegen dass es eben schon lang ist, sehr lang sogar ;)

Pionier-Arbeit im Geld verbrennen vielleicht ja :B
 

Strauchritter

Mitglied
Mitglied seit
18.01.2017
Beiträge
377
Reaktionspunkte
308

Matthias Dammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.896
Reaktionspunkte
6.143
Website
twitter.com
Will mir scheinen dir ist nicht klar was "lange" im Kontext der Spieleentwicklung bedeutet.

Über 10 Jahre, die es inzwischen sind, würde ich definitiv als "lange" bezeichnen.
Ein üblicher Entwicklungszyklus dauert 2-3 Jahre. Es können auch mal 4-5 sein, um noch im Rahmen zu liegen. Aber alles was darüber hinaus geht, wird dann definitiv immer ungewöhnlicher.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.355
Reaktionspunkte
4.694
Na dann erhelle uns doch, inwiefern wird Geld verbrannt?
Nicht einfach Behauptungen in den Raum werfen, es sei denn es fehlen die Belege ;)


Will mir scheinen dir ist nicht klar was "lange" im Kontext der Spieleentwicklung bedeutet.
Da andere Studios ganze Trilogien fertigstellen in der Zeit, doch klar.

Und wenn man hört wie viele zig Milliarden schon in dieses Weltraum-Game geflossen sind, ja wie soll man es sonst bezeichnen? Aber ja, Star Citizen ist ja so eine heiligr Kuh, an der man nichts kritisieten darf, ich vergaß :schnarch:
 

JabberwockyNRW

Mitglied
Mitglied seit
20.07.2021
Beiträge
79
Reaktionspunkte
37
Könnte daran liegen dass es eben schon lang ist, sehr lang sogar ;)

Pionier-Arbeit im Geld verbrennen vielleicht ja :B

Warum soll das bitte lang sein? Differenzieren bitte, anstatt mit hirnlosen Onelinern glänzen zu wollen.

Ich weiss das man alles tausendfach erklären muss und dann trotzdem von jedem zweiten gegen den Wind gepinkelt wird. Interessiert halt keinen, weil man lieber seinen Schmarn verteilt, ohne den Hauch einer Ahnung.

Andere bauen auf eine vorhandene Infrastruktur auf und erlebten kein Wachstum von 0 auf 100. Andere bauen auf vorhandenen Assets auf, vorhandenen Tools, einer vorhandenen Engine, die höchstens mal erweitert wird und machen seit Jahrzehnten das selbe.
Und wenn man mal was neues macht, ist es trotzdem voll von standardisierten Inhalten, die es immer und überall gibt.

Wer traut sich denn an sowas ran? Niemand, weil man strengstens durchkalkuliert und die Spieler mit Ware abspeisen will, die null Risiken birgt. Wie Zirkuspferde wird die Gamerschaft durch die Manege geführt und die machen das brav mit. Im Gegenteil, sie wollen doch gar nichts neues. GTA, Elder Scrolls, FIFA, Call of Duty, Battlefield etc. pp?
Spiele von Spielern für Spieler gibt es doch nur noch im Indie-Segment.

Und jetzt? Wenn mal jemand wirklich die Mittel von den Spielern bekommt, dann ist es auch wieder nicht gut genug. Dann findest du die Pappnasen in Kommentarsektionen, die meinen das ein Publisher besser wäre. Die meinen das man doch besser NICHT konsequent durchziehen sollte, was CIG versucht durchzuziehen. Die nicht damit klarkommen oder einfach nicht verstehen, das man CIG von Anfang an zugucken konnte, während alles andere im stillen Kämmerlein entwickelt wird. Die nicht verstehen das alles selbst gemacht wird und alleine die Tools Zeit brauchen.

Kurz gesagt, die einfach gar nichts kapieren und sich stur an anderen Spielen orientieren und trotzdem nicht merken das grosse Projekte heutzutage lange dauern.
Ob das jetzt einfach nur Unfähigkeit seitens der User ist oder der Tatsache geschuldet das sich mancher nicht weiterentwickelt hat und im Jahr 1995 lebt, sei mal dahingestellt.

Wer zum Beispiel glaubt das an GTA 6 nicht schon vor dem Release von Teil 5 gearbeitet wurde, ist einfach nur naiv.
Über 10 Jahre, die es inzwischen sind, würde ich definitiv als "lange" bezeichnen.
Ein üblicher Entwicklungszyklus dauert 2-3 Jahre. Es können auch mal 4-5 sein, um noch im Rahmen zu liegen. Aber alles was darüber hinaus geht, wird dann definitiv immer ungewöhnlicher.

Unsinn! 2-3 Jahre? Wofür?

Das zehnte Sequel von 08/15 Reihe XY? Willkommen in der Gegenwart!

Nur weil du nach zig Jahren mal einen Trailer siehst, heisst das nicht das nicht 5 Jahre vorher schon entwickelt wurde.

Aber siehe Text oben.
 

Strauchritter

Mitglied
Mitglied seit
18.01.2017
Beiträge
377
Reaktionspunkte
308
Und wenn man hört wie viele zig Milliarden schon in dieses Weltraum-Game geflossen sind, ja wie soll man es sonst bezeichnen? Aber ja, Star Citizen ist ja so eine heiligr Kuh, an der man nichts kritisieten darf, ich vergaß :schnarch:
Millionen und nicht Milliarden mein Freund :-D Aber die Milliarde knacken wir auch noch :B
Man darf, kann und sollte immer kritisieren, aber die Frage die sich der Kritiker dann stellen lassen muss, ist nach welchen Kriterien seine Kritik formuliert und wie fundiert sein Wissenstand in der zu kritisierenden Materie ist.

Jemand ohne Führerschein und Fahrpraxis kann die Fahreigenschaften eines KFZ kritisieren, aber wie aussagekräftig diese Kritik nun ist.... ;)
 

huenni87

Mitglied
Mitglied seit
10.07.2014
Beiträge
953
Reaktionspunkte
253
Warum soll das bitte lang sein? Differenzieren bitte, anstatt mit hirnlosen Onelinern glänzen zu wollen.

...

Gerade GTA 6 und Elder Scrolls 6 zeigen ja das auch bei diesen Titeln die Entwicklungszeit immer länger wird. Ich mein TES6 soll ja laut neusten Gerüchten nicht vor 2027/28 erscheinen. Und die werkeln da mit Sicherheit zumindest in der Konzeptphase schon seit Release von Teil 5 dran. GTA 6 das gleiche. Und die arbeiten auf bestehenden Engines die "nur aktualisiert" werden müssen.
 

rp12439

Mitglied
Mitglied seit
27.08.2021
Beiträge
57
Reaktionspunkte
13
Ey also selbst ICH habe das geschafft :-D
:-D

Also erstmal habe ich es in der Tat nicht gefunden. Das hat etwas länger gedauert. Dann stand ich davor und die Leiter zur Tür ist nicht mehr ausgefahren. Das hatte immer funktioniert. Also ging halt die Tür nicht auf :) Fragt mich nicht warum.
 

JabberwockyNRW

Mitglied
Mitglied seit
20.07.2021
Beiträge
79
Reaktionspunkte
37
:-D

Also erstmal habe ich es in der Tat nicht gefunden. Das hat etwas länger gedauert. Dann stand ich davor und die Leiter zur Tür ist nicht mehr ausgefahren. Das hatte immer funktioniert. Also ging halt die Tür nicht auf :) Fragt mich nicht warum.

Welches Schiff hast du? Die Aurora oder die Mustang? Über mehrere Monate nicht in sein Schiff zu kommen, ist schon sehr komisch.

Aber mal als Tipp. Folge immer den Wegbeschreibungen in Städten oder auf Stationen. Das hilft ungemein und dann braucht man keine Map.
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.922
Reaktionspunkte
7.427
Über 10 Jahre, die es inzwischen sind, würde ich definitiv als "lange" bezeichnen.
Ein üblicher Entwicklungszyklus dauert 2-3 Jahre. Es können auch mal 4-5 sein, um noch im Rahmen zu liegen. Aber alles was darüber hinaus geht, wird dann definitiv immer ungewöhnlicher.
Naja ein COD oder neues FIFA zu entwickeln ist ja keine Hürde. ;)
 

LesterPG

Mitglied
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.802
Reaktionspunkte
1.189
Über 10 Jahre, die es inzwischen sind, würde ich definitiv als "lange" bezeichnen.
Ein üblicher Entwicklungszyklus dauert 2-3 Jahre. Es können auch mal 4-5 sein, um noch im Rahmen zu liegen. Aber alles was darüber hinaus geht, wird dann definitiv immer ungewöhnlicher.
Was doch viel zu lang ist wenn man das unter C64 Gesichtspunkten betrachtet, da wurden Spiele am Fließband herausgehauen. 😋

Was ich damit sagen will:
Es ist eine Frage des Maßstabs den man anlegt !

Wenn alles so wird wie angepeilt kann das durchaus berechtigt gewesen sein, aber das wird halt die Zeit zeigen. 🤨
 

knarfe1000

Mitglied
Mitglied seit
02.12.2009
Beiträge
2.349
Reaktionspunkte
283
Noch drei Jahre, bis man den Duke eingeholt hat. :-D
Das schaffen die locker.
Wen interessiert der Duke? Das Spiel ist damals durch mehrere Entwicklerhände gelaufen und wurde mehrmals neu gestartet. Dazu gab es eine Menge Chaos, von verlorenen Codes bis hin zu finanziellen Problemen.

Im Guinness Buch der Rekorde ist Elite: Dangerous verzeichnet, mit einer Entwicklungszeit von 17 Jahren.

Ich verstehe trotzdem nicht wie Menschen, die angeblich Ahnung von ihrem Hobby haben wollen, nicht verstehen können, das die bisherige Zeit weder lang, noch zu lang ist. Man leistet Pionierarbeit Punkt.
Auch Pioniere können sich mal im Wald verlaufen.
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.922
Reaktionspunkte
7.427
Was doch viel zu lang ist wenn man das unter C64 Gesichtspunkten betrachtet, da wurden Spiele am Fließband herausgehauen. 😋

Was ich damit sagen will:
Es ist eine Frage des Maßstabs den man anlegt !

Wenn alles so wird wie angepeilt kann das durchaus berechtigt gewesen sein, aber das wird halt die Zeit zeigen. 🤨

Naja ein C64-Spiel wie Summer-/Wintergames, Aztec Challenge, Batty, Arkanoid oder wie sie alle hießen sind um Potenzen weniger komplex als es aktuelle Titel sind (zumindestens der Großteil der neueren Titel ist erheblich kompexer, selbst viele Indies). Das darf man bei alledem auch nicht vergessen.

Trotzdem waren es einfach geniale Spiele damals.
 
Oben Unten