Rechner geht beim Zocken aus :O

S

SackwalzNR1

Guest
also... sry, falls ich jetz das thema eröffne, obwohls das schon gibt/gab (wollte net 238 seiten durchblättern...)
folgendes problem:

Mein PC lief seit ... 2007 oder so stabil und ohne größere Probleme.
Letztens hab ich nu Stalker: Call of Pripyat installiert. Ich fing an zu spielen und spielte ungefähr 45 min problemlos.
und dann kams: Der Rechner ging ohne Vorwarnung aus o.O
Hab schon TuneUp2010 durchlaufen lassen und Antivir auch... wird nichts auffälliges angezeigt.
Bei GTA IV => Rechner geht aus.
Beim Replay angucken nach dem Rennen bei MotoGP08 => Rechner geht aus.

Woran könnte das liegen? ._.
Ich zocke die meisten Spiele auf maximal, oder eben auf so hohen details, dass es an der grenze zum ruckeln ist ...
Zu Weihnachten bekam ich nun nen 23" Widescreen LCD Bildschirm und seitdem zock ich die spiele in 1920x1080.
Hier meine Rechnerdaten:
Betriebssystem: Windows Vista Home Basic Service Pack 2
Arbeitsspeicher: 4 gb
GraKa: nvidia geforce 8800gt 1024mb
Motherboard: asus p5n-e sli

Fehlt noch was? o_o

Geht der Rechner aus, weil meine GraKa überlastet ist wegen der Auflösung oder so?
Oder ist ein anderes Bauteil überlastet?
Wenn ich nichts an anspruchsvollen Programmen laufen habe, ist die Temperatur normal... das habe ich mit Everest Home überprüft....

Hoffe, dass mir jmd helfen kann ;)
Möchte wieder normal zocken^^.
mfg
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Hast du denn seit 2007 jemals den PC innen sauber gemacht? Wenn nein, dann als erstes mal alle lüfter usw. reinigen.

Dann schau doch mal nach ein bisschen Spielen direkt dann nach, wie heiß die grafikkarte ist - evlt. wird die ja dann zu heiß, wenn sie besonders stark belastet wird? wie lang kannst du denn GTA 4 zB spielen?

Auch ein netzteilproblem wäre denkbar, vlt. is das durch die lange last an an seiner leistungsgrenze nun nicht mehr 100% o.k - was für eines hast du?
 
TE
S

SackwalzNR1

Guest
danke erstmal für die schnelle antwort ;)

So richtig gereinigt habe ich meinen pc noch nicht von innen.... also um ehrlich zu sein, sitzt auch ne menge staub aufm/im prozessorlüfter ._.*...., werd ich morgen mal reinigen müssen.

Zum Netzteil: Ich hab mir damals den pc von nem "fachmann" zusammenbasteln lassen auf bestellung von den einzelnen bauteilen.... ich hab nur leider keine unterlagen zu dem netzteil T.T das einzige was ich weiß, ist, dass da 230v draufsteht und made in china xD ... Kann man das vllt irgendwo nachlesen im system, was für ein netzteil das ist?

aber bis jetzt hatte es ja gehalten ._. und es gibt weder auffallenden geruch ab, noch macht es geräusche.

also ich würd das mit der graka temperatur jetz mal ausprobieren und mit gta iv...
nur wo lese ich die temp der graka ab? o.O im everest steht unter sensoren nichts davon.

meine unwissenheit ist mir peinlich^^
mfg

[edit]
achja, wusste, dass ich was vergessen habe zu erwähnen^^
mein cpu: intel core 2 duo e6750 @ 2,67 ghz
[/edit]
 
TE
S

SackwalzNR1

Guest
also o.o,
habe den pc geöffnet und den cpu lüfter etc vom staub befreit und wieder eingebaut.

beim schrauben hab ich nen blick auf mein netzteil geworfen und gesehen, dass es 550 watt hat o.O.
Beim Test von GTA IV gestern passierte folgendes:
meinen alten spielstand, bei dem ich die story beendet habe, kann ich ohne weiteres laden und auch spielen, ohne, dass der rechner ausgeht... zumindest soweit ich getestet habe, zeitlich gesehen.
und dann kam das kuriose: habe 3x neues spiel starten lassen und jedes mal bei der anfangsfilmsequenz kurz nach "daddy ist wieder da, ihr schla..." geht der rechner aus. => wtf?

und auf einmal ist es so: wenn ich bei everest auf computer => sensoren gehe, zeigt er komplett nichts rechts in der informationsliste an :O

ich versuchs mal mit niedrigster grafikqualität, mal sehen, ob sich dann ein neues spiel starten lässt.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
also, bei dem netzteil sollte noch ne tabelle sein mit amperewerten bei 3,3 / 5 / 12 Volt. vlt kennst du ja einen, der dir mal sein (gutes) netzteil ausleihen kann?

und nimm vlt. für die temps mal speedfan für die CPU, rivatuner für die grafikkarte.

PC einfach aus kann an sich nur strom oder hitze sein, wobei bei hitze dann eine schutzfunktion greift, zB CPU 70 grad => PC schaltet ab. Das kann man bei einigen boards im BIOs einstellen. vlt. wäre halt auch mal neue wärmeleitpaste nötig.

wenn gar nix hilft, solltest du vlt erstmal windows neuinstallieren, bevor du irgendwas neukaufst.
 
TE
S

SackwalzNR1

Guest
ich habe nun gta iv mit niedrigster Detailstufe und niedrigster auflösung laufen lassen und von gta das benchmark:

Durchschnittliche FPS: 47.48
Dauer: 37.17 Sek
CPU-Auslastung: 96%
Systemspeicher-Auslastung: 59%
Videospeicher-Auslastung: 32%

Grafikeinstellungen
Videomodus: 800 x 600 (56 Hz)
Texturenqualität: Niedrig
Texturenfilter-Qualität: Niedrig
Sichtdistanz: 1
Detaildistanz: 1

Hardware
Microsoft® Windows Vista" Home Basic
Service Pack 2
Grafikkarte: NVIDIA GeForce 8800 GT
Video-Driver Version: 195.62
Soundkarte: Lautsprecher (Realtek High Definition Audio)
Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU E6750 @ 2.66GHz

und mit diesen einstellungen konnte ich auch ein neues spiel starten und die filmsequenz lief durch, bis ich zocken konnte.

btw: im pc war insgesamt ungefähr eine hand voll staub drinne...
 
TE
S

SackwalzNR1

Guest
hab mir grad SpeedFan runtergeladen und installiert.
bei "readings" siehts meiner meinung nach sehr verdächtig aus ._.
hab mal nen screen gemacht, als ich WoW am laufen hatte.

der screen is angehängt..

das symbol bei "gpu" sieht nich sehr positiv aus o.o
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
das sieht zwar nicht positiv aus, allerdings kann ne 8800GT locker mal 80 grad warm werden. Das ist also noch nicht der Grund, außer die Karte geht sehr schnell von 30 auf 50 und steugt weiter schnell an.
 
TE
S

SackwalzNR1

Guest
jo habs grad nachgelesen, dass die graka noch größere hitze meistert.
meine cpu sollte angeblich nicht dauerhaft über 60°C gehalten werden. Vorhind war die mal bei 60 :-o


also wenn das net an der gpu/cpu temperatur liegt, was isn das dann? <.<
 
TE
S

SackwalzNR1

Guest
ich hab auch Anno1404 nochmal getestet und die temperatur gecheckt.
bevor das mit den abstürzen losging, konnte ich auf maximalen details problemlos spielen.
ich hab nun mal einen spielstand geladen und kurz verschiedene kameraperspektiven etc ausprobiert...
danach im speedfan geguckt: cpu temp über 70°C! O.O

also scheint wirklich was mit dem prozessor zu sein =/ oder?
 

Kreon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
2.706
Reaktionspunkte
86
vlt. wäre halt auch mal neue wärmeleitpaste nötig.
70°C sind wirklich an der oberen Grenze oder schon darüber (sofern die Anzeige stimmt, schon mal ein anderes Programm wie CoreTemp oder HW Monitor getestet?)

Sofern alles staubfrei ist, würde ich es auch mal mit neuer WLP probieren. Evtl sitzt auch der Kühler nicht mehr richtig.
 
TE
S

SackwalzNR1

Guest
ok >.< werde das wohl demnächst in angriff nehmen.
danke euch^^
mfg
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
ja, ich vermute, dass im BIOS halt zB 75 Grad als "abschaltgrenze" steht - dann schaltet der PC halt bei 75 vorsichsthalber ab. Neu wäärmeleitpaste, Kühler saubermachen, vlt. mal innen schauen, ob der Luftstrom gut genug ist - das sollte helfen. nach 3 Jahren trocken die Paste halt auch mal aus.

schau dir aber genau tutorials an, wie man das macht. zB wirklich nur GANZ dünne die paste drauf, kühler muss man rel. fest runterdrücken, damit die halterungen wieder sitzen usw.
 
TE
S

SackwalzNR1

Guest
hi, ich nochmal ._.

mittlerweile bin ich net mehr der überzeugung, dass es an der temperatur liegt.
hab mir nu die beta von bad company 2 geholt und gleich von anfang an hatte ich die grafik- einstellungen (außer auflösung) auf maximal gestellt. ich konnte ne weile zocken, dann ging der rechner wie üblich aus....
anschließend alles auf mittel gestellt und auflösung verringert => wieder ausgegangen.
und letztendlich hab ich nun alles aufs niedrigste und auflösung 1024x768 -.-
und trotzdem geht der rechner irgendwann aus...
wenn ich als sniper rumrenn, weit von dem geschehen entfernt bin, kann ich eig. auch mal ne runde komplett zocken. wenn ich im panzer bin und auf mich kommt irgendwas explosives geflogen und es kracht mal, geht der rechner aus o.o auf niedrigster grafik? und so berauschend is die ja nu net...

könnte das nich vllt irgend ein problem bei den system-dateien von windows oder so sein?
gibts ein programm für die diagnose der systemdateien?

gruß

btw: habe schon folgendes probiert: windows vista dvd reingelegt, von dvd gebootet => taste gedrückt => ladebalken wo Microsoft steht. und dann hatte ich bluescreen O.o beim boot von dvd? wie geht das?
hab es mehrmals probiert, hatte immer bluescreen.

aso noch ne ergänzung: der rechner geht an den erwähnten stellen DIREKT aus, ohne runterfahren und allem, als ob man den stecker ziehen würde. alle anderen geräte laufen weiter (monitor, etc..). Alles ist an EINER steckdose angeschlossen, falls die information hilft...
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
...hatte ich die grafik- einstellungen (außer auflösung) auf maximal gestellt. ich konnte ne weile zocken, dann ging der rechner wie üblich aus....
anschließend alles auf mittel gestellt und auflösung verringert => wieder ausgegangen.
und letztendlich hab ich nun alles aufs niedrigste und auflösung 1024x768 -.-
und trotzdem geht der rechner irgendwann aus...
wenn ich als sniper rumrenn, weit von dem geschehen entfernt bin, kann ich eig. auch mal ne runde komplett zocken. wenn ich im panzer bin und auf mich kommt irgendwas explosives geflogen und es kracht mal, geht der rechner aus o.o auf niedrigster grafik? und so berauschend is die ja nu net...
Und was genau hat das mit der Temperatur der CPU zu tun, wenn Du an der Bildschirm-Auflösung und sonstigen Grafik-Einstellungen rumstellst?
Richtig, so gut wie gar nichts, damit entlastest Du nämlich vor allem die Grafikkarte, während die CPU Belastung wenn überhaupt nur ganz gering sinkt.


Ob Deine Windows-Installation Macken hat, oder Deine Steckdosenleiste defekt ist, kann ich von hier aus nicht beurteilen...selbst wenn, ändert das auch nichts an der Tatsache, daß Temparaturen über 70 Grad Grad zuviel für die CPU sind!!!
Quelle:Intel Spezifikation

Mach, was Herb schon gesagt hat!
 
TE
S

SackwalzNR1

Guest
hi,
ich habe die WLP von nem Fachmann machen lassen und die lüfter checken lassen. er sagte, die temperatur des prozessors sei nun um mind. 5°C geringer.
deshalb hab ich grad anno1404 mit max. auflösung etc probiert, in der hoffnung, dass es wirklich an der wlp lag...
ich konnte 3 od. 4 Minuten spielen, dann schaltete der Rechner wieder plötzlich ab.
muss wohl doch an was anderem liegen?

Edit: Ich hab nochmal telefoniert und ich geh nächste woche nochma zum fachmann und lasse überprüfen, ob es am Netzteil liegt.

mfg
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
ja, der soll man ein gutes testweise anschließen oder dir ausleihen bzw. verkaufen mir Rückgaberecht.
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
hi,
ich habe die WLP von nem Fachmann machen lassen und die lüfter checken lassen. er sagte, die temperatur des prozessors sei nun um mind. 5°C geringer.
deshalb hab ich grad anno1404 mit max. auflösung etc probiert, in der hoffnung, dass es wirklich an der wlp lag...
ich konnte 3 od. 4 Minuten spielen, dann schaltete der Rechner wieder plötzlich ab.
muss wohl doch an was anderem liegen?
Nicht zwangsläufig.
Wie gesagt, Temperaturen über 70 Grad sind zuviel, es greift dann eine "Notabschaltung".

Wenn Dein Fachmann sagt, die Temperatur sei jetzt 5Grad geringer, muss die nächste Frage lauten: 5Grad geringer als was?
Geringer als vorher, ok, aber wieviel war es denn bei ihm vorher? Er hat den Rechner ja höchstwahrscheinlich auf dem Schreibtisch/Werkbank stehen gehabt, vermutlich sogar mit demontierter Seitenwand.
Kann man seine Messung also mit den Werten von Dir vergleichen?
Eher nicht. Eventuell hat es bei ihn vorher ja auch schon keine Probleme gegeben, weil die Temperatur in seiner "Testumgebung" von vornherein geringer ist.

Worauf ich hinaus will: Steht der Rechner bei Dir eventuell so ungünstig, daß die Hitze nicht gut aus dem Gehäuse abgeführt werden kann, Z.B. ein PC-Fach im Schreibtisch, hinter einer Klappe, o.ä.?

Außerdem:
Nehmen wie mal an, er hatte tatsächlich ebenfalls Temperaturen um 70 Grad gemessen bzw angezeigt bekommen...dann kann eine Absenkung auf 65Grad ihn als Fachmann wohl kaum zufriedengestellt haben, denn auch das ist noch reichlich hoch!
Hat er diesbezüglich irgendwas gesagt, oder kam die Kiste einfach als "Problem erfolgreich behoben" zurück?

Frag mal bei Deinem Fachmann nach, welche Temperaturen genau er vorher und nachher hatte, und prüf auch selbst nochmal - mit demselben Programm wie vorher - die Temperaturen unter Last.
 
TE
S

SackwalzNR1

Guest
also ich hab nochmal die temperaturen unter last gecheckt:
die temp. des prozessors ist nicht über 45°c gestiegen und der gpu hatte eine temp von maximal um die 63°c.
das erscheint mir ganz normal o.O
mein pc steht auf dem schreibtisch, neben dem monitor. dahinter sind heizung (eher niedr. temp) und fenster.
außerdem ist der rechner letztens an einer stelle ausgegangen, die ich für sehr eigenartig, auf die vermutung der überhitzung bezogen, fand. nämlich beim anmeldebildschirm von WoW o.O . hatte sehr wenig im hintergrund laufen, und das war nachdem die wlp erneuert wurde...
wie gesagt, ich lasse das mit dem netzteil probieren, kann aber noch etwas dauern.
danke
 
Oben Unten