• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Skandal-Streamerin Amouranth entwickelt ihr eigenes Onlyfans

AgentDynamic

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
01.12.2011
Beiträge
234
Reaktionspunkte
163
Das muss man sich mal reinziehen.
Wir schreiben das Jahr 2022.
Gefühlt Vorgestern war das Jahr 2000 noch Zukunftsmusik.
Jetzt Berichtet eine Zeitschrift über aufgeblasene Rechenmaschinen, mit denen man Pong auf Steroiden und LSD spielen kann, über eine junge Dame.
Diese junge Dame macht ihre eigene "Fernsehshow" für Erwachsene mit Life-Schaltung über die Telefonleitung.
Sowie Millionen anderer Menschen auf dieser blauen Murmel ebenfalls.

Hätte man das vor zwei, drei Dekaden vorhergesagt, wäre man für verrückt erklärt worden.
Und jetzt ist das ein riesen Geschäftsfeld für emanzipierte Damen und andere menschliche Identifizierungen.
Was für eine Zeit in der wir leben...^^
 

Shadow_Man

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.743
Reaktionspunkte
6.739
Only Fans ist doch sowas wie ein heimlicher Puff, wo irgendwelche Twitch- und youtubetussen ihren pubertären männlichen Fans ihre Mumu zeigen.
 

Cthulhoid

Stille/r Leser/in
Mitglied seit
26.11.2019
Beiträge
10
Reaktionspunkte
4
Only Fans ist doch sowas wie ein heimlicher Puff, wo irgendwelche Twitch- und youtubetussen ihren pubertären männlichen Fans ihre Mumu zeigen.
Naja... Im Puff bekommt man mehr Dienstleistungen.
Aber vergleichen wir es doch mit einer Peepshow, dann passt es.

Es wird immer einen Markt für solchen Content geben. Sex sells.
Was mich allerdings wundert, die Welt wird offenbar immer prüder.
Und das Framing härter.
Irgendwie entwickelt sich die Gesellschaft diesbezüglich wieder zurück.
Eine Schauspielerin die Brüstchen, Schenkelchen und auch wegen mir ihre Yoni zeigt - ist noch lange keine Hure (die offizielle Berufsbezeichnung von Frauen im Sexdienstleistungsgewerbe!).

Vor 50 Jahren hat man sich ähnlich über Brigitte Bardot Filme echauffiert.
War ja auch mal ein süsses Ding.
Heute könnte man die Filme locker im KiKa zeigen... Dagegen ist jede Werbung für Körperpflegeprodukte heutzutage 10x expliziter.

Immer locker bleiben! Wer keine (halb)nackerten Mädelz mag, darf gerne anderen Content konsumieren.
Lässt man eben Werbefernsehen, Musikclips oder Shows wie GNTM weg.
Aber lasst die Leute, die nicht vollkommen verklemmt sind, und sich gerne hübsche Mädelz anschauen in Frieden.

Bei schwulem Content wird btw nicht so eine Welle gemacht. Da gibt man sich dann ganz weltoffen.

Moderne Zeiten!
 
Oben Unten