• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Serienkiller: Diese Ableger haben ihre Reihe (fast) getötet

Christian Doerre

Redakteur
Mitglied seit
17.02.2014
Beiträge
248
Reaktionspunkte
209
Jetzt ist Deine Meinung zu Serienkiller: Diese Ableger haben ihre Reihe (fast) getötet gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Serienkiller: Diese Ableger haben ihre Reihe (fast) getötet
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.036
Reaktionspunkte
7.566
PCGames schrieb:
doch das groß angepriesene The Revolution war ein richtiger Reinfall

pcgames-bewertung (pc): 8/10 :B

(ich selbst hatte übrigens erst vor einigen monaten durchaus meinen spaß damit)
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.366
Reaktionspunkte
4.695
pcgames-bewertung (pc): 8/10 :B

(ich selbst hatte übrigens erst vor einigen monaten durchaus meinen spaß damit)
Als ich Homefront 2 damals gespielt hab war das wirklich sehr, sehr buggy. Soldaten ohne bzw. mit halben Körper (nur Beine sowie schwebende Hände und Kopf :B ) und seltsame Nachlade-Animation oder unsichtbare Waffen.

Das war schon strange. Hab glaub ich irgendwo noch Screenshots und Videos, müsste ich mal suchen
 

Chrissyx

Benutzer
Mitglied seit
06.09.2005
Beiträge
75
Reaktionspunkte
1
Website
www.chrissyx.com
Wie kann man nur so eine Liste ohne C&C4 machen? :S

Weitere Kandidaten:
  • Soldier of Fortune: Payback
  • Deus Ex: Invisible War
  • Carmageddon: Reincarnation
  • Aliens: Colonial Marines
  • F.E.A.R. 3
  • Postal 3
 

Nevrion

Mitglied
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
432
Reaktionspunkte
207
Silent Hill Downpour war besser als Homecoming zumal die Chemie mit der Polizistin der Geschichte noch mal mehr Tiefe verlieh. Eigentlich hätte man das noch als Wendepunkt für das Silent Hill Franchise nehmen können, aber Konami und Horror-Spiele ist ungefähr so wie Konami und ein gutes Metal Gear Solid ohne Hideo Kojima.

Resident Evil 6 hatte ein nettes kooperatives Spielprinzip, aber die Story war eine reine Parodie auf das eigene Franchise. Die Erzählweise in verschiedenen Abschnitten mit verschiedenen Charakteren war super, aber das war nur noch ein Shooter und kein Horror-Survival mehr.
Im Prinzip hat man aber nur damit weiter gemacht gehabt, wo man mit Teil 5 und der Verwurstung des Spiels aufgehört hat.

Wirkliche Franchise-Killer sind für mich so Sachen wie Mass Effect Andromeda - nicht weil es grottenschlecht wäre - aber weil es die Erwartungen nicht erfüllen konnte und es danach lange fragwürdig war, wie es mit dem Franchise weiter gehen könnte. Auch bei der Siedler - Reihe ging es spätestens nach Teil 4 nur noch bergab.
 

Schalkmund

Mitglied
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
6.049
Reaktionspunkte
1.478
Also mir fielen da noch Ultima und Might & Magic bei beiden war der 9. Teil echt Müll, naja viele Fans der Reihe würden vermutlich sagen, dass es bereits beim 8. schon der Fall war. :-D
 
TE
Christian Doerre

Christian Doerre

Redakteur
Mitglied seit
17.02.2014
Beiträge
248
Reaktionspunkte
209
Wie gesagt, kein Anspruch auf Vollständigkeit. Nennt aber gerne weitere Serienkiller, vielleicht machen wir mit euren Community-Vorschlägen dann später noch einen zweiten Teil :)
 

Dodo1995

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2008
Beiträge
347
Reaktionspunkte
70
Da fehlt Gothic 3/Götterdämmerung/Arcania/Fall of Setarif
die Leichenschändung der Gothic Reihe ist mit wenig vergleichbar. Jedes mal wurds schlechter, jeder Teil hatte weniger mit dem genialen beiden Teilen zu tun und verkaufte sich noch schlechter. Immerhin gingen diese Verbrecher bei Jowood pleite

Resi 6 macht auf der Liste wenig Sinn das Teil war ein riesen Erfolg und bis heute der erfolgreichste Teil der Reihe auch vergingen nur 3 jahre bis zum nächsten Teil. Also tot war die Reihe nie.
 

MarcHammel

Mitglied
Mitglied seit
11.07.2021
Beiträge
537
Reaktionspunkte
247
Da fehlt Gothic 3/Götterdämmerung/Arcania/Fall of Setarif
die Leichenschändung der Gothic Reihe ist mit wenig vergleichbar. Jedes mal wurds schlechter, jeder Teil hatte weniger mit dem genialen beiden Teilen zu tun und verkaufte sich noch schlechter. Immerhin gingen diese Verbrecher bei Jowood pleite
Gothic 3 war sowieso DIE Enttäuschung schlechthin für mich. In all den Jahren war ich nicht so enttäuscht von einem Spiel, wie von diesem. Götterdämmerung hab ich erst gar nicht gespielt und Arcania als "Leichenschändung" zu bezeichnen, ist noch sehr optimistisch und nett ausgedrückt.


Mir würden außerdem noch ME: Andromeda und Dragon Age 2 einfallen. Keines der beiden Spiele war aus meiner Sicht eine Vollkatastrophe, waren von 'schlecht' weit entfernt, hatten aber eindeutige Schwächen und das hat sich natürlich auch z.B. auf die Verkaufszahlen und auf die Kritiken ausgewirkt. Es war halt nicht das, was die Fans sich erhofft hatten.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.366
Reaktionspunkte
4.695
Vielleicht kein Serienkiller, aber ein grottenschlechter Ableger einer Serie: Far Cry: Vengeance auf der Wii
 

sauerlandboy79

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.540
Reaktionspunkte
7.770
Alone in the Dark von 2008 wurde total unterschätzt. Atari war klar dass die alte Formel wie unter Infogrames nicht mehr tragfähig war, und The New Nightmare wirkte trotz gleichgebliebener Mechaniken und klassischer Festkamera-Perspektiven nicht nur austauschbar und unzeitgemäß, es hatte auch überhaupt keinen AitD-Flair.

Ich mag den 2008er-Titel sehr, denn es war mutig, innovativ und war gewillt (ver)alte(te) Zöpfe abzuschneiden. Es war nicht durchgehend rund, aber an Abwechslung, Überraschungen und deutlicher Bewegungsfreiheit hat es nicht gemangelt. Schade dass es keine direkte Fortsetzung davon gegeben hat, hätte mich sehr interessiert.

Andere Titel die man als Serien-Killer sehen könnte:

- Trackmania 2020 - Der Minimalismus und das Abo-Modell haben der Reihe nur geschadet
- Far Cry 2 - denke dazu muss man nicht viel sagen ;)
- Baphomets Fluch 3 und (!) 4 - Kein Fan will Nico und George in 3D spielen.
- Escape from Monkey Island - siehe Baphomets Fluch
- Alan Wake's American Nightmare - Dauer-Action in Level-Dauerschleife. Braucht kein Mensch.
- Need for Speed Underground - Ab da hat die Marke aufgehört sich auf alleiniges Rennen zu konzentrieren. Ich werde diesen Drang für technisches und optische Aufgepimpe nie verstehen. Von den grottigen "Stories" mal ganz zu schweigen. Mir hat es jedenfalls die Lust auf neue Ableger (abgesehen vom Hot Pursuit-Remake) genommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dodo1995

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2008
Beiträge
347
Reaktionspunkte
70
Alone in the Dark von 2008 wurde total unterschätzt. Atari war klar dass die alte Formel wie unter Infogrames nicht mehr tragfähig war, und The New Nightmare wirkte trotz gleichgebliebener Mechaniken und klassischer Festkamera-Perspektiven nicht nur austauschbar und unzeitgemäß, es hatte auch überhaupt keinen AitD-Flair.

Ich mag den 2008er-Titel sehr, denn es war mutig, innovativ und war gewillt (ver)alte(te) Zöpfe abzuschneiden. Es war nicht durchgehend rund, aber an Abwechslung, Überraschungen und deutlicher mehr Bewegungsfreiheit hat es nicht gemangelt. Schade dass es keine direkte Fortsetzung davon gegeben hat, hätte mich sehr interessiert.

Sehe ich auch so das Teil war recht interessant und bot wirklich coole Ideen wie das Inventar es eben bei weitem kein wirklich gutes Spiel war. Die späteren Alone in the Draks waren widerum alle nur seelenlose Cashgrabs.

- Far Cry 2 - denke dazu muss man nicht viel sagen ;)

Kenne kaum ein Spiel das so die Spielerschaft so spaltet wie Far cry 2 für die einen (wie mich) ist es eines der besten und intensivsten Spielerlebnisse aller Zeiten für die anderen eine langweilige Open World Schießbude.

Hab bei FC1 nicht mal das erste Level beendet weil ich es schlicht zu langweilig und austauschbar empfand. Die Far Cry Reihe seit 2 habe ich jeden Teil mindestens 2 Mal durchgespielt Far Cry 2 bestimmt schon 6 mal.

Harvey Smith der Designer von Deus Ex, Prey und Dishonored schrieb einmal einen tolles Essay zu dem Teil das ich jedem nur empfehlen kann.

Sorry fürden Off topic Rant aber als Fanboy ist es meine Pflicht die Ehre dieses Jahrhundertspiels zu verteidigen :-D
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15.08.2021
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Weitere Serienkiller:
Army of Two 3
Call of Juarez The Cartellverband
Anthem
Splinter Cell (ich kann mich nicht entscheiden ob Double Agent, Conviction oder Blacklist Schuld ist...)
Def Jam Rapstar (Icon war schon schwach aber Rapstar würg und dabei war Fight for New York) so genial)
Fable 3
Syphon Filter... keine Ahnung wie das hiess, nach Teil 3 war es Murks
Wing Commander nach Teil 4 (wobei der schon sehr buggy war)

oder Titel bei denen man nicht weiß warum es nie weiter ging :
Dantes Inferno
Gun
um nur 2 zu nennen
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.366
Reaktionspunkte
4.695
Alle Mario Partys nach (spätestens) Teil 8
 

GTAEXTREMFAN

Mitglied
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.371
Reaktionspunkte
798
Das Ende von Kane & Lynch war eine komplette Frechheit. Die Stärken des Spiels hat CD allerdings korrekt skizziert.
Ich denke, dass die MAFIA Reihe aufgrund des durchwachsenen dritten Ablegers möglicherweise im Feuer steht. Persönlich hatte ich damit durchaus meinen Spaß. Trotz der starken Marke, mache ich mir trotzdem leichte Sorgen.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.366
Reaktionspunkte
4.695
Das Ende von Kane & Lynch war eine komplette Frechheit. Die Stärken des Spiels hat CD allerdings korrekt skizziert.
Ich denke, dass die MAFIA Reihe aufgrund des durchwachsenen dritten Ablegers möglicherweise im Feuer steht. Persönlich hatte ich damit durchaus meinen Spaß. Trotz der starken Marke, mache ich mir trotzdem leichte Sorgen.
Da das Mafia 1 Remake dafür wiederrum extrem gut ankam, denk ich dass da noch keine Gefahr besteht

Driver 3 aka Driv3r würde mir noch einfallen, das war ja auch srhr buggy
 

AlBundyFan

Mitglied
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
537
Reaktionspunkte
123
die kritik damals an sacred 3 war mMn völlig überzogen. ich habe sacred 2 liebend gerne gespielt. habe mehrmals alle quests im spiel mit verschiedenen charaktären gespielt. allein oder mit kumpel.
und wenn man wußte, daß sacred 3 nicht gleich ist wie teil 2 und sich darauf eingelassen hat, hatte man ein spassiges spiel das mich 30 stunden gut unterhalten hat. ich habe das spielen von sacred 3 auf jeden fall nicht bereut.

übrigens gab es dannach noch div. ableger wie sacred citadell z.b.
 

shaboo

Mitglied
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
982
Reaktionspunkte
416
Miese dritte Teile gab es ja so einige: Soldier of Fortune, Dungeon Siege, F.E.A.R., Master of Orion, Thief oder zuletzt Torchlight ...
 

Sanador

Mitglied
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
1.657
Reaktionspunkte
500
Mir fallen bei "Serien-Killer" noch ein:

Empire Earth 3
Sims City (2013)
Battle Isle: The Andosia War
Blood II: The Chosen
Unreal 2: The Awakening
Dungeon Siege III
Warhammer 40,000: Dawn of War III
King's Quest VIII
 

Batze

Registrierter Benutzer
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
17.073
Reaktionspunkte
4.734
Mir fallen bei "Serien-Killer" noch ein:
Mir fällt dazu ein, wo ist da doch die sonst so Hochgepriesene PCG politische Korrektheit. Also da hätte man doch bestimmt einen anderen Namen finden können, aber "Serie-Killer" finde ich in der heutigen Zeit ziemlich unpassend.
 

GTAEXTREMFAN

Mitglied
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.371
Reaktionspunkte
798
Mir fällt dazu ein, wo ist da doch die sonst so Hochgepriesene PCG politische Korrektheit. Also da hätte man doch bestimmt einen anderen Namen finden können, aber "Serie-Killer" finde ich in der heutigen Zeit ziemlich unpassend.
Lass den Quatsch doch bitte... 💾
 

Gemar

Mitglied
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.940
Reaktionspunkte
455
...
Ich denke, dass die MAFIA Reihe aufgrund des durchwachsenen dritten Ablegers möglicherweise im Feuer steht. Persönlich hatte ich damit durchaus meinen Spaß. Trotz der starken Marke, mache ich mir trotzdem leichte Sorgen.
Mafia 3 spielte sich schon recht gut, obwohl mir der Hauptcharakter zu bullig war. Aber die Technik dahinter ist einfach nur Schrott.
Ich konnte es nicht weiterspielen. Die Grafik ist einfach nur häßlich unscharf und die Performance von ständigen Rucklern geprägt.

Die größte Unverschämtkeit war die Definitive Edition, bei der nichts behoben wurde. Mafia 3 ist ein kaputtes Spiel.
Ich habe alle Kobinationen im Rahmen der Demo und Free Weekend ausprobiert: CPU, Grafikkarte, Betriebssystem, Ram, Einstellungen, Mods: NICHTS hat geholfen. Es ist deprimierend, dass solche Spiele verkauft werden dürfen. Ich glaube schon, dass es ein spaßiges Spiel sein könnte.
Wenn das Spiel mit einer überholten Engine kommt, dann kaufe ich es mir bestimmt, aber so sicherlich nicht.

Und das hat auch Auswirkungen auf die Nachfolger. Zum Beispiel auf das Mafia Remake. Ich habe einfach keinen Bock mehr auf diesen Verein und so wird das Mafia Remake vlt mal für nen 5er in meiner Bibliothek landen. Selbst dran Schuld, die Performance wurde nie richtig thematisiert.

p.s. Natürlich weiß ich, dass es Spieler gibt, denen die Ruckler und unscharfe Optik nicht weiter groß auffallen, zumindest solange man sie nicht darauf anspricht. ;)
Ich schraube die Grafik lieber etwas runter, damit es flüssig bleibt, bei Mafia 3 brachte das wie schon gesagt absolut nichts.
 

Gemar

Mitglied
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.940
Reaktionspunkte
455
Mir fallen bei "Serien-Killer" noch ein:
Blood II: The Chosen
Sooo schlecht war der Teil doch gar nicht für einen 3D Titel zu dieser Zeit. Einzig die Gegner waren zu langweilig und monoton.
Es ist eher wie bei Duke Nukem. Solche Spiele würden heute schlechter funktionieren. Das ständige Gequatsche geht einem irgendwann auf den Keks. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gemar

Mitglied
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.940
Reaktionspunkte
455
Alle Mario Partys nach (spätestens) Teil 8
Klingt eher nach persönlichem Geschmack. ;)
Es erschien ja noch 9 und 10 und das neue Mario Party Superstars erscheint im Oktober 2021.
Ich finde jeder Teil hat seine Stärken und Schwächen, aber es geht weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gemar

Mitglied
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.940
Reaktionspunkte
455
Weitere Kandidaten:
  • Deus Ex: Invisible War
  • Aliens: Colonial Marines
  • F.E.A.R. 3
Deus Ex ging nach dem dritten Teil sehr erfolgreich weiter.
Auch bei Aliens kam das beste Aliens Spiel nach Aliens: C.M., also bestens weiter.
F.E.A.R. 3 war nicht schlecht, aber es unterschied sich sehr vom Vorgänger, genau wie Dead Space 3.

Schöner Artikel by the way. Wie man an den Kommentaren sieht, läßt sich die Liste noch gut verlängern.
Zwischen den wirtschaftlichen Vollschäden gibt es natürlich auch viele persönliche Beispiele.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.036
Reaktionspunkte
7.566
Deus Ex ging nach dem dritten Teil sehr erfolgreich weiter.

ja, aber knapp 10 jahre später erst, und ob teil 3 wirklich erfolgreich war, darüber könnte man vermutlich streiten.
stand heute scheint teil 4 der serienkiller zu sein.
 

Gemar

Mitglied
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.940
Reaktionspunkte
455
Ein paar fehlen noch, z.B.

- Saints Row 3
- Splinter Cell ... Die Grenze ist schwammig, ab Double Agent konnte es nicht mehr richtig überzeugen.
- Hitman Blood Money läutete Probleme ein und nach Hitman Absolution war ja auch erst mal lange Pause. Aber ein schönes Beispiel, wie es wieder besser weitergehen kann.
- The Crew 2: Man nehme den ersten Teil und mache alles falsch, fertig ist The Crew 2. Fraglich, ob da ein weiterer Teil folgt, bei der aktuellen Konkurrenz, die sich aufbaut. Ansonsten wird es das gewesen sein, wenn sie nicht stark dazulernen wollen.
- Flatout 3: Das war schon das Ende dieser Franchise, besonders weil das Originalteam an Wreckfest seine Fortsetzung fand.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nyx-Adreena

Mitglied
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.668
Reaktionspunkte
2.445
Max Payne 3. Was war ich nach dem tollen zweiten Noir-Teil von der Optik und dem Setting von Teil 3 enttäuscht. Ein Spiel, das für immer ganz weit unten in meiner PoS bleiben wird.

Für mich persönlich wäre zudem AC Unity fast das Ende der Serie geworden. Mittlerweile besitze ich es in mehreren Versionen, weil ich dem Titel nach der ersten technisch völlig missglückten Begegnung auf der PlayStation noch eine Chance geben wollte, aber es läuft einfach nicht rund bei mir, wobei mich vor allem die NPC und ihr Kleiderwechselverhalten immer rausreißen. Leider war das nicht das einzige Problem und so war meine Liebe zum Franchise erstmal temporär tot. Mittlerweile hat es mich wieder, aber da hat nicht viel gefehlt.
 
Oben Unten