Revoltec Fightboard oder ähnliches

GW-Player

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2008
Beiträge
836
Reaktionspunkte
0
Revoltec Fightboard oder ähnliches

Hallo erstmal,
ich möchte mir in näherer zukunft eine neue tastatur zulegen da meine bei manchen ego-shootern probleme macht.
ich habe mir mal in eine etwas älteren ausgabe der pcgames einen tastatur-test durchgelesen und da gefiel mir halt das revoltec fightboard ganz gut, da es sehr günstig war aber trotzdem dritter wurde (hinter der g15 und g11) .
jetzt würde gerne wissen, ob von euch jemand schon erfahrungen mit dem fightboard hat (positive wie negative) oder ob mir jemand ne andere tastatur zwischen 30 € und 40€ empfehlen kann (sollte natürlich makros haben und ein paar zusatztasten)


gruß an alle leser
 
R

ruyven_macaran

Gast
AW: Revoltec Fightboard oder ähnliches

GW-Player am 10.04.2007 11:10 schrieb:
Hallo erstmal,
ich möchte mir in näherer zukunft eine neue tastatur zulegen da meine bei manchen ego-shootern probleme macht.
ich habe mir mal in eine etwas älteren ausgabe der pcgames einen tastatur-test durchgelesen und da gefiel mir halt das revoltec fightboard ganz gut, da es sehr günstig war aber trotzdem dritter wurde (hinter der g15 und g11) .
jetzt würde gerne wissen, ob von euch jemand schon erfahrungen mit dem fightboard hat (positive wie negative) oder ob mir jemand ne andere tastatur zwischen 30 € und 40€ empfehlen kann (sollte natürlich makros haben und ein paar zusatztasten)


gruß an alle leser

mit dem bord hab ich keine erfahrung, aber auf die platzierungen in dem test würde ich nicht soviel geben, da liegen meiner erinnerung nach selbst zwischen zwei quasi baugleichen tastaturen (raptor gaming k2 und cherry cymotion xpress) erhebliche unterschiede in der platzierung...

wo wir bei cherry sind:
ich selbst nutze eine cymotion solar (ohne kabel, ohne batteriesorgen - mitlerweile nicht mehr verfügbar), die software keym@n
(die afaik auch bei der neuen evolution reihe zum einsatz kommt, auf alle fälle bei allen andere cymotions, cymotion master und xpress sind ja durchaus noch verfügbar, letztere für <15€)
erlaubt die freie belegung der F tasten, etwaiger zusatztasten (im falle der xpress afaik 4 überm nummernblock, 4 unter den eigentlichen tasten -besonders die linken sind sehr gut mit dem daumen zu bedienen- , bei der master sollte es zusätzlich 5 links, 5 rechts und 10 oben geben) sowie zweitbelegung all dieser.

und mit "frei" mein ich:
-programme ausführen
-ordner/urls öffnen
-benutzer/system management (von abmelden über standby bis ganz beenden - oder den kompletten dialog)
-textmakros
-tastenmakros (pausen lassen sich mit 0,1ms genauigkeit von hand einfügen)
-browser&multimediasteuerung
-diverse sytemfunktionen (nur so als beispiel: cd auswerfen, scrollen in alle richtungen, pc sperren, diverse dialoge und so ziemlich alles, wofür es eine tastenkombination gibt)
-gesperrt

von daher:
abgesehen davon, dass man bei der g15 auch die windowstasten sperren und makros außerhalb der konfiguration aufzeichnen kann, seh ich irgendwie alle vorteile auf seiten cherrys.
seitens der hardware sind sie zudem auch deutlich kompakter (im falle der xpress so schmal, wie eine tastatur nur sein kann, die standardkernlayout, standard 6er block&pfeiltasten und einen vollwertigen nummernblock hat. im falle der master ists aber auch auch nur n cm mehr auf jeder seite), an der langlebigkeit&stabilität ("da kann man sich draufstellen" - wort-wörtlich, gibt nichtmal n knarzen von sich) gibt es bei cherry eh nichts zu meckern (kleine ausnahme: die silbernen applikationen bei größeren cymotionmodellen sind nur lackiert - und an den kanten im bereich der hände nach nem halben jahr schon bis aufs schwarze plastik abgenutzt)
einzig anschlagsverhalten (bei den cymotion eher robust-kräftig) und höhe (bei den cymotion 2-3cm - die evolution folgen aber dem aktuellen slim trend, haben auch notebook ähnlich tastenwege) sind geschmackssache, aber probetippen würde ich eh vor jedem tastaturkauf empfehlen. (bei media markt/saturn i.d.r. möglich)
 
Oben Unten