PC bootet nicht

e1tep

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.02.2008
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Vor 2 Wochen habe ich mir einen neuen PC gekauft (selber zusammengebaut):
Athlon x2 5000+
Gigabyte GA-MA78G-DS3H
2x2048MB Corsair XMS2 DHX
Be Quiet Straight Power 450W

Bis Dienstag in der Früh hat alles super funktioniert. Dann hab ich ihn normal heruntergefahren. Beim nächsten Hochfahren jedoch kommt ich er nichtmal mehr ins BIOS.
Wenn ich den PC einschalte Drehen die Lüfter auf und die Power-LED leuchtet. Nach wenigen Sekunden schaltet sich der PC plötzlich ab.
Ich habe schon mit einen BIOS-Reset probiert - keine Besserung.
Mit einem Ram-Riegel habe ich auch schon getestet - ebenfalls kein Booten möglich.

Ich werde heute am Abend noch mit den Ram-Riegeln meines Bruders testen (vllt sind beide Gleichzeitig defekt geworden^^) und eventuell das Netzteil.

Ich hoffe ihr könnt mir sagen was defekt ist, damit ich das Teil umtauschen kann.
 

mastermaisi777

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
probier mal eine andere grafikkarte , ein bekannter von mir hatte vor kurzem genau das gleiche problem und bei ihm war die karte defekt.

ansonsten einfach mal alle teile bei einem anderen pc testen .
 
TE
E

e1tep

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.02.2008
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
mastermaisi777 am 31.07.2008 11:56 schrieb:
probier mal eine andere grafikkarte , ein bekannter von mir hatte vor kurzem genau das gleiche problem und bei ihm war die karte defekt.

ansonsten einfach mal alle teile bei einem anderen pc testen .

Die Grafikkarte ist OnBoard.
Aber ich kann mal die von meinem Bruder testen (8800GTS 320).
Der kommt aber leider erst am Abend wieder.
 

Klimer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
mastermaisi777 am 31.07.2008 11:56 schrieb:
probier mal eine andere grafikkarte , ein bekannter von mir hatte vor kurzem genau das gleiche problem und bei ihm war die karte defekt.

ansonsten einfach mal alle teile bei einem anderen pc testen .



Hallo

Oder probier es mal mit einer neuen batterie auf dem Mainboard kann sein das die kaputt ist hatte auch mal das selbe problem
 
TE
E

e1tep

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.02.2008
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Ich habe gerade probiert zu starten und jetzt stürzt er nicht mehr ab, sondern die Power- und die HDD-LEDs rennen dauernd und er macht alle 2 Sekunden ein komisches *klack* (scheint als ob er versucht neu zu starten).

@ Klimer:
Von wo krieg ich sowas (so ne Batterie hab ich noch nie gesehen)?
Gibts die im normalen Elektronikgeschäften?
 
U

unpluged

Gast
e1tep am 31.07.2008 12:26 schrieb:
Von wo krieg ich sowas (so ne Batterie hab ich noch nie gesehen)?
Gibts die im normalen Elektronikgeschäften?

Bei Amazon.de gibts die in Massen, Suchfunktion benutzen, nach "CR 2032" suchen lassen
 

mastermaisi777

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
unpluged am 31.07.2008 12:43 schrieb:
e1tep am 31.07.2008 12:26 schrieb:
Von wo krieg ich sowas (so ne Batterie hab ich noch nie gesehen)?
Gibts die im normalen Elektronikgeschäften?

Bei Amazon.de gibts die in Massen, Suchfunktion benutzen, nach "CR 2032" suchen lassen
wozu amazon ? das kriegt man bei uns bei jedem elektro markt , supermarkt usw.
 
TE
E

e1tep

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.02.2008
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Die Grafikkarte ist nicht das Problem.
Habe gerade mit der Graka meines Bruders getestet und es funktioniert genauso wenig.

Ich hoffe es liegt wirklich an der Batterie.

Edit:
Ich habe nun auch mit der Batterie meines Bruders getestet und es gibt noch immer keine Besserungen.
 

Klimer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
e1tep am 31.07.2008 14:57 schrieb:
Die Grafikkarte ist nicht das Problem.
Habe gerade mit der Graka meines Bruders getestet und es funktioniert genauso wenig.

Ich hoffe es liegt wirklich an der Batterie.

Edit:
Ich habe nun auch mit der Batterie meines Bruders getestet und es gibt noch immer keine Besserungen.


Dann Tippe ich mal auf die festplatte
 
TE
E

e1tep

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.02.2008
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Klimer am 31.07.2008 16:22 schrieb:
Dann Tippe ich mal auf die festplatte

Aber ohne Festplatte sollte man doch auch ins BIOS kommen, oder etwa nicht?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
e1tep am 31.07.2008 16:29 schrieb:
Klimer am 31.07.2008 16:22 schrieb:
Dann Tippe ich mal auf die festplatte

Aber ohne Festplatte sollte man doch auch ins BIOS kommen, oder etwa nicht?

ja. wenn die festplatte defekt wäre, dann müßte man trotzdem mind. zum BIOS kommen. erst recht, wenn die platte gar nicht angeschlossen ist.

und meinst du mit "BIOS reset" einen CMOS-reset per jumper auf dem board?


vtl. hat auch das netzeil nen defekt? oder es hat sich ganz simpel nur ein kabel gelöst?
 
TE
E

e1tep

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.02.2008
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Hi,
Gestern hat der PC wieder brav seinen Dienst verrichtet.
Heute in der früh wollte er aber wieder nicht hochfahren (habs sicher 10x probiert). Wieder Stürzt er vor dem BIOS ab.

Das Board beruhrt das Gehäuse nirgends. An der Unterseite berührt es nur die Dämmmatte von meinem Gehäuse (NZXT Hush).

mfG e1tep
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
e1tep am 05.08.2008 12:07 schrieb:
Hi,
Gestern hat der PC wieder brav seinen Dienst verrichtet.
Heute in der früh wollte er aber wieder nicht hochfahren (habs sicher 10x probiert). Wieder Stürzt er vor dem BIOS ab.

Das Board beruhrt das Gehäuse nirgends. An der Unterseite berührt es nur die Dämmmatte von meinem Gehäuse (NZXT Hush).

mfG e1tep

vtl. hat das netzteil ja nen defekt? was ist, wenn du den strom ganz wegnimmst und nach ner pause wieder dranmachst und dann startest? wenn das geht, und wenn das auch bei erneutem nicht-start dann hilft, dann is irgendwas am netzteil/stromproblem.

und mach mal nen cmos-reset (handbuch des boards). dann, wenn er normal startet, gehst du mal ins BIOS und schaust, auf wieviel Volt der RAM steht. wenn er nur 1.8V hat und vom hersteller für die reigel aber mehr vorgesehen ist, dann erhöhe die spannung auf diesen wert.
 
TE
E

e1tep

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.02.2008
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Die Spannung vom RAM passt (der braucht nur 1,8V)
Ich habe jetzt den PC eingeschalten: nach 2 Sekunden Absturz
Dann habe ich das Netzteil ausgesteckt und eine Minute gewartet.
Nun habe ich den PC wieder eingeschalten: nach 5 Sekunden Absturz

Edit: Die BIOS-Settings waren Gestern beim Starten ganz normal.

Edit 2: Durch Testen der einzelnen Komponenten muss der Fehler beim Mainboard oder beim CPU sein.
Ich werde morgen diese beiden Komponenten umtauschen.
 
Oben Unten