Spieletest - Need for Speed: Underground

Spider_Jerusalem

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
779
Reaktionspunkte
0
Jeder Badezimmerspiegel würde bei den Reflexionen auf der nassen Straße vor Neid zerspringen. An allen Ecken und Enden blitzt und blinkt es, grelles und flackerndes Neon-Licht erhellt die Rennkurse. So schön dies auch sein mag, so gut ist es leider dann doch nicht.

Natürlich finden (illegale) Straßenrennen in der Regel zu nächtlicher Stunde statt. Das Flair dieses nocturnen Hi-Octane-Vergnügens wurde auch hervorragend eingefangen, doch irgendwann - nach nicht allzu kurzer Zeit - hat man sich an der Stadt satt gesehen; man ist geradezu übersättigt von ihrer immer gleichen Mischung aus absoluter Dunkelheit und überzogenem Lichtorgelspiel.

Und dies ist auch mein größter Kritikpunkt an "NfS: Undergound": Ein Setting, eine Stadt sind einfach zu wenig. Da können die Lichtquellen an den Straßenrändern sich mit ihren Watt-Zahlen bis zum Ausfall des imaginären Stromkraftwerks überbieten - es fehlt einfach die grafische Abwechslung. Schade, denn das Geschwindigkeitsgefühl an sich, ist wieder einmal unübertroffen rauscherzeugend.

Nunja, bitte Besserung im nächsten Jahr. ;)
 
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,257542
 

Siglo1

Benutzer
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
33
Reaktionspunkte
0
[l]am 06.12.03 um 15:14 schrieb Spider_Jerusalem:[/l]

Jeder Badezimmerspiegel würde bei den Reflexionen auf der nassen Straße vor Neid zerspringen. An allen Ecken und Enden blitzt und blinkt es, grelles und flackerndes Neon-Licht erhellt die Rennkurse. So schön dies auch sein mag, so gut ist es leider dann doch nicht.

Natürlich finden (illegale) Straßenrennen in der Regel zu nächtlicher Stunde statt. Das Flair dieses nocturnen Hi-Octane-Vergnügens wurde auch hervorragend eingefangen, doch irgendwann - nach nicht allzu kurzer Zeit - hat man sich an der Stadt satt gesehen; man ist geradezu übersättigt von ihrer immer gleichen Mischung aus absoluter Dunkelheit und überzogenem Lichtorgelspiel.

Und dies ist auch mein größter Kritikpunkt an "NfS: Undergound": Ein Setting, eine Stadt sind einfach zu wenig. Da können die Lichtquellen an den Straßenrändern sich mit ihren Watt-Zahlen bis zum Ausfall des imaginären Stromkraftwerks überbieten - es fehlt einfach die grafische Abwechslung. Schade, denn das Geschwindigkeitsgefühl an sich, ist wieder einmal unübertroffen rauscherzeugend.

Nunja, bitte Besserung im nächsten Jahr. ;)

hi, wie lange haste das denn gespielt??:$ ich überlege mir nämlich noch, das zu kaufen...
S1
 

Muradin_Bronzebeard

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.09.2002
Beiträge
397
Reaktionspunkte
0
Ich kann dem nur beipflichten. Ich finde aber die Reflexionen nicht hammergeil, sondern eigentlich schon übertrieben. Die Straße sieht aus, als wenn man über latexähnliche Oberfläche gleitet. Außerdem stören die vielen Lichter, denn dadurch verliert man teilweise komplett die Orientierung. Ich denke mal, dass es viel einfacher ist, Nachtstrecken zu designen. Wäre die 'feuchte' Straße nicht, inklusive der unzähligen Reflexionen, dann wäre es völlig unspektakulär. Fazit: Spielerischer Rückschritt, kleiner technischer Fortschritt.
 

Spinal

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.05.2002
Beiträge
462
Reaktionspunkte
0
[l]am 06.12.03 um 18:06 schrieb Muradin_Bronzebeard:[/l]
Ich kann dem nur beipflichten. Ich finde aber die Reflexionen nicht hammergeil, sondern eigentlich schon übertrieben. Die Straße sieht aus, als wenn man über latexähnliche Oberfläche gleitet. Außerdem stören die vielen Lichter, denn dadurch verliert man teilweise komplett die Orientierung. Ich denke mal, dass es viel einfacher ist, Nachtstrecken zu designen. Wäre die 'feuchte' Straße nicht, inklusive der unzähligen Reflexionen, dann wäre es völlig unspektakulär. Fazit: Spielerischer Rückschritt, kleiner technischer Fortschritt.

Man kann die Reflexionen auch ausschalten bzw. zurückschrauben, also daran sollte es nicht liegen. Der einzig wirkliche Kritikpunkt ist, dass es wirklich nur die eine Stadt gibt. Aber immerhin gibt es eine Menge Kurse die sich zwar grafisch sehr ähneln, aber spielerisch sich schon ändern.
Was mich noch "nervt" ist das es keinen LAN Modus gibt (ABSOLUTER Rückschritt) und der geringe Wiederspielwert. Einmal durchgespielt, alles gesehen und alles gemacht. Obwohl man noch nicht alle Teile hat, weil man ja die Unique items noch freischalten kann. Wobei ich finde, das hätte man nach dem durchspielen freischalten sollen.

bye
Spinal
 

spassiger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
1
[l]am 06.12.03 um 18:15 schrieb Spinal:[/l]
Was mich noch "nervt" ist das es keinen LAN Modus gibt (ABSOLUTER Rückschritt) und der geringe Wiederspielwert.
Das ist auch der Grund, warum ich es mir nicht gekauft habe. Wenn ich mich erst einmal bei EA registrieren muss, tausende Nicknames bereits vergeben sind und ich dann auch noch immer Räume aussuchen und dort erst einmal herausfordern muss, um spielen zu können, ist das wirklich ein Rückschritt. :hop: Und auch die Frage, warum es wieder keinen Split-Screen-Modus gibt, der einfach eine einzigartige Atmosphäre hat (siehe DTM Race Driver), bleibt unbeantwortet. :hop: :hop:
 

LordMephisto

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.09.2002
Beiträge
3.822
Reaktionspunkte
14
[l]am 06.12.03 um 18:45 schrieb spassiger:[/l]
Wenn ich mich erst einmal bei EA registrieren muss, tausende Nicknames bereits vergeben sind und ich dann auch noch immer Räume aussuchen und dort erst einmal herausfordern muss, um spielen zu können, ist das wirklich ein Rückschritt.

Das ist ja garnicht mal das schlimme *find*. Es nerven aber die Lags, das ist der Grund warum ich NfSU nicht mehr Online Zocke. Es ist einfach beschissen wenn du ein perfektes Rennen fährst und dann von irgendeinem Glückspilz überholt wirst weil der durch einen Lag unterwegs ist wie mit nem Raketenantrieb...
 

spassiger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
1
[l]am 06.12.03 um 18:48 schrieb LordMephisto:[/l]
[l]am 06.12.03 um 18:45 schrieb spassiger:[/l]
Wenn ich mich erst einmal bei EA registrieren muss, tausende Nicknames bereits vergeben sind und ich dann auch noch immer Räume aussuchen und dort erst einmal herausfordern muss, um spielen zu können, ist das wirklich ein Rückschritt.

Das ist ja garnicht mal das schlimme *find*. Es nerven aber die Lags, das ist der Grund warum ich NfSU nicht mehr Online Zocke. Es ist einfach beschissen wenn du ein perfektes Rennen fährst und dann von irgendeinem Glückspilz überholt wirst weil der durch einen Lag unterwegs ist wie mit nem Raketenantrieb...
Ja, angeblich soll auch Cheatern Tür und Tor offen stehen und der Zeitabgleich soll angeblich nicht funktionieren, sodass man bei Drag Races auch mal Zeiten unter 20 Sek. fahren kann, obwohl man dazu schon ein kleines Raketenauto benötigen würde.
 

LordMephisto

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.09.2002
Beiträge
3.822
Reaktionspunkte
14
[l]am 06.12.03 um 18:50 schrieb spassiger:[/l]
Ja, angeblich soll auch Cheatern Tür und Tor offen stehen und der Zeitabgleich soll angeblich nicht funktionieren, sodass man bei Drag Races auch mal Zeiten unter 20 Sek. fahren kann, obwohl man dazu schon ein kleines Raketenauto benötigen würde.

20sek würde ja noch gehen, mein Rekord liegt bei knapp 7 Sekunden :-o und wohlgemerkt nicht durch cheatten sondern durch lags
 

spassiger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
1
[l]am 06.12.03 um 18:52 schrieb LordMephisto:[/l]
[l]am 06.12.03 um 18:50 schrieb spassiger:[/l]
Ja, angeblich soll auch Cheatern Tür und Tor offen stehen und der Zeitabgleich soll angeblich nicht funktionieren, sodass man bei Drag Races auch mal Zeiten unter 20 Sek. fahren kann, obwohl man dazu schon ein kleines Raketenauto benötigen würde.

20sek würde ja noch gehen, mein Rekord liegt bei knapp 7 Sekunden :-o und wohlgemerkt nicht durch cheatten sondern durch lags
Oh, toll, danke für den Hinweis. Damit streiche es endgültig von meiner Liste. Es gibt doch nichts besseres, als gegen Kumpels eine Runde zu zocken, aber bitte nicht so... Was auch noch nervt, ist, dass man die Karren bei 200 km/h rammen kann und die nicht mal ins Schlittern kommen. Aber Physik war noch nie eine Stärke von NfS. :hop:
 
S

_Slayer_

Guest
es sind aber auch sehr viele cheater unterwegs, das ist schlimmer als bei CS *g*
'n kumpel von mir zockt's online, der hat mir erzählt, dass da teilweise leute unterwegs sind, die mit 700-800km/h ins ziel fliegen (!!) *g*
 
D

Dr-Zoidberg

Guest
[l]am 07.12.03 um 10:40 schrieb spassiger:[/l]
[l]am 06.12.03 um 18:52 schrieb LordMephisto:[/l]
[l]am 06.12.03 um 18:50 schrieb spassiger:[/l]
Ja, angeblich soll auch Cheatern Tür und Tor offen stehen und der Zeitabgleich soll angeblich nicht funktionieren, sodass man bei Drag Races auch mal Zeiten unter 20 Sek. fahren kann, obwohl man dazu schon ein kleines Raketenauto benötigen würde.

20sek würde ja noch gehen, mein Rekord liegt bei knapp 7 Sekunden :-o und wohlgemerkt nicht durch cheatten sondern durch lags
Oh, toll, danke für den Hinweis. Damit streiche es endgültig von meiner Liste. Es gibt doch nichts besseres, als gegen Kumpels eine Runde zu zocken, aber bitte nicht so... Was auch noch nervt, ist, dass man die Karren bei 200 km/h rammen kann und die nicht mal ins Schlittern kommen. Aber Physik war noch nie eine Stärke von NfS. :hop:


Wie bitte?
Also bei NFS 2 kann man dir Recht geben. Da fuhren die Gegner wie auf Schienen.
Aber sie hatten sich dann weiterentwickelt.
Bei NFS Porsche haben sie für meinen Geschmack eine beinahe perfekte Physik gehabt.
Da muß erstmal wieder ein NFS-Teil hinkommen.
Aber seit NFS Porsche hat mir kein Teil mehr richtig Spaß gemacht.
Die Grafik wird zwar immer hübscher, aber für die Fahrdynamik wird immer weniger getan.
Ist euch mal aufgefallen, daß z.B. das Force Feedback seit NFS Porsche abgenommen hat?
Da kauft man sich teure Hardware, um ein relativ realistisches Feeling zu bekommen und
dann schaut man in die Röhre.
Fazit:
Mir hat das Demo von NFS Underground gereicht und werde es mir nicht zulegen.
 

White-Shark

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.12.2003
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Ich finde das man das Spiel auch viel zu schnell durch hat, 112 rennen sind nicht gerade viel und gegen 4 Gegner macht es auch keinen so großen Spaß. Es wird auch immer langweiliger, immer wieder die glichen streckenabschnitte. Ich empfehle das Spiel nicht zu kaufen.
 

Maexle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.09.2003
Beiträge
261
Reaktionspunkte
0
Wie bitte?
Also bei NFS 2 kann man dir Recht geben. Da fuhren die Gegner wie auf Schienen.
Aber sie hatten sich dann weiterentwickelt.
Bei NFS Porsche haben sie für meinen Geschmack eine beinahe perfekte Physik gehabt.
Da muß erstmal wieder ein NFS-Teil hinkommen.
Aber seit NFS Porsche hat mir kein Teil mehr richtig Spaß gemacht.
Die Grafik wird zwar immer hübscher, aber für die Fahrdynamik wird immer weniger getan.
Ist euch mal aufgefallen, daß z.B. das Force Feedback seit NFS Porsche abgenommen hat?
Da kauft man sich teure Hardware, um ein relativ realistisches Feeling zu bekommen und
dann schaut man in die Röhre.
Fazit:
Mir hat das Demo von NFS Underground gereicht und werde es mir nicht zulegen.

Da hasDe voll recht, ich habs mir zugelegt... Es macht zwar nach dem 80ten rennen immer noch spaß, führt aber irgendwie dann auch wieder zu unerwünschten Frustmomenten... wenn ich z.b. schon ein Auto habe dass laut der Tauschliste die beste Straßenlage besitzt sollte mich ein dementsprechend schlechteres Auto nicht in einer Kurve innen überholen können wenn ich sie perfekt mit Vollgas erwischt habe...

schade nur das Porsche bei meinem XP ned läuft, meiner Meinung nach das Beste Rennspiel aller Zeiten!!!
 

spassiger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
1
[l]am 07.12.03 um 13:28 schrieb Dr-Zoidberg:[/l]
Wie bitte?
Also bei NFS 2 kann man dir Recht geben. Da fuhren die Gegner wie auf Schienen.
NfS 2 war aber einfach kultig, ich hab's gerne gespielt.

Aber sie hatten sich dann weiterentwickelt.
Bei NFS Porsche haben sie für meinen Geschmack eine beinahe perfekte Physik gehabt.
Bei NfS 4 war auch ein relativ ausgereiftes Schadensmodell dabei, dass beim sechsten Teil (HP2) völlig fehlte...

Da muß erstmal wieder ein NFS-Teil hinkommen.
Es ist ja gut, wenn man nicht immer wieder dieselben Sachen aufwärmt, aber warum sinnvolle Features einfach über Bord geworfen werden, konnte ich mir noch nicht erklären.

Aber seit NFS Porsche hat mir kein Teil mehr richtig Spaß gemacht.
Die Grafik wird zwar immer hübscher, aber für die Fahrdynamik wird immer weniger getan.
Oh ja, bei NfS HP 2... *schauder*

Ist euch mal aufgefallen, daß z.B. das Force Feedback seit NFS Porsche abgenommen hat?
Da kauft man sich teure Hardware, um ein relativ realistisches Feeling zu bekommen und dann schaut man in die Röhre.
Siehste, deswegen kaufe ich keine Lenkräder und keine Joysticks oder Gamepads. ;)

Fazit:
Mir hat das Demo von NFS Underground gereicht und werde es mir nicht zulegen.
Ich hätte es mir schon gekauft, wenn es einen gescheiten LAN-Modus, am besten noch mit Splitscreen, gegeben hätte. Den gibt's nun mal aber leider nicht...
 

Quintus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2003
Beiträge
438
Reaktionspunkte
0
Ich finde das Game einfach nur geil!!!
Leider ist etwas zu viel arcarde,was aber typisch ist.
Und die Nitroeinschpritzung ist einfach der Hammer.
Pflichkauf für Acarde Liebhaber.
 

Octane

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.01.2003
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
Hmmm, die unterschiedlichen Kommentare machen's mir ja nicht gerade leicht mich zu entscheiden ob ich mir das Game holen soll...
Bis jetzt hab ich nur die Demo gezockt, die Sache mit den Lags und/oder Cheatern ist echt schei*** :( Da liegt man das ganze Rennen mit 5 sec Vorsprung vorne und plötzlich ist man an 3. Stelle weil sich irgendein Kerl mit 33.6er Modem nach vorne teleportiert hat. Toll...
 

spassiger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
1
[l]am 07.12.03 um 18:56 schrieb Octane:[/l]
Hmmm, die unterschiedlichen Kommentare machen's mir ja nicht gerade leicht mich zu entscheiden ob ich mir das Game holen soll...
Bis jetzt hab ich nur die Demo gezockt, die Sache mit den Lags und/oder Cheatern ist echt schei*** :( Da liegt man das ganze Rennen mit 5 sec Vorsprung vorne und plötzlich ist man an 3. Stelle weil sich irgendein Kerl mit 33.6er Modem nach vorne teleportiert hat. Toll...
In so einer Situation wartet man entweder auf eine Budget-Version oder auf den Patch und kauft es sich dann. ;)
 

Octane

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.01.2003
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
[l]am 07.12.03 um 19:02 schrieb spassiger:[/l]
In so einer Situation wartet man entweder auf eine Budget-Version oder auf den Patch und kauft es sich dann. ;)

Ja, das hab ich auch schon überlegt!
Allerdings brauche ich endlich mal wieder einen g'scheiten Arcade-Racer, ansonsten gibt's ja nicht viel Auswahl. Vielleicht noch MC2, aber da hat mir die Demo nicht so besonders gefallen...
Im Singleplayer macht NFS:U sicher auch Spass, vom Geschwindigkeitsgefühl und der Atmosphäre passt's ja echt! Kann man nur hoffen dass EA mal einen Patch rausbringt der die Probleme im MP-Modus löst. Aber wenn ich mir den Support bei der NFS-Reihe ansehe hab ich da wenig Hoffnung :(
 
D

Dauerstudent

Guest
[l]am 07.12.03 um 13:28 schrieb Dr-Zoidberg:[/l]
[l]am 07.12.03 um 10:40 schrieb spassiger:[/l]
[l]am 06.12.03 um 18:52 schrieb LordMephisto:[/l]
[l]am 06.12.03 um 18:50 schrieb spassiger:[/l]
Ja, angeblich soll auch Cheatern Tür und Tor offen stehen und der Zeitabgleich soll angeblich nicht funktionieren, sodass man bei Drag Races auch mal Zeiten unter 20 Sek. fahren kann, obwohl man dazu schon ein kleines Raketenauto benötigen würde.

20sek würde ja noch gehen, mein Rekord liegt bei knapp 7 Sekunden :-o und wohlgemerkt nicht durch cheatten sondern durch lags
Oh, toll, danke für den Hinweis. Damit streiche es endgültig von meiner Liste. Es gibt doch nichts besseres, als gegen Kumpels eine Runde zu zocken, aber bitte nicht so... Was auch noch nervt, ist, dass man die Karren bei 200 km/h rammen kann und die nicht mal ins Schlittern kommen. Aber Physik war noch nie eine Stärke von NfS. :hop:


Wie bitte?
Also bei NFS 2 kann man dir Recht geben. Da fuhren die Gegner wie auf Schienen.
Aber sie hatten sich dann weiterentwickelt.
Bei NFS Porsche haben sie für meinen Geschmack eine beinahe perfekte Physik gehabt.
Da muß erstmal wieder ein NFS-Teil hinkommen.
Aber seit NFS Porsche hat mir kein Teil mehr richtig Spaß gemacht.
Die Grafik wird zwar immer hübscher, aber für die Fahrdynamik wird immer weniger getan.
Ist euch mal aufgefallen, daß z.B. das Force Feedback seit NFS Porsche abgenommen hat?
Da kauft man sich teure Hardware, um ein relativ realistisches Feeling zu bekommen und
dann schaut man in die Röhre.
Fazit:
Mir hat das Demo von NFS Underground gereicht und werde es mir nicht zulegen.

Diese Meinung kann ich nur voll bestätigen - NfS 5 war eigentlich das Rennspiel für mich schlechthin.Auf irgendeine mir nicht erklärbare Art konnte dieses Spiel dauerhafte Motivation auslösen,was bei mir bei sonstigen Rennspielen eigentlich nie der Fall war.
Zum Thema FF : NfS 5 ist eigentlich auch eines der weingen Spiele,welches (sogar ohne grosse Einstellungen) ordentliche FF - Unterstützung hatte.
 
S

_Slayer_

Guest
ich hab zwar nicht alle NfS teile gezockt, Porsche fand ich aber trotzdem am besten *g*
 
R

rafkamfx

Guest
ich werd ea in 30 jahren verklagen.. zocke das gam nun ein wochenende lang und hab das gefühl das mein handgelenk hinüber ist, nach zig stunden dauerbelastung. das spiel ist wie eine droge, man kommt nicht davon los!
hoffe das morgen in der vorlesung mitschreiben kann..
 
D

Dauerstudent

Guest
[l]am 08.12.03 um 00:08 schrieb rafkamfx:[/l]
ich werd ea in 30 jahren verklagen.. zocke das gam nun ein wochenende lang und hab das gefühl das mein handgelenk hinüber ist, nach zig stunden dauerbelastung. das spiel ist wie eine droge, man kommt nicht davon los!
hoffe das morgen in der vorlesung mitschreiben kann..

Vorlesungen ?- die Besuch ich schon seit Warcraft 3 nicht mehr...
 
Oben Unten