Sexismus im Programmcode: Rimworld-Entwickler in der Kritik, Frauen & Männer nicht gleich behandelt

PeterBathge

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
3.650
Reaktionspunkte
1.901
Ort
Fürth
Jetzt ist Deine Meinung zu Sexismus im Programmcode: Rimworld-Entwickler in der Kritik, Frauen & Männer nicht gleich behandelt gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Sexismus im Programmcode: Rimworld-Entwickler in der Kritik, Frauen & Männer nicht gleich behandelt
 

Ghost1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.05.2013
Beiträge
25
Reaktionspunkte
10
Wieder der typische Gender Schwachsinn.
Hetzen und den Entwickler nicht zu Wort kommen lassen, obwohl dieser betont, dass es Bugs gibt und die Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist. Und das alles nicht für höhere Ziele, sondern um Klicks zu generieren. Der Feminismus ist hier nur Mittel zum Zweck. Aber der Studienabschluss taugt auch nicht zu mehr als jemanden bzw. die Gesellschaft im Allgemeinen an den Pranger zu stellen und sich selbst moralisch zu erheben. Da aber ein jeder auf ein Einkommen angewiesen ist, sind immer die wirtschaftlichen Motive im Vordergrund.

Zudem entsprechen viele Dinge nun mal der Realität:
"Es ist acht mal wahrscheinlicher, dass ein Mann eine Liebesbeziehung inititiert als eine Frau."
Die Quote ist bereits angepasst. Eigentlich müsste sie noch höher sein. Das können 9 von 10 Männern bestätigen und jede Nacht lässt es sich auch in der Disco (oder Bar,...) beobachten.
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.711
Reaktionspunkte
1.400
Jay, wenn's dann nur noch politisch korrekte Games gibt, dann muss ich mir definitiv ein anderes Hobby suchen :-D
 

weazz1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
498
Reaktionspunkte
115
Ort
Würzburg
Wieder der typische Gender Schwachsinn...

Zudem entsprechen viele Dinge nun mal der Realität:
"Es ist acht mal wahrscheinlicher, dass ein Mann eine Liebesbeziehung inititiert als eine Frau."
Die Quote ist bereits angepasst. Eigentlich müsste sie noch höher sein. Das können 9 von 10 Männern bestätigen und jede Nacht lässt es sich auch in der Disco (oder Bar,...) beobachten.

So ist es.

Wird jetzt ernsthaft über Sexismus in Videospielen debattiert, weil ein Entwickler in SEINEM Spiel, in SEINEM Universum Formeln zur Berechnung von fiktiven Liebesbeziehungen mit Zahlen verwendet, die SEINER Meinung nach gut ins Spiel passen?

Wenn ich sowas lese... wären die Zahlen genau anders herum, es würde KEINE SAU INTERESSIEREN!

Bitte unterstützt jetzt nicht auch noch diese leidige Feminismus- und Genderdebatte. Es führt zu keinem Ergebnis.
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
Die Algorithmen erscheinen mir insgesamt relativ realistisch. Einzig warum es (noch?) keine strikt heterosexuellen Frauen gibt, erschließt sich mir nicht, das sollte ja als "Normalfall" eigentlich zuerst programmiert sein...

Die Attraktivitätsfaktoren wirken logisch durchdacht, unter der Annahme, dass Kinder und Teenager wohl aus politischen Gründen als Sexualpartner ausgeklammert wurden. Dass schöne Menschen attraktiver sind als hässliche, versteht sich von selbst und dass Männer noch in höherem Alter attraktiv sind als Frauen ist leider biologische Tatsache (sie sind auch länger zeugungsfähig als Frauen gebährfähig).
 
Zuletzt bearbeitet:

Savag3r

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31.03.2016
Beiträge
164
Reaktionspunkte
61
Ich fasse es immer noch nicht in welcher Zeit wir leben. Wir machen uns mehr Gedanken über political correctness als über Kriege, Hunger und Krankheiten. Das kanns doch nicht sein Leute!

Männer sind Männer und Frauen sind Frauen. Männer haben einen ***************, Frauen eine ******************. Und das ist lediglich der offensichtlichste Unterschied der beiden Geschlechter. Auch Meinungen, Verhaltensweisen, Neigungen unterscheiden sich. Von daher - ja, Frauen werden anders behandelt als Männer, und das ist auch gut so! Und dann geht dieses Schundblatt sogar noch soweit und erwartet die Berücksichtigung bisexueller Neigungen. Haben die eigentlich den Schuss nicht gehört?

Was der Entwickler meiner Meinung nach getan hat, war die allgemein geltenden Rahmenbedingungen für Beziehungen umzusetzen. Es ist verdammt nochmal sein Spiel in dem er verdammt nochmal tun und lassen kann was er möchte. Und wenn er Ziegen für die Männer attraktiv programmiert, dann ist das auch sein Bier - verdammt nochmal...

Ich kanns echt nicht mehr hören und bekomme mittlerweile so nen Hals bei dem Thema "Sexismus". Das ist einfach nur noch lächerlich.
 

Orzhov

Gesperrt
Mitglied seit
06.08.2014
Beiträge
4.687
Reaktionspunkte
1.975
Diese selbstauferlegte politisch korrekte Agenda hat schon Züge einer Hexenjagd angenommen wenn ich mir den Artikel so durchlese. Mich würde da mal interessieren wieso die Dame sich ausgerechnet diesen Titel ausgesucht und was gefunden hat.

Ich wäre wirklich froh wenn man wieder in der Lage wäre diese Zwei Dinge strikt voneinander zu trennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

weazz1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
498
Reaktionspunkte
115
Ort
Würzburg
... Es ist verdammt nochmal sein Spiel in dem er verdammt nochmal tun und lassen kann was er möchte. Und wenn er Ziegen für die Männer attraktiv programmiert, dann ist das auch sein Bier - verdammt nochmal...

Dem ist nichts hinzu zu fügen.

Sein Spiel, seine Regeln.

Wem es nicht gefällt, der muss es nicht spielen.

Was bilden sich manche ein, jedem ihren Willen aufzwängen zu wollen? Soweit kommt's noch!
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.801
Reaktionspunkte
5.984
Frauen können andere Frauen attraktiv finden. Lesbische Frauen finden Männer immer unattraktiv. Es gibt nur bisexuelle oder lesbische Frauen, keine hetereosexuellen.

Wirklich in der Form korrekt so? Denn dann würde es ja keinen Nachwuchs unter den Überlebenden geben. :O
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.877
Reaktionspunkte
1.784
Ort
48°09´N,11°35´O
Frauen können andere Frauen attraktiv finden. Lesbische Frauen finden Männer immer unattraktiv. Es gibt nur bisexuelle oder lesbische Frauen, keine hetereosexuellen.

Wirklich in der Form korrekt so? Denn dann würde es ja keinen Nachwuchs unter den Überlebenden geben. :O

Doch.

Es gibt nur bisexuelle oder lesbische Frauen...


Der Artikel und die Autorin disqualifizieren sich allein schon durch die Tatsache dass man sich weigert die Aussagen des Entwicklers in vollem Umfang zu drucken.
D.h. es war sowieso geplant möglichst viele seiner Aussagen aus dem Kontext zu reißen und so in möglichst schlechtem Licht darzustellen.
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.118
Reaktionspunkte
2.499
Ort
Buffed
Frauen können andere Frauen attraktiv finden. Lesbische Frauen finden Männer immer unattraktiv. Es gibt nur bisexuelle oder lesbische Frauen, keine hetereosexuellen.

Wirklich in der Form korrekt so? Denn dann würde es ja keinen Nachwuchs unter den Überlebenden geben. :O

RimWorld ist eine Sci-Fi Kolonie-Simulation,

Motherless babies possible as scientists create live offspring without need for female egg

Die Zukunft wird Demolition Man sein. Wenn Sex nur noch in deinen Kopf stattfindet und man für die Fortpflanzung ein Formular ausfüllt und ein Kind im Labor beantrag.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.015
Reaktionspunkte
6.761
Die Zukunft wird Demolition Man sein. Wenn Sex nur noch in deinen Kopf stattfindet und man für die Fortpflanzung ein Formular ausfüllt und ein Kind im Labor beantrag.
Man muss auch das Positive daran sehen:
Dafür bekommen wir WC-Muscheln und Rattenburger. [emoji1]


Gesendet von meinem 6070K mit Tapatalk
 

muecke19

Benutzer
Mitglied seit
27.10.2007
Beiträge
55
Reaktionspunkte
8
Da kommen wohl mal wieder ein paar Leute mit der Realität nicht klar. Das einzige, worüber man reden könnte, sind die nicht vorhandenen heterosexuellen Frauen. Dabei sollte man aber auch bedenken, dass Rimworld noch in der Entwicklung steckt. Und selbst wenn es so gewollt ist, ist es immer noch die Sache des Erschaffers, wie er seine Welt gestalten möchte.

Der Rest ist eben halt nun mal so, auch im realen Leben. Da mag einem Hollywood oder Walt Disney noch so sehr etwas anderes erzählen wollen. Jemand der aussieht wie Scarlett Johansson oder das Mädel bei Harry Potter (hab gerade den Namen der Schauspielerin vergessen) wird es bei der Partnersuche immer leichter haben, als eine, die aussieht wie Beth Ditto. Sowie Männer vom Format Reiner Calmund oder Peter Altmaier wohl auch nur sehr wenige Frauen in Extase versetzen dürften. Und ja, auch wenn es hart ist, aber jemand der querschnittsgelähmt oder mit amputierten Beinen im Rollstuhl sitzt, bzw. anderweitig offensichtlich körperlich behindert ist, ist für das jeweils andere Geschlecht (oder das Geschlecht, auf das er attraktiv wirken möchte - nur um politisch korrekt zu bleiben) eben auch bei weitem nicht so interessant wie ein gesunder Mensch ohne Einschränkungen. Kenne ich aus eigener Erfahrung nur zu gut. Und nein, das ist kein fischen nach Mitleid, sondern einfach nun mal natürliches, menschliches Verhalten, das man niemandem vorwerfen kann. Insofern finde ich, dass der Entwickler (bis auf die eine oben genannte Einschränkung) die Realität ganz gut widergespiegelt hat. Und die Realität kann ja wohl kaum sexistisch sein, oder? (Na ja, offensichtlich kann sie das in der heutigen Zeit doch... :( )
 

weazz1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
498
Reaktionspunkte
115
Ort
Würzburg

Evari0r

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.10.2015
Beiträge
120
Reaktionspunkte
32
Da kommen wohl mal wieder ein paar Leute mit der Realität nicht klar. Das einzige, worüber man reden könnte, sind die nicht vorhandenen heterosexuellen Frauen. Dabei sollte man aber auch bedenken, dass Rimworld noch in der Entwicklung steckt. Und selbst wenn es so gewollt ist, ist es immer noch die Sache des Erschaffers, wie er seine Welt gestalten möchte.

Der Rest ist eben halt nun mal so, auch im realen Leben. Da mag einem Hollywood oder Walt Disney noch so sehr etwas anderes erzählen wollen. Jemand der aussieht wie Scarlett Johansson oder das Mädel bei Harry Potter (hab gerade den Namen der Schauspielerin vergessen) wird es bei der Partnersuche immer leichter haben, als eine, die aussieht wie Beth Ditto. Sowie Männer vom Format Reiner Calmund oder Peter Altmaier wohl auch nur sehr wenige Frauen in Extase versetzen dürften. Und ja, auch wenn es hart ist, aber jemand der querschnittsgelähmt oder mit amputierten Beinen im Rollstuhl sitzt, bzw. anderweitig offensichtlich körperlich behindert ist, ist für das jeweils andere Geschlecht (oder das Geschlecht, auf das er attraktiv wirken möchte - nur um politisch korrekt zu bleiben) eben auch bei weitem nicht so interessant wie ein gesunder Mensch ohne Einschränkungen. Kenne ich aus eigener Erfahrung nur zu gut. Und nein, das ist kein fischen nach Mitleid, sondern einfach nun mal natürliches, menschliches Verhalten, das man niemandem vorwerfen kann. Insofern finde ich, dass der Entwickler (bis auf die eine oben genannte Einschränkung) die Realität ganz gut widergespiegelt hat. Und die Realität kann ja wohl kaum sexistisch sein, oder? (Na ja, offensichtlich kann sie das in der heutigen Zeit doch... :( )

Wenn nach England und in die USA schaue würde ich sagen das es leider sehr wohl Leute gibt die das so sehen. Oder noch schlimmer.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.765
Reaktionspunkte
6.172
Ort
Im Schattenreich ;)
Ich sehe das einfach so, dass jeder sein Spiel so erstellen kann, wie die Person oder die Personen es wollen. Wenn es einem nicht gefällt, dann muss man es ja nicht kaufen.
Aber ständig diese Schwachsinnsdiskussionen, das ist einfach ermüdend. Mir ist das Ganze so wurscht, als wenn jemand gerade in seinem Wohnzimmer sitzt und einen furz lässt.

Es gibt aber mittlerweile eine Riesenlobby, man schmückt sich mit Ämtern und lässt sich fürstlich dafür entlohnen, dass man Menschen ständig Schwulenfeindlichkeit, Rassismus oder was anderes unterstellt.
Jeder, der nur eine bißchen andere Meinung hat, der wird gebrandmarkt, an den gesellschaftlichen Rand gestellt oder was weiß ich. Beim Thema Multikulti ist das ja ähnlich.
 

Smithman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Die im Spiel gegebene Situation: "eine Handvoll [...] Menschlein", "Raumschiffabsturz", "Überleben" .
Sehr gut möglich, das es in einer solchen Situation schnell archaisch zugeht. Insofern ein Lob an den Entwickler, das er hier keine "Starbucks-Simulation" anstrebt.

Außerdem: Computerspiele müssen genausowenig die Wirklichkeit wiederspiegeln wie Brettspiele, Rollenspiele oder Cosplay-Kostüme. Oder stürzen wir grade in das politisch korrekte Mittelalter? Beispiel: "Um den Anstand zu gewahren, muss das Beinkleid des Weibes die Fußfessel bedecken!"
Kommt mir zumindest so vor.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.695
Reaktionspunkte
1.264
Rock, Paper, Shotgun-Autorin Claudia Lo. Diese ist ihres Zeichens eine Absolventin des Swarthmore College mit Abschluss in "Gender and Digital Media"
Warum zur Hölle stellt man sowas auch ein? :B
Naja gut Rock, Paper, Shotgun nervt ja nicht zum ersten Mal mit irgendwelchem SJW Bullshit.
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.118
Reaktionspunkte
2.499
Ort
Buffed
Warum zur Hölle stellt man sowas auch ein? :B
Naja gut Rock, Paper, Shotgun nervt ja nicht zum ersten Mal mit irgendwelchem SJW Bullshit.

Weil Feminismus und SJW Themen viele Klicks gibt egal wie gross der Shitstorm ist ;) Oder sie wurden wegen Qoutenerfüllung dazu gezwungen
 

PhenomTaker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.07.2010
Beiträge
292
Reaktionspunkte
41
Abermals ein Zeichen dafür wie gut es manchen Menschen heutzutage geht, dass sie sich über so etwas aufregen können.
 

Kristian

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
484
Reaktionspunkte
10
Was haben die genommen und wo kann ich es auch bekommen? Aldaaaa :)
 

Orzhov

Gesperrt
Mitglied seit
06.08.2014
Beiträge
4.687
Reaktionspunkte
1.975
Weil Feminismus und SJW Themen viele Klicks gibt egal wie gross der Shitstorm ist ;) Oder sie wurden wegen Qoutenerfüllung dazu gezwungen

Wenn man zu solchen Kniffen greifen muss um relevant zu bleiben ist man wirklich tief gesunken.
Ähnlich wie das Kind auf dem Schulhof das andere anspuckt um Aufmerksamkeit zu bekommen.
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.118
Reaktionspunkte
2.499
Ort
Buffed
In der USA ist die Klatschpresse auf ein ganz anderen Level als bei uns ;)

Wenn man die Bild mit der US Presse vergleicht dann ist sie die Tagesschau.
 

blaCk-SourCe

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.06.2004
Beiträge
399
Reaktionspunkte
51
Sehr schöne Überschrift auf eurer Homepage:
"Sexismus im Programmcode: Rimworld-Entwickler in der Kritik, Frauen & Männer nicht "

Das wäre ja noch schöner, wenn nicht nur der Entwickler in der Kritik wäre, sondern auch noch pauschal Männer und Frauen...
 

Orzhov

Gesperrt
Mitglied seit
06.08.2014
Beiträge
4.687
Reaktionspunkte
1.975
In der USA ist die Klatschpresse auf ein ganz anderen Level als bei uns ;)

Wenn man die Bild mit der US Presse vergleicht dann ist sie die Tagesschau.

Das mag sein, aber wenn ich Klatschpresse will kann ich auch bei 4players, kotaku und Konsorten vorbeischauen.
 

Feynmann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.09.2005
Beiträge
111
Reaktionspunkte
17
Man(n) sollte dies Thema nicht unterschätzen. Sexismus ist mittlerweile eine mächtige Allzweckwaffe geworden. Es wundert mich nur, das gerade dieses Game derartig kritisiert wird. ich hätte jetzt eher Kritik bei Spielen wie Hunnypop e.t.c. erwartet.
 
Oben Unten