P5N-E SLI + 4gb

ice--ms

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
230
Reaktionspunkte
0
Hi,
ich würed gerne 4GB (4x 1GB OCZ DDR2-800) auf meinem mianboard laufen lassen.
Wenn ich alle einzeln drin hab bringt memtest kein fehler.
Wenn ich allerdings alle 4 gleichzeitig drin hab, bringt memtest mehrere Fehler.
im bios hab ich sie auf 5-5-5-15 2T @ 2,17V gestellt. @ 667Mhz, da sonst mein rechner gar nich mehr bootet.
An was kann es also liegen dass es fehler gibt wenn alle 4 drin sind ?
Hoffe ihr könnt mir helfen :(
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
Welches Betriebssystem?
Bei Deinem Board hört man häufiger von Problemen bei Bestückung der schwarzen Slots - so albern das auch klingen mag.
Welcher slot wurde denn beim Einzelgebrauch der Riegel benutzt?
Probier mal, die Riegel einzeln in den schwarzen slots zu betreiben, so kriegst Du raus, ob die Fehler nur bei einem bestimmten slot - oder zwei - auftreten.
 
U

unpluged

Guest
ice--ms am 01.05.2007 15:16 schrieb:
Hi,
ich würed gerne 4GB (4x 1GB OCZ DDR2-800) auf meinem mianboard laufen lassen.
Wenn ich alle einzeln drin hab bringt memtest kein fehler.
Wenn ich allerdings alle 4 gleichzeitig drin hab, bringt memtest mehrere Fehler.
im bios hab ich sie auf 5-5-5-15 2T @ 2,17V gestellt. @ 667Mhz, da sonst mein rechner gar nich mehr bootet.
An was kann es also liegen dass es fehler gibt wenn alle 4 drin sind ?
Hoffe ihr könnt mir helfen :(

Die maximale Konfiguration (4GB) funzt manchmal nur mit bestimmten
Bausteinen.


http://support.asus.de/download/download.aspx?SLanguage=de-de

Nachzulesen im elektronischen Handbuch des Mainboardes, da gibts bestimme Konfigurationsbeispiele.
 
TE
I

ice--ms

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
230
Reaktionspunkte
0
keithcaputo am 01.05.2007 15:30 schrieb:
Welches Betriebssystem?
Bei Deinem Board hört man häufiger von Problemen bei Bestückung der schwarzen Slots - so albern das auch klingen mag.
Welcher slot wurde denn beim Einzelgebrauch der Riegel benutzt?
Probier mal, die Riegel einzeln in den schwarzen slots zu betreiben, so kriegst Du raus, ob die Fehler nur bei einem bestimmten slot - oder zwei - auftreten.
Also wenn ich 2 Riegel und den ersten sch+gelben slots habe läufts, und wenn ich 2 Riegel in den 2. schw+gelben slots habe gehts auch. deswegen denke ich dass es nich an den Slots liegt oder ? :confused:
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
Da ist dann aber wieder Dual Channel außen vor.
Probier mal, nur die beiden schwarzen slots zu belegen, das wär am interessantesten, ob das dann fehlerfrei ist.
 
TE
I

ice--ms

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
230
Reaktionspunkte
0
keithcaputo am 01.05.2007 15:57 schrieb:
Da ist dann aber wieder Dual Channel außen vor.
Probier mal, nur die beiden schwarzen slots zu belegen, das wär am interessantesten, ob das dann fehlerfrei ist.
ok, bis gleich :)
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
Hm, wollte Dir grad noch den Sammelthread bei Hardwareluxx ans Herz legen, aber da bist Du ja schon von selbst drauf gekommen! :-D :top:
...und in den ganzen 160 Seiten war nicht einer dabei, der son Problem auch hatte? :confused:
 
TE
I

ice--ms

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
230
Reaktionspunkte
0
keithcaputo am 01.05.2007 16:04 schrieb:
Hm, wollte Dir grad noch den Sammelthread bei Hardwareluxx ans Herz legen, aber da bist Du ja schon von selbst drauf gekommen! :-D :top:
...und in den ganzen 160 Seiten war nicht einer dabei, der son Problem auch hatte? :confused:
Hatte leider keine Zeit 160 Seiten durchzulesen :B
Einzeln laufen alle ohne probleme.
Ich hab jetzt vorher nochmal alle reingepackt und mit 533Mhz (glaub ich) laufen lassen, jetzt läufts seit 3h ohne Fehler von memtest.
Aber des kanns ja auch nicht sein :rolleyes:
Profitieren C2D systeme stark von der taktung des speichers ??
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
mal was Grundsätzliches:
MEMTest setzt den Speicher gehörig unter Auslastung, und wenn der Speicher fehlerhaft wäre, dann würden da zig Fehler auftreten.
Einige wenige Fehler sind GAR NICHTS, und Du kannst ganz stark davon ausgehen, daß wirklich nur MEMTest diese Fehler findet. Unter Windows und bei Spielen hat das null Auswirkung.
 
TE
I

ice--ms

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
230
Reaktionspunkte
0
keithcaputo am 01.05.2007 20:00 schrieb:
mal was Grundsätzliches:
MEMTest setzt den Speicher gehörig unter Auslastung, und wenn der Speicher fehlerhaft wäre, dann würden da zig Fehler auftreten.
Einige wenige Fehler sind GAR NICHTS, und Du kannst ganz stark davon ausgehen, daß wirklich nur MEMTest diese Fehler findet. Unter Windows und bei Spielen hat das null Auswirkung.
Sicher ?
da steht
Note that even ONE error is a sign of a serious problem - a correctly functioning computer can run MemTest for weeks with no errors.
?
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
Die Aussage halte ich doch für stark übertrieben!
Natürlich KANN ne vereinzelne defekte Speicheradresse mal zum Absturz führen, das wär dann der berühmte 6er im Lotto, aber für den Normalgebrauch ist des doch wurscht.
Gut, wenn ich ein Serverbetreiber wär, würd ich auch Wert drauf legen, daß ich RAM krieg, bei dem wirklich jedes einzelne BIt überprüft wurde.
Ist vom Prinzip her dasselbe wie bei den TFT Displays, da werden auch welche verkauft, die Fehlpixel aufweisen, weil 100%ige wahnsinnig teuer wären, und es für den Normalsterblichen egal ist, daß da ein Pixel unten am Rand schwarz bleibt oder dauerrot oder so.
Ist es denn bei Dir so, daß Windows bei Dir öfter mal abstürzt, wenn Du den PC mit der laut MEMTest fehlerbehafteten Konfiguration betreibst?
 
TE
I

ice--ms

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
230
Reaktionspunkte
0
keithcaputo am 01.05.2007 20:27 schrieb:
Die Aussage halte ich doch für stark übertrieben!
Ist es denn bei Dir so, daß Windows bei Dir öfter mal abstürzt, wenn Du den PC mit der laut MEMTest fehlerbehafteten Konfiguration betreibst?
Ich hatte das System so nur 2h laufen, und da ich das gelesen habe, dass rechner memtest normal für wochen laufen lassen können, dachte ich dass es eh instabil sein wird und hab dann weiter geforscht....
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
Wie gesagt, das Prinzip ist wie bei den TFT Displays mit den Fehlpixeln.
Stell Dir mal vor, wie die Preise wären, wenn jedes Teil bei der Produktion ausgemustert wird, nur weil EIN Pixel von n paar Millionen defekt ist?

Du hast nicht 300 Euro fürs GB gezahlt, und dafür mußt Du in Kauf nehmen, daß Deine Riegel vielleicht mal das ein oder andere Fehlerhafte Bit aufweisen.
Das findet MEMTest natürlich raus, ist aber dennoch unbedenklich.
 
TE
I

ice--ms

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
230
Reaktionspunkte
0
keithcaputo am 01.05.2007 20:47 schrieb:
Wie gesagt, das Prinzip ist wie bei den TFT Displays mit den Fehlpixeln.
Stell Dir mal vor, wie die Preise wären, wenn jedes Teil bei der Produktion ausgemustert wird, nur weil EIN Pixel von n paar Millionen defekt ist?

Du hast nicht 300 Euro fürs GB gezahlt, und dafür mußt Du in Kauf nehmen, daß Deine Riegel vielleicht mal das ein oder andere Fehlerhafte Bit aufweisen.
Das findet MEMTest natürlich raus, ist aber dennoch unbedenklich.
Ok, alles klar.
Danke =)
 
Oben Unten