Special - Piranha Bytes: Die Geschichte von Piranha Bytes

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,601942
 

MrFloppy77

Benutzer
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
93
Reaktionspunkte
3
Gibts dann Gothic 4 sowohl von PB als auch von JoWood? Ich würde dann die PB Variante eindeutig vorziehen. Mit JoWood habe ich bei anderen Spielen schon schlechte Erfahrungen gemacht mit dem Ausbleiben von Patches.
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
MrFloppy77 am 23.05.2007 12:58 schrieb:
Ich würde dann die PB Variante eindeutig vorziehen.
Nimm es nicht übel, aber über so blauäugige Kunden kann man doch einfach nur lachen. G3, welches PB programmiert hat(!), war nicht sonderlich gelungen und extrem fehlerhaft. Und jetzt stellst du dich hin und würdest blind(!) schon ein G4 vom gleichen Entwickler nehmen? Das ist doch lachhaft. Insbesondere wenn du gar nicht weißt, welcher andere Entwickler ein G4 für Jowood macht.
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.491
Reaktionspunkte
1
MrFloppy77 am 23.05.2007 12:58 schrieb:
Gibts dann Gothic 4 sowohl von PB als auch von JoWood? Ich würde dann die PB Variante eindeutig vorziehen. Mit JoWood habe ich bei anderen Spielen schon schlechte Erfahrungen gemacht mit dem Ausbleiben von Patches.

Ich frage mich wie man so eindeutig die Fakten ignorieren kann?
PB gibt selbst offen zu sich mit G3 übernommen zu haben und dennoch wird einfach alles auf Jowood geschoben.
Wie kann man so verbohrt sein?
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.798
Boesor am 23.05.2007 13:13 schrieb:
MrFloppy77 am 23.05.2007 12:58 schrieb:
Gibts dann Gothic 4 sowohl von PB als auch von JoWood? Ich würde dann die PB Variante eindeutig vorziehen. Mit JoWood habe ich bei anderen Spielen schon schlechte Erfahrungen gemacht mit dem Ausbleiben von Patches.

Ich frage mich wie man so eindeutig die Fakten ignorieren kann?
PB gibt selbst offen zu sich mit G3 übernommen zu haben und dennoch wird einfach alles auf Jowood geschoben.
Wie kann man so verbohrt sein?

Ich nenne dieses typische Verhalten Minderjähriger "Tokio-Hotel-Syndrom", absolute Resistenz gegenüber Argumenten, die sich gegen ihren "Fetisch" richten.
:B

Gruss,
Bremse
 

crackajack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.09.2005
Beiträge
4.377
Reaktionspunkte
0
Boesor am 23.05.2007 13:13 schrieb:
Ich frage mich wie man so eindeutig die Fakten ignorieren kann?
PB gibt selbst offen zu sich mit G3 übernommen zu haben und dennoch wird einfach alles auf Jowood geschoben.
Wie kann man so verbohrt sein?
[q=Ralf Marczinczik (Art Director, Piranha Bytes)][...]wie der Plan, schnellstmöglich mit dem neuen Projekt anfangen zu können, denn wie schon gesagt - wenn die Perfektion nicht im vergangenen zu finden ist - vielleicht hat man ja beim nächsten Projekt mehr Glück.[/quote] http://www.pcgames.de/?article_id=601710
das reicht doch allemal! :B
 
A

Actionhero2300

Guest
Boesor am 23.05.2007 13:13 schrieb:
MrFloppy77 am 23.05.2007 12:58 schrieb:
Gibts dann Gothic 4 sowohl von PB als auch von JoWood? Ich würde dann die PB Variante eindeutig vorziehen. Mit JoWood habe ich bei anderen Spielen schon schlechte Erfahrungen gemacht mit dem Ausbleiben von Patches.

Ich frage mich wie man so eindeutig die Fakten ignorieren kann?
PB gibt selbst offen zu sich mit G3 übernommen zu haben und dennoch wird einfach alles auf Jowood geschoben.
Wie kann man so verbohrt sein?
JoWooD hatte Probleme mit verbuggten Spielen z.B. Söldner, aber der großteil der veröffentlichten Spiele war bugfrei. Als ich letztes Jahr auf der Games Convention am Deep Silver-Stand die Präsentationen mit offensichtlichen Fehlern gesehen hatte und danach auch noch ein "Releasetermin ist in ein paar Wochen aber wir kriegen das hin" gehört habe war mir klar, dass das nichts wird. Hier ist die Schuld sehrwohl mit bei Piranha Bytes zu suchen.
 

KONNAITN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2002
Beiträge
3.520
Reaktionspunkte
0
SYSTEM am 23.05.2007 12:58 schrieb:
Gothic 3 war mit Fehlern übersät, stürzte ab, hatte KI-Fehler. Das war die Fangemeinde von den sauber programmierten Vorgängern nicht gewohnt.
Der Satz überrascht mich ein wenig. Ich habe G2 erst nach einer ganzen Weile nach release gespielt und hatte keine Probleme, aber ich habe schon unzählige male gelesen, dass anfangs eigentlich alle Gothic-Teile mehr oder weniger große bug-Probleme hatten.
"Sauber programmiert" im Vergleich zu Gothic 3 oder wie?
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.128
Reaktionspunkte
739
KONNAITN am 23.05.2007 13:37 schrieb:
SYSTEM am 23.05.2007 12:58 schrieb:
Gothic 3 war mit Fehlern übersät, stürzte ab, hatte KI-Fehler. Das war die Fangemeinde von den sauber programmierten Vorgängern nicht gewohnt.
Der Satz überrascht mich ein wenig. Ich habe G2 erst nach einer ganzen Weile nach release gespielt und hatte keine Probleme, aber ich habe schon unzählige male gelesen, dass anfangs eigentlich alle Gothic-Teile mehr oder weniger große bug-Probleme hatten.
"Sauber programmiert" im Vergleich zu Gothic 3 oder wie?
im vergleich dazu eben schon. ich konnte Gothic wie Gothic 2 ohne patches immerhin zu ende spielen. in gothic ging eine nebenquest nicht und in Gothic 2 gab es ein dialogproblem, welches man allerdings umgehen konnte, ohne die konsole oder irgendwelche hacks zu verwenden.
in DNDR hat es mich aber dann auch erwischt mit dem "leichenbug". da musste ich mir gewisse items per konsole ercheaten, weil es sonst nicht weitergegangen wäre und das ist eigentlich bereits inakzeptabel.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.070
Reaktionspunkte
6.824
SYSTEM am 23.05.2007 12:58 schrieb:
Die Spiele-Serie verkaufte sich bis heute knapp 900.000 Mal.

alle 3 teile ?
ist ja jetzt nicht so besonders viel. :-o

edit:
obwohl, für ein deutsches pc-spiel vielleicht gar nicht mal so übel.
 

KONNAITN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2002
Beiträge
3.520
Reaktionspunkte
0
HanFred am 23.05.2007 13:46 schrieb:
KONNAITN am 23.05.2007 13:37 schrieb:
SYSTEM am 23.05.2007 12:58 schrieb:
Gothic 3 war mit Fehlern übersät, stürzte ab, hatte KI-Fehler. Das war die Fangemeinde von den sauber programmierten Vorgängern nicht gewohnt.
Der Satz überrascht mich ein wenig. Ich habe G2 erst nach einer ganzen Weile nach release gespielt und hatte keine Probleme, aber ich habe schon unzählige male gelesen, dass anfangs eigentlich alle Gothic-Teile mehr oder weniger große bug-Probleme hatten.
"Sauber programmiert" im Vergleich zu Gothic 3 oder wie?
im vergleich dazu eben schon. ich konnte Gothic wie Gothic 2 ohne patches immerhin zu ende spielen. in gothic ging eine nebenquest nicht und in Gothic 2 gab es ein dialogproblem, welches man allerdings umgehen konnte, ohne die konsole oder irgendwelche hacks zu verwenden.
in DNDR hat es mich aber dann auch erwischt mit dem "leichenbug". da musste ich mir gewisse items per konsole ercheaten, weil es sonst nicht weitergegangen wäre und das ist eigentlich bereits inakzeptabel.
Klingt ja alles noch akzeptabel. Zwar nicht richtig "sauber", aber ich dachte es hätte da noch größere Probleme gegeben. Vor allem weil nach Gothic 3 oft sinngemäßt zu lesen war "Mit Bugs hatte ich bei einem Gothic ja gerechnet, aber DAS...!"

Bemerkenswert finde ich übrigens, dass das sehr gelungene Gothic 2 nur ein lumpiges Jahr nach Gothic veröffentlich wurde. Für ein komplexes RPG mit viel Handlungsfreiheit keine schlechte Leistung.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.128
Reaktionspunkte
739
KONNAITN am 23.05.2007 13:57 schrieb:
Klingt ja alles noch akzeptabel. Zwar nicht richtig "sauber", aber ich dachte es hätte da noch größere Probleme gegeben.
nun, andere spieler haben möglicherweise durchaus grössere probleme gehabt.
das memoryhole hat auch nicht jeder in G3, ich schon. bzw. hatte ich es, dann hat das patch geholfen... und auf dem neuen system habe ich ihn wieder - trotz patch. :B

zu der entwicklungszeit: ja, das war eine glanzleistung. aber für G3 mussten bbzw. wollten sie auch gleich noch eine engine programmieren, das ist schon etwas anderes.
 

KONNAITN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2002
Beiträge
3.520
Reaktionspunkte
0
HanFred am 23.05.2007 13:59 schrieb:
KONNAITN am 23.05.2007 13:57 schrieb:
Klingt ja alles noch akzeptabel. Zwar nicht richtig "sauber", aber ich dachte es hätte da noch größere Probleme gegeben.
nun, andere spieler haben möglicherweise durchaus grössere probleme gehabt.
das memoryhole hat auch nicht jeder in G3, ich schon. bzw. hatte ich es, dann hat das patch geholfen... und auf dem neuen system habe ich ihn wieder - trotz patch. :B
Je mehr ich darüber lese, desto neugieriger werde ich wieder auf das Spiel. Ich wollte eigentlich noch mit dem Kauf warten bis das Teil problemlos läuft, aber dieses Gothic 3 mit seinen bugs wird ja fast schon zu einem Highlight der Gamegeschichte, bei dem man fast dabei gewesen sein muss. Quasi ein RPG-Woodstock. ;)
 

oceano

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
1.669
Reaktionspunkte
0
Die Spiele-Serie verkaufte sich bis heute knapp 900.000 Mal und gehört damit zu einer der erfolgreichsten Serien aus Deutschland. Im Ausland kam Gothic weder bei der Fachpresse noch bei den Käufern über einen Mittelklassestatus hinweg

Das heisst also Produkte aus Deutschland werden von Magazinen aus Deutschland bevorzugt behandelt, oder was? 10 Punkte extra schonmal sicher für den Landsmann-Bonus. Oder wie kann man sich die vielen guten Wertungen für G3 erklären?
Vor allem im Vergleich zur internationalen Presse.....

Ein bisschen Patriotismus gut und schön, aber was ist mit dem Patriotismus gegenüber den Kunden? ;)
 

Sir-B

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.12.2007
Beiträge
399
Reaktionspunkte
0
Website
b-dimension.com
oceano am 23.05.2007 16:20 schrieb:
Das heisst also Produkte aus Deutschland werden von Magazinen aus Deutschland bevorzugt behandelt, oder was? 10 Punkte extra schonmal sicher für den Landsmann-Bonus. Oder wie kann man sich die vielen guten Wertungen für G3 erklären?
Vor allem im Vergleich zur internationalen Presse.....

Ein bisschen Patriotismus gut und schön, aber was ist mit dem Patriotismus gegenüber den Kunden? ;)

Ich gehe jetzt nicht auf Gothic 3 ein, denn für die einen ist es genial, die andren hassen es und wieder andere tun beides.
Bei Gothic 2 wundere ich mich jedoch sehr, weshalb es nur durchschnittliche Wertungen bekam, denn es ist für mich und auch viele andere der unangefochtene Meister im Schaffen einer wunderbaren Atmosphäre. Gothic 2 ist das einzige Game, dass mich so stark in diese andere Welt gezogen hat, dass ich am Schluss zu Adanos betete. :)
 

spockilein

Benutzer
Mitglied seit
15.03.2002
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
oceano am 23.05.2007 16:20 schrieb:
Die Spiele-Serie verkaufte sich bis heute knapp 900.000 Mal und gehört damit zu einer der erfolgreichsten Serien aus Deutschland. Im Ausland kam Gothic weder bei der Fachpresse noch bei den Käufern über einen Mittelklassestatus hinweg

Das heisst also Produkte aus Deutschland werden von Magazinen aus Deutschland bevorzugt behandelt, oder was? 10 Punkte extra schonmal sicher für den Landsmann-Bonus. Oder wie kann man sich die vielen guten Wertungen für G3 erklären?
Vor allem im Vergleich zur internationalen Presse.....

Ein bisschen Patriotismus gut und schön, aber was ist mit dem Patriotismus gegenüber den Kunden? ;)



In anderen Ländern sind solche Spiele, die tiefgreifend sind eher unbeliebt. Dort ist eher das schnelle Spiel beliebt, das auch noch eine einfachste Bedienung hat. Deutsche Spiele sind eher Langzeitspielspass.
 

derhien

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.08.2006
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Sebastian Thöing am 23.05.2007 12:58 schrieb:
Gothic 3 war mit Fehlern übersät, stürzte ab, hatte KI-Fehler. Das war die Fangemeinde von den sauber programmierten Vorgängern nicht gewohnt.

Wenn mann keine Ahnung hat - einfach mal die ****** halten.

Sorry, aber genau das war es ja, was Gothic 1, ja, ich möchte sagen ausgemacht hat. Gothic 1 ist für mich bis heute, zusammen mit X2, eines der verbugtesten Spiele aller Zeiten.

Echte Fans sind Gothic-Bugs also gewohnt, nur kamen nach dem Massentauglicheren, ja gar etwas Mainstreamigeren (und trotzdem genialen) und vor allem bereits ungepachtcht halbwegs spielbaren Gothic 2 eine mange Pseudo-Fans hinzu, die Gothic 1 teilweise gar nicht gespielt hatten.

Deswegen war dann auch die Empörung über die Bugs in G3 (und ich gebe zu, es war wirklich schlimm, fast etwas schlimmer als in G1) so groß.
"Mein Gott, das Spiel hat ja Bugs!" - Wer hätte es gedacht.

Warum jetzt teilweise schon von "sauber programmierten Vorgängern" gesprochen wird, ist mir trotzdem nicht ganz klar, denn abgesehen von der ganzen Genialität der PBs, sauber programmieren war noch nie so ganz deren Ding.

Ich bin übrigens seit dem ersten Teil (der immer noch mein Lieblingsspiel darstellt) riesiger Gothic-Fan und habe mich den den Bugs nie so wirklich gestört, höchstens an der Performance. Im Gegenteil, es kann ganz lustig sein, wenn der Schmied in seinem eigenen Schmiedefeuer steht, sich 2 Charaktere mit gezogener Waffe unterhalten und ein vierter Charakter mit seiner Waffe umherschwingt - ohne eine in der Hand zu haben <- und das alles gleichzeitig auf einem Bildschirmausschnitt. Grandios!
 
D

DisTi

Guest
Nali_WarCow am 23.05.2007 13:01 schrieb:
MrFloppy77 am 23.05.2007 12:58 schrieb:
Ich würde dann die PB Variante eindeutig vorziehen.
Nimm es nicht übel, aber über so blauäugige Kunden kann man doch einfach nur lachen. G3, welches PB programmiert hat(!), war nicht sonderlich gelungen und extrem fehlerhaft. Und jetzt stellst du dich hin und würdest blind(!) schon ein G4 vom gleichen Entwickler nehmen? Das ist doch lachhaft. Insbesondere wenn du gar nicht weißt, welcher andere Entwickler ein G4 für Jowood macht.

Entschuldigung das du hier aber zu fast allen 4 artikeln immer das selbe wiederkäust macht dich auch net gerade glaubwürdiger

Ich glaube die meisten haben kapiert das du was gegen G3 hast und es das verbugteste game aller zeiten ist und überhaupt PB stinkt und so weiss su ...
 

Hannibal-d-H

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.05.2007
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Man kann ja wirklich viel über die Gothic Reihe sagen aber meiner Meinung nach sind sie alle wirklich gute Spiele. Auch besser als die "The Elder Scrolls" Reihe.

Die Gothic Reihe zeichnet einfach die Spieltiefe und der wiederspiel wert aus und dies findet man nur bei den wenigsten Rollenspielen.

Gothic 1 war verbugt besonders der "Tempel des Schläfers".
Gothic 3 ist auch verbugt aber ich habe bisher nur wenig KI schwächen entdeckt oder andere schwerwiegende Bugs das einzige was bei Gothic 3 stört ist das balancing der Gegner. Man kann zwar am Anfang gegen 10 Orks gewinnen aber gegen 4 Wildschweine verliert man. Was mich als Gothicfan außerdem noch stört ist die Teilweise zu freie Spielwelt man hat nicht wie in den Ersten beiden Teilen einen relativ festen Handlungsstrang.
Ich kann aber nicht verstehen warum so viele Leute auf Gothic 3 so schimpfen, sicher es hat seine Macken aber es ist trotz alledem ein wirklich passables Spiel.
Kann mir jemand sagen wo die Bugs bei Gothic 2 und "der Nacht des Raben" liegen. Ich habe zumindest keine wirklich schlimmen entdeckt.

Man kann zu diesem Zeitpunkt schlecht sagen bei wem der Fehler an den Bugs von Gothic 3 liegen. Man kann nur hoffen das bei folgenden Spielen von Piranha Bytes die Qualität wieder stimmt und es hauptsächlich an Jowood lag.
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
DisTi am 23.05.2007 17:42 schrieb:
Ich glaube die meisten haben kapiert das du was gegen G3 hast und es das verbugteste game aller zeiten ist
Es geht noch schlimmer. ;)

und überhaupt PB stinkt und so weiss su ...
Nö, sie haben einfach nur schlampig an G3 gearbeitet. Kann mit dem nächsten Spiel ja besser werden. Wird man sehen. Mehr nicht. :)
 

Fank2003

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.11.2004
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
moin miteinander,
mir fiel Gothic 2002 das erste mal in die Hände, ich habe es geliebt, es hatte eine tolle Story die einen mitgerissen hat und über die paar Bugs konnte man problemlos klar kommen. Gothic II habe ich mir am Erscheinungstag zugelegt und mich wieder über eine tolle Story und das wiedersehen mit den alten Freunden gereut. (nur In Extremo habe ich vermisst). Über Die Nacht des Raben habe ich mich Anfangs geärgert, keine Weiterführung der Geschichte und nur ein paar zusätzliche Aufgaben. Doch als ich mich dann dazu entschlossen hatte es auszuprobieren war die Nacht des Raben wirklich eine Bereicherung für Gothic II. Dann Gothic III ich war extra auf der GC in Leipzig um das Spiel anzuspielen, nach der Präsentation und einigen Runden durch die Wüste laufen war ich zwar was die Story angeht nicht viel schlauer aber der Name und die Grafik überzeugten mich. Am Veröffentlichungstag stand ich im Laden und habe zugeschlagen, zu meiner Überraschung waren Orks eine Kleinigkeit und Wildschweine lebensgefährliche Gegner na ja das kennt ihr ja alle. Aber das große erwachen kam nach einigen Stunden spielen, keine spannende Geschichte, kein roter Faden der sich durchs Spiel zieht und liebloses zusammentreffen mit alten Bekannten. Ich habe mich mehr oder weniger durch das Spiel gequält und gedacht das ist doch nicht das Gothic was du kanntest. Nachdem ich alles erledigt hatte bis auf diese blöden 12 Feuerkelche zu suche (11 hatte ich) habe ich aufgegeben und das Spiel (wie mehrere aus meinem Freundeskreis) verkauft. Was ich damit eigentlich sagen wollte die Bugs haben mich gar nicht so gestört vielmehr das PB sich einfach übernommen hat eine Welt zu schaffen die viel zu groß ist und zu wenig bittet, manchmal ist weniger halt mehr. Wenn Gothic IV erscheinen sollte werde ich auf jeden Fall nicht wieder blauäugig zuschlagen, dass Vertrauen haben sich Piranha Bytes und JoWood bei mir leider verspielt.
Gruß
 

Undergroundking

Gesperrt
Mitglied seit
18.05.2004
Beiträge
149
Reaktionspunkte
0
irgendwie finde ich 20 leutz net grade viel.... wenn man dann noch krankheit urlaub usw bedenkt.... vielleicht hätten die mal n paar neue leute als unterstützung einstellen sollen.....
 

DeViL_MaN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
342
Reaktionspunkte
16
Undergroundking am 24.05.2007 18:09 schrieb:
irgendwie finde ich 20 leutz net grade viel.... wenn man dann noch krankheit urlaub usw bedenkt.... vielleicht hätten die mal n paar neue leute als unterstützung einstellen sollen.....

naja aber die musste auch erstma bezahlen ne ^^
glaube net dass n deutscher Entwickler (gerade weil sies aufm Weltmarkt etwas schwerer haben) sich die Freiheit nehmen kann "einfach mal" 1-2 Leute mehr einzustellen...
 
Oben Unten