PS4: Sony hat keine Erklärung für Verkaufserfolg

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu PS4: Sony hat keine Erklärung für Verkaufserfolg gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: PS4: Sony hat keine Erklärung für Verkaufserfolg
 

BlueDragon92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.11.2007
Beiträge
168
Reaktionspunkte
11
Mh meine Erklärung ist: Ich hatte ne PS2, war sehr zufrieden damit und wollte jetzt ne PS4 einfach haben weil ich Sony besser finde als MS
 

musclecar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
504
Reaktionspunkte
7
Ich habe auch eine: Ich will eine kompromislosere Konsole zum Zocken und nicht um Filme und Musik aus dem Internet zu kaufen, streamen abonieren oder was auch immer. Ergo PS4.
 

simba572

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.09.2011
Beiträge
180
Reaktionspunkte
6
die erklärung ist doch ganz einfach,
xboxone ist ein joke mit kinect , kein coregamer wollte kincet, dann wollten sie noch für die schlechtere hardware 100 euro mehr.
das geld sitzt auch bei den amis nicht mehr so locker,
 

musclecar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
504
Reaktionspunkte
7
Aber die PS4 kann das auch alles.
Vielleicht doch das falsche Gerät gekauft? :P
Mein Fernseher auch ^^.Trotzdem sehe ich die PS4 als die bessere Konsole zum Spielen an. Bei der PS3 und Xbox360 habe ich beide gleichwertig angesehen, bei PS4 und Xone nicht mehr.
Und sie ist günstiger, also die perfekte Kombi für mich.
 
S

Seegurkensalat

Gast
Ich habe auch keine Erklärung dafür, aber für die Firma Sony freut es mich. Denen geht es ja gerade nicht so gut. Microsoft kann es verkraften, dass es gerade nicht so gut läuft, wobei das bei den Verkaufszahlen auch übertrieben ist. Der Start verlief Immer noch viel erfolgreicher als der der 360.
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Naja, für mich sind es mehrere Faktoren.
A: Die LastGen hat einen unheimlich langen Lebenszyklus gehabt
B: Bessere Exklusiv Titel
C: Der Grafik unterschied ist bei den Neuen Konsolen gegenüber dem PC nicht mehr so imens (ausgenommen den FPS, aber die meisten interessiert der unterschied zwischen 30 und 60 nicht so sehr), weil PC HArdware auch nicht mehr so die gewaltigen Sprünge macht, bzw spiele so einen enormen Hardware Hunger haben, wo man zB eine Titan plus i7 usw für über 1500 Euro braucht, damit man zB Watch Dogs usw zocken kann, überlegen auch viele PC´ler sich anstatt die nächste Graka für 400 eher eine PS4 für das Geld zu kaufen.
D: XboxO vs PS4, klarer verlierer in Sachen Hardware. 1080p vs 845,33p ^^ usw.

Wenn sich in Sachen Hardware-Power beim PC in nächster Zeit nicht wirklich was tut, ist meine nächste investition auch eine PS4. Meine beiden 670er die ich mir vor knapp drei Jahren gekauft habe, sind immer noch gleich auf mit einer 780ti. Und wie gesagt, ich sehe es nicht ein mir in Zukunft zwei nvidia 800´er für jeweils ~400 Euro zu holen, damit ich 60FPS in den Mainstream Games habe, da werden mir dann wohl oder übel die 30 FPS reichen, aber dafür gibts ja das Motion Interpolation am TV, was die Sache mehr oder weniger Flüssig macht. Ich denke ich werde erst wieder Aufrüsten, wenn die 900ér Serie auf dem Markt ist und eine "870" wenn sie denn so heißen sollte, um die 250 Euro kostet, dann hole ich auch wieder zwei (SLi Fan durch und durch).
 

Sturm-ins-Sperrfeuer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2006
Beiträge
2.978
Reaktionspunkte
485
"Experten" haben einen Einbruch der Verkaufszahlen vorhergesagt. Ich bin kein "Experte", hätte denen aber sagen können, dass sich die Konsole verkaufen wird wie geschnitten Brot...
 

DerPandaman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.08.2014
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Meinst du es andersherum?

D: XboxO vs PS4, klarer verlierer in Sachen Hardware. 1080p vs 845,33p ^^ usw.
Du meinst wohl andersherum oder?:P
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ich glaub ganz simpel, dass abseits der technischen Dinge Microsoft bei dem Durchschnittskonsumenten einfach nur ein schlechteres Image hat als Sony und die Leute daher im Zweifel eher Sony nehmen. Denn die wenigsten Konsolenkäufer sind doch "Coregamer", die sich technisch gut auskennen, oder Leute, die nur wegen Exklusivtiteln eine Konsole bevorzugen. Etliche Leute wissen nicht mal, dass es manche Titel nur für EINE der Konsolen gibt/geben wird. ^^

Das schlechte Image wurde noch gefördert, weil bereits Wochen/Monate vor Release der Konsolen auch in der normalen Presse und im TV etwa über die neue Konsolen-Generation berichtet wurde, und zwar nicht irgendwelche interessanten technischen Dinge, sondern - auch wegen der NSA-Affäre - nur über die mögliche "Ausspäh-Gefahr" wegen Xboxs Kinect... zumindest für die ängstlichen Deutschen könnte allein das die Verkaufszahlen der xbox one stark reduziert haben ^^
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Die falsche Bescheidenheit kann ja einem auch auf dem Keks gehen. Klar wissen sie warum. Sie haben Microsoft ans Bein gepinkelt und dann gesagt, schaut her wir sind keine Betnässer! Die haben einfach das beste PR-Team das ich seit langem gesehen habe. Obwohl sich Microsoft sich das selbst zuzuschulden hat, hat Sony es doch auch aufs derbste ausgenützt und keine Möglichkeit ausgelassen Microsoft schlecht zu machen.

Sind mir beide Firmen ein Greuel.
 

MisterBlonde

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
626
Reaktionspunkte
285
Naja, für mich sind es mehrere Faktoren.
C: Der Grafik unterschied ist bei den Neuen Konsolen gegenüber dem PC nicht mehr so imens (ausgenommen den FPS, aber die meisten interessiert der unterschied zwischen 30 und 60 nicht so sehr), weil PC HArdware auch nicht mehr so die gewaltigen Sprünge macht, bzw spiele so einen enormen Hardware Hunger haben, wo man zB eine Titan plus i7 usw für über 1500 Euro braucht, damit man zB Watch Dogs usw zocken kann, überlegen auch viele PC´ler sich anstatt die nächste Graka für 400 eher eine PS4 für das Geld zu kaufen..

Die Ironie ist, dass selbst Leute mit 2x Titan und co. miese Performance hatten, während andere mit i5 und einer GTX 660 kein Ruckeln hatten. Bei mir läuft es mittlerweile ruckelfrei auf hohen Details und mein Rechner hat keine 1.500 Euro gekostet, nichtmal ansatzweise. Außerdem ist "Watch Dogs" auch wirklich das schlechteste Beispiel und zum Glück nicht die Regel. Verstehe diese maßlose Übertreibung nicht.

Wenn die nächste Grafikkarte für 200-400 Euro fällig ist, so in 2,5-5 Jahren (bin da genügsam) würde ich trotzdem keine PS4 kaufen, weil die nicht das kann, was mein PC kann. Dank PC-Umsetzungen von GTA, MGS und Silent Hill sieht es dieses mal so aus, als würde ich die Konsolengeneration ganz ausfallen lassen.
 

DennisLD

Benutzer
Mitglied seit
05.11.2013
Beiträge
39
Reaktionspunkte
5
Die falsche Bescheidenheit kann ja einem auch auf dem Keks gehen. Klar wissen sie warum. Sie haben Microsoft ans Bein gepinkelt und dann gesagt, schaut her wir sind keine Betnässer! Die haben einfach das beste PR-Team das ich seit langem gesehen habe. Obwohl sich Microsoft sich das selbst zuzuschulden hat, hat Sony es doch auch aufs derbste ausgenützt und keine Möglichkeit ausgelassen Microsoft schlecht zu machen.

Sind mir beide Firmen ein Greuel.

Dem kann ich mich nur anschliessen, was da entfacht wurde ist abseits von Gaming-Spaß. Es gibt nahezu in keiner Branche ein einziges Produkt oder einen einzigen Produzenten. Es wird immer einen Wettbewerb geben und trotz aller Pro- oder Contra-Argumente auch Menschen, die sich aus eigenen Gründen für eine Konsole entscheiden.

Verkaufszahlen spielen für den einen Mann/ eine Frau keine große Rolle. Würdet ihr das Justin Bieber Album kaufen, wenn es viele kaufen und deshalb auf Platz 1 landet? Wirklich? Ist das ein Argument?

Ich persönlich habe die One seit 8 Monaten und warte immer noch darauf, dass die Prognosen dieser vermeindlich "schlechten Konsole". Und siehe da, es ist zu meinem Medienzentrum geworden. TV, Bluray, Instant Video, Browser, SmartGlass und JA! die ein oder andere Kinect Sports Rivals Session mit Familie und Freunde habe ich auch schon geschoben und zu Wunder allen hat es sogar Spaß gemacht. Familienkonsole? Nicht unbedingt, weil ich mich danach wieder bei Titanfall, Forza oder Ghosts Extinction austoben konnte. Und wisst ihr wie oft ich mich über native <1080p aufgeregt habe? Genau 0,0 Mal :-D :-D Zwei Freunde von mir haben alle Konsolen daheim... bei beiden staubt die PS4 ein mit der Aussage: ich warte auf Uncharted 4

Jede Generation das gleiche Spiel und jede Generation gibt es Vor-und Nachteile aller Konsolen. Leider gibt es aber auch jede Generation diese Fanboys, die ihr Produkt verteidigen, als gehören sie einer Ultra-Vereinigung eines regionalen Fussball-Vereins an :-D
 
Zuletzt bearbeitet:

tim5980

Benutzer
Mitglied seit
24.08.2013
Beiträge
51
Reaktionspunkte
1
Natürlich weiß sony warum die ps4 sich besser verkauft als die xbox one
Und jeder der ne ps4 hat weiß es auch
Ich selbst finde die ps4 auch um weiten besser aber nicht weil ich xbox hasse Nein!
Sondern weil ich mit sony groß geworden bin
Und sony nicht mit irgendwelchen Sachen wirbt die ich doch schon längst habe
Die xbox 360 hatte damals eine bessere zeit gehabt als die ps3
Jetzt ist die ps4 wieder am Zug
Und wer weiß wenn die nächste Generation kommt ist vielleicht Microsoft wieder an der Reihe
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.465
Reaktionspunkte
7.120
wir stehen noch ganz am anfang dieses konsolen-zyklus'.
die paar millionen exemplare, die die ps4 momentan vor der xbone liegt, sagen noch rein gar nix aus.
das blatt kann sich auch ganz schnell wieder wenden.
allerdings müsste sich ms dafür meiner meinung nach schon ein bißchen intelligenter anstellen.
temporärer exklusiv-kleinkram dürfte da kaum reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Soulja110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
1.799
Reaktionspunkte
45
Warum sie sich besser als die One verkauft hat ist klar. Warum sich die NextGen generell so "schnell" verkauft liegt mMn auch am Internet. Früher hat man ab und an mal in Zeitschriften von neuen Konsolen gelesen, das war alles nicht so präsent bevor die Teile wirklich beim Händler standen. Heute hat man eine ganz andere Berichterstattung plus die Streams von E3 & Co., das fixt die Leute ganz anders an als früher.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.086
Reaktionspunkte
7.064
-Ich brauch kein Kinect
-Ich brauch kein All in One Media
-Ich brauch nur eine Zockerkonsole
-die PS4 ist leistungsfähiger
-die bisherigen Exklusivtitel bei der PS3 waren besser als bei der Konkurrenz was für die PS4 Hoffnung macht
-die PS4 war billiger
-die Vorgeschichte bei Präsentation der XBOX hat mir nicht geschmeckt

Wenige aber wichtige Gründe warum bei mir die PS4 weit vor der XBONE liegt
 

Lightbringer667

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.05.2008
Beiträge
2.141
Reaktionspunkte
393
Das hat sicherlich zunächstmal nix mit irgendwelchem teschnischen Schnick Schnack wie Auflösungen und FPS zu tun. Die meisten Käufer einer Konsole interessieren sich dafür nämlich überhaupt nicht, die meisten wissen nicht mal was das ist. Der Prozentsatz an potenziellen Kunden der sich dafür interessiert ist sehr klein, wenn man mal aus der Blase der Gamingcommunities tritt.

Sony übt sich da in falscher Bescheidenheit. Die wissen nämlich sehr genau woran es liegt, dass sie im Moment die Nase vorne haben: besseres Marketing. Sony hat es verstanden seine Konsole so zu bewerben, dass sie für Spieler überall auf der Welt interessant geworden ist. MS hat zunächst mal den Fehler gemacht die XBone hauptsächlich für den US Amerkanischen Markt zu bewerben und erst später umzuschwänken, als das Kind schon in den Brunnen gefallen war. Der Preis im Laden spielt sicher auch noch eine große Rolle. Der Normalkäufer, der einfach eine Spielekonsole daheim haben möchte, gibt natürlich lieber 100 Euro weniger für ein gleichwertiges Produkt aus.
 

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Ich habe mir vorgestern meine PS4 bestellt, ich wüsste nicht warum ich hätte Zur XBone greifen sollen. Die PS4 war billiger und Titel wie Uncharted, The Last of Us, MGS5 (auch wenn das wohl nicht mehr PS-Exklusiv sein wird, wenn ich richtig gelesen habe) interessieren mich einfach mehr, als die XBox-Titel. Da würde mir jetzt spontan kein Einziger einfallen.

Und so denken auch viele in meinem Bekanntenkreis. Und wer aufs Geld schaut, nimmt wohl auch eher die billigere Konsole. Und ich bin immernoch PC- und Konsolenspieler. Es gibt nix besseres als gemütlich vor der Konsole zu sitzen, während mein Rechner Videos rendert :-D.
 

Körschgen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
21
Reaktionspunkte
7
Der Grafik unterschied ist bei den Neuen Konsolen gegenüber dem PC nicht mehr so imens (ausgenommen den FPS, aber die meisten interessiert der unterschied zwischen 30 und 60 nicht so sehr), weil PC HArdware auch nicht mehr so die gewaltigen Sprünge macht, bzw spiele so einen enormen Hardware Hunger haben, wo man zB eine Titan plus i7 usw für über 1500 Euro braucht, damit man zB Watch Dogs usw zocken kann, überlegen auch viele PC´ler sich anstatt die nächste Graka für 400 eher eine PS4 für das Geld zu kaufen.

Exakt das Gegenteil in meinem Umfeld.
Habe alleine drei PCs in den letzten zwei Monaten gebaut, die beide Konsolen locker wegstecken, zwei für ca 500 und einen MusikStudio PC aufgerüstet per ATI R9 280x.

PC Gaming auf hohem Niveau war noch nie so günstig.

Klar gibt es genug die meinen das dreifache auszugeben (aber für eine ausreichend perfomante Kiste die auch die "Next-Gen Spiele" BESSER darstellt sind max 600€ nötig)

Und ganz ehrlich - das Tearing -FPS Einbrüche und schwache Auflösung der letzten Generation ging mir schon erheblich auf die Nerven.
Ich hatte immer das Gefühl die Konsole bekommt es gerade noch hin (vor allem die 360 bei den letzten Spielen) ohne abzurauchen...

Nee danke Konsolen - waren angenehme 20 Jahre aber jetzt bleibts beim PC (der ohnehin immer da war).

Wenn ihr jetzt bitte noch aufhören würdet gute Spiele als Geiseln zu nehmen....Danke!!!
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.501
Reaktionspunkte
2.549
Und so denken auch viele in meinem Bekanntenkreis. Und wer aufs Geld schaut, nimmt wohl auch eher die billigere Konsole. Und ich bin immernoch PC- und Konsolenspieler. Es gibt nix besseres als gemütlich vor der Konsole zu sitzen, während mein Rechner Videos rendert :-D.

Hehe .. bin auch immer froh, wenn ich ne Ausweichmöglichkeit habe, wenn der Rechner wieder mal ne Animation oder ne fertige Comp rausrendert :-D
 

JuppDerwahl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
29
Reaktionspunkte
2
Wow, einfach nur Wow - mal die üblichen Argumente wie 1080pDiskussion, Preis und Kinect mal beiseite geschoben. In diesem Interview mit Yoshida steckt unglaublich viel drin.
Sony und Yoshida wissen doch GANZ GENAU warum sich die PS4 besser verkauft hat. Microsofts DRM Politik im Vorfeld und Sonys Reaktion darauf!!!!!!!!!
DAS wissen DIE!
Aber Yoshida, der Fuchs weiss natürlich, das dieses Interview alle möglichen Leute lesen können, auch Leute die mit der Planung und oder Finazierung der PS5 zu tun haben werden. Und ich denke mal das in der Branche verdeckt die Meinung herrscht das Microsofts Vorstoß zwar falsch ausgeführt und komuniziert wurde, aber das die Situation die eine Akzeptanz des Vorstoßes auf Kundenseite darstellt, eine durchaus wünschenswerte ist!!!
Das zeigt das GENAU in DIESEM Augenblick gerade geplant wird bei Sony wie man eine mögliche PS5 mit DRM Restriktionen und Digital only wohl am Besten an den MAnn bringen könnte.
Wenn er aber nun im Interview zugeben würde das der unglaubliche Unterschied in den Verkaufszahlen der beiden Konsolen vom vermurksten DRM von Microsoft herrührt würde er damit die zukünftigen Pläne von Sony in diesem Bereich torpedieren.
DIE INDUSTRIE WILL UNS UMS VERECKEN DIE DATENTRÄGER UND UNSERE RECHTE DARAN WEGNEHMEN - LASST EUCH NICHT TÄUSCHEN, BLEIBT WACHSAM! MACHT MOBIL WENNS WIEDER SOWEIT IST!!!!
 

Turles88

Benutzer
Mitglied seit
07.05.2014
Beiträge
38
Reaktionspunkte
5
Exakt das Gegenteil in meinem Umfeld.
Habe alleine drei PCs in den letzten zwei Monaten gebaut, die beide Konsolen locker wegstecken, zwei für ca 500 und einen MusikStudio PC aufgerüstet per ATI R9 280x.

Das heißt aber nicht, das dein momentanes 500€ System Spiele die in 3-4 Jahren erscheinen, in der gleichen Qualität abspielen wird wie die Ps4...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Das heißt aber nicht, das dein momentanes 500€ System Spiele die in 3-4 Jahren erscheinen, in der gleichen Qualität abspielen wird wie die Ps4...
Wieso nicht? Bei der PS4 wird es in 4 jahren ja technisch nicht viel besser aussehen als heute. Die dann neuen Games werden die PS4 vlt. etwas "besser" ausreizen, so dass die Anforderung am PC auch etwas steigen - aber nicht viel. Bei der PS3 war das auch so: ein PC, der damals die Games in PS3-Qualit darstellen konnte, kann das heute immer noch mit den neuen PS3-Versionen der Games.

Und so nen PC kann man auch locker mal in 2-3 Jahren mit einer Grafikkarte für 150€ neu bestücken, dann ist er wieder voll dabei UND kann vermutlich Games sogar "schöner" als auf der PS4 darstellen (bei den PC-Versionen hat man ja optional auch höhere Detailstufen). Da PC-Spiele wiederum immer so 10-20€ günstiger als Konsolengames sind, hat man die Kosten für so ne Grafikkarte als halbwegs interessierter Spieler in den 2-3 Jahren auch locker drin ;)
 

weltking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2013
Beiträge
390
Reaktionspunkte
42
Die Gründe dafür sind doch schon längst bekannt: Das Vorpreschen von Microsoft in Sachen DRM etc., der niederstreckende Konter von Seiten Sonys in Form der "gamerfreundlicheren" PS4-Präsentation und der daraus resultierende Shitstorm im Internet, ausgelöst durch das negative Echo in der Presse. Wer weiss, wie die Verkaufszahlen aussehen würden, wenn Sony die PS4 eher präsentiert hätte. Vielleicht hätten die Japaner uns auch mit DRM überrascht und die Katze würde jetzt nicht mehr die Maus jagen, sondern andersrum.
Der Preisunterschied von 100€ gegenüber der PS4 hat aber sicherlich den größten Anteil daran. Die PS3 lag in den Verkaufszahlen auch lange Zeit hinter der 360. Ich würde darauf wetten, dass es mit dem Preis zu tun hatte. An Geiz ist geil ist halt iwo was dran. Die PS3 hat erst in den letzen Jahren aufgeschlossen, kann also bei der Xbone durchaus ähnlich kommen. Der Großteil der Konsoleros weiss wahrscheinlich nicht mal, dass die PS4 mehr leisten kann als die Xbox. Von "Normal-Gamern" habe ich nämlich auch schon gegenteiliges gehört.
Das ganze weiss man natürlich in Japan - in den USA selbstverständlich auch.
 

Turles88

Benutzer
Mitglied seit
07.05.2014
Beiträge
38
Reaktionspunkte
5
Wieso nicht? Bei der PS4 wird es in 4 jahren ja technisch nicht viel besser aussehen als heute. Die dann neuen Games werden die PS4 vlt. etwas "besser" ausreizen, so dass die Anforderung am PC auch etwas steigen - aber nicht viel. Bei der PS3 war das auch so: ein PC, der damals die Games in PS3-Qualit darstellen konnte, kann das heute immer noch mit den neuen PS3-Versionen der Games.

Und so nen PC kann man auch locker mal in 2-3 Jahren mit einer Grafikkarte für 150€ neu bestücken, dann ist er wieder voll dabei UND kann vermutlich Games sogar "schöner" als auf der PS4 darstellen (bei den PC-Versionen hat man ja optional auch höhere Detailstufen). Da PC-Spiele wiederum immer so 10-20€ günstiger als Konsolengames sind, hat man die Kosten für so ne Grafikkarte als halbwegs interessierter Spieler in den 2-3 Jahren auch locker drin ;)

Doch das werden sie, vergleiche mal frühe Ps3 Titel mit TLOU, Uncharted 3 etc..da gibt es keine 2 Meinungen. UND mir gings um einen HEUTIGEN 500€ PC, und nicht von zukünftigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Körschgen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
21
Reaktionspunkte
7
Habe gerade einen ellen langen Text geschrieben und bin auf den zurück Button gekommen :-D

Kurz:
Konsolen kosten Geld im Unterhalt(Online Gaming) und haben meist höhere Kosten für die Games (ausserdem sind durch die Konsolen diese DLC Unsitten entstanden die scheinbar jeder Depp mitmacht).
Einziger "Vorteil" - alles aus einem Guss und ich muss "nur" installieren, Updates ziehen und kann SOFORT loslegen ohne etwas einstellen zu müssen - für mich einer der Größten Nachteile, Ich habe bei der 360 manchmal den Kopf geschüttelt was für Tearing und FPS Orgien auf den Spieler losgelassen werden um das Spiel irgendwie noch in eine Bestimmte Auflösung zu drücken - nein Danke!!!

Mein privater PC hat ohnehin genug Leistung, dass ich mir keine Gedanken machen muss in nächster Zeit Nachteile zu haben in Sachen Optik.

Die für Freunde gebauten Spiele-Systeme(um die 500€) sind ebenfalls mit einem guten Polster an Leistungsreserve gegenüber den Konsolen ausgestattet - welches die Optimierung an Konsolen ganz gut kompensiert.(und auch jetzt läuft alles ohne Probs in Full HD bei 60Hz und hohen Details) und werden ohnehin auch als Arbeits PCs genutzt(wieso auch nicht -stehen ja da)

Ein anderer Fall war ein vorhandener Heimstudio Musik-PC(ohnehin genug Power) der mittels 230€ Graka um eine potente Spielmöglichkeit erweitert wurde - stand also eh da.
Ein anderer Fall in die andere Richtung, alter Core2Duo mit 4gb Ram und ner aktuellen ATI Karte um 90€ glaube ich - und wir hatten wieder einen mehr in der Teamspeakrunde der jetzt mit Abstrichen auch mitzockt - bald wird nochmal ein bisschen nachinvestiert und er ist wieder am puls der Zeit...

Und den Optimierungsbedarf wie ihn zum Beispiel die PS4 hatte (256mb Ram - und einen überpotenten Prozessor) sehe ich bei den aktuellen Kisten nicht.
Das lässt sich mit einem bisschen Mehr an Leistung recht gut kompensieren am PC...

Edit: will sagen - jeder wie er meint und kann...

Konsole kann genau richtig für dich sein - aber sie ist weder wirklich günstiger noch potenter...
 
Zuletzt bearbeitet:

weltking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2013
Beiträge
390
Reaktionspunkte
42
...ausserdem sind durch die Konsolen diese DLC Unsitten entstanden die scheinbar jeder Depp mitmacht...

Erweiterungen für Spiele gab es schon viel früher für den PC. AoE I,II und III, Die Sims, BF 1942, BF2 usw, man kann die Liste noch ordentlich ausbauen.
In Zeiten von schnelleren Internetverbindungen ist es eig nur ein logischer Schritt, dass Erweiterungen hauptsächlich digital angeboten werden. Über Qualität und Umfang der aktuellen DLCs kann man natürlich streiten. Diesen Schritt auf die Konsole zu schieben ist, denke ich, nicht richtig.
 
Oben Unten