• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Ryse: Son of Rome - Crytek streicht Mikrotransaktionen in PC-Version

MaxFalkenstern

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
876
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Ryse: Son of Rome - Crytek streicht Mikrotransaktionen in PC-Version gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Ryse: Son of Rome - Crytek streicht Mikrotransaktionen in PC-Version
 

belakor602

Mitglied
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Wunderbar, da bekommt man Lust darauf allein wegen dieser Tatsache ^^. Wenn sich die Pc-Version oft verkaufen würde, wäre das schon ein bisschen ein Statement gegen Mikrotransaktionen. Womöglich.
 

Odin333

Mitglied
Mitglied seit
31.01.2012
Beiträge
2.932
Reaktionspunkte
0
Wunderbar, da bekommt man Lust darauf allein wegen dieser Tatsache ^^. Wenn sich die Pc-Version oft verkaufen würde, wäre das schon ein bisschen ein Statement gegen Mikrotransaktionen. Womöglich.

Da bevorzuge ich dann doch das Statement gegen Crytek (hauptsächlich gegen dessen Führung) indem ich das Spiel nicht kaufe.
 

Elektrostuhl

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2014
Beiträge
1.581
Reaktionspunkte
534
Wenn sich die Pc-Version oft verkaufen würde, wäre das schon ein bisschen ein Statement gegen Mikrotransaktionen.

Leider wurden die Mikrotranskationen von der kontroversen Gameplay-Diskussion überschattet. Somit bezweifel ich das Ryse diesbezüglich ein Zeichen setzen kann. Ich freu mich trotzdem auf die PC Version. :)
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.920
Reaktionspunkte
7.427
Finde ich ein gutes Zeichen. Offensichtlich lernt man doch dazu.
 

springenderBusch

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Na klar ein Spiel kaufen weil keine Mikrotransaktionen enthalten sind.....Das einzige was Crytek als Ergebnis daraus ziehen würde ist, das sich Spiele verkaufen die keinerlei oder absolut simpelstes Gameplay bieten. Man man man, vielleicht mal darüber nachdenken.
 

Enisra

Mitglied
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.519
Reaktionspunkte
3.807
ich glaube ja, das die meisten die sich über das Gameplay beschweren nach der E3 Demo aufgehört haben sich zu informieren
weil ja Messe Demos auch immer mit dem Spiel am Ende identisch sind . . .
 

belakor602

Mitglied
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
ich glaube ja, das die meisten die sich über das Gameplay beschweren nach der E3 Demo aufgehört haben sich zu informieren
weil ja Messe Demos auch immer mit dem Spiel am Ende identisch sind . . .

Das Gameplay sieht immer noch ziemlich kacke aus. Ist dieses blöde Freeflow system was sie bei Batman schon nutzten. Wers mag der mags, ich kans nicht leiden.

Aber wer weiß bei nem Sale als Benchmark tool ist es sicher nicht so schlecht ^^.
 
X

xNomAnorx

Gast
Ist dieses blöde Freeflow system was sie bei Batman schon nutzten. Wers mag der mags, ich kans nicht leiden.

Das Kampfsystem von den Batman-Spielen ist imho so ziemlich das Beste was es in dieser Art von Spielen gibt.
Gibt ziemlich viele Spiele, mit ähnlichem System, bei denen es aber bei weitem nicht so gut funktioniert und auch nicht so motivierend ist.
 

Enisra

Mitglied
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.519
Reaktionspunkte
3.807
Das Kampfsystem von den Batman-Spielen ist imho so ziemlich das Beste was es in dieser Art von Spielen gibt.
Gibt ziemlich viele Spiele, mit ähnlichem System, bei denen es aber bei weitem nicht so gut funktioniert und auch nicht so motivierend ist.

Ryse z.B. :B
immerhin hat man die QTEs besser eingebunden und sich gedanken gemacht anstatt das Uralte System von Shenmue zu kopieren
 
X

xNomAnorx

Gast

Darüber wollte ich mir jetzt noch kein Urteil erlauben, weil ich glaube noch nicht genug von Ryse gesehen zu haben, um das Kampfsystem endgültig zu bewerten :)
Aber es sieht auf jeden Fall nicht so schlimm aus, wie es bei den allerersten Demos gewirkt hat.
 

belakor602

Mitglied
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Das Kampfsystem von den Batman-Spielen ist imho so ziemlich das Beste was es in dieser Art von Spielen gibt.
Gibt ziemlich viele Spiele, mit ähnlichem System, bei denen es aber bei weitem nicht so gut funktioniert und auch nicht so motivierend ist.

Das mag zwar sein, aber wenn man z.B Rennspiele allgemein nicht mag, da kann die Fahrphysik und das Fahren noch so gut gemacht sein und man wird es nicht mögen. Ich mag das Konzept des Freeflows Kampfsystems einfach gar nicht.
 

Enisra

Mitglied
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.519
Reaktionspunkte
3.807
Darüber wollte ich mir jetzt noch kein Urteil erlauben, weil ich glaube noch nicht genug von Ryse gesehen zu haben, um das Kampfsystem endgültig zu bewerten :)
Aber es sieht auf jeden Fall nicht so schlimm aus, wie es bei den allerersten Demos gewirkt hat.

nja, das war ja auch ne mehr oder weniger selbstablaufende, aber es passte zu MS PK, ein reiner PR-Fail
 

sauerlandboy79

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.526
Reaktionspunkte
7.766
Ich warte mit Spannung das erste Feedback der hiesigen Forennutzer zum Spiel ab. Das Setting reizt mich, aber wenn das Gameplay stumpf und langweilig ist, würde ich wohl passen.
 

Chemenu

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
9.008
Reaktionspunkte
1.907
Ich warte mit Spannung das erste Feedback der hiesigen Forennutzer zum Spiel ab. Das Setting reizt mich, aber wenn das Gameplay stumpf und langweilig ist, würde ich wohl passen.

Ich werd's wohl auf jeden Fall spielen, auch wenns nur ein stupider One-Button-Masher sein sollte. Mich reizt einfach das Setting. Und ne Grafikhure bin ich halt auch so ein wenig. :-D
Ich hoffe nur es tauchen mittendrin keine Aliens oder sonstige unrealistische Gegner auf. :B
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.920
Reaktionspunkte
7.427
Ich würde selbst über die QTE hinwegsehen, wenn der Rest stimmt. Denn das Setting im alten Rom macht mich echt rattig.
 

svd

Mitglied
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.633
Reaktionspunkte
1.178
Ja, bis auf "Gladiator - Schwert der Rache" und "Augustus - Im Auftrag des Kaisers" (Splintus Cellus für Plebejer) ist mir, für den PC,
eigentlich kein Actionspiel mehr im antiken Rom untergekommen.
 

belakor602

Mitglied
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
naja, die schlachten sind schon actionhaltig
Action-spiel heißt aber dass du involviert bist und nicht die A.I die Action macht. Das deutet meist einen höheren motorischen Skillvorraussetzung, währent Strategiespiele wie Total War eindeutig mehr Hirnschmalz verlangen und eigentlich null motorischen Skill
 

Shadow_Man

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.195
Reaktionspunkte
6.426
Das ist eine sehr gute Entscheidung. Mikrotransaktionen haben in Kaufspielen meiner Meinung nach generell nichts zu suchen. Das gehört da einfach nicht hin.
 

doomkeeper

Mitglied
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Im ernst Leute? Crytek macht so viel verkehrt und da lassen sie 1 mal unbegründet diese Mikrotransaktionen weg und auf einmal hat man mehr Interesse?
Ernsthaft? :B

Die können von mir aus ihre Spiele zusätzlich um 50% billiger machen und noch bessere Grafik zaubern - mir würde es immer noch nicht reichen denen mein Geld zu geben.
Crytek macht einfach keine guten Spiele die einen Spielspaß in mir wecken.

Es wirkt immer so oberflächlich, ungeschliffen, unverliebt und zu künstlich.
Ich kriege bei ihren Spielen nicht das Gefühl ein Spiel zu spielen, sondern eine Software die ich anschauen und bestaunen soll.

Mir persönlich reicht das einfach nicht.
 

belakor602

Mitglied
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Im ernst Leute? Crytek macht so viel verkehrt und da lassen sie 1 mal unbegründet diese Mikrotransaktionen weg und auf einmal hat man mehr Interesse?
Ernsthaft? :B

Interesse != Kauf. Es bedeutet nur dass das Spiel überhaupt erstmal in Frage kommt. Denn ein Spiel mit Mikrotransactionen werde ich nicht kaufen, da kann es HL3 sein mir wurscht.
Und insgesamt finde ich diese Einstellung besser als die der Leute die nur auf die Spiele schauen und gar nicht auf die Praktiken der Publisher/Entwickler. So passiert es nähmlich das Ubisoft und EA ihr Unwesen treiben können. Vor allem Ubisoft macht ja recht ansehnliche Spiele. Aber sie forcieren gerade die Miktrotransactionpolitik extrem. Deswegen werden sie keinen Taler von mir sehen. Nicht für The Crew, und womöglich auch nicht für The Division falls es Mikrotransactionen haben wird, oder irgend einem anderen Spiel. Aber es gibt genug Leute die nur auf die Spiele schauen und nicht auch auf die Politik, und somit wird es warscheinlich durchgehen. Bis sie es mal so weit treiben dass die letzten aufwachen. Und dann die plötzliche Verwunderung wie die pöhsen Publisher es nur zu dem kommen haben lassen können. Tja selbst schuld wenn man das Unkraut nicht ausreißt wenn es noch jung ist, und stattdessen wartet bis es feste Wurzeln wächst.
 

doomkeeper

Mitglied
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Interesse != Kauf. Es bedeutet nur dass das Spiel überhaupt erstmal in Frage kommt. Denn ein Spiel mit Mikrotransactionen werde ich nicht kaufen, da kann es HL3 sein mir wurscht.
Und insgesamt finde ich diese Einstellung besser als die der Leute die nur auf die Spiele schauen und gar nicht auf die Praktiken der Publisher/Entwickler. So passiert es nähmlich das Ubisoft und EA ihr Unwesen treiben können. Vor allem Ubisoft macht ja recht ansehnliche Spiele. Aber sie forcieren gerade die Miktrotransactionpolitik extrem. Deswegen werden sie keinen Taler von mir sehen. Nicht für The Crew, und womöglich auch nicht für The Division falls es Mikrotransactionen haben wird, oder irgend einem anderen Spiel. Aber es gibt genug Leute die nur auf die Spiele schauen und nicht auch auf die Politik, und somit wird es warscheinlich durchgehen. Bis sie es mal so weit treiben dass die letzten aufwachen. Und dann die plötzliche Verwunderung wie die pöhsen Publisher es nur zu dem kommen haben lassen können. Tja selbst schuld wenn man das Unkraut nicht ausreißt wenn es noch jung ist, und stattdessen wartet bis es feste Wurzeln wächst.

Ryse ist aber primär ein SP Spiel und die Mikrotransaktionen beziehen sich auf den Multiplayer.
Der Multiplayer ist aber quasi nur ein schwaches Beiwerk für den eh schon ziemlich schwachen SP.

Warum das die Interesse steigern soll ist mir ein Rätsel.
Wäre es irgendein Online Spiel dann würde ich es verstehen aber so fällt dieser + Punkt doch überhaupt nicht ins Gewicht? :|
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.920
Reaktionspunkte
7.427
Solange sich die Microtransaktionen wie bei AC auf Zeitsparerpacks beziehen und es bei einem MP nicht zur Ungleichheit kommt ist es mir Banane. Auch wenn ich diese Sorte "Beigabe" hasse.
 
Oben Unten