• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

News - Raubkopierer-Schock: Operation Flashpoints Online-Kontrolle

TE
W

Wups

Gast
AW: es gibt nur einen einigermasen guten kopierschutz

Punkbuster spioniert doch auch den kompletten PC aus, interessiert doch keinen, was habts denn alle zu verbergen??? Aber der Datenschutz verbietet so ein vorgehen sowieso, das geht niemals durch, könnte dann jeder den Hersteller verklagen!!!!!
 
TE
W

webwim

Gast
- - - - - kein problem damit, besitze die original cd und werde wohl
- - - - - in nächster zeit auch nicht online zocken.
- - - - - wie will codemasters das eigentlich überprüfen wenn
- - - - - man nicht online zockt?
- - - - - Ich denke guter ansatz aber keine lösung gegen raubkopien
- - - - -
- - - - -
- - - -
- - - - Schock???? Müssen einem die armen Raubkopierer jetzt auch noch leid tun?
- - - - Ich find das voll ok, von mir aus erfinden sie einen Kopierschutz, der Grafikkarten abfackelt (die man von dem Geld gekauft hat, die man für Spiele "gespart" hat).
- - - -
- - - -
- - - ich bin kein raubkopiere aber was du da von dir gibst ist ja wohl ein bisschen lächerlich !! du darfst nie vergessen dass raubkopierer entscheidend dazu beigetragen haben dass die kopierschutz arten immer ausgefeilter und auch dass internet immer sicherer geworden ist. ohne hacker und cracker wären wir in sachen kopierschutz und internetsicherheit wohl noch auf dem stand von vor 15-20 jahren als man sich mit einem c-64 und internet anschluss zugang zu den geheimsten daten verschaffen konnte.
- - -
- -
- - na toll, mit dem Argument darf man dann auch Verbrechern auf die Schulter klopfen, da sie es waren die die Polizei wie sie heute ist erst ermöglicht haben. Oder versteh ich das falsch?
-
- Ja du verstehst dass vollkommen falsch. Tatsache ist doch dass sich die frage wenn es keine raubkopiere gäbe (oder wenn es keine verbrecher gäbe) gar nicht stellt, da es nun mal immer schwarze schafe geben wird. ich möchte dich da mal an den fall mit dem hacker erinnern der sich vor ein paar jahren bei der telekom eingehakt hat und dies auch der genannten firma mitgeteilt hat. die zuständigen programmierer waren dem mann damals sehr dankbar da sie von dieser sicherheitslüccke in ihrem system überhaupt nichts wussten. übrigens ist dieser hacker ein paar wochen später als sicherheitsbeauftragter in netzwerkfragen bei der telekom beschäftigt worden. es gibt nicht nur hacker die leuten schaden wollen sondern die es als herausforderung ansehen auch die kompliziertesten schutzmechanismen zu umgehen. ein gutes beispiel sind da auch die jungs vom CCC (chaoscomputerclub). wie dass mit den raubkopierern zu verstehen ist kannst du in einem post von mir weiter oben lesen.
-
- Der Heini mit der tlekom war ein arschloch das sich in den Vordergrund stellen wollen früher konnten im damals noch kleinen Kries von CCC noch alle so etwas. But the point is : Sie taten es nichte EHRE war der schlüsel. Aber Raubkopierer kommen mit der Plastiktüte und verkaufen 20 CDs pro Tag. das kann nicht sein. In der Gamestar(sorry PCGames aber den Artikel habt ihr halt net) gab es einen Artikel über jugendliche Raubkopierer in der(glaube ich) letzten Ausgabe. Auf der website müsste der auch sein. Raubkopierer machen Ehrlichen Käufern\Gamern das Leben schwer (Kopierschutz von Sudden Strike killte mein Laufwerk regelmäßig, bis ich merkte das das DVD Laufwerk funzte; Lange Zahlencodes die schwer einzugeben und zu lesen sind etc...) das ist nicht fair ich blätter 100 Piepen auf die ladentheke und der Arsch setzt sich fünf Minuten hin und kriegt das für fast lau ( schliesslich braucht er ne Cd um draufzubrennen 60 Pfennig also). anders sehe ich das bei Indizierten Spielen wie den 3. teil der Beben Reihe auf einem sandigen Kampfplatz.
 
Mitglied seit
13.06.2001
Beiträge
34
Reaktionspunkte
2
endlich erwischt es raubkopierer

ich finde das klasse, dann erwischt es die raubkopierer endlich und sie können nicht nur kurzfristig nicht mehr spielen, wie z.b. in diablo2 !
 
TE
S

skywalker123

Gast
AW: es gibt nur einen einigermasen guten kopierschutz

- Punkbuster spioniert doch auch den kompletten PC aus, interessiert doch keinen, was habts denn alle zu verbergen??? Aber der Datenschutz verbietet so ein vorgehen sowieso, das geht niemals durch, könnte dann jeder den Hersteller verklagen!!!!!
-

es geht nicht darum dass irgendjemand was zu verbergen hat, es geht ums prinzip. mein computer ist für mich sowas wie ein aktenordner mit privaten informationen (z.b. mein lebenslauf, bewerbungen u.s.w.) und diese daten gehen keinen irgendwas an auser mir. es ist mir schon klar dass sich die jungs von codemasters wahrscheinlich herzlich wenig für meinen festplatteninhalt interesieren aber einer fängt mit solchen kleinen scherzen wie dieser onlinekontrolle an und irgendwann bietet auch die keinen ausreichenden schutz mehr, und was dann?
 

Tigo

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
81
Reaktionspunkte
0
- Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
-
- ( Artikel: http://www.pcgames.de/index.cfm?article_id=10069 )


Nunja...ein NOCD-CRACK ist draußen und der dazugehörige Key-Generator auch, was will man mehr? Man muß ja nicht die CD kopieren...man kann das Verzeichnis packen und brennen...da ja alles ohne cd läuft. So viel drubel um so einen Kopierschutz...*grins*...da gibts schlimmere... ;)

Mfg
Tigo
 

Tigo

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
81
Reaktionspunkte
0
- Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
-
- ( Artikel: http://www.pcgames.de/index.cfm?article_id=10069 )


Nunja...ein NOCD-CRACK ist draußen und der dazugehörige Key-Generator auch, was will man mehr? Man muß ja nicht die CD kopieren...man kann das Verzeichnis packen und brennen...da ja alles ohne cd läuft. So viel drubel um so einen Kopierschutz...*grins*...da gibts schlimmere... ;)

Mfg
Tigo
 
TE
U

ultima_weapon

Gast
Operation Flashpoints Online-Kontrolle

(1) das hab ich nicht bestritten. ich hab nur geschrieben, daß anhand der daten ein ermittlungsverfahren gegen beide eingeleitet werden KÖNNT ob und wer etwas illegales tat. was dann draus wird, ist ne ganz andere frage. und wenn einer absoulut unschuldig verwickelt wird, ist das einfach pech. wenn zB aussiehst wie ein per phantombild gesuchter tankstellenräuber wirst du auch unschuldig "verwickelt" - is halt pech!

(2) im ürbrigen will ich DEN sehen, der zufällig einen richtigen cd-code eintippt bzw. die lust dazu hat, 1000 mal rumzuprobieren. [/i]
----
zu (1) PECH?? wenn ich 80 dm für ein spiel hinblätter, dann will ich nicht, aus welchem grund auch immer, auf der anklagebank stehen. wenn dann unschuldige beschuldigt werden kannste das komplett vergessen !

zu (2) was bist denn du für ein naiver? noch nie von nem key-generator gehört? das ist bekannt seid q3. da drückst du auf nen buttn und raus kommt irgendein funktionierender cd-key. ich hab q3 original, und es niemand ausgeliehen oder den cd-key weitergegeben. trotzdem kann es sein, dass einer mit meinem key spielt, weil der generator halt zufällig meinen ausgespuckt hat!
 
TE
T

TMeyer7569

Gast
50€+ für ein Spiel????

Ich gestehe! Ich ziehe mir regelmässig irgendwelche Rips aus dem INet! (Aber ich lösche sie auch regelmässig wieder)Was solls??? Ich habe mir Jahrelang nur Originale gekauft! Hab den ganzen Schrank mit irgendwelchen Verpackungen vollstehen gehabt und tausende, was sag ich zehntausende Mark für Software ausgegeben! Nein, mit mir nicht mehr! Sicherlich verstehe ich die Sorgen der Softwarefirmen, aber ich habe einfach nicht mehr die Möglichkeit soviel Geld für ein oder zwei Wochen Spielvergnügen auszugeben! Sorry, aber ich denke das dies vielen so geht, aber keiner sagt was! Ihr seid ja alle nur Schmarotzer, die bestimmt auch ihre "Sicherheitskopien" haben!
 

Duennschissgurgler

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.01.2002
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
AW: 50€+ für ein Spiel????

du vergisst dabei einen punkt: es ist gängiges recht in deutschland dass du ein ofiziell erworbenes produkt für deinen eigenen gebrauch vervielfältigen darfst. ich glaube nicht dass etwas was im gesetzbuch der BRD verankert ist einfach so durch eine lizenzvereinbaarung gebrochen wird, ansonsten würde der hersteller des spiels, in diesem fall lionhead, über dem gesetz stehen. ein beispiel: in bayern ist im landesgesetz die todesstrafe noch immer verankert (kein scherz) da aber bundesgesetz über landesgesetz steht darf diese art der verbrechensverurteilung auch nicht angewendet werden!!!

Also so wie ich das verstehe, gehen Verträge vor dem Gesetz, soweit sie nicht Sittenwidrig etc. sind. Also wenn du einem Vertrag unterschreibst heißt das, dass du damit einverstanden bist, was in dem Vertrag steht. Wenn da also drin steht, dass die Firma sich vorbehält die Software zu prüfen, und du unterschreibst, heißt das, dass du damit einverstanden bist. Ob allerdings ein Vertrag dadurch abgeschlossen wird, indem man auf "Ja" bzw. "weiter" klickt weiß ich nicht.

Wenn die Spiele um einiges billiger wären, könnten sich z.b. auch Schüler die Spiele kaufen und würden nicht mehr so häufig auf Raupkopien zurückgreifen. Für einen Schüler ist es fast unmöglich sich ein neues Spiel zu kaufen, dass sein gesamtes monatliches Taschengeld auffrisst. Andererseits werden die Spiele zum Teil auch gerade wegen den aufwendigen Kopierschützen (schreibt man das so???) so teuer.

EIN TEUFELSKREIS!!! ;)


Eine Möglichkeit die Preise für PC Spiele zu senken wäre das man die Spiele über Werbung finanziert, d.h. Werbung ins Spiel einbaut, z.b. nach jeder erfolgreichen Mission ein Werbetrailer eingespielt wird oder sonstwie Werbung ins Spiel einbaut. Dadurch könnte man den Preis deutlich heruntersetzen und die Entwicklerunternehmen hätten trotzdem ihre Einnahmen. Was meint ihr dazu?
 
Oben Unten