• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

News - Second Life: Der Report der ARD als Video-Stream

Administrator

Administrator
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,600939
 
N

nintendo-maniac

Gast
Schockierend das man in Second Life als Erwachsener Kinder missbrauchen kann. Das Spiel sollte verboten werden, ist sowieso total unnötig.
 
X

xyxmgxyx

Gast
nintendo-maniac am 08.05.2007 15:46 schrieb:
Schockierend das man in Second Life als Erwachsener Kinder missbrauchen kann. Das Spiel sollte verboten werden, ist sowieso total unnötig.

Genau, am besten verbietet alle computer. :B
 

N-o-x

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
897
Reaktionspunkte
0
nintendo-maniac am 08.05.2007 15:46 schrieb:
Schockierend das man in Second Life als Erwachsener Kinder missbrauchen kann. Das Spiel sollte verboten werden, ist sowieso total unnötig.

Trollpost
 

SGDrDeath

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.07.2002
Beiträge
1.629
Reaktionspunkte
446
nintendo-maniac am 08.05.2007 15:46 schrieb:
Schockierend das man in Second Life als Erwachsener Kinder missbrauchen kann. Das Spiel sollte verboten werden, ist sowieso total unnötig.
Irgendwie scheint bei manchen sich bei diesem Thema das Gehirn komplett abzuschalten. Aber sich vorher über die aufregen die sich zum Thema "Killerspiele" genauso verhalten haben... :rolleyes:
 

GeneralMF

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.11.2004
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
xyxmgxyx am 08.05.2007 16:03 schrieb:
nintendo-maniac am 08.05.2007 15:46 schrieb:
Schockierend das man in Second Life als Erwachsener Kinder missbrauchen kann. Das Spiel sollte verboten werden, ist sowieso total unnötig.

Genau, am besten verbietet alle computer. :B

Naja das ganze Spiel verbieten wäre falsch.

Für was gibt es eigentlich dieses Feature? Wer brauch sowas?
 

Moleny

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.04.2007
Beiträge
941
Reaktionspunkte
32
GeneralMF am 08.05.2007 17:09 schrieb:
xyxmgxyx am 08.05.2007 16:03 schrieb:
nintendo-maniac am 08.05.2007 15:46 schrieb:
Schockierend das man in Second Life als Erwachsener Kinder missbrauchen kann. Das Spiel sollte verboten werden, ist sowieso total unnötig.

Genau, am besten verbietet alle computer. :B

Naja das ganze Spiel verbieten wäre falsch.

Für was gibt es eigentlich dieses Feature? Wer brauch sowas?

Hmmm für was braucht man wohl Sex in SL ?^^
Ich würde sagen 80% dieser Virtuellen Welt drehen um das Thema SEX. Und Sex mit Kindern (kinderähnlichen Avataren) ist bei SL kein Programmfeature sondern ein zusammenfließen vieler von einander unabhäniger Komponenten die dieses erst möglich machen.
 

DawnHellscream

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2005
Beiträge
1.786
Reaktionspunkte
1
wo bitte schön hat er den unrecht? vlt etwas übertrieben, dass man eventuell lediglich einen höheren sicherheitsfaktor einbaut um das alles einzudämmen.
Aber ich fidns wirklich vollkommen unnötig und es rückt die Gamerszene (obwohl second life fürm ich kei ngame is *g) ins vollkommen falsche licht mal wieder ...udn vollkommen unnötig
 

Moleny

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.04.2007
Beiträge
941
Reaktionspunkte
32
DawnHellscream am 08.05.2007 17:19 schrieb:
wo bitte schön hat er den unrecht? vlt etwas übertrieben, dass man eventuell lediglich einen höheren sicherheitsfaktor einbaut um das alles einzudämmen.
Aber ich fidns wirklich vollkommen unnötig und es rückt die Gamerszene (obwohl second life fürm ich kei ngame is *g) ins vollkommen falsche licht mal wieder ...udn vollkommen unnötig

Mit der "Gamerszene" hat SL ja nu überhaupt nichts zu tun, ansonsten wäre wohl nicht so annerkannt das dort Wirtschaft und Politik fußfassen wollen.
SL ist wirklich ein reines Langweiler Spielzeug ~ ein Chatproramm mit 3D Püppchen. :S
 

xotoxic242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2005
Beiträge
2.675
Reaktionspunkte
30
Alles was in diesem Bericht gesagt wurde hat Hand und Fuß und ist in meinen Augen keinesfalls falsch.Sowas sollte einfach unmöglich gemacht werden.Das komplette Programm verbieten wäre falsch.Aber Sex zwischen Kindern und Erwachsen sollte unmöglich gemacht werden.
Wenn ich sowas sehe dann wird mir einfach nur schlecht, übel und ich empfinde als Mensch und Vater einfach nur Wut.

Ist es möglich sich in Second Life eine Desert Eagle zu kaufen, in solche Szene reinzuplatzen und einfach diese Typen umpusten?
Dann überleg ich mir auch nen Account zu erstellen. :pissed:
Einfach um dieses Treiben zu stören.

Gegen sowas sollte mit viel größerer Härte vorgegangen werden als gegen "Killerspiele".Schließlich ist die Gefahr und die Chance größer das solche kranke Hirne Kinder mißbrauchen als das ein 18 Jähriger an Waffen kommt und diese tödlich einsetzt.

Und wer hier sagt pädophile haben keinen Schaltfehler im Verteiler dann sage ich das diese Leute vielleicht auch zu solchen Neigungen tendieren da es für mich wie eine rechtfertigung bzw. Verteidigung aussieht.


In dem Ort wo MITJA vor kurzem mißbraucht und getötet wurde arbeite ich
jeden Tag und habe alles miterlebt.Auch die Treibjagt gegen dieses Mistschwein an der wir auch beteiligt waren.
Schade das der Typ uns nicht in die Hände gefallen ist.
 

SkycladGuardian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.02.2007
Beiträge
131
Reaktionspunkte
0
krass, echt krass...

aber eins hab ich nicht verstanden...

Diese Kind-Avatare, die dort missbraucht wurden, stecken dahinter dann auch reale Spieler(innen), eventuell auch dann in dem durch die Avatare suggerierten Alter, oder sind diese Kindavatare auch von Pädophilen gesteuert?
Das wurde mir igendwie nicht so ganz klar...
 

defragg

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2004
Beiträge
406
Reaktionspunkte
0
Ziemlich gute Reportage.

Was mich in dem Zusammenhang aber stört, sind die Wendungen "einbrennen ins Gehirn" und "Handlungsanleitung". Hier wird nämlich von einer intensiveren Wirkung virtueller Bilder gegenüber realen Bildern ausgegangen, die meiner meinung nach völlig gegenstandslos ist. Das hieße ja auch, dass mich die Gewalt in Quake 4 mehr verrohen lässt, als die in Saw 3...

Ansonsten muss ich mich den Forderungen, Kinderpornografie aus Second Live zu verbannen, natürlich anschließen.
 
A

Actionhero2300

Gast
SkycladGuardian am 08.05.2007 18:45 schrieb:
krass, echt krass...

aber eins hab ich nicht verstanden...

Diese Kind-Avatare, die dort missbraucht wurden, stecken dahinter dann auch reale Spieler(innen), eventuell auch dann in dem durch die Avatare suggerierten Alter, oder sind diese Kindavatare auch von Pädophilen gesteuert?
Man kann in Second Life einen Charakter nach belieben erstellen. Es ist also nicht wirklich ersichtlich, wer den Avatar steuert bzw. Linden Lab weiß, wem die Avatare gehören. Aber dass es keine Sperre für Sex mit kindlich aussehenden Avataren gibt ist mir unbegreiflich.
 

SGDrDeath

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.07.2002
Beiträge
1.629
Reaktionspunkte
446
SkycladGuardian am 08.05.2007 18:45 schrieb:
krass, echt krass...

aber eins hab ich nicht verstanden...

Diese Kind-Avatare, die dort missbraucht wurden, stecken dahinter dann auch reale Spieler(innen), eventuell auch dann in dem durch die Avatare suggerierten Alter, oder sind diese Kindavatare auch von Pädophilen gesteuert?
Das wurde mir igendwie nicht so ganz klar...
Einer hat zumindest das Problem halbwegs erkannt, denn hier steht noch nicht mal fest wer mit wem Sex hat, aber der Medien kochen das gleich mal hoch das dort Kinder hinter den Figuren stecken.

xotoxic242 am 08.05.2007 18:28 schrieb:
...Sehr viel gefährlicher Mist...
Der andere zeigt mal wieder was passiert wenn man bei diesem heiklen Thema das Gehirn ausschaltet.

Ich will nur hoffen das von dem vielen geschrieben nichts ernst gemeint hast, denn ansonsten bist du weitaus gefährlicher als die Personen über die du hier pauschal auf BILD-Niveau herziehst.
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.487
Reaktionspunkte
2
xotoxic242 am 08.05.2007 18:28 schrieb:
Schade das der Typ uns nicht in die Hände gefallen ist.

Ich würde eher sagen das war Glück, sonst würdest du vermutlich hier nicht mehr posten
 

SkycladGuardian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.02.2007
Beiträge
131
Reaktionspunkte
0
Nun, es ist zumindest in der Tat unbegreiflich, dass Sex mit Kind-Avataren überhaupt möglich ist und auch, dass es anscheinend generell keinen Jugendschutz innerhalb des Programms gibt. Das hieße ja auch, dass minderjährige Spieler ohne Probleme bei möglichen Orgien (reine Vermutung, ich kenne mich mit SL nicht aus) unter Erwachsenenavataren zuschauen/mitmachen können.
Auch ein erheblicher Mangel, meiner Meinung.

Kleine Randnotiz: Es gab oder gibt die Theorie, dass sexuelle Lust/Triebhaftigkeit abgebaut/unter Kontrolle gehalten werden kann, durch Ersatzbefriedigungen. Wie es mit dieser Theorie im Detail aussieht oder ob die mittlerweile widerlegt ist, weiß ich nicht.
Und damit möchte ich keineswegs Pädophilie irgendwie schönreden oder verteidigen, ich möchte nur wieder auf den Absolutheitscharacter der Aussage, dass es bewiesen sei, dass solche Ersatzbefriedigung die Lust und Triebe verstärken und die Hemmschwelle senken, hinweisen. Das erinnert mich ein wenig an die Killerspieldebatte.

Auch wenn ich mich bei einigen vielleicht unbeliebt mache, aber nicht alle pädophilen Menschen sind Mörder/Monster. Es gab mal vor ein paar Monaten einen Artike im Spiegel über einen pädophilen Jedermann, der verzweifelt versucht gegen seine Triebe anzukämpfen, Therapie macht, und ständig mit der Angst lebt, dass er seinen Trieben nachgibt...

So einfach es wir uns machen wollen, so einfach ist es leider(?) nicht....
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.487
Reaktionspunkte
2
SkycladGuardian am 08.05.2007 19:38 schrieb:
Auch wenn ich mich bei einigen vielleicht unbeliebt mache, aber nicht alle pädophilen Menschen sind Mörder/Monster. Es gab mal vor ein paar Monaten einen Artike im Spiegel über einen pädophilen Jedermann, der verzweifelt versucht gegen seine Triebe anzukämpfen, Therapie macht, und ständig mit der Angst lebt, dass er seinen Trieben nachgibt...

Absolut richtig, aber die Gesellschaft steht nunmal (leider) auf Schwarz/Weiß Denken
 

DeVan90

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2007
Beiträge
641
Reaktionspunkte
0
Ich scheiss inzwischen auf ARD usw. Da schau ich mir lieber ein paar gute Dokus auf N24 an, anstatt meine Zeit mit ARD zu verschwenden.
 

SGDrDeath

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.07.2002
Beiträge
1.629
Reaktionspunkte
446
SkycladGuardian am 08.05.2007 19:38 schrieb:
Auch wenn ich mich bei einigen vielleicht unbeliebt mache, aber nicht alle pädophilen Menschen sind Mörder/Monster.
Nur bei denen die nen pawlowschen Reflex haben bei dem Thema. Wenn man aber ein bisschen drüber nachdenkt pauschalisiert man nicht wie es so einige bei dem Thema hier machen und bemerkt wie komplex das Thema ist.

SkycladGuardian am 08.05.2007 19:38 schrieb:
So einfach es wir uns machen wollen, so einfach ist es leider(?) nicht....
Einfach machen es sich hier hauptsächlich die, die hier auf BILD-Niveau argumentieren.
 
E

eX2tremiousU

Gast
Boesor am 08.05.2007 19:50 schrieb:
SkycladGuardian am 08.05.2007 19:38 schrieb:
Auch wenn ich mich bei einigen vielleicht unbeliebt mache, aber nicht alle pädophilen Menschen sind Mörder/Monster. Es gab mal vor ein paar Monaten einen Artike im Spiegel über einen pädophilen Jedermann, der verzweifelt versucht gegen seine Triebe anzukämpfen, Therapie macht, und ständig mit der Angst lebt, dass er seinen Trieben nachgibt...

Absolut richtig, aber die Gesellschaft steht nunmal (leider) auf Schwarz/Weiß Denken
Wobei ja hier im Bericht ausschließlich von Pädo-Kriminellen gesprochen wird, also keine pauschale Verteufelung erfolgt, sondern man speziell die Personenkreise anspricht, die den Mist in SL (mit)machen. Maximal könnte man bezogen auf den Bericht von Vorverurteilung sprechen, da ja noch nicht klar ist, ob diese "Taten" tatsächlich strafbar sind (Sex mit den Figuren, nicht das Anbieten von echten Bildern). Klar, gerade hier muss man differenzieren und darf nicht alle Betroffenen mit den Neigungen in eine Schublade stecken. Aber mal ganz ehrlich, und fern ab von jeglicher Differenzierung oder "höheren Sichtweisen": Eltern ist es im Zweifelsfall wohl egal ob Person XYZ "nur" diesen Trieb verspürt aber dagegen ankämpft, oder ihn frei auslebt (z.B. mit Pornobildern), da potentielles Risiko eben potentielles Risiko ist. Da sorgt bereits nur der Begriff "Pädophil" für besorgte Gesichter. Ich kann es mir nur so erklären, dass viele Leute die hier mit Solidarität für diese Menschen werben keine eigenen Kinder, oder keine (kleinen) Kinder in der direkten Verwandtschaft oder dem Freundeskreis haben, oder sich schlichtweg hinter einer Maske der Solidarität verstecken (um sich vll. hier zu profilieren, dann aber bei Familienfeiern und Co auch die selben Schlachtrufe wählen, wie es hier bereits einige getan haben. Das soll jetzt keine Unterstellung sein, oder sich gegen hier Anwesenden richten. Eher eine spekulative Idee von meiner Seite). Differenzierungen und das Bekunden von Solidarität bzw. das Fordern von Verständnis ist immer schön und gut, aber nur wenn man nicht direkt betroffen ist.

Daher kann ich xotoxic242s recht aggressive, emotionale und “direkte” Sichtweise schon verstehen. Ich bin zwar selbst kein Vater, kenne aber Freunde, die bereits ein Kind haben. Mit Rationalität und der Forderung zu differenzieren kommst du bei denen auch nicht weit. Die machen es sich einfach, und verfahren nach Muster X. Und wenn ich mir die Eltern mit ihrem Kind im Arm so angucke, dann bin ich stets geneigt mich ausnahmslos dieser verbohrten und ignoranten Sichtweise anzuschließen. Man muss hier auch mal die andere Seite der Medaille sehen - und die damit einhergehenden Emotionen.

Mal ehrlich, Sobald es um die eigene Familie geht ist doch Rationalität generell für den Arsch, oder sieht das jemand anders?

Das soll jetzt kein Aufruf zur Hetze gegen die Leute mit diesen Neigungen sein, auch soll es nicht den gut gemeinten Aufruf zur Differenzierung unterminieren, es soll nur zeigen, dass Leute primär emotional handeln, und nicht immer rational sein können.

Regards, eX!
 
Oben Unten