• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

Schneller und günstiger Arbeitsrechner gesucht

KarlAuer

Benutzer
Mitglied seit
12.07.2011
Beiträge
39
Reaktionspunkte
4
Schneller und günstiger Arbeitsrechner gesucht

Hallo zusammen!

Bevor es zu Irritationen kommt, diese Anfrage hat nichts mit meinem eigenen Rechner zu tun (Beitrag: Gaming Rechner für 600 €), dessen Lösung ich ein paar Wochen/Monate in die Zukunft verschoben habe :)

Ich suche einen möglichst günstigen Desktop-Rechner.

Nutzung: Internet-Browser (Chrome), Word, Excel... das war es eigentlich schon.
Anforderungen: leise, schnell, stabil (und kleines Gehäuse)

Budget: ca. 250-300 €

Ein Tipp für einen guten und günstigen Monitor wäre auch hilfreich! Ansonsten hätte ich den hier im Auge: LG 24MB56HQ-B Monitor (Danke für den Tipp aus dem anderen Beitrag), aber vielleicht gibt es da ja sogar was noch günstigeres für einen Arbeitsrechner.
 
TE
K

KarlAuer

Benutzer
Mitglied seit
12.07.2011
Beiträge
39
Reaktionspunkte
4
Es sollte am besten ein fertiger PC sein, nicht zum Zusammenbauen. Ich habe einfach nur keinen Überblick über das beste Preis-Leistungsverhältnis... Angebot einfach zu groß.
 
Zuletzt bearbeitet:

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Also, persönlich mag ich diese Leasing-Rückläufer aus dem Internet. Hab davon schon zwei für Familie gekauft.
Mit einer GTX750Ti oder GTX1050Ti im Low-Profile-Format ließen sie sich sogar zu kleinen Gamingrechnern aufrüsten. (Auch schon gemacht.)

Hier wäre zB ein "HP Compaq 8200", der hat einen SandyBridge-i5, 8GB Arbeitspeicher, eine ausreichend große SSD für Betriebssystem und deine Programme, eine extra HDD für Dateien.
Windows-10 ist vorinstalliert. Einschalten, ggf. Computernamen und Benutzer ändern, loslegen. Das Gehäuse ist relativ kompakt, die Lüfter nicht lautlos, aber nicht nervend. Für 210€ kann man da nicht meckern, finde ich.
 
TE
K

KarlAuer

Benutzer
Mitglied seit
12.07.2011
Beiträge
39
Reaktionspunkte
4
Also ich tendiere ja wirklich zum Vorschlag von svd. Ist da irgendein Haken, den ich gerade übersehe?!

Intel Core i5-2400, 4x 3,1 GHz
8 GB DDR3 RAM
120 GB SSD SATA 2,5"
250 GB HDD SATA 3,5"
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit OEM Lizenz

Bräuchte ich da noch eine GraKa für?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Also ich tendiere ja wirklich zum Vorschlag von svd. Ist da irgendein Haken, den ich gerade übersehe?!

Intel Core i5-2400, 4x 3,1 GHz
8 GB DDR3 RAM
120 GB SSD SATA 2,5"
250 GB HDD SATA 3,5"
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit OEM Lizenz

Bräuchte ich da noch eine GraKa für?
zum Spielen ja, für Büro nein.

Aber informier dich mal genau über die Anschlüsse für Monitore. Bei Ebay steht nur DisplayPort mit drin.
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Jo, das mit den Anschlüssen ist mir auch sauer aufgestoßen, die sind bei den Rechnern immer unterschiedlich.
Displayport ist aber kein Problem, da ohnehin digital. Das klappt mit einem Adapter oder einem Kabel, mit jeweils einem DP- und HDMI-Stecker, problemlos.

Da ja ohnehin ein neuer Monitor ansteht, ließe sich das dann eh abstimmen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Jo, das mit den Anschlüssen ist mir auch sauer aufgestoßen, die sind bei den Rechnern immer unterschiedlich.
Displayport ist aber kein Problem, da ohnehin digital. Das klappt mit einem Adapter oder einem Kabel, mit jeweils einem DP- und HDMI-Stecker, problemlos.

Da ja ohnehin ein neuer Monitor ansteht, ließe sich das dann eh abstimmen.
klar, aber wenn man das nicht weiß, sitzt man vlt doof da und muss ein paar Tage auf ein passendes Kabel warten, das vlt. sogar noch unnötig teuer ist durch Versandkosten, weil man es nicht mit dem Monitor zusammen bestellt hatte ;)
 
TE
K

KarlAuer

Benutzer
Mitglied seit
12.07.2011
Beiträge
39
Reaktionspunkte
4

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Hmm, beim Monitor liegt, so wie es aussieht, leider nur ein analoges VGA-Kabel bei.
Da würde ich dann gleich ein DP-HDMI-Kabel verwenden.

Ach so, es sei denn, du hast sowieso HDMI-Kabel daheim.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Herbboy entgeht einfach nichts :)

Danke für den tollen Tipp, SVD! Und Danke für den Hinweis Herb!
Ich denke morgen nochmal kurz in Ruhe drüber nach, aber Stand jetzt werde ich mir den so holen.

Monitor:
Als Monitor mache ich für meinen alten Herrn hiermit wahrscheinlich nichts falsch, oder:
https://www.amazon.de/BenQ-GL2450HM...n_feature_browse-bin:320032031,p_72:419117031

Adapter:
https://www.amazon.de/Rankie-Displa...1224&sr=1-3&keywords=adapter+hdmi+displayport

Der Adapter ist laut Beschreibung für den umgekehrten Fall: Grafikkarte Display-Port, Monitor HDMI. Ich weiß nicht, ob es umgekehrt klappt. Vielleicht nimm den Monitor hier: https://www.amazon.de/dp/B074KLL7PG der hat DP, und dazu dann ein DP-Kabel.

Gut genug sind diese Monitore an sich alle, außer vlt es geht um Arbeit, bei der die Farbtreue SEHR wichtig ist.


*edit* Moment... hatte jetzt der PC kein DP oder NUR DP...? ^^
 
TE
K

KarlAuer

Benutzer
Mitglied seit
12.07.2011
Beiträge
39
Reaktionspunkte
4
Bei Ebay steht:
Hardware-Anschluss: DisplayPort, USB 2.0

Ich würde den dann einfach nehmen und den Monitor, den Herb zuletzt empfohlen hat.

Mir erscheint die Lösung echt top! Hab jetzt beides gekauft und werde hier dann nochmal Feedback geben!

Danke für Eure Mühe!

Gruß
Chris
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Bei Ebay steht:
Hardware-Anschluss: DisplayPort, USB 2.0

Ich würde den dann einfach nehmen und den Monitor, den Herb zuletzt empfohlen hat.

Mir erscheint die Lösung echt top! Hab jetzt beides gekauft und werde hier dann nochmal Feedback geben!

Danke für Eure Mühe!

Gruß
Chris
DP-Kabel hast du aber?
 
TE
K

KarlAuer

Benutzer
Mitglied seit
12.07.2011
Beiträge
39
Reaktionspunkte
4
Ja, habe mir das von SVD empfohlene dazu bestellt.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Ja, habe mir das von SVD empfohlene dazu bestellt.
an sich wäre das ja gar nicht nötig gewesen, da der Monitor ja auch DP hat - du hättest also ein reines DP-Kabel bestellen können ;) aber egal, so geht es auch. Du musst nur schauen, ob es eine Rolle spielt, ob man den HDMI in den Monitor oder in den PC steckt (falls der HDMI hat).
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Heh, das Kabel ist leider nur unidirektional. Also, das Signal geht aus dem DP-Port der Grafikkarte in den HDMI-Eingang eines Monitors.
Dachte eigentlich auch, dass der iiyama-Monitor gewählt worden ist, um das Problem zu umgehen. :-D Egal, der wird vermutlich eh das schönere Bild haben.
 
TE
K

KarlAuer

Benutzer
Mitglied seit
12.07.2011
Beiträge
39
Reaktionspunkte
4
Die 13 € sind verschmerzbar für das Kabel. PC kommt heute an, Monitor und Kabel bis Freitag. Dann sehe ich das ja, was ich wofür brauche und notfalls schicke ich das Kabel zurück...
 
TE
K

KarlAuer

Benutzer
Mitglied seit
12.07.2011
Beiträge
39
Reaktionspunkte
4
Also, das Kabel war das richtige und es war auch notwendig, da tatsächlich weder PC noch dem Monitor ein DP to HDMI oder DP zu DP Kabel beilag.

Erster Eindruck vom Rechner:
- Sieht eigentlich neu aus.
- Fährt extrem schnell hoch (logisch, noch keine Programme drauf außer Win10), aber trotzdem super schnell auch dafür.
- Libre Office in gefühlt 30 Sekunden installiert.
- Weiter bin ich noch nicht gekommen aus Zeitgründen, aber Ersteindruck: alles super!

Danke für den heißen Tipp, SVD! Danke für die Mitberatung, Herbboy!

Frage noch:
Wenn ich einen solchen PC hochrüsten wollte auf einen Gaming-Rechner wie ich ihn in meinem anderen Beitrag suche, welche Teile bräuchte ich da noch für?

http://forum.pcgames.de/pc-komponte...uer-bis-zu-600-auch-fuer-spiele-geeignet.html
 

xCJay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.12.2012
Beiträge
165
Reaktionspunkte
9
Hat das Mainboard überhaupt einen PCIe Slot?
Von der Größe her passt wohl keine richtige Graka rein.

Du bräuchtest also neues Gehäuse, Grafikkarte und eventuell Netzteil.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
- Libre Office in gefühlt 30 Sekunden installiert.

Kleiner Tipp: Wenn es kostenlos sein soll, dann nimm lieber Softmaker Free Office. Das ist das mit MS Office kompatibelste Office, hat eine vernünftige GUI und ist sauschnell. Also 1000 Mal besser, als diese aufgeblasene Open Source Software.
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Also, dazu brauchst du eine Grafikkarte in Low-Profile-Bauweise, die ist nur halb so breit wie eine "Normale".
Die höchste Leistung, ohne zusätzlich notwendigen PCIe-Stecker, bietet derzeit die GTX1050Ti. Diese entspricht etwa einer GTX960 (4GB).
Damit lässt sich auf FullHD ordentlich spielen, trotzdem würde ich es mit den Grafikeinstellungen nicht übertreiben, "hoch" sollte ganz gut laufen. Hatte mit einer GTX960 (2GB) "Rise of the Tomb Raider", auf "hoch", ganz gut spielen können, so 40fps im "Geothermal Valley".

Etwas günstiger wäre die GTX1050, da müssten die Details aber weiter heruntergeschraubt werden.
Die GTX1030 empfiehlt sich dann eher für die "E-Sports-Spiele" wie Overwatch, DOTA2 usw.

Du müsstest halt innen nochmal nachsehen, ob eh zwei PCIe-Slots frei sind und ob kein Kühler oder Luft-Tunnel im Weg ist.

Wie ist die Lautstärke des Rechners? Okay?

edit: Ach ja, derzeit ist die GTX1050Ti leider das höchste der Gefühle. Der Rechner wird etwas über PS4-Niveau bleiben, bis, hoffentlich, mit den kommenden Generationen eine flottere Ablöse kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

KarlAuer

Benutzer
Mitglied seit
12.07.2011
Beiträge
39
Reaktionspunkte
4
So, jetzt kann ich Feedback geben!

PC ist absolut top! Extrem schnell, angenehm leise. Super Deal gewesen! Der neue Monitor ist auch perfekt, mehr braucht man gar nicht!
Vielen Dank für die super Tipps!!!

Das mit dem gebrauchten Office-Rechner und den dann hochrüsten behalt ich mal im Hinterkopf. Könnte auch eine günstige Lösung sein!
 
  • Like
Reaktionen: svd

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
So, jetzt kann ich Feedback geben!

PC ist absolut top! Extrem schnell, angenehm leise. Super Deal gewesen! Der neue Monitor ist auch perfekt, mehr braucht man gar nicht!
Vielen Dank für die super Tipps!!!

Das mit dem gebrauchten Office-Rechner und den dann hochrüsten behalt ich mal im Hinterkopf. Könnte auch eine günstige Lösung sein!
Ist ja auch logisch, denn ein halbwegs ordentlicher Büro- PC und ein Spiele-PC unterscheiden sich bis auf die Graka ja nicht ;) man muss nur aufpassen, ob das Gehäuse nicht zu klein ist und nicht zu schlecht belüftet ist sowie ob das Netzteil reicht, bzw. einrechnen, dass man Gehäuse und Netzteil ggf. neu kaufen muss.
 
Oben Unten