• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Activision sperrt offenbar CoD-Streamerin, "weil sie Bikini-Fotos gepostet hat"

Icetii

Autor
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
3.509
Reaktionspunkte
51
Noch nie gehört^^

Aber gut das die ganzen jungs alle Mädels bei Twitch schauen die sich entsprechend anziehen...
Da zählt das Motto hauptsache wenig an, dann klappts auch mit den viewern und follows.

Wobei sich dann die Frage stellt, wieso gehen die Leute auf Twitch...dafür gibts andere Plattformen...
 
Genau es waren die Bikini-Fotos ... und nicht der ganze andere kontroverse Kram :B
 
"Im letzten Sommer hat Nadia Amine damit begonnen, exklusive Fotos und Videos auf entsprechenden Plattformen (gegen Bezahlung) zu veröffentlichen."

Das sagt schon alles. Entsprechende Plattformen heißt wohl OF und Co.

Ich finde so ein Mist gehört endlich unterbunden. Frauen, die sich nur so Geld ranschaffen können, können in meinen Augen nichts, außer halt so etwas. Und geil ist es, wenn Frauen auch noch anfangen davon zu reden, sich darüber von Männern unabhängig machen zu wollen, aber das totaler Quatsch ist, denn die Männer sind es, die so eine doch damit bezahlen. Ich finde Männer, was das angeht, extrem dumm, daß die ihre Kohle für diesen Schwachsinn raushauen. Klar, jedem das seine, aber wie idiotisch ist das bitte.
 
"Im letzten Sommer hat Nadia Amine damit begonnen, exklusive Fotos und Videos auf entsprechenden Plattformen (gegen Bezahlung) zu veröffentlichen."

Das sagt schon alles. Entsprechende Plattformen heißt wohl OF und Co.

Ich finde so ein Mist gehört endlich unterbunden. Frauen, die sich nur so Geld ranschaffen können, können in meinen Augen nichts, außer halt so etwas. Und geil ist es, wenn Frauen auch noch anfangen davon zu reden, sich darüber von Männern unabhängig machen zu wollen, aber das totaler Quatsch ist, denn die Männer sind es, die so eine doch damit bezahlen. Ich finde Männer, was das angeht, extrem dumm, daß die ihre Kohle für diesen Schwachsinn raushauen. Klar, jedem das seine, aber wie idiotisch ist das bitte.
Garnichts gehört unterbunden und eine Frau deshalb diskreditieren zu wollen zeigt nur das du damit nicht umgehen kannst. Eine Frau sollte zu jederzeit selbst bestimmen was sie wann wie tut ohne dafür von den Doppelmoralisten zur Rechenschaft gezogen zu werden.

Man muss die Damen ganz bestimmt nicht unterstützen, man muss sie aber auch nicht diskreditieren nur weil sie von Gott mit einem schönen Körper belohnt wurde und damit Geld verdienen kann. Faktisch ist die Dame sogar garnicht mal so dumm und kann sich eventuell ganz bequem ein schönes Leben leisten. Ich würde tauschen, glaube aber nicht das man mich für meinen Körper bezahlen würde :)
 
Garnichts gehört unterbunden und eine Frau deshalb diskreditieren zu wollen zeigt nur das du damit nicht umgehen kannst. Eine Frau sollte zu jederzeit selbst bestimmen was sie wann wie tut ohne dafür von den Doppelmoralisten zur Rechenschaft gezogen zu werden.

Man muss die Damen ganz bestimmt nicht unterstützen, man muss sie aber auch nicht diskreditieren nur weil sie von Gott mit einem schönen Körper belohnt wurde und damit Geld verdienen kann. Faktisch ist die Dame sogar garnicht mal so dumm und kann sich eventuell ganz bequem ein schönes Leben leisten. Ich würde tauschen, glaube aber nicht das man mich für meinen Körper bezahlen würde :)
Ich stimme dir zu. Einem erwachsenen Menschen steht es natürlich frei, selbst zu entscheiden, was man mit der eigenen Zeit so anstellt.

Mit demselben Recht darf dann aber auch eine andere Partei die Zusammenarbeit beenden, sofern sie sich von einer Person in medialer Aufmerksamkeit nicht mehr im eigenen Selbstbild vertreten sieht. Dann muss besagte Person sich halt entscheiden, welche Art von Content sie lieber machen will.
 
Ich stimme dir zu. Einem erwachsenen Menschen steht es natürlich frei, selbst zu entscheiden, was man mit der eigenen Zeit so anstellt.

Mit demselben Recht darf dann aber auch eine andere Partei die Zusammenarbeit beenden, sofern sie sich von einer Person in medialer Aufmerksamkeit nicht mehr im eigenen Selbstbild vertreten sieht. Dann muss besagte Person sich halt entscheiden, welche Art von Content sie lieber machen will.
Absolut, wobei da eben wieder die Wertung anfällt aufgrund gesellschaftlichen Konsens. Es ist in Orndung wenn Ehemänner in Puffs gehen, Wenn Vorstände Origien feiern. Die Männer werden gefeiert. Wenn eine Frau aber sexy Content zum Erwerb vertreibt, puh die arme Frau..
 
Teilnehmen an einem Turnier ist doch was anders, als wäre Activision der Sponsor oder?

Und ist ja nicht so als wäre sie im Bikini zum Turnier erschienen (selbst wenn wäre das vielleicht seltsam aber auch nicht mehr).

Wenn ich ein Bild von mir in Badehose auf Instagram poste, erblinden vielleicht ein paar Menschen aber das ist ja nichts was an irgendeiner Stelle Relevanz hätte ...

Wobei das ja auch nur der Verdacht der Dame ist. Allerdings finde ich es auch allgemein ätzend, wenn man dann keine Infos erhält.

Ein Kollege wurde mal bei ebay gebannt, bekam eine bitterböse Mail (ohne Angabe zum Grund) er soll erst gar nicht versuchen sich entsoerren zu lassen.
Hat dann aber doch den Support erreicht: Ergebnis, Account entsperrt und Grund war einfach ein Automatismus weil er sich nach mehreren Jahren der Nichtnutzung wieder eingeloggt hat. Kopf => Tisch
 
Tja, dann ist eben wieder eine OF-Tussi weg.
Von mir aus könnte auch Twitch anfangen, dass sie alle Streamer bannen, die Twitch nur dafür nutzen, um ihr OF zu promoten. Ich kann jetzt natürlich nicht davon ausgehen, dass die Person aus dem Artikel das auch so gemacht hat, denn ich habe vorher noch nie von ihr gehört, aber kann sich ja jedes Unternehmen aussuchen, mit wem man arbeiten oder wen man zu seinen Turnieren zulassen möchte.
So schön und einfach das für hübsche Frauen wohl sein mag mit OF, sie sollten eben auch bedenken, dass man dann auch mit den Konsequenzen zurecht kommen muss.

Naja, jetzt bekommt sie ja umsonst Werbung, wenn die Seiten darüber berichten und einige neugierig auf ihre Fotos werden. Sehe ich ähnlich wie @NForcer-SMC und kann ebenfalls nicht verstehen, wie Männer so dumm sein können und für solche Bilder bezahlen.
 
Mit einem AR-15 in der Hand und Magazintaschen am Leib wäre das nicht passiert.
Welcome to America.
 
Naja, jetzt bekommt sie ja umsonst Werbung, wenn die Seiten darüber berichten und einige neugierig auf ihre Fotos werden. Sehe ich ähnlich wie @NForcer-SMC und kann ebenfalls nicht verstehen, wie Männer so dumm sein können und für solche Bilder bezahlen.
Handelt sich ziemlich sicher überwiegend um Typen mit Beziehungsproblemen und -störungen sowie solchen, die Schwierigkeiten mit sich selbst und (real life) Frauen haben bis hin zu klassischen "Incels".

Ist ja das perfide an OF, dass dann solchen Leuten, denen es nicht besonders gut geht oder die sogar eher Hilfe bräuchten gegen Moneten eine Art Scheinbeziehung vorgespielt wird.

Und daher stimme ich dir eben voll zu: Es geht hier grundsätzlich darum, dass Twitch und Co nicht zu Promotionplattformen für so ne Scheiße verkommen, und nicht darum, etwa das Selbstbestimmungsrecht der Frau zu beschränken. Wenn sie im Einzelfall ungerecht behandelt wurde muss sie das mit Activision klären und wird dann sicherlich auch recht bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich bin ja der Ansicht, bei jeder Art von Ban muss
1: der exakte Grund genannt werden
2: ein Beleg vorliegen (z.B. Screenshot, Auszug des Code of Conduct der verletzt wurde)

Insbesondere wenn es um Verhalten geht das gar nicht auf der Platform des Bannenden stattgefunden hat bin ich sehr skeptisch. Es ist ja nicht so als hätte sie den Hiltergruß gezeigt oder mit Hakenkreuzen posiert...
 
Tjaja, die Welt der Streamer.

Auf der einen Seite lässt sich gar nicht beurteilen, weshalb die Streamerin den Ban bekommen hat. Sie stellt lediglich eine These auf und sie ist in der Vergangenheit bereits des Cheatens verdächtigt worden.

Auf der anderen Seite passiert das ja am laufenden Band, dass Bans verteilt werden, ohne diese klar zu kommunizieren. Vermutlich hat dies vor allem rechtliche Gründe. Bei konkreten Vorwürfen könnten Streamer eventuell dagegen klagen, etc.

Grundsätzlich sollten natürlich alle fair behandelt werden und ich habe auch mit Bikinibildern überhaupt keine Probleme.
 
Zurück