News - Star Wars KOTOR: Patch angekündigt

H

Hitchcock

Guest
AW: News - Star Wars KOTOR: Patch angekündigt

Ist das jetzt in??? Gleich nach dem Erscheinen Patches rausbringen! Nach dem Halo-Patch jetzt das!!! Wo wird das noch hinführen??
Am Ende kauft man sich ne CD mit der Engine und den Rest kann mit den Patches selbst ranholen!! ;)

Hitchcock
 
TE
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,257860
 

Fireman_1977

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
104
Reaktionspunkte
0
AW: News - Star Wars KOTOR: Patch angekündigt

[l]am 04.12.03 um 10:31 schrieb Hitchcock:[/l]
Ist das jetzt in??? Gleich nach dem Erscheinen Patches rausbringen! Nach dem Halo-Patch jetzt das!!! Wo wird das noch hinführen??
Am Ende kauft man sich ne CD mit der Engine und den Rest kann mit den Patches selbst ranholen!! ;)

Hitchcock

genau der gedanke ging mir eben auch durch den kopf. hat man als käufer kein recht mehr auf ein funktionierendes game?
 

Kajetan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
419
Reaktionspunkte
0
AW: News - Star Wars KOTOR: Patch angekündigt

[l]am 04.12.03 um 11:17 schrieb Fireman_1977:[/l]
genau der gedanke ging mir eben auch durch den kopf. hat man als käufer kein recht mehr auf ein funktionierendes game?
Natürlich hat er dass. Bei mir funktioniert Kotor-US prächtig und ohne erkennbare Bugs und Probleme ...
 

Balthamel

Benutzer
Mitglied seit
02.06.2001
Beiträge
59
Reaktionspunkte
0
AW: News - Star Wars KOTOR: Patch angekündigt

[l]am 04.12.03 um 11:29 schrieb Kajetan:[/l]
[l]am 04.12.03 um 11:17 schrieb Fireman_1977:[/l]
genau der gedanke ging mir eben auch durch den kopf. hat man als käufer kein recht mehr auf ein funktionierendes game?
Natürlich hat er dass. Bei mir funktioniert Kotor-US prächtig und ohne erkennbare Bugs und Probleme ...

Bei KOTOR werden ja nur Kleinigkeiten ausgebügelt. Bei Warcraft 3 gibt es auch heute noch Patches und da sagt ja auch niemand "Boah ist das Spiel verbugt". Eben weil die Patches mehr dazu dienen Kleinigkeiten auszubügeln und am Balamcing zu feilen. Finde ich in diesem Fall eine gute Sache. Man sollte also nicht sofort losschreien *find*
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
AW: News - Star Wars KOTOR: Patch angekündigt

was ist eigentlich mit den grafikffehlern bei radeons, die im test angesprochen wurden? gibt's die wirklich, und treten die oft auf?

btw: bei der masse an hardware heutzutage ist es unmöglich, dass ein hersteller ein für alle konfigs fehlerfreies spiel rausbringen kann. nur als annahme: 5 mobochipsätze x 3 prozessortypen x 3 soundkarten x 10 grafikkarten x 3 betriebssysteme x 3 treiberversionen wären schon 4050 zu testende konfigs, und wir alle wissen: es gibt viel mehr als nur die gennanten komponenten...
 

JamesCook

Gesperrt
Mitglied seit
17.07.2003
Beiträge
114
Reaktionspunkte
0
AW: News - Star Wars KOTOR: Patch angekündigt

[l]am 04.12.03 um 11:58 schrieb Herbboy:[/l]
was ist eigentlich mit den grafikffehlern bei radeons, die im test angesprochen wurden? gibt's die wirklich, und treten die oft auf?

btw: bei der masse an hardware heutzutage ist es unmöglich, dass ein hersteller ein für alle konfigs fehlerfreies spiel rausbringen kann. nur als annahme: 5 mobochipsätze x 3 prozessortypen x 3 soundkarten x 10 grafikkarten x 3 betriebssysteme x 3 treiberversionen wären schon 4050 zu testende konfigs, und wir alle wissen: es gibt viel mehr als nur die gennanten komponenten...

Da gebe ich dir Recht, doch warum treten diese Fehler immer nur bei Spielen auf?

Komplexe Anwender Software, Tools, Utilities, Grafikprogramme oder Office-Suites laufen auch sofort ohne Fehler.

Gerade im professionellen Grafikbereich kann es sich kein Hersteller leisten, solch fehlerhafte und unfertige Software auf den Markt zu bringen, wie das leider sehr oft bei Spielen der Fall ist.

Ich glaube bei den Spieleherstellern herrscht intern oft ein Kleinkrieg zwischen der Vertriebsabteilung und der Geschäftsführung und den Spiele-Designern und Programmierern.
Die einen verstehen nur etwas von Profit und Bilanzen und die anderen wollen ein gutes Spiel auf den Markt bringen und wissen genau, was die Spieler wollen.

Z.B. gab es beim ersten Project IGI nur deshalb keine Speichermöglichkeit, weil sich die Programmierer mit dem Vertrieb verkracht hatten.
Ein anderes Beispiel: Fluch der Karibik oder Sea Dogs 2.
Man kann da sehr gut sehen, dass die Geschäftsführung sich höhere Einnahmen durch den Erwerb der Disney Lizenz versprochen hat, als durch das klasse Spiel, das die Designer und Programmierer eigentlich im Sinn hatten, aber nicht mehr fertig stellen konnten.

Ich glaube, da gibt es noch zahlreiche Beispiele mehr, die alle dafür verantwortlich sind, dass die Verkaufszahlen von PC Spielen ständig weiter nach unten gehen, da der mündige Kunde nicht bereit ist, für unausgereifte, teure Produkte Geld auszugeben.

KotoR scheint aber (fast) die Ausnahme von der Regel zu sein, da die Entwickler 40 Tester eingesetzt haben und die PC Version im Vergleich zur X-Box Version ganz schön aufgemöbelt haben und sich dafür sehr viel Zeit gelassen haben.
Ein Patch für die Intel und Radeon Probleme ist ja schon in den nächsten Tagen zu haben, und ich werde das Spiel erst danach beginnen.
Natürlich wäre es besser gewesen, wenn das Spiel ohne Patch auskommen würde, aber ich vermute daran ist die Zusammenarbeit von BioWare mit LucasArts schuld.
 

Kajetan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
419
Reaktionspunkte
0
AW: News - Star Wars KOTOR: Patch angekündigt

[l]am 04.12.03 um 16:05 schrieb JamesCook:[/l]
Da gebe ich dir Recht, doch warum treten diese Fehler immer nur bei Spielen auf? Komplexe Anwender Software, Tools, Utilities, Grafikprogramme oder Office-Suites laufen auch sofort ohne Fehler.
ROTFL! Sorry, aber ich kont's mir nicht verkneifen ...

Gerade im professionellen Grafikbereich kann es sich kein Hersteller leisten, solch fehlerhafte und unfertige Software auf den Markt zu bringen, wie das leider sehr oft bei Spielen der Fall ist.
Dort treten mindestens genauso viele Fehler auf wie bei Spielen.

Ich glaube bei den Spieleherstellern herrscht intern oft ein Kleinkrieg zwischen der Vertriebsabteilung und der Geschäftsführung und den Spiele-Designern und Programmierern. Die einen verstehen nur etwas von Profit und Bilanzen und die anderen wollen ein gutes Spiel auf den Markt bringen und wissen genau, was die Spieler wollen.
Ersetze "Spiel" durch "Datenbank", "Buchhaltung" oder sonst eine beliebige Anwendung.

Z.B. gab es beim ersten Project IGI nur deshalb keine Speichermöglichkeit, weil sich die Programmierer mit dem Vertrieb verkracht hatten.
Ein anderes Beispiel: Fluch der Karibik oder Sea Dogs 2.
Man kann da sehr gut sehen, dass die Geschäftsführung sich höhere Einnahmen durch den Erwerb der Disney Lizenz versprochen hat, als durch das klasse Spiel, das die Designer und Programmierer eigentlich im Sinn hatten, aber nicht mehr fertig stellen konnten.Ich glaube, da gibt es noch zahlreiche Beispiele mehr, die alle dafür verantwortlich sind, dass die Verkaufszahlen von PC Spielen ständig weiter nach unten gehen, da der mündige Kunde nicht bereit ist, für unausgereifte, teure Produkte Geld auszugeben.
Es lassen für unzählige sog. professionelle Software ähnliche Beispiele finden. Wie zB. vor kurzem der fatale Bug in den neuesten VIA-Treibern.

KotoR scheint aber (fast) die Ausnahme von der Regel zu sein, da die Entwickler 40 Tester eingesetzt haben und die PC Version im Vergleich zur X-Box Version ganz schön aufgemöbelt haben und sich dafür sehr viel Zeit gelassen haben.
Ja, und das Ergebnis sieht man an der ersten Patchliste. Kleinigkeiten und wenige Details, nichts grundsätzliches oder schwerwiegendes.

Natürlich wäre es besser gewesen, wenn das Spiel ohne Patch auskommen würde, aber ich vermute daran ist die Zusammenarbeit von BioWare mit LucasArts schuld.
Ja, klar doch! <prust, vor lachen inne ecke lieg'>
 

Iceman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
3.693
Reaktionspunkte
0
AW: News - Star Wars KOTOR: Patch angekündigt

[l]am 04.12.03 um 11:58 schrieb Herbboy:[/l]
was ist eigentlich mit den grafikffehlern bei radeons, die im test angesprochen wurden? gibt's die wirklich, und treten die oft auf?

Hab ich keine gesehen in der US Version. Allerdings funktionieren auf Radeons aus irgendwelchen Gründen die "Soft Shadows" nicht.
 
TE
M

Munky

Guest
AW: News - Star Wars KOTOR: Patch angekündigt

Mensch, Kajetan, Du hast ja gar keinen Schimmer.

JamesCook hat in vielen Punkten einfach Recht, vor allem wenn er den Vergleich mit Profianwendungen anbringt. Ich bin im Innen-Vertrieb eines Systemhauses tätig, habe also viel direkt mit Herstellern und auch derem technischen Support zu tun.

Diese Hersteller programmieren im Vergleich zu Spielen extrem aufwendige Programme (nur technisch gesehen natürlich), und haben vergleichbar KAUM Hardwareprobleme! Im Gegenzug kommt es dafür gerne mal mit Drittanbietersoftware zu Problemen.

Windows ist natürlich was anderes ;) aber im Ernst, 90% unserer Kunden setzen Microsoft ein und wenn man in der Produktschiene bleibt, hat man auch als Systemhaus kaum Probleme - unsere Techniker kommen immer häufiger zu dem Schluß: Der Fehler sitzt vor dem Bildschirm.

Daß KOTOR trotzdem relativ wenig gepatcht werden wird, liegt auch einfach daran, daß das auf der Konsole, wo es zuerst rauskam, nicht geht! Darum wurde da ewig Zeit zum Optimieren gebraucht, und ein Portieren von XBox zum PC ist laut Programmiererangaben weitaus einfacher als z.B. von der PS2.

Übrigens: Die VIA-Treiber sind auch so eine merkwürdige Geschichte, genau wie diese dauernd neu erscheinenden und unausgereiften Grafiktreiber. Eine vernünftige Treiberschnittstelle braucht lange Testphasen und wird x mal überarbeitet bis sie rauskommt. Und dann läuft sie auch! Normalerweise sind das die Treiber, die schon werksseitig installiert sind. Aber bei der Jagd nach mehr Performance vergessen PC-Spieler dauernd, daß kein Mensch diese Spielsachen braucht.
Legitimes Gegenbeispiel: Wenn eine Software mal nicht wegen einem veralteten Treiber läuft - wie oft sowas vorkommt? Laut unseren erfahrenen Technikern: ein mal im Jahr.

Also, Ball flach halten.
 

JamesCook

Gesperrt
Mitglied seit
17.07.2003
Beiträge
114
Reaktionspunkte
0
AW: News - Star Wars KOTOR: Patch angekündigt

[qJa, klar doch! <prust, vor lachen inne ecke lieg'> [/quote]

VOLLTROTTEL !
 

BlackSab

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.06.2003
Beiträge
145
Reaktionspunkte
3
AW: News - Star Wars KOTOR: Patch angekündigt

nu kommt ma wieder runter.

Allein die Zielgruppen sind bei euern Beispielen ganz andere. Die oben genannten Profi-Progs sind halt für Firmen, Büros, usw. gedacht. Das sind Verkaufspreise, die im 3 bis 5-stelligen Bereich liegen. Je nachdem. Da verlangt der Kunde natürlich, das der Kram läuft. Wenn nicht, muss der Verkäufer mit Leuten anrücken, um es gerade zu biegen. Sollte das trotzdem nicht reichen, schaltet der Kunde ganz einfach seine Anwälte ein und holt sich sein Geld zurück. Kann sich natürlich keine Entwicklerfirma leisten.
Und auch die Progs, die nur für Privatleute sind, haben ne ganz andere Entwicklung hinter sich. Mit Betatests, sauberer Programierung und allem. Warum das bei Spielen nicht gemacht wird? Macht euch mal die Mühe und geht mal in nen Laden und fragt nach, was die Grafikbearbeitungssoftware die ihr euch grade mal eben so gesaugt habt, kostet. Egal ob das 3D-Studio-Max-FX-schießmichtot is oder Flash oder sonstwas.
Bei Spielen is das doch ganz anders. Wer hat den heut noch das Budget um 80 Betatester nach der Entwicklung anzustellen?
 

Kajetan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
419
Reaktionspunkte
0
AW: News - Star Wars KOTOR: Patch angekündigt

[l]am 04.12.03 um 17:26 schrieb Munky:[/l]
Mensch, Kajetan, Du hast ja gar keinen Schimmer.
JamesCook hat in vielen Punkten einfach Recht, vor allem wenn er den Vergleich mit Profianwendungen anbringt. Ich bin im Innen-Vertrieb eines Systemhauses tätig, habe also viel direkt mit Herstellern und auch derem technischen Support zu tun.
Dann hast Du bestimmt auch mal von SAP gehört? Ja? Das tolle große Eier-legende-Wollmilch-Sau-SAP? SAP ist nur unter massivem Einsatz von internen und externen Kräften zu einem produktiven Einsatz zu bringen, da man es eben NICHT so einfach installieren und starten kann. Daher ist der Vergleich zwischen "Profisoftware" und "Hobbysoftware" nicht statthaft und nicht zulässig. Wenn man an Computerspiele denselben Qualitäts- undd Aufwandsstandard anlegen würde, wie zB. bei SAP, würde das so aussehen ...

Bsp: Spellforce

Ich will mir Spellforce kaufen. Hierzu richte ich eine Anfrage an einen JoWood-Vertriebsbeauftragten, in der ich erst einmal grundsätzliches Interesse an Spellforce bekunde. Man macht ein persönliches Treffen aus, in dem die grundlegenden Anforderungen, die ich an Spellforce stelle, geklärt werden. Nachdem dies zur Zufriedenheit aller geklärt ist, kaufe ich neben Spellforce auch noch die passende, speziell zugeschnittene Hardware, einen Support-Vertrag mit einer Laufzeit von einem Jahr und einen Betreuer von JoWood, der mir in der Übergangszeit helfend zur Seite steht. Ferner plane ich noch mindestens drei Wochen mit jeweils 10h-Schichten ein, in denen ich mich mit der Bedienung und der Wartung von Spellforce vertraut mache, bevor ich zum ersten Mal auch nur das Tutorial starte.
Und dann, wenn ich zum ersten Male Spellforce starte, dann erwarte ich verdammt noch mal auch, dass es funktioniert, weil ich einen Haufen Geld und Zeit investiert habe, damit es funktioniert.

Zurück zur Hobbysoftware, dem PC-Spiel Spellforce, Kotor oder was auch immer ... mit nur 40-50 ? Unkostenbeitrag pro Spiel ist es äusserst verwegen hier die gleichen Qualitätsstandards wie bei Profisoftware für zehn- bis hundertausenden von Euro zu erwarten.

Ciao, Kajetan (selber im Software-Projektmanagement tätig und daher diese ständigen Vergleiche mit "Profi"-Software ETWAS leid!)
 

dertolle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.11.2003
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Frage

werden mit dem patch auch fehler behoben, die etwas mit grafik zu tun haben?
ich habe z.B. eine radeon 9500pro und das spiel geht nicht.
es kommt nach deml aden nur ein schwarzer bildschirm und wenn ich taskbeenden mache, steh da keine rückmeldung und reagiert nicht mehr. ich hoffe dieser fehlerr wird behoben (oder ich bin der einzige, der diesen fehler hat).
falls jemand mir helfen kann, danke.
 
Oben Unten