News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,600888
 

lenymo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.01.2003
Beiträge
1.972
Reaktionspunkte
2
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

JUHUU Haxx0r R0xx0r IMBA ERST0R FTW !!! :-D
 

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

lenymo am 07.05.2007 16:03 schrieb:
JUHUU Haxx0r R0xx0r IMBA ERST0R FTW !!! :-D

Die Männer in den weißen Kitteln sind ja schon unterwegs... Keine Sorge *tätschel* :-D
 

marwin756

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2006
Beiträge
1.874
Reaktionspunkte
0
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

Ich weiß nicht,was ich davon halten soll.
Aber es ist doch zum :$
Diese perversen Schweine ...
Aber andererseits ist Linden Lab auf jeden Fall selbst mit Schuld !
Das hätten die verhindern können.
Aber in SL gibt es doch eh genug Sachen,von denen keiner berichtet!

Die Politiker bestimmter Parteien werden das für bestimmte zwecke warscheinlich als beispiel anführen.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

bei der kinderpornografie muss man natürlich handeln.
aber bei dem virtuellen zeugs sehe ich nicht wirklich einen anlass dafür.
überhaupt von virtuellen "vergewaltigungen" zu sprechen finde ich mehr als lächerlich. aus "sexueller missbrauch" auf virtueller ebene ist den atem nicht wert, es auszusprechen. finde ich.
polygone, die miteinander sex haben... na und? :rolleyes:
 

marwin756

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2006
Beiträge
1.874
Reaktionspunkte
0
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

HanFred am 07.05.2007 16:06 schrieb:
bei der kinderpornografie muss man natürlich handeln.
aber bei dem virtuellen zeugs sehe ich nicht wirklich einen anlass dafür.
überhaupt von virtuellen "vergewaltigungen" zu sprechen finde ich mehr als lächerlich.

Bei Kinderpornos muss man eingreifen,ist doch klar !
Was die "Vergewaltigungen" angeht,stimme ich dir aber zu.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

also, dass handel usw. mit echtem material bestraft gehört ist ja wohl klar, nur: das hat ja nix mit second life direkt zu tun, das kann in jeder öffentlichen kontaktstätte passieren.

aber "virtueller mißbrauch"...? kann man das überhaupt bestrafen? IST es überhaupt mißbrauch...? :confused: :-o es sind doch spieler, die sich selber als kind darstellen und dann den sex anbieten, oder? nicht das ich das gutheiße, aber: dann müßte man ja im grunde genommen im gegenzug auch CS-spieler wegen körperverletzung verfolgen... :-o :confused:


zudem: "Linden Lab hätte ganz einfache Möglichkeiten, den sexuellen Missbrauch zu verhindern, in dem sie einfach die Welt so programmieren, dass zum Beispiel der sexuelle Kontakt zwischen Kindern und Erwachsenen nicht möglich ist"

ist denn überhaupt eindeutig programmiertechnisch automatisch abfragbar, ob der avatar ein kind ist oder nicht? man könnte sich doch sicher nen avatar basteln, der offiziell 20 ist, aber körper, haut, aussehen usw. auf kind trimmen - kann second life das automatisch erkennen?



zudem vermute ich mal, dass der sex eh nur angedeutet wird, dann wäre es auch noch nicht mal "pornographie" - oder ist SL so explizit, dass man alle details erkennt? wenn doch, dann wäre es quasi "comicartige" kinderpornographie, so was ist auch verboten
außer in japan... . :B
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

marwin756 am 07.05.2007 16:08 schrieb:
Bei Kinderpornos muss man eingreifen,ist doch klar !
Was die "Vergewaltigungen" angeht,stimme ich dir aber zu.
ja, da wird jetzt ein riesendrama darum gemacht, weil es ein reizthema ist, schon klar.
ABER bei der produktion von kinderpornografie kommt jemand zu schaden, sei es nun mental oder sogar physisch. ein kind kann einem sexuellen akt meines erachtens gar nicht zustimmen, weil es sich der tragweite seiner entscheidung nicht bewusst ist, DAS ist doch der knackpunkt. also gilt es, sowas strikt zu unterbinden.

aber polygonsex kann doch niemandem schaden.
 

Sumpfling

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2006
Beiträge
1.303
Reaktionspunkte
2
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

Linden Lab hätte ganz einfache Möglichkeiten, den sexuellen Missbrauch zu verhindern, in dem sie einfach die Welt so programmieren, dass zum Beispiel der sexuelle Kontakt zwischen Kindern und Erwachsenen nicht möglich ist."

Gibt es bei SL überhaupt Kinder? Man kann sich männliche und weibliche Avatare erstellen aber die Klassifizierung "Kind" habe ich nirgends gesehen.
Wie sollte man denn dann verhindern das Leute die sich einen kleinen kindählichen Avatar erstellen Sex haben ? Wenn sich jemand einen Liliputaner erstellt darf der das dann auch nicht ? :confused:
 

TheNightShadow

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.12.2002
Beiträge
184
Reaktionspunkte
0
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

Soweit ich es mitbekommen habe, ist durch nen Hack/Mod möglich ohne einwilligung des anderen Sex mit dessen Charackter zu haben.

http://virtuallyblind.com/2007/04/24/open-roundtable-allegations-of-virtual-rape-bring-belgian-police-to-second-life
http://www.wired.com/culture/lifestyle/commentary/sexdrive/2007/05/sexdrive_0504
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

TheNightShadow am 07.05.2007 16:21 schrieb:
Soweit ich es mitbekommen habe, ist durch nen Hack/Mod möglich ohne einwilligung des anderen Sex mit dessen Charackter zu haben.

http://virtuallyblind.com/2007/04/24/open-roundtable-allegations-of-virtual-rape-bring-belgian-police-to-second-life
http://www.wired.com/culture/lifestyle/commentary/sexdrive/2007/05/sexdrive_0504
*lol*
und dazu kann ich nur sagen: "na und"? es ist ja nur virtuell.
 

DarkstarII

Benutzer
Mitglied seit
27.05.2004
Beiträge
76
Reaktionspunkte
0
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

In was für einer Gesellschaft leben wir? In der Perverse ihre gelüste in PC games ausleben? Sowas kann einen voll fertig machne...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

HanFred am 07.05.2007 16:22 schrieb:
TheNightShadow am 07.05.2007 16:21 schrieb:
Soweit ich es mitbekommen habe, ist durch nen Hack/Mod möglich ohne einwilligung des anderen Sex mit dessen Charackter zu haben.

http://virtuallyblind.com/2007/04/24/open-roundtable-allegations-of-virtual-rape-bring-belgian-police-to-second-life
http://www.wired.com/culture/lifestyle/commentary/sexdrive/2007/05/sexdrive_0504
*lol*
und dazu kann ich nur sagen: "na und"? es ist ja nur virtuell.


wenn SL abgesichert nur ab18 zugänglich ist: o.k... aber sonst gilt das gleiche wie für andere spiele, dass gewisse inhalte altersbeschränkt sein müssen. allerdings wäre ne echte strafe für den "vergewaltiger" dann absolut absurd, außer ner virtuellen strafe - das wär doch was: 20 tage knast in SLife :-D ;)

ps: *pauschalklscheespruch auspack* selber schuld, wenn man dann als 14jährige "avatiert" in minirock, lackstiefeln und lolli im mund nachts im rotlichtveritel spezieren geht - die hat's doch drauf angelegt... :B :B
 
E

eX2tremiousU

Gast
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

HanFred am 07.05.2007 16:11 schrieb:
aber polygonsex kann doch niemandem schaden.
Stimmt, aber hier geht es vornehmlich um die moralische Frage, und um die öffentliche Darstellung von solchen Inhalten (in welcher Form auch immer), die in unserer Gesellschaft nicht geduldet werden. Zumal einige dort wirklich echtes Material von Kindern angeboten haben, nicht nur "Polygonsex". Ich finde es generell ziemlich fragwürdig, warum man eine Plattform so "offen" gestalten muss. Sonys "Home" ist ja ähnlich wie "Second Life": Eine Vertriebsplattform mit gleichzeitigem Interaktionscharakter, nur wird diese Sache eben strikt administriert und ist so konzipiert, dass keine falschen Inhalte öffentlich gemacht werden können. Was bei SL eben die Kernproblematik ist und schon immer war. Man hat einfach ein offenes Spiel, welches faktisch von jedem Depp für moralisch fragwürdige Zwecke missbraucht werden kann. Hier ist ganz klar der Entwickler in der Schuld, und hat schlichtweg solche Inhalte zu administrieren, um eben so einen Schund zu filtern. Alles eine Frage der Kontrolle und der Konzipierung. Spiele sollen primär Spaß und Unterhaltung bringen, nicht aber moralisch absolut fragwürdige, und gesellschaftlich geächtete Themen "verniedlicht" anbieten. "Polygonsex" mit "Kinderfiguren" ist in meinen Augen fast schon eine dreiste Verniedlichung der echten Probleme. Klar, niemand wird damit verletzt, aber moralische Statuten unserer Gesellschaft werden mit solchen Sachen einfach kategorisch getreten.

Ob man solche Typen bestrafen soll (also die, die keine echten Bilder / Inhalte verkaufen, sondern nur die passenden "Figuren" anbieten)? Keine Ahnung. Es wird ja schon geprüft, ob man da rechtliche Schritte einführen kann. Zumindest ein Ban ist der erste Schritt. Solche Leute haben das Internet nicht mit solchen Inhalten zu füllen. Egal ob nur als Gag oder als perverser Ausgleich für Neigungen.

Regards, eX!
 

Iceman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
3.693
Reaktionspunkte
0
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

DarkstarII am 07.05.2007 16:25 schrieb:
In was für einer Gesellschaft leben wir? In der Perverse ihre gelüste in PC games ausleben? Sowas kann einen voll fertig machne...

Ich finde es immer noch bedeutend besser wenn sie ihre Gelüste per Spiel ausleben als wenn sie es in der realen Welt tun.
 
E

eX2tremiousU

Gast
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

Iceman am 07.05.2007 16:28 schrieb:
DarkstarII am 07.05.2007 16:25 schrieb:
In was für einer Gesellschaft leben wir? In der Perverse ihre gelüste in PC games ausleben? Sowas kann einen voll fertig machne...

Ich finde es immer noch bedeutend besser wenn sie ihre Gelüste per Spiel ausleben als wenn sie es in der realen Welt tun.
Wobei ich diese Sichtweise nicht wirklich teilen kann. Nehmen wir mal an, da wedelt sich ein Pädo einen von der Palme, weil man in Second Life eine kleine Polygonfigur kaufen und "benutzen" kann. Soll das wirklich ein Ausgleich bzw. eine Befriedigung für echten Sex bzw. für das Ausleben der kranken Neigungen sein? Solche Sachen funktionieren vielleicht kurzzeitig, aber irgendwann will man doch "echtes" Material. Ist doch bei normal orientierten Leuten auch nicht anders. Wow, toll. Eine nackte Polygonfigur (Mona Sax aus Max Payne 2 z.B.). Und nu? Damit kann ich nix anfangen. "Richtige" Befriedigung kann man damit bestimmt nicht erfahren. Da muss eben echtes Material in Form von Bildern, oder der tatsächliche Sexualakt her - oder verspürst du tatsächliche Befriedigung, wenn du dir eine Spielfigur anguckst? Ich kann irgendwie nicht glauben, dass jemand so tatsächlich seine Neigungen “befriedigen” kann.

Regards, eX!
 

axelschweiss

Gesperrt
Mitglied seit
16.10.2005
Beiträge
390
Reaktionspunkte
0
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

DarkstarII am 07.05.2007 16:25 schrieb:
In was für einer Gesellschaft leben wir? In der Perverse ihre gelüste in PC games ausleben? Sowas kann einen voll fertig machne...
Genau. Die einen vergewaltigen virtuelle Figuren, die anderen spielen Egoshooter und killen harmolese Zocker einfach so und andere wiederum töten in Rollenspiele andere Figuren.

Sowas ist menschenverachtend und sollte verboten werden.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.659
Reaktionspunkte
3.505
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

eX2tremiousU am 07.05.2007 16:39 schrieb:
Soll das wirklich ein Ausgleich bzw. eine Befriedigung für echten Sex bzw. für das Ausleben der kranken Neigungen sein? Solche Sachen funktionieren vielleicht kurzzeitig, aber irgendwann will man doch "echtes" Material.
Virtuell strafbar oder nicht ist eine interessante und schwierige Frage.

Aber wenn es um Leute geht die virtuelle Menschen erschießen wird oft sehr ähnlich argumentiert wie Du es gerade tust. Warum soll das eine in Ordnung sein, das andere nicht? Wenn sie das virtuell ablassen können ist das vielleicht gar kein so schlechtes Ventil?
Stimmt schon, die wenigsten Killerspieler werden zu Killern. Aber auch der grösste Teil der Pädophilen geht durchs Leben, ohne dass jemals ein Kind durch sie Schaden nimmt.


@Herbboy, soweit ich das gesehen habe ist das normale SL ab 18. Es gibt aber eine eigene, entsexte, Version für Kinder und Jugendliche.
 

Michael-Miggi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.04.2004
Beiträge
1.128
Reaktionspunkte
0
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

OT: Gibts für die liebe Mona eigentlich nen Nudepatch??? :B
 

MrTobsen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.04.2006
Beiträge
20
Reaktionspunkte
0
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

Friedmann Schindler von der für Jugendschutz im Internet zuständigen Behörde jugendschutz.net kritisierte in Report Mainz: "Linden Lab hätte ganz einfache Möglichkeiten, den sexuellen Missbrauch zu verhindern, in dem sie einfach die Welt so programmieren, dass zum Beispiel der sexuelle Kontakt zwischen Kindern und Erwachsenen nicht möglich ist."

lol is ja so einfach ne ganze welt zu progen da sieht man wer keine ahnung hat(auch wenn die grafik schon veraltet is).

Trotzdem muss man gegen so etwas auch im Virtuellen Leben vorgehen.
 
E

eX2tremiousU

Gast
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

Loosa am 07.05.2007 17:06 schrieb:
Aber wenn es um Leute geht die virtuelle Menschen erschießen wird oft sehr ähnlich argumentiert wie Du es gerade tust. Warum soll das eine in Ordnung sein, das andere nicht? Wenn sie das virtuell ablassen können ist das vielleicht gar kein so schlechtes Ventil?
Stimmt schon, die wenigsten Killerspieler werden zu Killern. Aber auch der grösste Teil der Pädophilen geht durchs Leben, ohne dass jemals ein Kind durch sie Schaden nimmt.
Nur ist da die Kernsituation anders: Pädophile sind keine normalen Leute im herkömmlichen Sinn. Hingegen spielen größtenteils nur "normale" Leute Ego-Shooter, ohne einen psychologischen Defekt oder perverse Neigungen zu haben. Shootergamer brauchen keinen Ersatz für echte Gewalt, sondern spielen nur aus Spaß an der Freude. Pädos hingegen brauchen einfach die Befriedigung ihrer Neigungen. Und es ist die Frage, ob eben "nur" diese Spiele dies leisten können. Ich bin da eben der Meinung, dass früher oder später Bilder / Videos von echten Kindern rangezogen werden - was ja echte Menschen schädigt - und in Extremsituationen tatsächlich ein normales Kind von der Straße dran glauben muss. Jedenfalls wurden die Neigungen dieser Leute so in Dokumentationen erklärt, bzw. begreifbar gemacht.

Regards, eX!

Edith Piaf: @ den notgeilen Michael-Miggi: Man braucht keinen Patch. Die alte gibt es bereits nackt im Spiel. Details siehe jede Cheatseite. ^^
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

eX2tremiousU am 07.05.2007 16:28 schrieb:
Zumal einige dort wirklich echtes Material von Kindern angeboten haben, nicht nur "Polygonsex".
vermisch jetzt nicht wieder beides, mein standpunkt zu konderpornogafie ist klar.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

eX2tremiousU am 07.05.2007 16:39 schrieb:
Solche Sachen funktionieren vielleicht kurzzeitig, aber irgendwann will man doch "echtes" Material. Ist doch bei normal orientierten Leuten auch nicht anders.
ach so ein quatsch. :rolleyes:

du tötest virtuelle menschen, also willst du irgendwann echtes material?
merkst du was?
 
E

eX2tremiousU

Gast
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

HanFred am 07.05.2007 17:20 schrieb:
eX2tremiousU am 07.05.2007 16:39 schrieb:
Solche Sachen funktionieren vielleicht kurzzeitig, aber irgendwann will man doch "echtes" Material. Ist doch bei normal orientierten Leuten auch nicht anders.
ach so ein quatsch. :rolleyes:

du tötest virtuelle menschen, also willst du irgendwann echtes material?
merkst du was?
Ja. Das du nicht aufgepasst hast, und ich den Punkt oben schon erklärt habe. ^^

Regards, eX!
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

Loosa am 07.05.2007 17:06 schrieb:
@Herbboy, soweit ich das gesehen habe ist das normale SL ab 18. Es gibt aber eine eigene, entsexte, Version für Kinder und Jugendliche.
was natürlich wichtig ist, denn pornographie ist eh der grösste wirtschaftszweig in SL. fast wie im echten leben. :]
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

eX2tremiousU am 07.05.2007 17:23 schrieb:
Ja. Das du nicht aufgepasst hast, und ich den Punkt oben schon erklärt habe. ^^

Regards, eX!
pädophile sind also nicht normal, soso.
homos auch nicht, gelle?
diese sexuellen ausrichtungen gibt es, solange es den menschen gibt. heutzutage hat man immerhim mehr möglichkeiten, die einzudämmen, bei denen jemand zu schaden kommen könnte.


es gibt zwar anhänger der theorie, dass pädophilie eine störung sei, aber bewiesen ist das deswegen noch lange nicht. es gibt auch sehr viele, die glauben, homosexualität sei eine krankheit.
 

Lordghost

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.08.2004
Beiträge
768
Reaktionspunkte
4
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

Iceman am 07.05.2007 16:28 schrieb:
DarkstarII am 07.05.2007 16:25 schrieb:
In was für einer Gesellschaft leben wir? In der Perverse ihre gelüste in PC games ausleben? Sowas kann einen voll fertig machne...

Ich finde es immer noch bedeutend besser wenn sie ihre Gelüste per Spiel ausleben als wenn sie es in der realen Welt tun.

Gugg dir einfach mal Pornos an, gibts auch aufn Computer :) Und das in ALLEN Variationen.

Naja BTT: War ja klar das das kommt, heißt ned umsonst "SECOND Life" (Zweites Leben) ;)

Blub
 
E

eX2tremiousU

Gast
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

HanFred am 07.05.2007 17:26 schrieb:
pädophile sind also nicht normal, soso.
Ob Krankheit, psychologische Störung oder Vererbung: Normal ist es halt nicht, laut geltenden gesellschaftlichen Normen, sich an Schutzbefohlenen zu ergötzen, die sich nicht wehren können, und den Handlungen der Aggressoren schutzlos ausgeliefert sind. Mag in Sparta oder sonst wo vielleicht "cool" und "in" gewesen sein, hier ist so etwas aber schlicht weg nicht normal.
homos auch nicht, gelle?
Solche pampigen Kinderkartenklischeeprovokationen kannst du stecken lassen. Homosexuelle haben keine Neigungen zu Personen die sich nicht wehren können. Allein diesen Punkt hier einzuwerfen finde ich arg lächerlich. Bzw. mir mit der Formulierung zu unterstellen, ich würde Homosexuelle als “nicht normal” einstufen. :rolleyes:
diese sexuellen ausrichtungen gibt es, solange es den menschen gibt. heutzutage hat man immerhim mehr möglichkeiten, die einzudämmen, bei denen jemand zu schaden kommen könnte.

es gibt zwar anhänger der theorie, dass pädophilie eine störung sei, aber bewiesen ist das deswegen noch lange nicht. es gibt auch sehr viele, die glauben, homosexualität sei eine krankheit.
Wie gesagt, ich beziehe mich hier darauf, dass Leute (Kinder) wirklich zu schaden kommen, bzw. für diese Zwecke missbraucht werden (ob nun auf Bildern, Videos oder eben "life"). So etwas tun weder Homosexuelle, noch Fetischisten oder andere Leute mit speziellen Vorlieben, für die aber keine fremde Person leiden muss.

Regards, eX!
 

dust2145

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.10.2006
Beiträge
166
Reaktionspunkte
0
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

Nicht mein Fall das Spiel und auch sonst alles dort. Lieber real mit leuten quatschen dann kommt man auch nicht auf solche hirnrissigen Ideen ^^.
 

Iceman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
3.693
Reaktionspunkte
0
AW: News - Second Life: Sendung über Kinderpornografie in Second Life!

eX2tremiousU am 07.05.2007 17:38 schrieb:
Ob Krankheit, psychologische Störung oder Vererbung: Normal ist es halt nicht, laut geltenden gesellschaftlichen Normen, sich an Schutzbefohlenen zu ergötzen, die sich nicht wehren können, und den Handlungen der Aggressoren schutzlos ausgeliefert sind. Mag in Sparta oder sonst wo vielleicht "cool" und "in" gewesen sein, hier ist so etwas aber schlicht weg nicht normal.

Und vor einigen Jahrzehnten war es hier auch nicht normal, wenn zwei gleichgeschlechtliche Menschen Sex hatten.

Sowohl Homosexualität als auch Pädophilie sind sexuelle Neigungen gegen die sich die Menschen die damit geboren wurden nunmal nicht wehren können. Unsere Moralvorstellungen sehen halt mittlerweile in Homosexualität (zum Glück) was normales und in Pädophilie (ebenfalls zum Glück imo) etwas annormales. Aber den Menschen hinter der Neigung wegen dieser zu verdammen, dass finde ich falsch.

Woran man imo ansetzen sollte ist es, solchen Menschen einerseits Ventile zu ermöglichen (und dazu kann imo auch virtuelles zählen) und andererseits ist es imo wichtig, dass diese Reaktionen die du zeigst einzudämmen oder zumindestens zu verbergen, damit die Leute die entsprechende Neigungen haben, aber sich gerne deswegen in irgendeiner Form behandeln lassen wollen, sich nicht aus Angst vor gesellschaftlicher Ächtung noch mehr zurückziehen.
 
Oben Unten