News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,601394
 

SteGERSTENBERG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.12.2002
Beiträge
1.117
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

na toll, nur weil sie die ersten waren können sie ja nicht ewig monopolist bleiben.

microsoft hat den mauszeiger erfunden...dann darf linux den nicht benutzen oder wie?!
wissen sollte man auch teilen...! wenigstens sehen sie von einer klage ab!
 

lucdec

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.01.2006
Beiträge
1.947
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

SteGERSTENBERG am 14.05.2007 17:18 schrieb:
na toll, nur weil sie die ersten waren können sie ja nicht ewig monopolist bleiben.

microsoft hat den mauszeiger erfunden...dann darf linux den nicht benutzen oder wie?!
wissen sollte man auch teilen...! wenigstens sehen sie von einer klage ab!


Ich glaube die Klage hätten sie nicht überlebt.Nicht gegen ein so mächtiges Unternehmen.
 

DeusEx-Machina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.05.2007
Beiträge
141
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

SteGERSTENBERG am 14.05.2007 17:18 schrieb:
na toll, nur weil sie die ersten waren können sie ja nicht ewig monopolist bleiben.

microsoft hat den mauszeiger erfunden...dann darf linux den nicht benutzen oder wie?!
wissen sollte man auch teilen...! wenigstens sehen sie von einer klage ab!

is der mauszeiger nicht von apple?:confused: ^^
 

Custer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.04.2004
Beiträge
425
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

SYSTEM am 14.05.2007 17:17 schrieb:
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.


muahaha ich finds witzig, dass das die aussagen eines unternehmens sind, was nur entstanden ist weil es sich selbst alles zusammengeklaut hat und auch das neue vista bedient sich ja teils SEHR offensichtlich an dem geistigen eigentum von anderen firmen, apple ist da nur eine von vielen :B

soll microsoft sich selbst an der nase nehmen und selbst ihre plagiate durch eigene ideen ersetzen, dann kann man über sowas sprechen aber so hat das einfach nur einen sehr ironischen touch und nicht mehr :-D
 

major-dutch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.07.2004
Beiträge
391
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

DeusEx-Machina am 14.05.2007 17:27 schrieb:
is der mauszeiger nicht von apple?:confused: ^^
Nee, Apple hat nur die von Xerox entwickelte Technik lizensiert. Die Maus selbst ist sogar noch aelter. --md
 

Burtchen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.07.2005
Beiträge
1.800
Reaktionspunkte
8

tapehead

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.11.2006
Beiträge
131
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

Custer am 14.05.2007 17:30 schrieb:
SYSTEM am 14.05.2007 17:17 schrieb:
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.


muahaha ich finds witzig, dass das die aussagen eines unternehmens sind, was nur entstanden ist weil es sich selbst alles zusammengeklaut hat und auch das neue vista bedient sich ja teils SEHR offensichtlich an dem geistigen eigentum von anderen firmen, apple ist da nur eine von vielen :B

soll microsoft sich selbst an der nase nehmen und selbst ihre plagiate durch eigene ideen ersetzen, dann kann man über sowas sprechen aber so hat das einfach nur einen sehr ironischen touch und nicht mehr :-D
wieso etwas verändern wenn es super ist wie es funktioniert ? ( nicht das ich vista gut finde aber wenn es gute sachen gibt soll man sie doch gut in das system einbinden)
 

Gorgar666

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.10.2005
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

major-dutch am 14.05.2007 17:40 schrieb:
DeusEx-Machina am 14.05.2007 17:27 schrieb:
is der mauszeiger nicht von apple?:confused: ^^
Nee, Apple hat nur die von Xerox entwickelte Technik lizensiert. Die Maus selbst ist sogar noch aelter. --md

Gab es nicht schon GEOS vor Windows?
 

ananas45

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.11.2004
Beiträge
2.497
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

Custer am 14.05.2007 17:30 schrieb:
SYSTEM am 14.05.2007 17:17 schrieb:
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.


muahaha ich finds witzig, dass das die aussagen eines unternehmens sind, was nur entstanden ist weil es sich selbst alles zusammengeklaut hat und auch das neue vista bedient sich ja teils SEHR offensichtlich an dem geistigen eigentum von anderen firmen, apple ist da nur eine von vielen :B

soll microsoft sich selbst an der nase nehmen und selbst ihre plagiate durch eigene ideen ersetzen, dann kann man über sowas sprechen aber so hat das einfach nur einen sehr ironischen touch und nicht mehr :-D
find ich auch amüsant, z.B. stichwort Schriftzeichenklau bei Vista :B

was ist daraus eigentlich geworden?
 

Lordghost

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.08.2004
Beiträge
768
Reaktionspunkte
4
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

Custer am 14.05.2007 17:30 schrieb:
SYSTEM am 14.05.2007 17:17 schrieb:
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.


muahaha ich finds witzig, dass das die aussagen eines unternehmens sind, was nur entstanden ist weil es sich selbst alles zusammengeklaut hat und auch das neue vista bedient sich ja teils SEHR offensichtlich an dem geistigen eigentum von anderen firmen, apple ist da nur eine von vielen :B

soll microsoft sich selbst an der nase nehmen und selbst ihre plagiate durch eigene ideen ersetzen, dann kann man über sowas sprechen aber so hat das einfach nur einen sehr ironischen touch und nicht mehr :-D

Ich schätze mal das ist einer der Gründe warum sie von einer Klage absehen ^^

Blub
 

MICHI123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
4.067
Reaktionspunkte
52
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

Microsoft hat doch nur erwähnt das Linux ne ganze Menge von denen geklaut haben, aber sie verklagen die doch auch nicht. Ist doch total in Ordnung von MS, keinen grund für MS-Bashing hier...
 

Custer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.04.2004
Beiträge
425
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

MICHI123 am 14.05.2007 17:50 schrieb:
Microsoft hat doch nur erwähnt das Linux ne ganze Menge von denen geklaut haben, aber sie verklagen die doch auch nicht. Ist doch total in Ordnung von MS, keinen grund für MS-Bashing hier...

klar...a ber es is halt ironisch, das is genauso wie wenn ein dieb jemandem droht ne anzeige zu erstatten weil er ihm was geklaut hat XD

zum glück hab ich vor 3 wochen den spielfilm auf arte über die konkurrenz und entstehungsgeschichte von MS und Apple geschaut, da kann ich jetzt noch mehr drüber schmunzeln als sonst.
i mein klar, ms hat die sachen gut implementiert und auch teilweise die ideen weiterentwickelt und es läuft ja gut, nur wer halt im glashaus sitzt sollte nicht mit steinen werfen. :-D
 

MagicmanOZ

Benutzer
Mitglied seit
29.06.2004
Beiträge
94
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

Burtchen am 14.05.2007 17:42 schrieb:
major-dutch am 14.05.2007 17:40 schrieb:
DeusEx-Machina am 14.05.2007 17:27 schrieb:
is der mauszeiger nicht von apple?:confused: ^^
Nee, Apple hat nur die von Xerox entwickelte Technik lizensiert. Die Maus selbst ist noch aelter. --md
Jepp, die Hausmaus gibt's schon seit 10.000 Jahren vor unserer Zeitrechnung :]
Flachwitz vor Feierabend

keine angst burtchen ^^ .. ich werde deinen witz nicht so ignorieren *auflinkklickt* *ha.. was ist den das ?!*

*lol* *hausmaus* ^^ ;)


witz entdeckt ,verstanden und gelacht.... mission erfüllt ^^

ich fand ihn geil *ggg* :X
 

MICHI123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
4.067
Reaktionspunkte
52
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

Custer am 14.05.2007 17:58 schrieb:
i mein klar, ms hat die sachen gut implementiert und auch teilweise die ideen weiterentwickelt und es läuft ja gut, nur wer halt im glashaus sitzt sollte nicht mit steinen werfen. :-D
Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller ****************** =)
 

Dragonlord

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
115
Reaktionspunkte
0

Noordung

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

Dragonlord am 14.05.2007 18:33 schrieb:
Das Problem sind doch eher die Patentämter, die nicht mehr ihre Aufgaben erfüllen (können) (http://www.heise.de/newsticker/meldung/88291) und dann solche Patente an MS gehen: http://www.heise.de/newsticker/meldung/50302
Würde man die ganzen, sagen wir mal unstrittenen, Patente weglassen, dann wäre die Zahl wohl längst nicht mehr so beeindruckend.

Danke! Ich stimme dir absolut zu. Lustig finde ich auch, dass MS sich weigert zu sagen gegen welche Patente verstoßen wird, nach unserem Patentrecht sind derartige, unbelegte Verlautbarungen sogar verboten.
 

fredfreak

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2006
Beiträge
733
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

Custer am 14.05.2007 17:58 schrieb:
MICHI123 am 14.05.2007 17:50 schrieb:
Microsoft hat doch nur erwähnt das Linux ne ganze Menge von denen geklaut haben, aber sie verklagen die doch auch nicht. Ist doch total in Ordnung von MS, keinen grund für MS-Bashing hier...

klar...a ber es is halt ironisch, das is genauso wie wenn ein dieb jemandem droht ne anzeige zu erstatten weil er ihm was geklaut hat XD

zum glück hab ich vor 3 wochen den spielfilm auf arte über die konkurrenz und entstehungsgeschichte von MS und Apple geschaut, da kann ich jetzt noch mehr drüber schmunzeln als sonst.
i mein klar, ms hat die sachen gut implementiert und auch teilweise die ideen weiterentwickelt und es läuft ja gut, nur wer halt im glashaus sitzt sollte nicht mit steinen werfen. :-D

weißt du zufällig noh wie der film hieß?
ich hab nur das ende mitbekommen und wollte mci hmal nach im in ner videothek erkundigen...
 

Noordung

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

fredfreak am 14.05.2007 21:01 schrieb:
weißt du zufällig noh wie der film hieß?
ich hab nur das ende mitbekommen und wollte mci hmal nach im in ner videothek erkundigen...

Ich kenne nur einen Film, auf den die Beschreibung von Custer passt und das ist "Pirates of Silicon Valley" (deutscher Titel: "Die Silicon Valley Story"). Der ist jedenfalls sehr sehenswert.
 

blubblah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.04.2005
Beiträge
282
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

Noordung am 14.05.2007 21:54 schrieb:
Ich kenne nur einen Film, auf den die Beschreibung von Custer passt und das ist "Pirates of Silicon Valley" (deutscher Titel: "Die Silicon Valley Story"). Der ist jedenfalls sehr sehenswert.

der ist sehr gut! muss den mal wieder gucken.
 

m52987

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.05.2007
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

Hallo erstmal....


....soso... Linux verstößt also gegen schätzungsweise 200 Patente von M$???

...Na Prima! und wenn es 200.000 wären!!! M$ verstößt gegen ganz andere Sachen nur um mal die von Staatsseite (NSA) verordneten Löcher in sämtlichen Firewalls (Vista) damit man schön schnüffeln kann.... und nu komm mir keiner mit wer nix zu verbergen hat blabla... Unsere Herren Schnüffel-Politiker freuen sich nen Ast ab bei Windoof Vista weil's denen die Türen weit offen lässt. Nicht das hier noch jemand glaubt das hier tatsächlich Terroristen gesucht werden sollen......ts ts ts....

Also wenn der Tag kommen sollte an dem M$ sich mal dran erinnert das der Kunde König ist und die Schüffellei und Spyware gestoppt wird....dann... ja dann... bin ich auch bereit 180,- für ein Vista Ultimate SB auszugeben.... Aber da ich denke das ich das zu lebzeiten nicht mehr erlebe, feiere ich den Umstieg auf das böse böse Linux! (btw: habe gehört das Linux zur Achse des Bösen gehört Mr. Bush!)
 

Neumi

Benutzer
Mitglied seit
01.09.2004
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

SteGERSTENBERG am 14.05.2007 17:18 schrieb:
na toll, nur weil sie die ersten waren können sie ja nicht ewig monopolist bleiben.

microsoft hat den mauszeiger erfunden...dann darf linux den nicht benutzen oder wie?!
wissen sollte man auch teilen...! wenigstens sehen sie von einer klage ab!

Die Maus gab's schon lange vorher.
Weiter oben hat jemand Xerox erwähnt.
Erwähnenswert wäre noch Smalltalk, eine objekt-orientierte Programmiersprache aus den 80ern mit grafischer Oberfläche, hoher Auflösung und Maus-Utnerstützung. Der Mauszeiger verwantelte sich in ein Daumen-Nach-Oben Symbol, wenn man über einen OK Button fuhr und ein Daumen-Nach-Unten Symbol, wenn man die Maus über einen das Cancel Button führte.
Dann gab's da noch ein System, das beim Eintippen eine Liste mit ähnlichen Begriffen anbot oder auch beim komplieren bei fehlerhaften Ausdrücken eine Liste mit ähnlichen Ausdrücken anbot. Das alles gab's schon lange vor Microsoft und eine ganze Weile vor Apple.
 

Nightstalker66

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
101
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

m52987 am 15.05.2007 00:34 schrieb:
Hallo erstmal....


....soso... Linux verstößt also gegen schätzungsweise 200 Patente von M$???

...Na Prima! und wenn es 200.000 wären!!! M$ verstößt gegen ganz andere Sachen nur um mal die von Staatsseite (NSA) verordneten Löcher in sämtlichen Firewalls (Vista) damit man schön schnüffeln kann.... und nu komm mir keiner mit wer nix zu verbergen hat blabla... Unsere Herren Schnüffel-Politiker freuen sich nen Ast ab bei Windoof Vista weil's denen die Türen weit offen lässt. Nicht das hier noch jemand glaubt das hier tatsächlich Terroristen gesucht werden sollen......ts ts ts....

Also wenn der Tag kommen sollte an dem M$ sich mal dran erinnert das der Kunde König ist und die Schüffellei und Spyware gestoppt wird....dann... ja dann... bin ich auch bereit 180,- für ein Vista Ultimate SB auszugeben.... Aber da ich denke das ich das zu lebzeiten nicht mehr erlebe, feiere ich den Umstieg auf das böse böse Linux! (btw: habe gehört das Linux zur Achse des Bösen gehört Mr. Bush!)


Absoluter Humbug, es gibt keine Löcher in Firewalls oder derartigen Quwarsch ich glaub du hast zu oft Der Staatsfeind N.1 gesehen, Vista hat eine Firewall, zwar keine gute aber dann kauf dir eine! Und es werden auf keine Türen weit offen gelassen! Der zugriff zum Kernel ist gesperrt auch für Antivirus Software, natürlich nicht gans uneigennützig um den WinDefender zu pushen. Keiner zwingt dich ein MS Produckt zu kaufen, ich bin gegen Vista aber irgendwann wirds auch besser sein und ich werd umsteigen aber sicher nicht in absehbarer Zeit, ich wäre auch längst auf Linux aber da das nr OpenGL und kein DirectX unterstützt muss ich wohl oder über bei MS bleiben.
 

Custer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.04.2004
Beiträge
425
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

ja, es ist "Die Silicon Valley Story" sehr zu empfehlen und find den film echt nicht schlecht :-D war am 19.04 um 22:10 auf ARTE. Davor war die Doku "Wer hat Angst vor Google" auch sehr interessant und kann man sich auf google videos oder youtube anschaun, die vollen 1 1/2 Stunden. :)
 

Custer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.04.2004
Beiträge
425
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

Custer am 15.05.2007 11:58 schrieb:
ja, es ist "Die Silicon Valley Story" sehr zu empfehlen und find den film echt nicht schlecht :-D war am 19.04 um 22:10 auf ARTE. Davor war die Doku "Wer hat Angst vor Google" auch sehr interessant und kann man sich auf google videos oder youtube anschaun, die vollen 1 1/2 Stunden. :)

edit: zu der obrigen diskussion.... ALLES hat eine "Lücke" oder eine geheime Tür, die aufgestoßen werden kann. Da jetzt auf Vista rumzuhacken wird dem ganzen nicht gerecht, denn das gleiche gibt es a) für ALLE anderen OS auch und b) hat auch jede Firewall ihr ganz persönliches "Hintertürchen" und btw. MUSS das sogar so sein. Das wissen jetzt sicher die wenigsten aber: jede Firewall, jeder PC etc. muss eine geheime Hintertür haben eben um in Strafangelegenheiten (und auch nur dann ist es durch die Verfassung gedeckt) zugriff auf den PC zu haben um eben Beweise zu sichern. Egal ob on oder offline (auch alle Passwortframes haben eine Hintertür um in das System zu kommen, sonst könnte man solche Leute ja nie schnappen weil man nie Beweise hätte).
Jetzt dürfen weiter paranoide Texte verfasst werden, fakt ist, dass das schon seit Ewigkeiten so ist und ich das auch durchaus gut finde, man stelle sich nur vor: die Polizei könnte keine Pädophiele verhaften, weil sie nicht auf die PCs mit den erdrückenden Beweisen zugreifen könnte oder Terroristen könnten unbehelligt Anschläge verüben weil ihnen vorher niemand auf die Spur gekommen ist, da man nicht auf die Daten zugreifen könnte.
Wie schon gesagt: es sollte halt nicht missbraucht werden (das ist nämlich wieder ein ganz anderes thema) und in Strafangelegenheiten, gerade bei Kinderpornographie bin ich sehr froh, das es diese bewussten Lücken gibt, damit die Spezialisten bei der Polizei auch Beweise haben.

So my 2 cents =)

edit: arg, verzeiht mir den dopopelpost, aus versehen auf antworten geklickt statt auf bearbeiten -.- sorry
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.154
Reaktionspunkte
756
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

Custer am 15.05.2007 12:04 schrieb:
hast du ernsthaft das gefühl, bei verschlüsselungen werden hintertürchen für die polizei eingebaut?
nun, das glaube ich nicht. weil diese hintertürchen verdammt schnell auffliegen würden und sich im netz verbreiten... und dann könnte man diese methoden gleich wieder weglassen.
 

Michael-Miggi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.04.2004
Beiträge
1.128
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

HanFred am 15.05.2007 12:07 schrieb:
Custer am 15.05.2007 12:04 schrieb:
hast du ernsthaft das gefühl, bei verschlüsselungen werden hintertürchen für die polizei eingebaut?
nun, das glaube ich nicht. weil diese hintertürchen verdammt schnell auffliegen würden und sich im netz verbreiten... und dann könnte man diese methoden gleich wieder weglassen.


Ausserdem würde es ja dann einen Dursuchungsbefehl überflüssig machen. Dann könnte ja jeder (Polizei) rein und sich die Beweise nehmen die man braucht. Aber die zählen ja dann nicht vor Gericht, da illegal beschaffen. Somit rechtfertigt dies den Dursuchungsbefehl wieder.
 

BitByter

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.07.2002
Beiträge
1.463
Reaktionspunkte
66
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

Custer am 15.05.2007 12:04 schrieb:
Custer am 15.05.2007 11:58 schrieb:
ja, es ist "Die Silicon Valley Story" sehr zu empfehlen und find den film echt nicht schlecht :-D war am 19.04 um 22:10 auf ARTE. Davor war die Doku "Wer hat Angst vor Google" auch sehr interessant und kann man sich auf google videos oder youtube anschaun, die vollen 1 1/2 Stunden. :)
Jetzt dürfen weiter paranoide Texte verfasst werden, fakt ist, dass das schon seit Ewigkeiten so ist und ich das auch durchaus gut finde, man stelle sich nur vor: die Polizei könnte keine Pädophiele verhaften, weil sie nicht auf die PCs mit den erdrückenden Beweisen zugreifen könnte oder Terroristen könnten unbehelligt Anschläge verüben weil ihnen vorher niemand auf die Spur gekommen ist, da man nicht auf die Daten zugreifen könnte.
Wie schon gesagt: es sollte halt nicht missbraucht werden (das ist nämlich wieder ein ganz anderes thema) und in Strafangelegenheiten, gerade bei Kinderpornographie bin ich sehr froh, das es diese bewussten Lücken gibt, damit die Spezialisten bei der Polizei auch Beweise haben.
das schlimmste ist nicht, das der verfassungsschutz (in nrw) auf die rechner von privatpersonen zugreifen darf, sondern das es leute wie dich gibt (sorry, soll kein persönlicher angriff sein), denen es scheissegal ist, dass sie in ihrer freiheit eingeschränkt werden. stell dir mal vor du landest unschuldig in dieser überwachungsmaschinerie die unser staat (und vor allem der amerikanische) grad aufbaut... stell dir mal vor irgendjemand denunziert dich, weil er dadurch z.b. einen vorteil hat (in den staaten gibt es eine öffentliche pädophilen-liste. was wenn dort jemand unsculdig hineingerät? sein leben ist im arsch!). 80 mio menschen in deutschland unter generalverdacht zu stellen ist das absolut letzte... ich kann einfach nicht glauben, das es leute gibt, denen das egal ist.

benjamin franklin sagte mal: wer seine freiheit zu gunsten seiner sicherheit aufgibt, hat beides nicht verdient.

die deutschen machen sich lächerlich indem sie auf den tot durch einen terroranschlag warten. dabei sterben hier mehr durch dummen zufall, alkohol, zigaretten, den ganz normalen straßenverkehr usw usw... aber terror ist die gefahr die uns zu schaffen machen muss. genau...

btt: soll ms das doch erwähnen.. die tun doch nix... selbst wenn ist es deren gutes recht. spielt keine rolle, wenn sie damals alles zusammengeklaut haben (apple war ja auch nicht besser)...
 

Lyrell

Benutzer
Mitglied seit
14.02.2003
Beiträge
70
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

BitByter am 15.05.2007 12:27 schrieb:
stell dir mal vor du landest unschuldig in dieser überwachungsmaschinerie die unser staat (und vor allem der amerikanische) grad aufbaut... stell dir mal vor irgendjemand denunziert dich, weil er dadurch z.b. einen vorteil hat (in den staaten gibt es eine öffentliche pädophilen-liste. was wenn dort jemand unsculdig hineingerät? sein leben ist im arsch!).

Darüber habe ich vor einiger Zeit einen Bericht gesehen. Es gibt so eine Website für New York. Sie haben mit einem Handy ein paar verwackelte Bilder von einem gemieteten Schauspieler gemacht. Die waren prompt und ungeprüft auf der Seite zu sehen... Naja ich geb dir Recht.
 

Custer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.04.2004
Beiträge
425
Reaktionspunkte
0
AW: News - Microsoft: Linux verstößt gegen über 200 Microsoft-Patente

BitByter am 15.05.2007 12:27 schrieb:

es kümmert mich deswegen nicht so sehr, weil ich kein deutscher bin und wir nicht so einen innenminister haben, der im verdachtsfall (!!!!!) schon alles durchsuchen und durchleuchten und einsperren will. :-D

so... desweiteren, mal ernsthaft: ihr glaubt doch nicht ernsthaft, das die polizei bzw. der staat (bundesnachrichtendienst ftw) nicht in eure rechner kann, wenn sie nicht wollen? oO ihr glaubt doch wohl net ernsthaft, das eure PCs und festplatten alle zu 100% sicher sind und man trotz festplattensperrsoftware etc. nicht auf eure daten zugreifen könne?

jedes system ist knackbar, egal ob on oder offline. bewusst oder unbewusst (das kan ich natürlich nicht sagen, bin allerdings nicht so naiv um zu glauben das es unbewusst ist) sind natürlich sicherheitsmechanismen drinnen, die man umgehen kann, passwörter, die mit tastenkombinationen außer kraft gebracht werden können (grad bei MS der fall) und alles ist knackbar.

wie schon erwähnt, wenn es nicht so wäre, hätten z.B. Pädophiele freie hand. was glaubt ihr denn, wie die ganzen online ermittlungen zustande kommen? und ja, DIESE datensammlung bei einem erhärteten verdacht ist sehr wohl legal, denn da wird vom provider sehr wohl geguckt, an wen welche bilder/videos gehen, die IP ausfindig gemacht, überprüft ob das dannd en tatsachen entspricht, haftbefehl geholt und dann durchsucht und daten gesichert.

oder glaubt ihr ernsthaft, das mit einer firewall, bitlocker und wie sie alle heißen, eure daten on und offline gesichert sind und ide polizei dann sagt "oh mist... tja schade, da können wir nix machen, suchen wir uns einen anderen deppen der nix installiert hat" :-D oder wie stellt ihr euch das vor?

grad in der heutigen zeit, mit terrorverdacht etc. finden massive "online durchsuchungen" statt, G8 Gipfel steht ja vor der tür.
Es ist halt eher die Frage, was der Bürger weiß und was er nicht wissen sollte. Grad die ganzen illegalen Onlinedurchsuchungen vom Jahr 2005 die vor 2 wochen ans licht gekommen sind, waren zwar total peinlich aber nicht länger als zwei tage in den medien. Find ich interessant, denn das ist klar verfassungswiedrig und verstößt gegen die privatsphäre und schoible will nach wie vor das solche aktionen legal und durch die verfassung gedeckt wird. und ich bin mir auch sicher, das solche durchsuchungen nach wie vor stattfinden auch wenn sie es nicht dürfen. sorry, vl. paranoid aber ich denk, das sie es machen.

Edit: das zitat von franklyn ist sehr gut, muss ich mir merken und ich geb dir da auch vollkommen recht, das man sich auf keinen fall in seiner persönlichkeit und freiheit aufgrund der sicherheit einschrenken lassen soll nur ist die frage: wenn wir nein sagen, hört der staat auf uns oder tut er es dann trotzdem, nur geheimer? (siehe illegale online durchsuchung) oder wird es dann allmählich akzeptiert und man wechselt zu einem neuen Big Brother? (siehe London als überwachungsstaat) gerade deutschland ist, was überwachung angeht, nicht gerade unerfahren und man muss wirklich aufpassen, das es nicht zu einer kleinen zweiten stasi wird, in der die elektronik das verrichtet, was im kalten krieg die spitzel der stasi gemacht haben.

und ja, ich denke ernsthaft das es bei uns in österreich zum thema onlinedurchsuchung etc. bei weitem nicht so schlimm ist wie bei euch in deutschland, denn bei uns wurden die verfassungsänderungen verworfen, als "indiskutabel" abgetan und die politiker der großen partein streuben sich bei uns sehr, aus österreich so einen überwachsungsstaat zu machen oder gar solche dinge, wie sie euer innenminister äußert, in den mund zu nehmen. zum glück.
 
Oben Unten