Special - Wir lassen uns nicht kriminalisieren!

H

Hillmaster2

Guest
Hallo!

Du sprichst mir aus der Seele. Endlich hat man einen Sündenbock gefunden für das Masaka in Erfurt gefunden. Mir kann doch keiner erzählen das Half-Life oder CounterStrike für das Masaka mit verantwortlich sein kann. Ich spiele das Spiel schon seit 3 Jahren und habe noch keinen umgebracht ( Oder bin ich die Ausnahme)?????
 

System

System
Mitglied seit
03.06.2011
Beiträge
15.214
Reaktionspunkte
11
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,48371
 
TE
E

exe89

Guest
Hallo,
ich glaube mit diesem Beitrag spricht Herr Wollny wohl allen Gamern und Vernunftmenschen aus der Seele, endlich sind einmal alle Punkte zusammengefasst worden um eine eindeutige Aussage zu machen.
Sehr gut.

Hoffentlich kommt man durch soche Beiträge zur Vernunft und verurteilt nicht gleich eine Masse von Jugendlichen.

BYe
 
TE
B

Boromir

Guest
Nur einen Hacken hat der Text, er wird wieder nur vom Gamern gelesen.
Bitte PC Games, geht doch so schnell wie möglich mit der PCA (solte eigentlich kein Problem sein) und der Gamestar zusammen an die Öffentlichkeit, wenn ich jetzt schon lesen muss das die erste LAN Sponsoren abspringen...
 
TE
K

Keuti

Guest
Hallo! Also erst einmal muss ich sagen, dass der Autor absolut Recht hat, mit dem was er da sagt. Das Deutschland von Machtgeilen undalles Neue Verurteilenden regiert wird, dürfte allen klar sein. Nur: Auf eine Sache geht der Text leider überhaupt nicht ein, nämlich dem Vorwurf, dass solche Computerspiele den Spieler gegenüber Gewalt abstumpfen lassen. da könnte was dran sein, schließlich kann man nicht immer gleich von sich auf andere schließen.
 

Spider_Jerusalem

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
779
Reaktionspunkte
0
Nur einen Hacken hat der Text, er wird wieder nur vom Gamern gelesen.
Bitte PC Games, geht doch so schnell wie möglich mit der PCA (solte eigentlich kein Problem sein) und der Gamestar zusammen an die Öffentlichkeit, wenn ich jetzt schon lesen muss das die erste LAN Sponsoren abspringen...

Ich denke auch, an der Stelle sollte man das Konkurrenzdenken zur Seite schieben und eine konzertierte Aktion starten. - Immerhin wird hier die gesamte Branche kontinuierlich durch den Medien-/Wahlkampf-Dreck gezogen. Langsam fühlt man sich als Spieler ja fast wie ein Terrorist, bzw. Staatsfeind. :(
 
TE
E

exe89

Guest
Nur einen Hacken hat der Text, er wird wieder nur vom Gamern gelesen.
Bitte PC Games, geht doch so schnell wie möglich mit der PCA (solte eigentlich kein Problem sein) und der Gamestar zusammen an die Öffentlichkeit, wenn ich jetzt schon lesen muss das die erste LAN Sponsoren abspringen...

da hast du allerdings recht, diese TExte kommen (leider) kaum an ihre eigentlichen Addressaten sondernwerden immer nur von GAmern gelesen, schade eigentlich :(
 
TE
N

Nitramorf

Guest
Nur einen Hacken hat der Text, er wird wieder nur vom Gamern gelesen.
Bitte PC Games, geht doch so schnell wie möglich mit der PCA (solte eigentlich kein Problem sein) und der Gamestar zusammen an die Öffentlichkeit, wenn ich jetzt schon lesen muss das die erste LAN Sponsoren abspringen...

Ich denke auch, an der Stelle sollte man das Konkurrenzdenken zur Seite schieben und eine konzertierte Aktion starten. - Immerhin wird hier die gesamte Branche kontinuierlich durch den Medien-/Wahlkampf-Dreck gezogen. Langsam fühlt man sich als Spieler ja fast wie ein Terrorist, bzw. Staatsfeind. :(
Ich stimme dir zu. Ich fürchte das hier schnell etwas unternommen werden muß, um den sich immer weiter verbreitenden Fehlinformationen vorzubeugen. Den Vorschlag das die großen Spielezeitschriften sich zusammen tun um ein für alle mal die dinge darzulegen wie sie sind halte ich für phenomenal. Aber was wenn auch das nicht funktionert? Möglicherweise ist es mitlerweile so weit, das sich die Computerspieler organiesieren um sich eine eigene Lobby zu verschaffen, die für die Interessen der Spieler eintritt. Wenn uns keiner hilft, dann müssen wir uns eben selbst helfen.
 
TE
A

ASTROKSK

Guest
Hallo!

Du sprichst mir aus der Seele. Endlich hat man einen Sündenbock gefunden für das Masaka in Erfurt gefunden. Mir kann doch keiner erzählen das Half-Life oder CounterStrike für das Masaka mit verantwortlich sein kann. Ich spiele das Spiel schon seit 3 Jahren und habe noch keinen umgebracht ( Oder bin ich die Ausnahme)?????

Du bist keine Ausnahme! Ich spiele das Spiel auch schon seit drei Jahren, und habe auch noch keinen umgebracht, habe aber auch keinen Drang dazu. Tatsche ist, das seit mehr als 30 Jahren, die Gewaltdarstellung im TV angestiegen ist. Fängt bei Tom und Jerry an und endet bei Robocop und Terminator. Damit die TV-Frizen keine Probleme kriegen, schieben sie das auf die Spiele. Jeder 2. Film im TV zeigt schon den Kindern, das man Probleme nur mit Gewalt lösen kann. Dragon ball Z, Pocemon, Powerranger, alles Filme für Kinder und pure Gewalt. Dann wagen es die Produzenten von Gewalt die Spiele Hersteller als Verbrecher zu bezeichnen. Ich schlage vor, 3 Monate das TV Bundesweit aus zu lassen. Keine Zuschauer keine Werbung. Keine Werbung kein Geld. Gruß CS,DOD, - ASTROKSK.
 
TE
N

Nitramorf

Guest
Hallo!

Du sprichst mir aus der Seele. Endlich hat man einen Sündenbock gefunden für das Masaka in Erfurt gefunden. Mir kann doch keiner erzählen das Half-Life oder CounterStrike für das Masaka mit verantwortlich sein kann. Ich spiele das Spiel schon seit 3 Jahren und habe noch keinen umgebracht ( Oder bin ich die Ausnahme)?????

Du bist keine Ausnahme! Ich spiele das Spiel auch schon seit drei Jahren, und habe auch noch keinen umgebracht, habe aber auch keinen Drang dazu. Tatsche ist, das seit mehr als 30 Jahren, die Gewaltdarstellung im TV angestiegen ist. Fängt bei Tom und Jerry an und endet bei Robocop und Terminator. Damit die TV-Frizen keine Probleme kriegen, schieben sie das auf die Spiele. Jeder 2. Film im TV zeigt schon den Kindern, das man Probleme nur mit Gewalt lösen kann. Dragon ball Z, Pocemon, Powerranger, alles Filme für Kinder und pure Gewalt. Dann wagen es die Produzenten von Gewalt die Spiele Hersteller als Verbrecher zu bezeichnen. Ich schlage vor, 3 Monate das TV Bundesweit aus zu lassen. Keine Zuschauer keine Werbung. Keine Werbung kein Geld. Gruß CS,DOD, - ASTROKSK.

Schön und gut, aber dein vorschlag mit dem TV einfach auslassen würde nich funktionieren. Fernsehen ist immer noch das größte Massenmedium und wird nich nur von Gamern geschaut. Wir Gamer sind einfach eine viel zu kleine Gruppe um mit solch einer Aktion etwas auszurichten.
 
TE
S

soemmi

Guest
Ich bin es satt die ewigen Schuldzuschiebungen auch nur noch zu sehen. Wiso wird das Ferseh und ähnliches nicht angegriffen? Der Film Hanibal ist ja mehr oder weniger eine Anleitung zum Töten aber das interressiert ja keinen.

MFG
 
TE
E

einandi

Guest
Hi,

Herr W. trifft den Nagel auf den Kopf!!!!! Wenn man bedenkt, dass 500000 Gamer in Deutschland CS spielen und nur weil ein(1) Vollidiot, arsch usw. Amok laufen muss, soll nun CS verboten werden?????? Auch andere "Killerspiele" sollen verboten werden! Wo wird das hinführen? Aus dem Aufschwung der Konjunktur, wird ein Abschwung... keine Handbuchdrucker, CD-Presser, Entwicklungsstudios, Pc-Spiele Händler müssen dicht machen wengen einem Idioten????????? Und die "Szene" kommt immer an die Spiele! Ich selbst (14) spiele CS und "Killerspiele" wie meine Freunde, doch bei uns ist "NIEMAND" fähig einen echten Menschen zu töten!
Das Problem des Amokläufers aus Erfurt waren seine Eltern!!!!! Ja, richtig gelesen seine Eltern! Wenn man bedenkt, dass viele Eltern nicht wissen was ihre Kinder machen und was sie kaufen!!! Die Eltern des Amokläufers wussten nicht mal, dass er von der Schule ver wiesen wurde und das ist ein SKANDAL, das ist auch ein Grund für die schlechte PISA-Studie. Die Eltern kümmern sich nicht mehr um ihre Kinder, weil sie arbeiten müssen für den Luxus "Kinder"! Hier sind Politiker in Berlin gefordert: Mehr Kindergeld und Familiengeld! Das ist das wahre Problem unsrer Gesellschaft - nicht Killerspiele.

Andreas Janker (14)
 
TE
T

tontaube

Guest
Hallo!

Du sprichst mir aus der Seele. Endlich hat man einen Sündenbock gefunden für das Masaka in Erfurt gefunden. Mir kann doch keiner erzählen das Half-Life oder CounterStrike für das Masaka mit verantwortlich sein kann. Ich spiele das Spiel schon seit 3 Jahren und habe noch keinen umgebracht ( Oder bin ich die Ausnahme)?????
 
TE
T

tontaube

Guest
Hi,

Herr W. trifft den Nagel auf den Kopf!!!!! Wenn man bedenkt, dass 500000 Gamer in Deutschland CS spielen und nur weil ein(1) Vollidiot, arsch usw. Amok laufen muss, soll nun CS verboten werden?????? Auch andere "Killerspiele" sollen verboten werden! Wo wird das hinführen? Aus dem Aufschwung der Konjunktur, wird ein Abschwung... keine Handbuchdrucker, CD-Presser, Entwicklungsstudios, Pc-Spiele Händler müssen dicht machen wengen einem Idioten????????? Und die "Szene" kommt immer an die Spiele! Ich selbst (14) spiele CS und "Killerspiele" wie meine Freunde, doch bei uns ist "NIEMAND" fähig einen echten Menschen zu töten!
Das Problem des Amokläufers aus Erfurt waren seine Eltern!!!!! Ja, richtig gelesen seine Eltern! Wenn man bedenkt, dass viele Eltern nicht wissen was ihre Kinder machen und was sie kaufen!!! Die Eltern des Amokläufers wussten nicht mal, dass er von der Schule ver wiesen wurde und das ist ein SKANDAL, das ist auch ein Grund für die schlechte PISA-Studie. Die Eltern kümmern sich nicht mehr um ihre Kinder, weil sie arbeiten müssen für den Luxus "Kinder"! Hier sind Politiker in Berlin gefordert: Mehr Kindergeld und Familiengeld! Das ist das wahre Problem unsrer Gesellschaft - nicht Killerspiele.

Andreas Janker (14)
 
TE
A

Allied500

Guest
GENAU! Ich könnte euch nicht mehr zustimmen! Spiele sind nicht schuld! Es sind, wie immer, die verdammte Politiker! Wen sie mal wirklich den Augen auf machen würden und sehen was in Deutschland wirklich los ist! Kein Mensch spielt CS oder MOH oder sonst noch eine Spiel und denkt er soll das nachmachen! Wenn doch, hätten die Eltern/Lehrer besser aufpassen sollen!

Aber die Eltern haben nie unrecht! Sie sind immer die Opfer! Und die Politiker denken nur an ihre Karriere! Das deutsche Bildungssystem interissiert denen ÜBERHAUPT NICHT! Wen etwas wirklich scheif geht dann suchen sie immer das "Quick Fix"!!!!
 

zorian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.04.2002
Beiträge
122
Reaktionspunkte
0
Ich werd alle Gewaltspiele von meiner Festplatte löschen...

... sobalt Pro7 und RTL konsequenterweise auch keine Gewalverherrlichenden Filme zeigen dürfen wie z.B. Terminator, Stirb Langsam oder alles andere was im Moment das Sendeprogramm von morgens bis abends füllt. Ich finde es natürlich auch immer richtig Freiheitsreche wie z.b. Presse und Meinungsfreiheit einzuschränken und so den Bürgern vorzuschreiben was sie zu denken und zu tun haben. Auf der anderen Seite versprechen unsere Politiker den USA uneingeschränkte Solidarität, einem Land das seine militärische Vormachtsstellung in hohem Maße und aus rein wirtschaftlichen Motiven ausnutzt, zudem mit Israel ein Land unterstützt dass sich in seiner faschistoiden Art und mit der Religion als Staatsform noch im Mittelalter befindet, dort werden Palästinenser zu hunderten abgeschlachtet und es interessiert hierzulande keine Sau! Aber so lange die Presse in Deutschland obrigkeitshörig wie damals im dritten Reich bleibt wird sich wohl wenig ändern.
 
Oben Unten