PC geht aus und startet sich selbst immer wieder neu

StuartPot

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Hallo zusammen,

hab ein Problem mit meinem neuen Rechner (1 Woche alt), dass sich wie folgt äussert.
Nachdem ich den Computer zusammen gebaut habe und das Betriebssystem installiert habe, lief der PC soweit ganz normal. Nach ca. 2 Stunden kam zum ersten Mal das Problem das der PC einfach komplett ausschaltet, als wäre die Stromzufuhr unterbrochen, kurz danach startete er von selbst wieder neu geht aber diesmal ca nach 30 sek wieder aus. Das wiederholt sich dann die ganze Zeit. Da ich dachte es wäre vielleicht ein Softwareproblem, habe ich das System nochmals neu aufgesetzt, Betriebssystem neu, alle Treiber auf den neusten Stand gebracht. Diesmal lief der Computer fast 2 Tage ohne Probleme, auch in Spielen, beim Surfen usw. Gestern Abend ging es dann leider wieder los, während ich durchs Internet gesurft bin, also ohne eine auslastendes Spiel oder ähnliches zu spielen, wieder komplett aus und wie oben beschrieben immer wieder an und aus. Haben dann versucht bei der Hardware ein wenig was zu verändern, habe die Ramstreifen in unterschiedliche Slots gepackt, oder auch mal nur ein Ramstreifen rein ergab leider kein Erfolg. Aufällig diesmal war, das er nachdem er wieder einige Male an und aus ging, nicht mehr die Maus, Tastatur oder Grafikkarte erkannt hat.
Da es schon spät war, habe ich den Rechner vom Strom genommen und habe es erstmal gelassen. Heute startet der Rechner wieder ohne Probleme!
Habe dann mal geschaut, ob irgendwelche Bluescreens zu sehen waren mit dem Tool "BluescreenView", aber auch hier kein Erfolg. Desweiteren habe ich auch Memtest, Furmark und Prime95 laufen lassen, aber auch hier gab es keine Fehler oder Abstürze.

Hoffe jemand kann mir vielleicht weiter helfen.

Hier meine Hardware:
XFX Radeon R9 280 Black Edition
MSI Z87-G43, ATX, Sockel 1150
Intel Xeon E3-1230v3
8GB-Kit GB HyperX Fury
Termaltake Berlin 630W
Seagate Barracuda 7200 1000GB

MfG Marko
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Das hört sich so an, als würde der evlt zu heiß (Grafikkarte oder CPU), startet dann neu, immer noch zu heiß, startet wieder neu... oder passiert das auch, wenn der PC mal ne Weile aus und somit kalt war? Und passiert es auch mal NICHT; obwohl du lange spielst?

Check am besten mal, ob alle Teile korrekt sitzen, auch der CPU-Kühler und natürlich die Stromstecker. Und optimal wäre es, wenn Du Dir die Mühe machst, auch das Board mal auszubauen. Denn manchmal ist es auch nur eine Abstandhalter-Unterlergschraube an der falschen Stelle, und schon hast Du nen eventuellen Kurzschluss.
 
TE
S

StuartPot

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Danke erstmal für die schnelle Antwort, also an den Temperaturen kann es meiner Meinung nach nicht liegen, da ich es auch schon 10 Minuten nachdem ich den Computer gestartet habe hatte. Und selbst als ich Furmark, Prime95 laufen ließ, ging der PC nicht aus und die Temperatur der Grafikkarte gingen nicht über 65 Grad und der CPU blieb unter Volllast auch bei ca 55 Grad. Und wie gesagt, er lief auch mal fast 2 Tage durch, da dachte ich das das Problem durch neue Treiber gelöst wäre, aber gestern dann wieder.

Mainboard werde ich mal raus nehmen und nachschauen, ob da das Problem liegt.

Kleiner Nachtrag, heute läuft er bis jetzt auch wieder seit gut 4 Stunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Denkbar wäre auch , dass im Netzteil oder auf dem Board etwas nicht stimmt, sich dann eine Spannung irgendwo "sammelt" und es dann ein Problem gibt. Ich hatte mal ein ähnliches Problem: der PC ging zwar nciht aus, aber er ging oft nicht an, startet beim booten neu. Da war es dann das Board schuld, hätte aber auch das Netzteil sein können
 
TE
S

StuartPot

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Ja das Problem ist halt, dass es immer sporadisch auftaucht und ich somit nicht weiß, was nun dafür verantwortlich ist. Das der PC nachdem er ausging erstmal nicht angeht, kam auch schon vor.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.011
Reaktionspunkte
6.298
Das klingt für mich nach einem defekten Netzteil. Das hat wohl irgendwas abbekommen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Eventuell nimm mal für die Laufwerke ein GANZ anderes Kabel, VIELLEICHT hast du derzeit ein Kabel, das sich vom gleichen Netzteilsektor den Strom holt wie die Grafikkarte - dann kann es bei kurzer Überlast passieren, dass der PC muckt.
 
TE
S

StuartPot

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Hab den PC mal zum Fachmann gebracht, hat mich vorhin angerufen und gemeint, dass er bis jetzt nichts finden konnte. Wenn der nichts findet bin ich echt am verzweifel und weiß garnicht was ich dann noch machen soll.
Ich halte euch auf dem Laufenden, er meinte er lässt den PC bis morgen mal durchlaufen. Nur mal rein aus Neugier, könnte auch ein defektes HDMI-Kabel dafür verantwortlich sein? Also das Kabel vom Monitor zur Grafikkarte, vielleicht ist da ja ein Wackler drinne.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
An sich kann ich mir das nicht vorstellen, dass wegen eines HDMI-Kabels was passieren soll, durch das der PC neustartet oder nicht anspringt...


evlt. ist auch bei Dir im Haus die elektrische Leitung nicht 100% stabil UND ein "bisschen" was mit dem netzteil, so dass es bei Dir Probleme gibt und beim Händler vlt nicht?
 
TE
S

StuartPot

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Ja wie gesagt, er lässt ihn jetzt bis morgen laufen, mal sehen was dabei raus kommt. Mit meinem alten Rechner ist mir das an der selben Steckdose nicht passiert. Aber so Fachleute haben doch eigentlich Geräte, womit sie das Netzteil genau prüfen können oder?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ja wie gesagt, er lässt ihn jetzt bis morgen laufen, mal sehen was dabei raus kommt. Mit meinem alten Rechner ist mir das an der selben Steckdose nicht passiert. Aber so Fachleute haben doch eigentlich Geräte, womit sie das Netzteil genau prüfen können oder?
Weiß ich nicht, was der alles hat und ob man so einen Fehler durch Messen erkennt. Es kann ja auch sein, dass sich da vlt was langsam aufbaut und irgendwann dann erst das Problem kommt. Du sagst ja auch, dass es mal passiert, mal nicht. Es kann zB sein, dass sich ein Kondensator langsam auflädt und nicht korrekt entlädt - aber WENN der entladen ist, dann ist ren messwerttechnisch alles okay
 

Pyrodex78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.05.2014
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Hallo zusammen,

ich bin mal gespannt was hier heraus kommt.
Ich habe genau das gleiche Problem und auch noch keine Lösung gefunden.

Neuer PC erst alles gut...dann geht er immer plötzlich aus.
Auch keine Regelmäßigkeit fest zu stellen. Lief zuletzt fast eine Woche mit täglicher Benutzung und Belastung durch Games. Und in den letzen beiden Tagen dann wieder das gleiche...läuft eine Stunde und geht aus und fährt sofort wieder hoch. Mal mit mehr erfolg und läuft dann wieder, mal geht er aber auch schon dann direkt wieder aus und an.
Sehr seltsam.... :(
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Was für Hardware hast Du denn?
 

Pyrodex78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.05.2014
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
CM Storm Stryker Big Tower
Gigabyte Z87x-UD4H
i7 4770K 4 x 3,5 GHz Haswell
16 GB (2x8192MB) Corsair Vengeance
Alpenföhn Groß Clockner
750W be quiet! Power Zone
Gigabyte GTX 680
120 GB SSD Samsung 840 EVO Series
250 GB SSD Samsung 840 EVO Series
3000GB WD Red Intellipower 64 MB 3,5"
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Stecker sitzen alle korrekt? Temperaturen sind alle okay?
 

Pyrodex78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.05.2014
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Ja, die Temperaturen sind alle laut Speccy in Ordnung.
Stecker habe ich auch geprüft.
Speicher habe ich umgesteckt...auch mal nur mit einem Riegel laufen lassen.
Grafikkarten Slot getauscht...
Gleiche Problem.

Mich wunder einfach das es so unregelmäßig passiert...Spiele eigentlich zur Zeit nur immer ESO und es lief wirklich jetzt Tage lang ohne Probleme. Auch nach Stunden spielen kein Problem.
Es kommt auch kein Blue Screen, er geht aus und fährt sofort wieder hoch. Es ist danach dann auch schon vorgekommen wenn ich ins BIOS gehe das er da auch nach kurzer Zeit aus geht.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Also, so ein Problem kann man aus der Ferne an sich gar nicht genau beurteilen, vor allem wenn es nur selten passiert und vielleicht sogar nur bei einem einzigen Game.. ^^
 

DonRossignole

Benutzer
Mitglied seit
30.11.2008
Beiträge
40
Reaktionspunkte
4
Unregelmässige Fehler: die hässliche Krake mit unendlich vielen Armen

Weiß ich nicht, was der alles hat und ob man so einen Fehler durch Messen erkennt. Es kann ja auch sein, dass sich da vlt was langsam aufbaut und irgendwann dann erst das Problem kommt. Du sagst ja auch, dass es mal passiert, mal nicht. Es kann zB sein, dass sich ein Kondensator langsam auflädt und nicht korrekt entlädt - aber WENN der entladen ist, dann ist ren messwerttechnisch alles okay

Ja, wie Herbboy bereits schrieb, ist so ein Hardwarefehler echt fast nicht zu greifen.
Hatte bei verschiedenen Eigenbau-PC´s schon ganz ähnliche Symptome. Leider waren es immer wieder andere Ursachen.
Mal war es das Netzteil, dann ein Mainboard-Kondensator (die blähen sich oben manchmal sogar richtig auf) oder auch mal eine schlecht montierte CPU (am ehesten bei AMD-Modellen).
Wenn es ein Mainboardproblem wäre oder die CPU, dann würde ich eher von nem Totalausfall ausgehen.
Netzteil wäre möglich und durch den testweisen, vorrübergehenden Austausch mit einem anderen Netzteil leichter feststellbar.
Aber am ehesten tippe ich entweder auf ein Problem mit einem der RAM-Bausteine oder noch wahrscheinlicher einer zu scharfen BIOS-Einstellung.
Die RAM-Riegel hast Du ja schon umgesteckt, also ist es das wohl nicht und double-Channel ist vermutlich sowieso eher unanfällig und problemlos. Mein Board sollte eigentlich 4 x 8 GB der verwendeten Marke verwenden und packt dennoch nur 3 x 8GB, also tripple- statt angepriesenem quad-channel.
Bliebe noch BIOS und Übertaktung. Hatte ich auch mal. Ging erst recht gut aber dann kackte das System, wie von Dir beschrieben immer wieder ab. War damals dann letzlich gezwungen auf die default-Einstellungen zurück zu schrauben, hatte aber dann nie wieder Probleme.
Natürlich könntest Du auch noch die Kühler-Prozessor-Kontaktflächen überprüfen und ggf.s die Leitpaste/ Pads neu drauf zu machen.
Viel Glück!
 

BananaXD2000

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.07.2020
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Hallo
Ich habe auch ein proplem mit meinem PC wen ich ich versuche ihn an zu schalten geht er innerhalb einer Sekunde wieder aus und startet sich neu und geht direkt schon wieder aus und das hat erst angefangen wo mein Kumpel auf den Tisch geschlagen hat
 
Oben Unten