• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

Problem, neues Mainboard hat nur 1x IDE-Anschluss, was tun?

OBluefireO

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2004
Beiträge
510
Reaktionspunkte
0
Hi,

ich hab mir folgendes Mainboard gekauft:
MSI K9A2 CF
http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=234363

und nun das Problem, dass es nur 1x IDE-Anschluss auf dem Board gibt.
Ich muss aber:
1x DVD-Laufwerk
1x Brenner
2x Festplatten anschließen

Was kann ich nun machen?
Um das System zum laufen zu bringen brauch ich ja Minimum 1x Festplatte und das DVD-Laufwerk!

Schonmal Danke für Eure Hilfe!

Gruß
 

Hyperhorn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
2.281
Reaktionspunkte
10
Das ist ärgerlich, hast du keine Zeit gehabt dich im voraus zu informieren? :(
Eine Festplatte und eines der DVD-Laufwerke könntest du ja anschließen, wenn es nur um die Installation von Windows geht.
Es gibt zwar Adapter auf SATA, diese sind allerdings nicht wirklich günstig und vor allem auch keine Garantie für einen reibungsfreien Betrieb. Eine Alternative wäre eine PCI-Karte mit IDE-Controller. Da solltest du aber keinesfalls beide Festplatten anschließen, weil der PCI-Bus sonst bremsen kann.
Mein Tipp lautet allerdings: Verkaufe zwei alte Laufwerke und greif zu etwas neuem. Warum? Die obigen Lösungen sind vergangenheitsorientiert, selbst PCI ist auf dem Rückzug. Dazu sind gerade IDE-Festplatten von der Technik her mit aktuellen SATA-Geräten nicht zu vergleichen, die Leistung ist deutlich besser. Dazu sind alte IDE-Platten natürlich auch riskanter, da ausfallsfreudiger durch die hohe Laufzeit. Dazu könntest du dir so Platz im Gehäuse sparen, weil IDE selbst gedreht alleine durch die Kontaktstelle mehr Platz benötigen.
 
TE
TE
O

OBluefireO

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2004
Beiträge
510
Reaktionspunkte
0
Ok, vielen Dank schonmal für die Hilfe!

Jetzt blick ich aber irgendwie nicht mehr richtig durch!

Ich werde jetzt also mal nur die 160Gb und das DVD-Laufwerk anschließen, wie muss ich dann jetzt die beiden mit dem IDE-Kabel anschließen?

HDD Master und das DVD-Laufwerk Slave?

Wollte das halt alles wieder genau gleich anschließen wie vorher, daher peil ich jetzt nicht mehr so ganz, wie ich es machen muss!

Danke!
 

Hyperhorn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
2.281
Reaktionspunkte
10
Wenn du keinen Jumper auf der Rückseite des Laufwerkes umgesteckt hast, ändert sich an Master/ Slave nichts. Also werf einfach mal einen Blick drauf. Laufwerke ohne Jumper sind in der Regel in der Master-Rolle. Die Aufteilung wird in der Praxis durch Kabellänge und Laufwerksposition im Gehäuse eingeschränkt, allerdings kann unter Umständen das Master-Laufwerk am Kabelende weniger Probleme bereiten.
 
TE
TE
O

OBluefireO

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2004
Beiträge
510
Reaktionspunkte
0
Würde es auch so rum gehen?

DVD-Master und HDD Slave?

Hab sonst ein großes Problem, aufgrund der Länge des IDE-Kabels!

Bzw. wenn nicht, wie muss ich den Jumper setzen, hat ja 4 "Positionen, auf welche muss ich dann jumpern?

Danke!!
 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
Hyperhorn am 09.02.2008 18:00 schrieb:
Wenn du keinen Jumper auf der Rückseite des Laufwerkes umgesteckt hast, ändert sich an Master/ Slave nichts. Also werf einfach mal einen Blick drauf. Laufwerke ohne Jumper sind in der Regel in der Master-Rolle. Die Aufteilung wird in der Praxis durch Kabellänge und Laufwerksposition im Gehäuse eingeschränkt, allerdings kann unter Umständen das Master-Laufwerk am Kabelende weniger Probleme bereiten.

oder anders gesagt: das "obere" laufweerk als "master" ist 100% die funktionierende anschlussart ;)


ansonsten überleg dir, ob du die IDE-platte nicht in ein externes gehäuse einbaust und intern mit der sata auskommst. oder sind sogar BEIDE platten IDE? dann ggf. lieber einen SATA-brenner neu kaufen. is billiger als ne ausreichend große neue SATA-platte
 
TE
TE
O

OBluefireO

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2004
Beiträge
510
Reaktionspunkte
0
Das hab ich drin:

1x DVD-Brenner
1x DVD-Laufwerk
2x Festplatten, leider BEIDE IDE

Werde es dann wohl eher so machen, dass ich ne neue Festplatte (SATA) kauf und die beiden alten dann in den alten Rechner Einbau.
(Das A8N-Sli Deluxe hatte noch 2X IDE)

Dann kann ich ja die beiden Laufwerke IDE anschließen und die neue Platte dann halt per SATA, oder?
 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
OBluefireO am 09.02.2008 18:26 schrieb:
Dann kann ich ja die beiden Laufwerke IDE anschließen und die neue Platte dann halt per SATA, oder?
ja klar, kein problem. musst halt das "obere" der beiden laufwerke auf master und das andere auf slave jumpern
 

Hyperhorn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
2.281
Reaktionspunkte
10
OBluefireO am 09.02.2008 18:26 schrieb:
Dann kann ich ja die beiden Laufwerke IDE anschließen und die neue Platte dann halt per SATA, oder?
Ja, zwei IDE-Lautwerke sind kein Problem, SATA sowieso nicht. :top:
 

Ernie123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
814
Reaktionspunkte
0
Hyperhorn am 09.02.2008 17:49 schrieb:
Dazu sind gerade IDE-Festplatten von der Technik her mit aktuellen SATA-Geräten nicht zu vergleichen, die Leistung ist deutlich besser.

Warum? Ich denke wenn identische Hardware vorliegt sprich nur die Elektrik der Platte eine andere ist, und der Cache identisch ist merkt man davon nichts. Zumindest merke ich zwischen meiner IDE 200GB Seagate und meiner SATA II 250GB Seagate vom Speed her keinen Unterschied.

Ich find SATA ja auch nicht schlecht. Aber SATA 1 war noch nichtmal an seinem Limit und dann kam gleich SATA II hinterher. Von der Bandbreite ist beim Lesen/Schreiben noch nichtmal IDE an seinem Limit.

Werde mal eben nen HD-Bench laufen lassen und dann meine Werte posten.
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.240
Reaktionspunkte
0
Ich schätze mal Er meinte alte IDE-Platten im vergleich zu aktuellen S-ATA Modellen.
In meinem System ist der Lese/Schreibraten-Unterschied zwischen der langsamsten(80gb IBM IDE)und der schnellste Platte(250gb Seagate S-ATA) fast 100%(beide 7200RPM).
 

Ernie123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
814
Reaktionspunkte
0
olstyle am 09.02.2008 18:55 schrieb:
Ich schätze mal Er meinte alte IDE-Platten im vergleich zu aktuellen S-ATA Modellen.
In meinem System ist der Lese/Schreibraten-Unterschied zwischen der langsamsten(80gb IBM IDE)und der schnellste Platte(250gb Seagate S-ATA) fast 100%(beide 7200RPM).

Bei meinen Seagates ist der Unterschied zwischen den beiden Festplatten ca. 3MByte/s und das bei 53,7 bzw. 56,4MByte/s. Das halte ich wohl für ok. Zumal die IDE eine 7200.7 ist und die SATA II eine 7200.9.
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.240
Reaktionspunkte
0
Ernie123 am 09.02.2008 19:02 schrieb:
olstyle am 09.02.2008 18:55 schrieb:
Ich schätze mal Er meinte alte IDE-Platten im vergleich zu aktuellen S-ATA Modellen.
In meinem System ist der Lese/Schreibraten-Unterschied zwischen der langsamsten(80gb IBM IDE)und der schnellste Platte(250gb Seagate S-ATA) fast 100%(beide 7200RPM).

Bei meinen Seagates ist der Unterschied zwischen den beiden Festplatten ca. 3MByte/s und das bei 53,7 bzw. 56,4MByte/s. Das halte ich wohl für ok. Zumal die IDE eine 7200.7 ist und die SATA II eine 7200.9.
Meine 7200.10(mit Technik der .11) knabbert fröhlich an der 90 MByte/s Marke.
dem gegenüber stehen <50MByte/s bei der IBM.
Das liegt aber natürlich nicht an der Schnittstelle sonder am Alter.
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.240
Reaktionspunkte
0
DoktorX am 09.02.2008 19:22 schrieb:
olstyle am 09.02.2008 19:19 schrieb:
Meine 7200.10(mit Technik der .11) knabbert fröhlich an der 90 MByte/s Marke.
Aber nur am Anfang? Und die wäre ja so schnell wie ne Samsung F1 1TB :o
Hab gerade noch mal HD Tach durchlaufen lassen.
Die ersten 150GB hält sie sich um die 90MByte/s.
Im Schnitt sind es noch 83,3 Mbyte/s, also nicht ganz F1 Niveau aber schon ein schönes Plus dank hoher Datendichte(250gb auf einem Platter).
 

DoktorX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2004
Beiträge
3.777
Reaktionspunkte
0
olstyle am 09.02.2008 19:30 schrieb:
Hab gerade noch mal HD Tach durchlaufen lassen.
Die ersten 150GB hält sie sich um die 90MByte/s.
Im Schnitt sind es noch 83,3 Mbyte/s, also nicht ganz F1 Niveau aber schon ein schönes Plus dank hoher Datendichte(250gb auf einem Platter).
Echt krass :o
Ich hab mit meiner HD321KJ ~34mb/s Minimum, 80.7mb/s Maximum und 62.6mb/s Average. Liegt wohl an den zwei Pattern. :| *F1 haben will*
 

Ernie123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
814
Reaktionspunkte
0
olstyle am 09.02.2008 19:30 schrieb:
DoktorX am 09.02.2008 19:22 schrieb:
olstyle am 09.02.2008 19:19 schrieb:
Meine 7200.10(mit Technik der .11) knabbert fröhlich an der 90 MByte/s Marke.
Aber nur am Anfang? Und die wäre ja so schnell wie ne Samsung F1 1TB :o
Hab gerade noch mal HD Tach durchlaufen lassen.
Die ersten 150GB hält sie sich um die 90MByte/s.
Im Schnitt sind es noch 83,3 Mbyte/s, also nicht ganz F1 Niveau aber schon ein schönes Plus dank hoher Datendichte(250gb auf einem Platter).

Ok, dass mit der Technik kann ich nachvollziehen. Die dichteren Pattern machen einiges aus. Doch die Durchsatzgeschwindigkeit von IDE ist noch in der Lage das zu bewältigen. Bei den Maxtorplatten ging sie ja sogar bis 133MByte/s.
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.240
Reaktionspunkte
0
Ernie123 am 09.02.2008 20:00 schrieb:
olstyle am 09.02.2008 19:30 schrieb:
DoktorX am 09.02.2008 19:22 schrieb:
olstyle am 09.02.2008 19:19 schrieb:
Meine 7200.10(mit Technik der .11) knabbert fröhlich an der 90 MByte/s Marke.
Aber nur am Anfang? Und die wäre ja so schnell wie ne Samsung F1 1TB :o
Hab gerade noch mal HD Tach durchlaufen lassen.
Die ersten 150GB hält sie sich um die 90MByte/s.
Im Schnitt sind es noch 83,3 Mbyte/s, also nicht ganz F1 Niveau aber schon ein schönes Plus dank hoher Datendichte(250gb auf einem Platter).

Ok, dass mit der Technik kann ich nachvollziehen. Die dichteren Pattern machen einiges aus. Doch die Durchsatzgeschwindigkeit von IDE ist noch in der Lage das zu bewältigen. Bei den Maxtorplatten ging sie ja sogar bis 133MByte/s.
Darin gebe ich dir auch recht.
Daher ja der Hinweis auf alt und neu weiter oben. An IDE selbst liegt es nicht, aber die aktuellsten Platten gibt es nun mal ausschließlich für S-ATA.

Was die Burstrate angeht kommen aktuelle S-ATA II Platten übrigens locker über einfache S-ATA Geschwindigkeiten. Die macht aber eigentlich keinen Leistungsunterschied aus.
 

Ernie123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
814
Reaktionspunkte
0
olstyle am 09.02.2008 20:05 schrieb:
Darin gebe ich dir auch recht.
Daher ja der Hinweis auf alt und neu weiter oben. An IDE selbst liegt es nicht, aber die aktuellsten Platten gibt es nun mal ausschließlich für S-ATA.

Was die Burstrate angeht kommen aktuelle S-ATA II Platten übrigens locker über einfache S-ATA Geschwindigkeiten. Die macht aber eigentlich keinen Leistungsunterschied aus.

Also die Burstrate meiner SATA II liegt bei knapp über 230MByte/s. Das ist fast das Doppelte meiner Maxtor mit 120MByte/s.
Nur weiß ich wirklich nicht, was diese Burstrate überhaupt angibt.

Edit: Rechtschreibung muss gewahrt bleiben.
 

DoktorX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2004
Beiträge
3.777
Reaktionspunkte
0
Ernie123 am 09.02.2008 20:18 schrieb:
Nur weiß ich wirklich nicht, was diese Burstrate überhaupt angibt.
Soviele Daten können von der Festplatte zum Controller geschickt werden.
 
Oben Unten