News - Valve Software (Steam) (US): Steam wurde angeblich gehackt

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,576322
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
Gabbagadnalf am 19.04.2007 11:21 schrieb:
oh man wenn das stimmt dann mach ich aber den dicken otto los ^^ :pissed:
Egal ob es nun stimmt oder nicht, mit der Bedrohung wird man in Zukunft immer wieder rechnen müssen. Solche Datensammlungen - egal ob nun bei eBay, einer Bank oder Onlinevertrieben wie Steam - sind doch danke Internet ein 1A Ziel für Angriffe. Wie man ja auch in der Vergangenheit gesehen hat, kommen die Täter auch immer mal wieder an die Daten ran. Hat es jetzt vielleicht nicht geklappt und war nur ein Fake, irgendwann schafft das schon einer.
 

Snakemutha

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2003
Beiträge
501
Reaktionspunkte
1
Nali_WarCow am 19.04.2007 11:27 schrieb:
Gabbagadnalf am 19.04.2007 11:21 schrieb:
oh man wenn das stimmt dann mach ich aber den dicken otto los ^^ :pissed:
Egal ob es nun stimmt oder nicht, mit der Bedrohung wird man in Zukunft immer wieder rechnen müssen. Solche Datensammlungen - egal ob nun bei eBay, einer Bank oder Onlinevertrieben wie Steam - sind doch danke Internet ein 1A Ziel für Angriffe. Wie man ja auch in der Vergangenheit gesehen hat, kommen die Täter auch immer mal wieder an die Daten ran. Hat es jetzt vielleicht nicht geklappt und war nur ein Fake, irgendwann schafft das schon einer.

Aber warum müssen Kreditkartendaten auf den Servern gespeichert werden ? Die Daten werden doch nur für die Kauf abwicklung benötigt. Das finde ich fahrlässig. Ich gebe meine Daten gerne jedesmal neu ein.
 

wylder

Benutzer
Mitglied seit
29.03.2007
Beiträge
96
Reaktionspunkte
2
Nali_WarCow am 19.04.2007 11:27 schrieb:
Gabbagadnalf am 19.04.2007 11:21 schrieb:
oh man wenn das stimmt dann mach ich aber den dicken otto los ^^ :pissed:
Egal ob es nun stimmt oder nicht, mit der Bedrohung wird man in Zukunft immer wieder rechnen müssen. Solche Datensammlungen - egal ob nun bei eBay, einer Bank oder Onlinevertrieben wie Steam - sind doch danke Internet ein 1A Ziel für Angriffe. Wie man ja auch in der Vergangenheit gesehen hat, kommen die Täter auch immer mal wieder an die Daten ran. Hat es jetzt vielleicht nicht geklappt und war nur ein Fake, irgendwann schafft das schon einer.

tja, das Beste ist immer noch auf seinem Geld zu schlafen. Die Menschen werden immer fauler und bequemer und wem haben wir das zu verdanken - Der Automatisierung.

Ich sag nur BIG BROTHER IS WATCHING YOU!
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
Snakemutha am 19.04.2007 12:14 schrieb:
Aber warum müssen Kreditkartendaten auf den Servern gespeichert werden ? Die Daten werden doch nur für die Kauf abwicklung benötigt. Das finde ich fahrlässig. Ich gebe meine Daten gerne jedesmal neu ein.
Sicherlich richtig und es wäre gut, wenn danach Konsequenzen gezogen würden (selbst wenn es nur ein gescheiterter Versucht war) und Sicherheit über Komfort steht. Nur darf man sich eben auch nicht, wie im ersten Beitrag durchscheint, in trügerischer Sicherheit wiegen und dann erstaunt reagieren, wenn etwas passiert. Man sollte sich nur – ganz gleich was man nutzt – über Risiken, Probleme, Einschränkungen, etc. im Klaren sein. Nicht immer ist moderner eben besser. (Nein bitte keine Diskussion um Steam anfang, diese Aussage war allgemein gemeint.)
 
H

HLP-Andy

Gast
Eine Frage an die PCGames.de-Redaktion: Wieso verlinkt ihr auf eine Warez-Seite?
 

STF

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.03.2004
Beiträge
2.033
Reaktionspunkte
0
Ach da ist der Andy wieder... ;)

@ Topic:
Angeblich...
Aber Nali hat schon recht, früher oder später wird das eh der Fall sein.
Und vor allem muss man solche Konsequenzen vorher mit einkalulieren, egal was man benutzt. Traurig, aber so ist nunmal die Realität.
 

markenprodukt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
668
Reaktionspunkte
0
STF am 19.04.2007 13:28 schrieb:
@ Topic:
Angeblich...

Wird schon was Wahres dran sein, umsonst wird Valve nicht alle Threads mit dem Themea auf den steampowered foren nicht gelöscht haben, siehe link von pcgames

Ich hätte zwar nie geglaubt dass man Steam hacken könnte, desshalb bin ich froh, dass ich mir bisher alle Valve Spiele ganz normal im Handel gekauft habe.

Na ja, mal sehen wie es da weitergeht, ich denke mal Valve wird gerade mit dem Hacker verhandeln.
 

Soulja110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
1.799
Reaktionspunkte
45
markenprodukt am 19.04.2007 13:45 schrieb:
Ich hätte zwar nie geglaubt dass man Steam hacken könnte, desshalb bin ich froh, dass ich mir bisher alle Valve Spiele ganz normal im Handel gekauft habe.

Theoretisch kann man jedes Programm hacken, solange es von einem Menschen erfunden wurde :rolleyes: Der Typ, der damals ins Netzwerk von Valve einbrach, war auch nur irgendein PC-Freak mit zuviel Zeit.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.759
Reaktionspunkte
5.829
markenprodukt am 19.04.2007 13:45 schrieb:
Ich hätte zwar nie geglaubt dass man Steam hacken könnte, desshalb bin ich froh, dass ich mir bisher alle Valve Spiele ganz normal im Handel gekauft habe.

Ich auch nicht.. oder doch
*schiel*
http://www.pcgames.de/?article_id=230400
 

markenprodukt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
668
Reaktionspunkte
0
McDrake am 19.04.2007 14:38 schrieb:
markenprodukt am 19.04.2007 13:45 schrieb:
Ich hätte zwar nie geglaubt dass man Steam hacken könnte, desshalb bin ich froh, dass ich mir bisher alle Valve Spiele ganz normal im Handel gekauft habe.

Ich auch nicht.. oder doch
*schiel*
http://www.pcgames.de/?article_id=230400

Na ja eben genau wegen diesem Vorfall :-D
Ich hätte eigentlich geglaubt die hätten aus diesem Fehler gelernt und da Steam auch vertrauliche Daten speichert hätte ich erwartet das dort doppelt und dreifach auf die Sicherheit geachtet wurde.
 
R

RazorX

Gast
Ja ja der gute alte MaddoxX...
[editiert]

Wenn ich euch wäre, dann würde ich der News glauben. MaddoxX hats nämlich drauf :finger:
 

markenprodukt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
668
Reaktionspunkte
0
RazorX am 19.04.2007 17:44 schrieb:
Ja ja der gute alte MaddoxX...
[editiert]

Wenn ich euch wäre, dann würde ich der News glauben. MaddoxX hats nämlich drauf :finger:
[editiert]
Weiß man woher dieser Valve/Steam hass von MaddoxX kommt?

Ich bin schon gespannt wann es endlich eine öffentliche Stellungnahme von Valve geben wird.
 
H

HLP-Andy

Gast
RazorX am 19.04.2007 17:44 schrieb:
Das stimmt nicht, kein Steam Game von Valve wurde bisher vor dem offiziellen Release illegal veröffentlicht. Es ist technisch völlig unmöglich.
 

airbuspilot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.11.2004
Beiträge
416
Reaktionspunkte
0
HLP-Andy am 19.04.2007 18:50 schrieb:
Das stimmt nicht, kein Steam Game von Valve wurde bisher vor dem offiziellen Release illegal veröffentlicht. Es ist technisch völlig unmöglich.

Warum sollte das unmöglich sein?
 

markenprodukt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
668
Reaktionspunkte
0
airbuspilot am 19.04.2007 19:07 schrieb:
HLP-Andy am 19.04.2007 18:50 schrieb:
Das stimmt nicht, kein Steam Game von Valve wurde bisher vor dem offiziellen Release illegal veröffentlicht. Es ist technisch völlig unmöglich.

Warum sollte das unmöglich sein?

Weil die Spiele eigentlich nur Valve vor dem Release haben dürfte :P
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.020
Reaktionspunkte
6.303
HLP-Andy am 19.04.2007 18:50 schrieb:
RazorX am 19.04.2007 17:44 schrieb:
Das stimmt nicht, kein Steam Game von Valve wurde bisher vor dem offiziellen Release illegal veröffentlicht. Es ist technisch völlig unmöglich.
Natürlich kann das möglich sein. Auf jeden Fall gab es alle Spiele auch als Warez Version.

Zum Thema:

:top: Ich gönn's ihnen wenn sie mal kräftig auf die Nase fallen, was anderes haben die imo nicht verdient.
 

pirx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
1.106
Reaktionspunkte
0
Shadow_Man am 19.04.2007 19:12 schrieb:
:top: Ich gönn's ihnen wenn sie mal kräftig auf die Nase fallen, was anderes haben die imo nicht verdient.

Tja... das Ganze dürfte dann wohl auch eher unter die Rubrik "Anti-Steam-Propaganda" laufen.

Gerüchte sind in der Beziehung etwa soviel Wert wie ein Sandkorn am Strand.

Edit: Aber da ich natürlich gerne auf der Paranoia Welle mitreite, prüfe ich jetzt gleich mal meinen Kontostand... online versteht sich. Also brav alle ihre pösen Keylogger ausschalten bitte.
 

airbuspilot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.11.2004
Beiträge
416
Reaktionspunkte
0
pirx am 19.04.2007 19:49 schrieb:
Shadow_Man am 19.04.2007 19:12 schrieb:
:top: Ich gönn's ihnen wenn sie mal kräftig auf die Nase fallen, was anderes haben die imo nicht verdient.

Tja... das Ganze dürfte dann wohl auch eher unter die Rubrik "Anti-Steam-Propaganda" laufen.

Gerüchte sind in der Beziehung etwa soviel Wert wie ein Sandkorn am Strand.

Edit: Aber da ich natürlich gerne auf der Paranoia Welle mitreite, prüfe ich jetzt gleich mal meinen Kontostand... online versteht sich. Also brav alle ihre pösen Keylogger ausschalten bitte.

Das sind mehr als nur Gerüchte. ;)
"Maddoxx" hat bisher genug Beweise veröffentlicht.
 

Teslatier

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.02.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
21
HLP-Andy am 19.04.2007 18:50 schrieb:
RazorX am 19.04.2007 17:44 schrieb:
Das stimmt nicht, kein Steam Game von Valve wurde bisher vor dem offiziellen Release illegal veröffentlicht. Es ist technisch völlig unmöglich.

Wenn Toyota uns eines gelehrt hat, dann, dass nichts unmöglich ist.
 
R

RazorX

Gast
HLP-Andy am 19.04.2007 18:50 schrieb:
RazorX am 19.04.2007 17:44 schrieb:
Das stimmt nicht, kein Steam Game von Valve wurde bisher vor dem offiziellen Release illegal veröffentlicht. Es ist technisch völlig unmöglich.

Kleiner Tipp... Preloadphasen ? Da haste das ganze Spiel schon aufm PC... (natürlich verschlüsselt, aber das ist nicht wirklich n Problem für die Profis)

Passiert bei:
Ragdoll Kungfu
Red Orchestra
und glaub bei HL2 Episode One
 

markenprodukt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
668
Reaktionspunkte
0
Teslatier am 19.04.2007 20:47 schrieb:
HLP-Andy am 19.04.2007 18:50 schrieb:
RazorX am 19.04.2007 17:44 schrieb:
Das stimmt nicht, kein Steam Game von Valve wurde bisher vor dem offiziellen Release illegal veröffentlicht. Es ist technisch völlig unmöglich.

Wenn Toyota uns eines gelehrt hat, dann, dass nichts unmöglich ist.

LMAO
:-D :top:
__

Diese Seite hier gibt übrigens teilweise Entwarnung was die Kreditinformationen betrifft.
http://steamreview.org/posts/cafecardsstolen/
 

airbuspilot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.11.2004
Beiträge
416
Reaktionspunkte
0
markenprodukt am 19.04.2007 21:58 schrieb:
LMAO
:-D :top:
__

Diese Seite hier gibt übrigens teilweise Entwarnung was die Kreditinformationen betrifft.
http://steamreview.org/posts/cafecardsstolen/

Dem schenke ich persönlich allerdings noch keinen Glauben.
 

King2500

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.06.2006
Beiträge
16
Reaktionspunkte
2
Website
www.hlportal.de
Doug Lombardi schrieb:
There has been no security breach of Steam. The alleged hacker gained access to a third-party site that Valve uses to manage the commercial partners in its Cyber Café program. This Cyber Café billing system is not connected to Steam. We are working with law enforcement agencies on this matter, and encourage anyone with more information to e-mail us at catch_a_thief@valvesoftware.com.

Quelle: http://www.1up.com/do/newsStory?cId=3158852
 

dust2145

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.10.2006
Beiträge
166
Reaktionspunkte
0
markenprodukt am 19.04.2007 14:58 schrieb:
McDrake am 19.04.2007 14:38 schrieb:
markenprodukt am 19.04.2007 13:45 schrieb:
Ich hätte zwar nie geglaubt dass man Steam hacken könnte, desshalb bin ich froh, dass ich mir bisher alle Valve Spiele ganz normal im Handel gekauft habe.

Ich auch nicht.. oder doch
*schiel*
http://www.pcgames.de/?article_id=230400

Na ja eben genau wegen diesem Vorfall :-D
Ich hätte eigentlich geglaubt die hätten aus diesem Fehler gelernt und da Steam auch vertrauliche Daten speichert hätte ich erwartet das dort doppelt und dreifach auf die Sicherheit geachtet wurde.

Ob nun 1000 Blockaden drin sind oder nur eine das is irrelevant man kommt durch, wielange man brauch mit Tools is dann was anderes ;).
Ich frage mich was Steam für den Hacker so interessant macht? Kreditkartennummer gut und schön ^^ man brauch ja die Pin oder Tan. Also das is mir echt schleierhaft. Eigentlich sinnlos!
Vielleicht wars nur ein Protokoll was eh nach einiger Zeit automatisch überschrieben oder gelöscht wird.
Der Typ muss ne mordslangeweile haben echt. Bestimmt arbeitslos. Ja wer keine hat machts sich welche... ;)
 
H

HLP-Andy

Gast
RazorX am 19.04.2007 20:53 schrieb:
Kleiner Tipp... Preloadphasen ? Da haste das ganze Spiel schon aufm PC... (natürlich verschlüsselt, aber das ist nicht wirklich n Problem für die Profis)

Passiert bei:
Ragdoll Kungfu
Red Orchestra
und glaub bei HL2 Episode One
Doch, genau das ist ein Problem. Das hat nichts mit Profi sein zu tun oder nicht, man muss nicht überdurchschnittlich begabt sein um etwas zu entschlüsseln. Die einzig entscheidende Frage ist die Rechenkapazität, wie lange etwas dauert bis es entschlüsselt werden kann. Und das wäre selbst mit Supercomputer eine Frage von Tagen oder Wochen, für einen normalen Heim-Pc oder ein kleines Netzwerk ganz zu schweigen, bis man damit fertig ist, ist das Spiel bereits veraltet.

Genau aus diesem Grund ist es unmöglich. Da gibts kein hacken, da gibts keine Sicherheitslücken - wenn etwas verschlüsselt ist, dann bleibt das auch so, bis man es mit dem richtigen Schlüssel entschlüsselt. Und den hat nur Valve.

Genau aus diesem Grund gab es von Half-Life 2 und von Half-Life 2: Episode One keine Warez-Version vor dem Release. Danach ja, davor nein.
 
H

HLP-Andy

Gast
Shadow_Man am 19.04.2007 19:12 schrieb:
:top: Ich gönn's ihnen wenn sie mal kräftig auf die Nase fallen, was anderes haben die imo nicht verdient.
Du musst aber ein ziemlich assozialer Mensch sein, wenn du dich freust, dass jemand Opfer eines Kriminalfalls wurde. Freust du dich auch, wenn jemand den du nicht so gut leiden kannst zusammengeschlagen oder überfallen wird? So jemand bist du, ja?

Steam nicht zu mögen ist deine Sache, sich über ein derartiges Verbrechen zu freuen ist letztklassig, schäm dich.
 

airbuspilot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.11.2004
Beiträge
416
Reaktionspunkte
0
HLP-Andy am 20.04.2007 12:18 schrieb:
Shadow_Man am 19.04.2007 19:12 schrieb:
:top: Ich gönn's ihnen wenn sie mal kräftig auf die Nase fallen, was anderes haben die imo nicht verdient.
Du musst aber ein ziemlich assozialer Mensch sein, wenn du dich freust, dass jemand Opfer eines Kriminalfalls wurde. Freust du dich auch, wenn jemand den du nicht so gut leiden kannst zusammengeschlagen oder überfallen wird? So jemand bist du, ja?

Steam nicht zu mögen ist deine Sache, sich über ein derartiges Verbrechen zu freuen ist letztklassig, schäm dich.

Darüber, ob das jetzt ein Verbrechen war kann man sich streiten.
Nach US-Recht ja, nach russischem nicht.
Meine Meinung lass ich da mal außen vor, bevor die Flame-Wars sich noch mehr ausweiten...
 

xileF1337

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.02.2007
Beiträge
22
Reaktionspunkte
0
Genau aus diesem Grund ist es unmöglich. Da gibts kein hacken, da gibts keine Sicherheitslücken - wenn etwas verschlüsselt ist, dann bleibt das auch so, bis man es mit dem richtigen Schlüssel entschlüsselt. Und den hat nur Valve.

Was denkst du wie spiele gecr@ckt werden? Die Spiele müssen entschlüsselt und in den Arbeitsspeicher geladen. Und dann wird der unverschlüsselte Inhalt auf die Festplatte gedumpt. Und dazu muss man wirklich nich besonders schlau sein ;)
 
Oben Unten