Probleme mit AMD Phenom II X4 965 BE

RalfKleister

Benutzer
Mitglied seit
22.09.2004
Beiträge
44
Reaktionspunkte
0
Hallo zusammen,

ich habe zu Weihnachten den PC meines Sohnes aufgerüstet:
AMD Phenom X4 965 BE (Boxed Lüfter)
ASUS M4A77TD PRO
Corsair XMS3 2 x 2GB DDR3 (TW3X4G1333C9A G)
Gainward 9800 GT 512 MB
2 x 160 GB Samsung 160JJ SATA2
Windows XP Home 32 Bit

Ich habe die aktuellsten Board- und Prozessortreiber installiert und das neuste bios geflashed. Leider scheint der PC aber nicht die erwartete Leisung zu bringen und Spile wie GTA, Crysis und Left 4 Dead 2 laufen nicht wirklich flüssig. Unter Left 4 Dead 2 kam es schon zum spontanen Programmabbruch oder sogar zu einem Bluescreen.

Woran kann das liegen, habe ich irgent etwas vergessen (Bioseinstellungen, Treiber)?
Ein termisches Problem schliesse ich momentan aus, da das Gehäuse zur Zeit offen ist und der Prozessor kaum heisser als 50 Grad wird.
Kann es vielleicht an der zu geringen Leistung des Netzteiles liegen (Billignetzteil mit angeblichen 500W Leistung)?
Oder kommt die Grafikkarte bei einer Auflösung von 1920 x 1280 (Neuer Monitor, vorher 1280 x 1024) doch nicht mehr mit ?

Danke im woraus

Ralf
 

firewalker2k

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.03.2002
Beiträge
1.796
Reaktionspunkte
2
Wieviel Ampère liefert das Netzteil denn auf der 12V-Schiene? Steht normalerweise seitlich auf dem Netzteil drauf.
 
TE
R

RalfKleister

Benutzer
Mitglied seit
22.09.2004
Beiträge
44
Reaktionspunkte
0
Angeblich liegen 18A an der 12V Schiene an. Ich habe mich, was das Netzteil angeht leider vertan. Es hat nur 420W.
GTA4 oder NBA2008 laufen manchmal bis zu 2 Stunden stabil. Dann kommt es zu extremen Rucklern und danach schliesslich fast immer zu einem Bluescreen.
Kan es vielleicht sein, dass eines der Speichermodule defekt ist?
Kennt jemand ein gutes Speichertestprogramm?
 

Lukecheater

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2006
Beiträge
8.424
Reaktionspunkte
2.613
vllt beim nächsten Bluescreen einfach mal merken was für ein Stopfehler das is.
und dann hier nachschauen: http://www.jasik.de/shutdown/stop_fehler.htm
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Hallo zusammen,

ich habe zu Weihnachten den PC meines Sohnes aufgerüstet:
AMD Phenom X4 965 BE (Boxed Lüfter)
ASUS M4A77TD PRO
Corsair XMS3 2 x 2GB DDR3 (TW3X4G1333C9A G)
Gainward 9800 GT 512 MB

Oder kommt die Grafikkarte bei einer Auflösung von 1920 x 1280 (Neuer Monitor, vorher 1280 x 1024) doch nicht mehr mit ?

je nach dem, welche details gewählt werden, und was genau du unter "nicht flüssig" verstehst, kann das gut sein.

zB siehe hier: http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2009/test_13_grafikkarten/7/#abschnitt_anno_1404 das ist anno 1404, da schafft die bei 1680x1050 mit AA/AF auf nur 1x grad mal noch ~33FPS. da kann man sich denken, dass es bei 1920x1080 nochmal etwas weniger sind, denn bei 1280x1024 wären es wiederum mit 41 FPS fast 30% mehr.

bei crysis warhead zB sind es bei 1280x1024 nur 25FPS, allerdings AFAIK auch auf sehr hohen details. bei 1650x1050 geht es auf 14FPS runter, auch da kann man sich es dann für 1920x1080 denken.


allgemein wäre eine AMD 4850 zB überlegen, also eine "80-100€"-karte. ich hab ne 3870, da kommt mien PC ebenfalls bei neuen games langsam in probleme schon auf "mittel". bin nicht sicher, aber ne 9800 GT dürfte ähnlich sein.

wenn es aber sogar eine reine ruckelorgie ist, auch bei low details, dann kiregt die graka wohl zu wenig strom.
 
TE
R

RalfKleister

Benutzer
Mitglied seit
22.09.2004
Beiträge
44
Reaktionspunkte
0
Klar, die Grafikkarte ist bei hoher Auflösung sicherlich überfordert und es läuft nicht mehr so flüssig. Aber das grösste Problem ist, das z.B. GTA4 2 Stunden mit gemässigter Auslösung flüssig läuft und dann plötzlich anfängt zu ruckeln. Nach ein paar ruckeligen Sekunden schliesst sich das Programm (Desktop), friert ein oder ein Bluescreen erscheint. Nach einem Reboot funtionoert erst alles wieder.
Ist das ein Phänomen, was auf zu wenig Strom für die Grafikkarte hindeutet ?
Oder kann es doch an einem defekten Speicherriegel liegen ?
 

Lukecheater

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2006
Beiträge
8.424
Reaktionspunkte
2.613
Klar, die Grafikkarte ist bei hoher Auflösung sicherlich überfordert und es läuft nicht mehr so flüssig. Aber das grösste Problem ist, das z.B. GTA4 2 Stunden mit gemässigter Auslösung flüssig läuft und dann plötzlich anfängt zu ruckeln. Nach ein paar ruckeligen Sekunden schliesst sich das Programm (Desktop), friert ein oder ein Bluescreen erscheint. Nach einem Reboot funtionoert erst alles wieder.
Ist das ein Phänomen, was auf zu wenig Strom für die Grafikkarte hindeutet ?
Oder kann es doch an einem defekten Speicherriegel liegen ?
Hast du meine Antwort übersehen :confused: :confused: , merk dir doch einfach mal beim nächsten mal den Stop-Fehler und geh dann auf den von mir geposteten Link. Dafür gibts ja den Bluescreen, damit man die Fehlerquelle schneller findet.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Klar, die Grafikkarte ist bei hoher Auflösung sicherlich überfordert und es läuft nicht mehr so flüssig. Aber das grösste Problem ist, das z.B. GTA4 2 Stunden mit gemässigter Auslösung flüssig läuft und dann plötzlich anfängt zu ruckeln. Nach ein paar ruckeligen Sekunden schliesst sich das Programm (Desktop), friert ein oder ein Bluescreen erscheint. Nach einem Reboot funtionoert erst alles wieder.
Ist das ein Phänomen, was auf zu wenig Strom für die Grafikkarte hindeutet ?
Oder kann es doch an einem defekten Speicherriegel liegen ?
bei zu wenig strom würde der PC eher ausgehen, und vor allem nicht erst nach 2 std. - und bei nem RAM problem würd man eigentlich auch nicht erst nach 2 std nen fehler haben.

das hört sich alles an sich eher nach hitze an. ^^
 

TheCruelSlayer

Benutzer
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
39
Reaktionspunkte
4
Ja ich denke auch, dass es eher die Hitze ist die sich da mit der Zeit an oder zumindest dicht bei der Grafikkarte staut. Sind denn genügend Lüfter verbaut?
Das die Grafikkarte selbst einen Lüfter hat dürfte bei der 9800 GT ja klar sein, läuft dieser denn auch?

GTA 4 ist sicherlich ein Spiel was viel Kapazität frisst. Die auslastung hätte hier von Entwicklerseite her deutlich besser sein können meiner Meinung nach. Bei nem Kumpel von mir läuft es flüssig und ohne Probleme der hat eine HD 4670 im PC die ja vom Prinzip her der 9800GT unterlegen sein dürfte von daher kann es an der Auslastung nicht liegen.

Wenn ein Fehler irgendwo im hardwarebereich währe würden diese Störungen vermutlich auch früher eintreten.

Ich schätze mal, dass es entweder irgendwo ein Defekt im Wondows selbst ist also Softwaretechnisch oder aber ein Hitzestau unter der Grafikkarte.
Das der Prozessor zu Heiss wird möchte ich an dieser Stelle mal ausschließen, selbst wenn er mit dem Boxed Lüfter betrieben werden sollte.

Ansonsten würde ich wirklich mal den Fehlercode aufschreiben und mal nach gucken was es sein kann, in der Hinsicht liefert der Bluescreen ja doch mal einen Ansatz.
 
TE
R

RalfKleister

Benutzer
Mitglied seit
22.09.2004
Beiträge
44
Reaktionspunkte
0
An der Hitzeentwicklung kann es nicht liegen, es sind genügend Lüfter dir und momentan ist das Gehäuse offen.
Ich habe mal eines der beiden Speichermodule entfernt und seitdem gab es keinen Absturz mehr. Kann das am Bios liegen (Neuste Version 1007 ist drauf) oder am Windows XP Home 32 Bit ? Die Speichermodule habe ich ja mit MemTest86+ getestet. Sie wurden einwandfrei erkannt und hatten bei mehreren Passes keine Fehler.
 

TheCruelSlayer

Benutzer
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
39
Reaktionspunkte
4
Hmm Speicher hat in der Regel viele viele Adressen/ Pfade... Ein kompletter Test vom Speicher kann durchaus viele Studen dauern... wenn du allerdings nur ein paar getestet hast und auch mehrfach, werden das wohl immer die gleichen Stellen gewesen sein... und je nachdem, da GTA ja doch einiges an Speicher nimmt kann er schonmal einen fehlerhaften Pfad erwischen und so einen Bluescreen hervorrufen... Das heisst nicht das du diesen fehlerhaften Pfad getestet hast....
Aber der Bluescreen müsste dir ja dann auch sagen, dass es ein Speicherfehler ist... und somit würde ich den Riegel tauschen... oder wenn du ihn als Set gekauft hast das SpeicherSet.
Danach sollten die Probleme dann ja weg sein =)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
wieviel volt braucht das RAM laur hersteller? evlt. musst du das im BIOS selber einstellen - bei DDR2 gab es oft riegel mit mehr als dem standardwert von 1.8V, und das musste man bei den meisten boards auch selber einstellen, um 100% stabilen betrieb zu haben - obwohl es im einzelfall auch mit nur 1.8V problemlose gehen kann.
 

Lukecheater

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2006
Beiträge
8.424
Reaktionspunkte
2.613
An der Hitzeentwicklung kann es nicht liegen, es sind genügend Lüfter dir und momentan ist das Gehäuse offen.
Ich habe mal eines der beiden Speichermodule entfernt und seitdem gab es keinen Absturz mehr. Kann das am Bios liegen (Neuste Version 1007 ist drauf) oder am Windows XP Home 32 Bit ? Die Speichermodule habe ich ja mit MemTest86+ getestet. Sie wurden einwandfrei erkannt und hatten bei mehreren Passes keine Fehler.
Klar, die Grafikkarte ist bei hoher Auflösung sicherlich überfordert und es läuft nicht mehr so flüssig. Aber das grösste Problem ist, das z.B. GTA4 2 Stunden mit gemässigter Auslösung flüssig läuft und dann plötzlich anfängt zu ruckeln. Nach ein paar ruckeligen Sekunden schliesst sich das Programm (Desktop), friert ein oder ein Bluescreen erscheint. Nach einem Reboot funtionoert erst alles wieder.
Ist das ein Phänomen, was auf zu wenig Strom für die Grafikkarte hindeutet ?
Oder kann es doch an einem defekten Speicherriegel liegen ?
Hast du meine Antwort übersehen :confused: :confused: , merk dir doch einfach mal beim nächsten mal den Stop-Fehler und geh dann auf den von mir geposteten Link. Dafür gibts ja den Bluescreen, damit man die Fehlerquelle schneller findet.
öhhmm hast du keine bluescreens mehr bekommen oder warum guckst du nich mal selber nach was der Stop-Fehler bedeutet anstatt hier Leute rumraten zu lassen um herauszufinden an was es liegen könnte?
 
TE
R

RalfKleister

Benutzer
Mitglied seit
22.09.2004
Beiträge
44
Reaktionspunkte
0
Nun sind die Bluescreens auch ganz spontan im 2D Modus bei einem Musikprogramm zum erstellen von Beats aufgetreten und das mit nur einem DDr3-Modul. Asus hat gesagt, dass keine Garantie auf Stabilität gegeben werden kann, wenn der Speicher nicht in Ihrer Liste steht. Nun - tut er nicht, zwar passt nur eine Stelle der Seriennummer nicht, aber vielleicht reicht das ja schon. Ich habe gestern Speicher aus der Asus-Liste bestellt und werden den anderen zurückgeben. Ich babe einen 6 Stunden - Test laufen lassen aber keine Fehler gefunden. Morgen wird hoffentlich der neue Speicher (Geil) geliefert und dann ist das Problem hoffentlich gelöst. Wenn nicht, dass liegt es laut Asus am Board oder am Speicher-Controller des Prozessors.
 
TE
R

RalfKleister

Benutzer
Mitglied seit
22.09.2004
Beiträge
44
Reaktionspunkte
0
Ich habe vorgesten den neuen Speicher von Geil (CL7) eingebaut und seit dem keinen einzigen Bluescreen mehr gesehen. Das System scheint jetzt endlich stabil zu laufen.
Danke für die vielen nützlichen Beiträge :-D .
 
Oben Unten