PC stürzt beim spielen ab

PRler

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.03.2010
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
PC stürzt beim spielen ab

Moin,

nachdem ich schon so viel per Google gesucht habe und auch schon in anderen Foren aktiv war und mein Problem immernoch besteht, versuch ichs hier mal herauszufinden.

Mein Problem: Ich spiel online BF2 Projekt Reality und dann geht der PC entweder nach 2min, nach 2h aus. Schwarzer Bildschirm, einfach aus. Wenn er aus geht, drehen manchmal die Lüfter schnell, manchmal fährt er dann neu hoch, und manchmal is er einfach aus, und manchmal bleibt der Sound noch so bissl hängen.
Ich weiß einfach nicht, was es sein könnte.
Bisherige Geschichte:
PC stand länger offen rum, dann stürzte er irgenwann ab-> PC staubfrei gemacht, CPU mit neuer WLP ausgestattet, neues Netzteil ausm Saturn geholt, neues Case verbaut = geringere Temperaturen aber immernoch gleiche Symptome.

Mein RAM hab ich mal mit prime 95 getestet und die beiden unabhängig voneinander im PC ausgebaut und der Fehler blieb bestehen, außerdem wurde auch schon das CD Laufwerk abgehängt vom Strom, aber leider hat sich nix verändert. Auch hängt das Netzteil direkt an der Steckdose und nicht am Verteiler daneben.


Mein PC :
Intel Core 2 Duo 3 Ghz mit Stinokühler, aber neuer WLP

Ati Radeon 4870 512mb

Asus P5Q Pro

2x 1 GB RAM Kingston Hyper X

Win XP 32bit

Ednet 600W Netzteil mit 2x12V Maximalbelastung zusammen 37 A

Temperaturen kurz vor dem Absturz:

CPU: 47°C

GPU: zwischen 69° und 84°C MemIO

HDD: 31°C

Motherboard: 51°C

Ich hab eventuell die Vermutung, dass die Graka WLP ausgetrocknet ist und die Graka zu heiß wird, aber laut Internetrechere wären das normale Temps. Kann es auch sein, dass dieses 90€ Netzteil nicht genügend Strom liefert? Weiß jemand was ich genau für Werte bräuchte?


Schonmal Danke im Vorraus!

mfG
PRler
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
AW: PC stürzt beim spielen ab

Also, das Netzteil müßte locker reichen, aber um nen defekt auszuschließen, müßte man das natürlich mal tauschen, oder die Graka tauschen, ob die es schuld ist.
Ich tippe am ehesten auf die Graka, denn gemessene 85Grad, das kann dann gut sein, dass es mal auf 90 geht und dann aus Sicherheitsgründen der PC abschaltet, weil das zwar grad noch vertretbar ist, aber DAMIT es eben nicht doch nocht 2-3 Grad heißer wird und dann was kaputtgeht.
vlt erneuer mal deren Paste - ich hatte ne 3870 und da einen passiven Kühler draufgemacht, das abmoniteren des alten war nicht schwer, dürfte bei der 4870 ähnlich sein.
 
TE
P

PRler

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.03.2010
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
AW: PC stürzt beim spielen ab

Hi,

also ich hab mitterlerweile rausgefunden, dass nachm Absturz ne LED an der Graka aufleuchtet, aber hab mir natürlich nicht gemerkt welche es war... Laut anderen Foren is es entweder Spannungsfehler oder Temperaturfehler. Ich hab die Graka vorhin mal mit soner ATI Software voll an die Leistungsgrenze gefahren, da lag die Temp schon bei bis zu 94°C. Ich werd wohl mal die WLP bei der Graka tauschen.

Das Netzteil ist neu und wurde getauscht, weil ich dachte, dass alte wäre kaputt. Ist eins ausm Saturn und hat 90€ gekostet... Is auch nicht so das beste afaik.

Gibts irgendwo ne Anleitung zum zerlegen der 4870? Ich habe da bissl Schiss meine Graka zu schrotten...

mfG
PRler
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
AW: PC stürzt beim spielen ab

Also, schau mal unter die karte - da sind bestimmt nur 4 Schrauben, wenn Du die löst, kannst Du den Kühler abnehmen, musst vlt. ein bisschen rütteln und ziehen. Evtl. am LÜfter nachsehen, ob der Lüfter auch noch eigene Schrauben hat, die man lösen kann, um den scho vorher abzumachen. Paste kommt NUR auf den Hauptchip, und dann auch nur ein Hauch, so viel, dass man den Chip fast noch durchschimmern sieht.

Du musst Du nur vorher zur Sicherheit erden, also an ne Heizung oder nen Wasserhahn packen, da Du sonst mit Pech nen Chip durch statische Ladung beschädigen kannst.

ps: "ednet" kenn ich nicht mal, und die 90e waren garantiert maßlos überteuert, aber bei nem guten Markennetzteil reicht sogar ein 400-450W zB von BeQuiet für 50-60€ - das ednet müßte also trotzdem locker reichen.
 
TE
P

PRler

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.03.2010
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
AW: PC stürzt beim spielen ab

Ich weiß das es maßlos überteuert ist... Saturn halt, aber was will man tun, wenn man den PC braucht und ein neues Netzteil braucht? (musste FA schreiben).

Naja also grad hab ich mit neuer WLP gespielt und leider keine Besserung vorgefunden... Stürzt immernoch ab.

Was könnte es den noch sein und wie kann ich es testen?

mfG
PRler
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
AW: PC stürzt beim spielen ab

Schwer zu sagen - letztenendes wäre eine einfache und radikale Lösung: windows neu drauf - dann schließt du wenigstens einen Softwarefehler weitesgehend aus.

vtl. auch mal schauen, ob du die festplatten/DVD-LW an andere Stecker dranmachen kannst - vlt. gehört ausgerechnet das Kabel, das Du benutzt, auch zu der 12V-leitung, die die Grafikkarte auch benutzt, und dann hast Du vöt. doch zu viel Strombedarf, aber nur bei der EINEN 12V-Leitung,und die andere hat noch genu Saft, den Du aber einfach nicht nutzt.
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
AW: PC stürzt beim spielen ab

Na wenn da schon eine von den Diagnose-LEDs leuchtet, wirds wohl kein software-Fehler sein!?



LEDS on HD4870 cards

D1601 - Red LED On, shows critical temperature fault

D1602 - Red LED On, shows External power connector A was removed

D1603 - Red LED On, shows External power connector B was removed

D601 - Red LED On, shows critical Core power fault



Davon ausgehend, daß Du zwei PCIe power-Stecker an der Karte angestöpselt hast, gehts also - wie Du schon gesagt hast - um ein Temperatur- oder Spannungsproblem.


Nur nochmal zur Sicherheit gefragt:
Die LED bleibt dann auch an, ja?
Direkt nach einem Neustart leuchten nämlich die LEDs alle für ein paar Sekunden als Selbsttest auf, was natürlich so gewollt ist und keine Fehlermeldung darstellt.
 

MisterSmith

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2009
Beiträge
4.585
Reaktionspunkte
189
AW: PC stürzt beim spielen ab

GPU: zwischen 69° und 84°C MemIO
Wenn mich nicht alles täuscht sind die 84°C MemIO die Temperatur des Speichers der Grafikkarte. Hast du denn die Temperaturen nach dem Austausch der Wärmeleitpaste nochmals überprüft?
 
TE
P

PRler

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.03.2010
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
AW: PC stürzt beim spielen ab

Schwer zu sagen - letztenendes wäre eine einfache und radikale Lösung: windows neu drauf - dann schließt du wenigstens einen Softwarefehler weitesgehend aus.

vtl. auch mal schauen, ob du die festplatten/DVD-LW an andere Stecker dranmachen kannst - vlt. gehört ausgerechnet das Kabel, das Du benutzt, auch zu der 12V-leitung, die die Grafikkarte auch benutzt, und dann hast Du vöt. doch zu viel Strombedarf, aber nur bei der EINEN 12V-Leitung,und die andere hat noch genu Saft, den Du aber einfach nicht nutzt.
Mit Windows neu drauf warte ich noch, weil ich hab leider zu viel was ich noch brauche und eventuell pack ich mir demnächst Windows 7 drauf. Oder eher nicht zu empfehlen?

Ich hab jetzt mal ein bissl umgestöpselt, mal gucken obs jetzt läuft...

Na wenn da schon eine von den Diagnose-LEDs leuchtet, wirds wohl kein software-Fehler sein!?



LEDS on HD4870 cards

D1601 - Red LED On, shows critical temperature fault

D1602 - Red LED On, shows External power connector A was removed

D1603 - Red LED On, shows External power connector B was removed

D601 - Red LED On, shows critical Core power fault



Davon ausgehend, daß Du zwei PCIe power-Stecker an der Karte angestöpselt hast, gehts also - wie Du schon gesagt hast - um ein Temperatur- oder Spannungsproblem.


Nur nochmal zur Sicherheit gefragt:
Die LED bleibt dann auch an, ja?
Direkt nach einem Neustart leuchten nämlich die LEDs alle für ein paar Sekunden als Selbsttest auf, was natürlich so gewollt ist und keine Fehlermeldung darstellt.
Also die LED blieb nur einmal an, seit dem hab ich nach jedem Absturz direkt drauf geschaut und jetzt leuchtet nix mehr.... Klar sind beide Stecker angeschlossen.
GPU: zwischen 69° und 84°C MemIO
Wenn mich nicht alles täuscht sind die 84°C MemIO die Temperatur des Speichers der Grafikarte. Hast du denn die Temperaturen nach dem Austausch der Wärmeleitpaste nochmals überprüft?
Temp hab ich auch geprüft, sind leicht gesunken um ca 2-5°C, war schon recht dreckig, aber jetzt is alles sauber und hat neue WLP abbekommen...

Gibts sonst noch irgendwas, was ich machen könnte um meine RAMs zu testen?

Ich probiers nochmal.

mfG
PRler
 
Oben Unten