• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

Nicht genug Lüfteranschlüsse am Mainboard?

Bertie17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.02.2017
Beiträge
145
Reaktionspunkte
13
Nicht genug Lüfteranschlüsse am Mainboard?

Hallo Leute,

folgendes "Problem". Mein Gehäuse bringt von Hause aus 3 Lüfter mit. Das Mainboard bietet jedoch nur 2x System Fan Header und 1x CPU Fan Header.

Ist das irgendwie zu lösen? Oder kann ich einen der drei Gehäuserlüfter schlichtweg nicht nutzen? Welchen sollte ich dann abgestellt lassen, um keine Airflow-Probleme zu bekommen?

Das Mainbaord verfügt allerdings auch noch über einen "System Fan Header Pump"...was genau ist das? Und kann ich da einfach den dritten Gehäuselüfter anschließen?

Vielen Dank schonmal und beste Grüße,
Bertie17
 
TE
TE
Bertie17

Bertie17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.02.2017
Beiträge
145
Reaktionspunkte
13
Okay, es scheint wohl tatsächlich eigentlich kein Problem zu sein. Zum einen hätte man es wohl so oder so entweder ans Netzteil oder eben an den Pump Anschluss stecken können - einzige Beeinträchtigung wäre gewesen, dass es die ganze Zeit mit voller Leistung gelaufen wäre. Aber wenn ich das richtig verstehe, dann sind die Anschlüsse auf meinem Mainboard "All Hybrid Fan Headers" und erkennen automatisch, was für eine Art Lüfter angeschlossen ist. Dann sollte die Lüftersteuerung mit allen funktionieren. Dem Gehäuse liegen zudem 3pin to 4pin Adapter bei.

Ergibt das in euren Augen irgendwie Sinn, was ich hier sage? :-D
 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
Also, es ist halt so, dass du ggf. den Boardanschluss "überforderst", wenn du zu viele Lüfter anschließt und die dann auch noch gleichzeitig recht schnell drehen sollen. Wenn es geht, würde ich einen der Lüfter daher lieber mit einem Netzteilstecker verbinden, wenn du einen Adapter für die Lüfter-Stecker auf zB Molex vom Netzteil hast. Oft gibt es auch vom Gehäuse eine Molex-Buchse, die wiederum mit den vorverbauten Lüftern verbunden ist, so dass man das Board gar nicht braucht. Dafür laufen die Lüfter dann aber immer bei 100%.

Was hast du denn für ein Gehäuse?
 
TE
TE
Bertie17

Bertie17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.02.2017
Beiträge
145
Reaktionspunkte
13
Also, es ist halt so, dass du ggf. den Boardanschluss "überforderst", wenn du zu viele Lüfter anschließt und die dann auch noch gleichzeitig recht schnell drehen sollen. Wenn es geht, würde ich einen der Lüfter daher lieber mit einem Netzteilstecker verbinden, wenn du einen Adapter für die Lüfter-Stecker auf zB Molex vom Netzteil hast. Oft gibt es auch vom Gehäuse eine Molex-Buchse, die wiederum mit den vorverbauten Lüftern verbunden ist, so dass man das Board gar nicht braucht. Dafür laufen die Lüfter dann aber immer bei 100%.
Was hast du denn für ein Gehäuse?

Ich habe ein MasterCase Pro von CoolerMaster. Das Mainboard von Gigabyte wirbt damit, dass deren "All Hybrid Header" automatisch die Kühlerart erkennen und mit ihrem "Smart Fan 5" man dann in der Lage ist, das alles wunderbar zu steuern. "With Smart Fan 5 users can ensure that their gaming PC can maintain its performance while staying cool. Smart Fan 5 allows users to interchange their fan headers to reflect different thermal sensors at different locations on the motherboard. Not only that, with Smart Fan 5 more hybrid fan headers that support both PWM and Voltage mode fans have been introduced to make the motherboard more liquid cooling friendly....All Hybrid Fan Headers can automatically detect the type of cooling device whether it be fan or pump with different PWM or Voltage mode."

Sollte ich dennoch lieber ans Netzteil gehen? Oder darauf vertrauen, dass Gigabyte auch einhalten kann, was sie versprechen?
 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
Ich habe ein MasterCase Pro von CoolerMaster. Das Mainboard von Gigabyte wirbt damit, dass deren "All Hybrid Header" automatisch die Kühlerart erkennen und mit ihrem "Smart Fan 5" man dann in der Lage ist, das alles wunderbar zu steuern. "With Smart Fan 5 users can ensure that their gaming PC can maintain its performance while staying cool. Smart Fan 5 allows users to interchange their fan headers to reflect different thermal sensors at different locations on the motherboard. Not only that, with Smart Fan 5 more hybrid fan headers that support both PWM and Voltage mode fans have been introduced to make the motherboard more liquid cooling friendly....All Hybrid Fan Headers can automatically detect the type of cooling device whether it be fan or pump with different PWM or Voltage mode."

Sollte ich dennoch lieber ans Netzteil gehen? Oder darauf vertrauen, dass Gigabyte auch einhalten kann, was sie versprechen?
welches Board hast du denn? Es ist halt so, dass die Anschlüsse an einem Board entweder 3 oder 4 Pins haben. Und die Stecker der Lüfter können auch 3 oder 4 Pins haben. 3Pin ist klassisch: Strom + und - für die Spannung, der dritte Pin für die Drehspeed-Anzeige. Und bei 4Pin hast du noch die PWM-Funktion, die den Lüfter nicht mit Spannung steuert, sondern durch stoßweise An- und Ausschalten des Stroms, was effizienter und leiser sein soll.

Wenn das Board nur 3Pin hat, der Lüfter aber 4, dann kannst du halt die PWM-Funktion nicht nutzen. Und wenn das Board 4 Pins hat, der Lüfter nur 3, dann auch nicht. Aber du kannst es im BIOS dann so umstellen, dass der Lüfter einfach im "klassischen" Betrieb ohne PWM angesteuert wird. Bei Deinem Board wird das wohl einfach nur automatisch erkannt, ohne dass du es selber einstellen musst. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass du eigentlich nur einen Lüfter pro Anschluss anstecken kannst.

Wie genau hast du die Lüfter denn jetzt dran? Hast du nen Adapter, damit alle 3 mit nur einem Stecker aufs Board angeschlossen werden, oder wie?
 
TE
TE
Bertie17

Bertie17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.02.2017
Beiträge
145
Reaktionspunkte
13
Wie immer danke für deine Hilfe und Ratschläge :)

Noch habe ich es gar nicht angeschlossen, erwarte morgen die restlichen Teile. Also am Board sind 4-pin Anschlüsse. Die Gehäuselüfter haben 3-Pin-Anschlüsse, aber dem Gehäuse liegen 3-Pin to 4-Pin Adapter bei.

Aber wie es mir scheint, war das meinerseits ohnehin ein Missverständnis bzw. jetzt zwischen uns. Ein Lüfter pro Anschluss haut bei mir doch hin. Ich dachte zunächst, dass es ein Anschluss zu wenig ist, weil der eine Anschluss laut Gebrauchsanweisung der für eine Wasserpumpe war. Wie sich aber dann eben herausgestellt hat, scheint der auch für normale Lüfter zu sein. Das nennen die dann "All Hybrid Fan Header". Es gibt somit einen CPU-Lüfter Anschluss und 3 weitere Lüfteranschlüsse (bei denen offenbar erkannt wird, was für eine Lüftung ich anschließe). Eigentlich sollte ich also mit den 3-pin-to-4-pin-Adaptern auch die Gehäuselüfter an das Board anschließen und dann die PWM-Funktion nutzen können, richtig?
 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
Eigentlich sollte ich also mit den 3-pin-to-4-pin-Adaptern auch die Gehäuselüfter an das Board anschließen und dann die PWM-Funktion nutzen können, richtig?
Ich glaube eher nicht. Wenn ein Lüfter PWM hat, dann hat der Lüfter auch einen 4-Pin-Stecker, und wenn er kein PWM hat, dann geht das meines Wissen nicht plötzlich doch, nur weil du einen Adapter verwendest. Warum da beim Gehäuse 3-zu-4-Pin-Adapter beiliegen, weiß ich daher ehrlich gesagt nicht.

Sind es denn wirklich "kleine" 3-Pin-zu-4-Pin, oder ist der 4-Pin deutlich größer, so wie hier =>*** oder*** ? Diese beiden wären dafür gedacht, dass du die Lüfter am Netzteil anschließt. Die gehen aber nicht dafür, dass du einen 4Pin-Anschluss am Board nutzen kannst, weil das eben meines Wissens eh keinen Sinn machen würde.

An sich musst du aber einfach die Lüfter mit ihren 3-Pin-Steckern an die 4-Pin-Anschlüsse des Boards anschließen, und wenn die Lüfter halt alle 3-Pin-Stecker haben, laufen die einfach nur ohne PWM. Das ist ja kein Problem. Evlt. schau dann im BIOS nach, ob du das auch manuell auf 3Pin umstellen solltest. Bei den Anschlüssen gilt: die Namen, die dranstehen, sind eher zur Orientierung. Und der für die WakÜ ist evlt. in der Lage, mehr Strom zu liefern, weil bei All-In-One-Wakü (und vermutlich ist der Anschluss dafür gedacht) oft 2 oder mehr Lüfter dran sind, die aber nur mit EINEM Stecker angeschlossen werden.
 
TE
TE
Bertie17

Bertie17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.02.2017
Beiträge
145
Reaktionspunkte
13
Ahhh, so langsam schließt sich der Kreis, vielen Dank. Du hast natürlich vollkommen Recht, die Adapter sind vermutlich eher dafür gedacht, die Gehäuselüfter ans Netzteil anzuschließen. Aber: Offenbar kann ich auch mit den 3-Pin-Lüftern am Mainboard die Lüfter steuern. Denn neben der PWM-Funktion für 4-pin-Anschlüsse bietet das Board augenscheinlich auch einen Modus an, der über die Volt-Regulierung auch die Steuerung bei 3-Pin-Lüftern gestattet.
 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
Ahhh, so langsam schließt sich der Kreis, vielen Dank. Du hast natürlich vollkommen Recht, die Adapter sind vermutlich eher dafür gedacht, die Gehäuselüfter ans Netzteil anzuschließen. Aber: Offenbar kann ich auch mit den 3-Pin-Lüftern am Mainboard die Lüfter steuern. Denn neben der PWM-Funktion für 4-pin-Anschlüsse bietet das Board augenscheinlich auch einen Modus an, der über die Volt-Regulierung auch die Steuerung bei 3-Pin-Lüftern gestattet.
ja, das ist das, was ich ja meinte. WENN beide (Anschluss am Board und Lüfter) 4 Pin haben, kann man PWM nutzen. Hat eines von beiden oder alle beide nur 3 Pin, dann nutzt man eben die Volt-Regulierung. Das geht IMMER - es kann aber sein, dass du im BIOS selber auf 3Pin / Volt-Steuerung umstellen musst, damit es auch korrekt klappt. Vielleicht erkennt Dein Board das von alleine, aber ich würde halt trotzdem nachsehen, da ansonsten der Lüfter vlt. schneller oder langsamer dreht als nötig.
 
TE
TE
Bertie17

Bertie17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.02.2017
Beiträge
145
Reaktionspunkte
13
ja, das ist das, was ich ja meinte. WENN beide (Anschluss am Board und Lüfter) 4 Pin haben, kann man PWM nutzen. Hat eines von beiden oder alle beide nur 3 Pin, dann nutzt man eben die Volt-Regulierung. Das geht IMMER - es kann aber sein, dass du im BIOS selber auf 3Pin / Volt-Steuerung umstellen musst, damit es auch korrekt klappt. Vielleicht erkennt Dein Board das von alleine, aber ich würde halt trotzdem nachsehen, da ansonsten der Lüfter vlt. schneller oder langsamer dreht als nötig.

Jau, laut User-Manual erkennt er das automatisch, aber klar, ich werd auf jeden Fall so oder so bisschen im BIOS rumschauen. Danke nochmal, du hast mir auf jeden Fall einiges an Zeit beim morgigen Einbau erspart, weil ich jetzt direkt ohne Umschweife weiß, was Sache ist.
 
TE
TE
Bertie17

Bertie17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.02.2017
Beiträge
145
Reaktionspunkte
13
Hat übrigens alles geklappt, nur hat sich jetzt folgende Frage noch ergeben: Hinterer Gehäuselüfter und CPU-Lüfter stehen sich nun gegenüber. CPU-Temperatur ist mit durchschnittlich 35°C zwar voll im Rahmen, ich frage mich aber, ob es für den AirFlow nicht doch sinnvoller wäre, den Lüfter umzudrehen, sodass Gehäuselüfter und CPU-Lüfter in die selbe Richtung zeigen? Dann würden ja die beiden Frontlüfter die Luft ansaugen und der Hecklüfter und der CPU-Lüfter die Luft rauspusten?
 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
Hat übrigens alles geklappt, nur hat sich jetzt folgende Frage noch ergeben: Hinterer Gehäuselüfter und CPU-Lüfter stehen sich nun gegenüber. CPU-Temperatur ist mit durchschnittlich 35°C zwar voll im Rahmen, ich frage mich aber, ob es für den AirFlow nicht doch sinnvoller wäre, den Lüfter umzudrehen, sodass Gehäuselüfter und CPU-Lüfter in die selbe Richtung zeigen? Dann würden ja die beiden Frontlüfter die Luft ansaugen und der Hecklüfter und der CPU-Lüfter die Luft rauspusten?

also, der Hecklüfter sollte an sich immer RAUSblasen. Wenn der im Gehäuse so eingebaut war, dass er REINbläst, dann ist das wohl ein kleiner Montagefehler, außer bei dem Gehäuse SOLL die Luft vorne und hinten rein, dafür dann OBEN raus. Das ginge auch. Aber wenn du vorne 1-2 Lüfter hast und hinten einen, dann IMMER vorne "Luft rein", hinten "Luft raus"
 
TE
TE
Bertie17

Bertie17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.02.2017
Beiträge
145
Reaktionspunkte
13
also, der Hecklüfter sollte an sich immer RAUSblasen. Wenn der im Gehäuse so eingebaut war, dass er REINbläst, dann ist das wohl ein kleiner Montagefehler, außer bei dem Gehäuse SOLL die Luft vorne und hinten rein, dafür dann OBEN raus. Das ginge auch. Aber wenn du vorne 1-2 Lüfter hast und hinten einen, dann IMMER vorne "Luft rein", hinten "Luft raus"

Das ist klar. Die Frage ist nun, wie ich den CPU-Lüfter ausrichte. Aktuell stehen sich CPU-Lüfter und Heckgehäuselüfter gegenüber. Ich frage mich aber, ob das sinnvoll ist oder es nicht besser wäre, wenn ich den CPU-Lüfter um 180 Grad drehe, sodass CPU-Lüfter und Heckgehäuselüfter in die gleiche Richtung (nach vorne) zeigen.
 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
Ach so, ok - also, der CPU-Lüfter sollte auch nach hinten blasen. Ob der nun die Luft VOR dem Kühler durch die Rippen nach hinten bläst oder ob er hinter dem Kühler die Luft durch die Rippen saugt, das ist so gut wie egal, also bau bloß nicht den GANZEN Kühler wieder ab, nur weil der Lüfter vlt nicht auf beide Seiten den Kühlers montiert werden kann ;)
 
TE
TE
Bertie17

Bertie17

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.02.2017
Beiträge
145
Reaktionspunkte
13
Ähm...Jetzt wahrscheinlich ne ganz blöde Frage...woher weiss ich ob er saugt oder bläst? Sprich, ob ich den ummontieren müsste?



Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
also, entweder bei offenem Gehäuse und laufendem PC einfach mal einen Fetzen Küchenpapier direkt dranhalten, wohin das weggebogen wird, oder aber am Lüfter schauen. Da ist oft irgendwo ein Pfeil eingraviert, der in die Blase-Richtung zeigt. Meistens bläst ein Lüfter in die Richtung, wo der Lüfter in der Mitte den Typenaufkleber hat
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
5.421
Reaktionspunkte
3.832
Dam, Herb ist zu schnell, das mit dem Papier wollte ich grade schreiben.

Aber ich wollte auch sagen:
Ich fuehle mich gerade total an diesen genialen Sketch erinnert. :-D
- Extern eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 
Oben Unten