Sacred 3: Game Designer entschuldigt sich bei enttäuschten Fans

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Sacred 3: Game Designer entschuldigt sich bei enttäuschten Fans gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Sacred 3: Game Designer entschuldigt sich bei enttäuschten Fans
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.467
Reaktionspunkte
7.126
dass deep silver das sagen bei der entwicklung hatte, sollte auf der hand liegen.

wie verkauft sich das spiel denn?
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Mir Wurscht wer daran die Schuld hat und wer versucht sich raus zu reden.

Von vornherein muß einem auffallen, daß das so, wie sie es konzeptioniert haben, nur unwahrscheinlich funktionieren kann.
Da muß man auch mal als Entwicklerteam sagen : " Ey, ihr MARKETINGHEINIS, so wie Ihr euch das ausgedacht habt, geht das gegen den Baum und verbrennt nur sinnlos Geld !"
"Wen habt ihr euch als Käuferschicht ausgedacht ?"
" Sacred-Fans erwarten Hack´n Slay und kein Gameplay für Dreijährige !"
"Andere Käufer gibt es nicht."
"Größere Käuferschichten erreicht man nur mit einer guten Alternative zu Diablo 3 !"

So oder in etwa.
Zumindest mein Denken.
 

Briareos

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.01.2004
Beiträge
1.156
Reaktionspunkte
396
Website
www.hellisheaven.de
Mir Wurscht wer daran die Schuld hat und wer versucht sich raus zu reden.

Von vornherein muß einem auffallen, daß das so, wie sie es konzeptioniert haben, nur unwahrscheinlich funktionieren kann.
Da muß man auch mal als Entwicklerteam sagen : " Ey, ihr MARKETINGHEINIS, so wie Ihr euch das ausgedacht habt, geht das gegen den Baum und verbrennt nur sinnlos Geld !"
Und bekommt als Antwort: "Dann such dir 'nen neuen Job und sieh zu wie du deine Familie ernährst."
Gedacht haben das sicher einige der Entwickler, aber gegenüber dem Geldgeber (und damit Boss des Projekts) kann und sollte man auch nicht so auftreten.
Und das die Entwickler ihre Bedenken konstruktiv geäußert haben, kann ich mir durchaus vorstellen.
 

kidou1304

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.07.2012
Beiträge
1.185
Reaktionspunkte
65
Was haben die denn dann für ne saudämliche Marketingabteilung? Wäre die nicht auch für sowas wie ne Analyse zuständig? Mal die Community befragen etc etc? Da dürfte sich doch herauskristalisieren das das verwirklichte Konzept nen totaler Schuss in den Ofen wird.
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Und bekommt als Antwort: "Dann such dir 'nen neuen Job und sieh zu wie du deine Familie ernährst."
Gedacht haben das sicher einige der Entwickler, aber gegenüber dem Geldgeber (und damit Boss des Projekts) kann und sollte man auch nicht so auftreten.
Und das die Entwickler ihre Bedenken konstruktiv geäußert haben, kann ich mir durchaus vorstellen.
Klar ist so etwas immer mit einem Risiko verbunden, aber wenn das ganze Studio hingeht und mit vernünftigen Argumenten klar macht daß das eine vorprogrammierte Bauchlandung wird, sollten doch zumindest die Anzugträger mal hellhörig werden.

Vielleicht haben sie es ja gemacht und die Anzugträger haben trotzdem gesagt "Ihr macht das so und fertig ".
Hoffentlich zieht die Chefetage aber den richtigen Schluß aus den möglicher weise beschissenen Verkaufszahlen, setzt die Marketingabteilung auf die Straße und setzt sich mit den Entwicklern zusammen um schnellstmöglich ein ordentliches Sacred auf die Beine zu stellen.

Man darf ja wohl noch träumen dürfen ! :)
 

AlBundyFan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
487
Reaktionspunkte
105
ich verwende steam nicht deshalb kenne ich mich nicht aus - aber wenn man neinen kostenlosen steam-key veröffentlicht heisst das dann, daß jeder mit diesem key das spiel sich gratis über steam herunterladen und spielen kann?
dann wäre es ja auf einmal freeware....

desweiteren - sacred 3 ist an und fürsich kein schlechtes spiel. ich glaube, viele die sacred 2 nicht mochten und sich deshalb sacred 3 garnicht anschauen würden es gerne spielen. nur tun sie es nicht, weil der name sie davon abschreckt.
und die die gerne sacred 2 gespielt haben(wie ich)haben einfach etwas anderes erwartet.

es wäre viel geholfen gewesen wenn man das spiel unter einem gänzlich anderen namen veröffentlicht hätte - wäre für die firma sicher ein finanzieller gewinn gewesen.
 

Gandalf1107

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.07.2012
Beiträge
153
Reaktionspunkte
42
Nein, der Key funktioniert nur ein einziges Mal, also, derjenige, der den zuerst aktiviert, hat Glück, bei allen anderen kommt die Fehlermeldung, der Key sei bereits aktiviert worden. Ist aber auch irgendwie logisch, denn Sacred 3 soll bei Steam immer noch 49,99 € kosten. Da wäre ein verschenken doch eigentlich sinnfrei, oder?
 

Kwengie

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.12.2010
Beiträge
2.616
Reaktionspunkte
143
die Entschuldigung kommt viel zu spät und es bringt jetzt auch nichts mehr, sich gegenseitig den schwarzen Peter zuzuschieben.
Fakt ist, daß das Kind in den Brunnen gefallen ist, was hätte jedoch abgewendet werden können, wenn die Verantwortlichen rund um Sacred 3 nicht auf Deubel komm raus unter Sacred 3 unbedingt ein genrefremdes Spiel herausbringen wollten.
Kann man sich nicht die Meinungen der Sacred-Fans in den Foren einfangen und entsprechend handeln???
Als die ersten Infos zu Sacred 3 bekannt worden sind, hätte Deep Silver handeln müssen; aber wer nicht hören will, der muß fühlen.

Von daher habe ich kein Mitleid mit den Verantwortlichen rund um Sacred 3, denn dieses Prügelspiel stand von Anfang an unter einem schlechten Stern und wer die Community mißachtet??? Selbst Schuld!

Im Forum zu Deep Silver wurden Stimmen laut, die forderten, dieses Schnetzelgame unter einem anderen Namen zu veröffentlichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

dangee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.11.2002
Beiträge
699
Reaktionspunkte
59
Kann mich Kwengie nur anschließen:

Schnurzpiep wer die Entscheidungen getroffen hat. Sacred 3 ist schlichtweg eines Sacred nicht würdig und hat die Serie voll gegen die Wand gefahren. RIP!
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.020
Reaktionspunkte
6.306
Schon beim ersten Vorschaubericht in der PC Games wußte ein erfahrener Spieler, dass das nichts wird. Da war es schon völlig abzusehen.
 

Yoshio

Benutzer
Mitglied seit
24.01.2006
Beiträge
35
Reaktionspunkte
2
Was soll man sagen, was nicht hier od. in den entsprechenden Sacred Foren schon geschrieben wurde. Deep Silver ist mit sehendem Auge gegen die Wand gefahren und hat dabei auch noch Gas gegeben. Dass das die "Hardcore-Fans" der Sacred Reihe nicht gerade entzückt hat sollte dann wohl keinen wundern. Leider war und ist die Kommunikation zwischen dieser Firma und den Fans der Reihe schlichtweg außer ihren eigenen Mauern nicht vorhanden. Dies allein war für mich schon ein Hinweis darauf, dass wir nicht das Sacred bekommen werden das wir uns eigentlich gewünscht hatten. Das es dann aber schlußendlich sooo dick kommen würde hatte ich nicht gedacht. Nun ist es aber so wie es ist und ich kann Hr. Wagentrotz zu seinem Schritt nur meinen Dank aussprechen. So weit mir bekannt ist er damit bisher der einzige der zu dem Spiel und dem Umstand was hier geschehen ist bisher Stellung bezogen hat. Aber wie auch schon gesagt wurde, nun ist es zuspät. Die Reihe Sacred ist tot und was uns "Hardcore-Fans" bleibt ist Sacred und Sacred II mit ihren Erweiterungen und den Mods zu genießen. Vor allem Sacred II hat hier durch den Community Patch und den diversen, darauf aufbauenden Mods an Mehrwert gewonnen. Hierzu meinen Dank an die Community von Sacred!
 

Sheggo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
2.196
Reaktionspunkte
92
Mir Wurscht wer daran die Schuld hat und wer versucht sich raus zu reden.

Von vornherein muß einem auffallen, daß das so, wie sie es konzeptioniert haben, nur unwahrscheinlich funktionieren kann.
Da muß man auch mal als Entwicklerteam sagen : " Ey, ihr MARKETINGHEINIS, so wie Ihr euch das ausgedacht habt, geht das gegen den Baum und verbrennt nur sinnlos Geld !"
"Wen habt ihr euch als Käuferschicht ausgedacht ?"
" Sacred-Fans erwarten Hack´n Slay und kein Gameplay für Dreijährige !"
"Andere Käufer gibt es nicht."
"Größere Käuferschichten erreicht man nur mit einer guten Alternative zu Diablo 3 !"

So oder in etwa.
Zumindest mein Denken.
naja schön wärs.
aber wenn VW ein neues Auto bauen will, ist dem Vorstand auch egal, ob der Projektleiter das Auto nun toll findet oder nicht...

oft werden wichtige Entscheidungen halt rein auf finanzieller Basis getroffen, ohne dass Experten-Meinungen eingeholt werden. irgendeine Analyse von Verkaufsstatistiken wird wohl ergeben haben, dass für simplen Action-Kram mit "bekanntem" Namen ein Markt existiert (beim Schreiben erkenne ich erst die parallelen zum Shooter-Genre :B. scheint wohl in diesem Genre nicht zu klappen)
 

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Als kleinen Trost veröffentlichte er einen kostenlosen Steam-Key für die Vollversion von Sacred 3.

Das versteh ich irgendwie nicht, die enttäuschten Spieler bekamen einen Steam-Key um sich das enttäuschende Spiel noch einmal zu holen, oder wie ist das mit diesem Steam-Key zu verstehen? Für wen gab es den wie? So einen Key würde ich schon gern nehmen ;)
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.894
Reaktionspunkte
1.793
Das versteh ich irgendwie nicht, die enttäuschten Spieler bekamen einen Steam-Key um sich das enttäuschende Spiel noch einmal zu holen, oder wie ist das mit diesem Steam-Key zu verstehen? Für wen gab es den wie?
Er hat als Entwickler einen Key bekommen. Den hat er im Forum verschenkt. Nur einen einzigen Key an den ersten der ihn eingelöst hat.
Steht auch im Steam Forum: I was one of the Game Designers of Sacred 3. Giving away my key. :: Sacred 3 General Discussions
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.894
Reaktionspunkte
1.793
Das war mehr eine Geste, keine offizielle Entschädigung. Er arbeitet ja inzwischen gar nicht mehr beim Entwickler von Sacred 3.
 

Juandissimo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.09.2013
Beiträge
12
Reaktionspunkte
3
Vorher informieren Hilft!

Schon beim ersten Vorschaubericht in der PC Games wußte ein erfahrener Spieler, dass das nichts wird. Da war es schon völlig abzusehen.
Genau darum verstehe ich die Masse an Beschwerden nicht.Man MUSS sich nicht jedes spiel Zwangsläufig am Release Tag kaufen,man kann auch gern mal 2 tage warten und entsprechend die Reaktionen der Community abwarten!
Wer sich ein spiel kauft,ohne sich vorher genügend zu informieren,muss Heutzutage LEIDER mit so etwas rechnen.(War ja leider nicht die Erste Erfolgreiche Spiele-Reihe,die an die Wand gefahren wurde)!:B
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.043
Reaktionspunkte
2.870
Da kann man nur hoffen, das Spiel verkauft sich nicht gut, damit die Reihe entweder eingestellt oder es beim nächsten Mal besser gemacht wird. Mich juckt das Spiel jedenfalls schon mal gar nicht. Auch nicht für kleines Geld.
 

Taiwez

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.08.2013
Beiträge
1.280
Reaktionspunkte
469
Ich glaube, das man nicht unbedingt ein "Hardcore-Fan" sein muss, um von dem Spiel enttäuscht zu sein.

Das Spiel ist einfach an allen Ecken und Enden Grütze. Jeder "Otto-Normal" Spieler wird der Kauf abschrecken, allein schon durch die ganze, meines Erachtens, peinliche Präsentation. Ich meine, mal ehrlich, die Trailer waren genauso unlustig wie die ganzen Sprücheklopfer, die hinterher im Game auftauchen.

Ich hätte wenigstens erwartet, das das Spiel sich ungefähr an den Vorgängern orienitert. Aber noch nicht mal das ist passiert. Dementsprechend sieht man jetzt die Reaktion. Entschuldigen hilft leider nicht, die Verluste wieder reinzubringen. ;)
 

Kwengie

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.12.2010
Beiträge
2.616
Reaktionspunkte
143
naja schön wärs.
aber wenn VW ein neues Auto bauen will, ist dem Vorstand auch egal, ob der Projektleiter das Auto nun toll findet oder nicht...

oft werden wichtige Entscheidungen halt rein auf finanzieller Basis getroffen, ohne dass Experten-Meinungen eingeholt werden. irgendeine Analyse von Verkaufsstatistiken wird wohl ergeben haben, dass für simplen Action-Kram mit "bekanntem" Namen ein Markt existiert (beim Schreiben erkenne ich erst die parallelen zum Shooter-Genre :B. scheint wohl in diesem Genre nicht zu klappen)

... das klappt in keinem Genre der Videospielbranche, wenn die Fortsetzung letztendlich ein gänzlich anderes Spiel ist, welches zudem kein wirkliches Hack&Slay sowie Actionrollenspiel mehr ist.
Was würde die TES-Fangemeinde protestieren, wenn Bethesda sagen würde, daß TES VI Schlauchlevel besitzen würde und sie weg von OpenWorld gehen? Das sind wichtige Merkmale des Spiels und um diese Merkmale hat man Sacred 3 beraubt.
Warum haben sich die Macher von "The Witcher III" entschieden, dieses Spiel diesmal als OpenWorld zu designen???
Bestimmt nicht, weil sie der Auffassung sind, daß der Spieler unnötig mit Laufen beschäftigt wäre. Dieses aber war eines der vielen AntiSacred-Argumente von KeenGames sowie DeepSilver.



Und der Golf hat immer noch seine Form behalten, um bei Deinem Beispiel zu blieben...
 

steve2025

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.07.2014
Beiträge
17
Reaktionspunkte
2
Klar zuerst Mist Produzieren und dann hinterher sich durch Entschuldigungen bei den Leuten einschleimen versuchen, damit vll doch das nächste Projekt gekauft wird ..... ne danke also ich werde mir von diesem Entwicklungs Team keine Spiele kaufen, ich habe gott sei dank auch nicht das versaute, "Sacred" (was meiner Meinung nach nicht einmal ansatzweise ein Sacred ist und den Namen auch nicht verdient hat) gekauft und werde es sicher auch nie kaufen, solche Entwicklungs Studios die eine tolle Spielreihe an die Wand fahren unterstütze ich sicher nicht,
 
Oben Unten