News - "Killerspiele": Kulturrat: "Kunstfreiheit gilt auch für Computerspiele"

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,558602
 

Nightdawn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.06.2006
Beiträge
105
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Ich hätte es selbst nicht besser ausdrücken können :top:
Gefällt mir gut das die sich positiv zu Wort melden.
Es ist nämlich meine Sache was ich mir an Computerspielen zumute und als Erwachsener sollte ich das doch selbst entscheiden dürfen.
 

raven131

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.04.2009
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Endlich mal eine Stellungname die Vernünftig ist.

Bin froh auch mal etwas beschwichtigendes von jemandem zu hören der auch was zu sagen hat
 

Shandras

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.12.2002
Beiträge
249
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Endlich!
Endlich meldet sich jeman zu Wort, der die Sache vernünftig betrachtet und nicht in jedem erwachsenen Shooter-Spieler einen wahnsinnigen Heckenschützen sieht!

Hat ja auch lange genug gedauert!!
 

Agent-Kiwi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.10.2006
Beiträge
532
Reaktionspunkte
0
AW: News -

:top: :top: :top:

Hier wird die Sache auf den Punkt gebracht!

Auch unsere sogenannten "Politiker" müssen sich an Gesetzte halten.

Haha SPD und Co. . . . diesmal wirds wohl doch nix :finger: :finger: :finger:
 

amraam

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Ich dachte immer Computerspiele werden nicht als Kunstform anerkannt!?
Das ist doch u.a. der Grund warum in Filmen Hakenkreuze dargestellt werden dürfen und in Computerspielen nicht (zumindest in Deutschland).
 

Postal-Dude

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2003
Beiträge
917
Reaktionspunkte
0
AW: News -

HI!

ENDLICH ma einer, der was Vernünftiges zu dem Thema sagt!
:top:

bye,TheDude.
 
D

Dayi

Gast
AW: News -

Wahre Aussagen! Schön zu lesen.

Lil-K38 am 14.02.2007 16:45 schrieb:
:top: :top: :top:

Hier wird die Sache auf den Punkt gebracht!

Auch unsere sogenannten "Politiker" müssen sich an Gesetzte halten.

Haha SPD und Co. . . . diesmal wirds wohl doch nix :finger: :finger: :finger:

Auch wenn ich deine politische Meinung hier nicht in Frage stellen will... der Satz müsste bezüglich der Parteizugehörigkeit der "Herrschaft" die am stärksten auf die Kacke hauen heißen:
"Haha CSU/CDU und Co. . . . diesmal wirds wohl doch nix :finger: :finger: :finger: "

:-D
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.803
AW: News -

Na bitte. Hab ich doch schon vor ein paar Monaten (nach Emsdetten) hier im Forum geschrieben, dass meines Wissens nach Computerspiele rechtlich ähnlich zu handhaben wären wie Filme, o. ä.

Deswegen wäre es ja imho auch ideal, wenn der bayrische Gesetzentwurf irgendwann in Karlsruhe vor dem Bundesverfassungsgericht landet; wird dann dort ganz offiziell für die Kunstfreiheit entschieden, ist das Ding Geschichte und Beckstein & Co. können sich solchen Klamauk in Zukunft sparen.

Und die Chancen stehen meines Erachtens auch nicht schlecht, wenn sogar Institutionen wie der Deutsche Kulturrat auf das Thema aufmerksam geworden sind und sich FÜR "Killerspiele" aussprechen.

FREIHEIT FÜR DIE KUNST!!! :B

Gruss,
Bremse
 

anticensor

Benutzer
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Lil-K38 am 14.02.2007 16:45 schrieb:
:top: :top: :top:

Hier wird die Sache auf den Punkt gebracht!

Auch unsere sogenannten "Politiker" müssen sich an Gesetzte halten.

Haha SPD und Co. . . . diesmal wirds wohl doch nix :finger: :finger: :finger:

Genau ! :top: :top:

Computerspiele und Filme gelten als Kultur.

Ich bin in meiner Engagement dafür stärker
eingesetzt, daß Computerspiele und Filme als Anerkennung
von Kultur endlich ins Gesetz aufgenommen werden.

Daher dürfen sie endlich nicht mehr geschnitten bzw. zensiert
oder indiziert werden! Echt clou ? :-D

Die Politiker müssen das Vorbild von Frankreich nehmen!
Dort sind die Computerspiele schon als Kultur per Gesetz komplett anerkennt worden !
 

anticensor

Benutzer
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Genau :top:

Mein Tio! Superinteressierte internetseite:

Laut Anwalt ist neues Strafgesetz 131 komplett rechtswidrig:
http://www.mediabiz.de/newsvoll.afp?Nnr=226752&Biz=gamesbiz&Premium=N&Navi=00000000&T=1

mfg ;)
 

TBrain

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.11.2007
Beiträge
3.469
Reaktionspunkte
0
AW: News -

anticensor am 14.02.2007 16:57 schrieb:
Daher dürfen sie endlich nicht mehr geschnitten bzw. zensiert
oder indiziert werden! Echt clou ? :-D

Hä? Natürlich dürfen Filme geschnitten und indiziert werden. Ist doch seit Jahren Praxis und Filme gelten nicht erst seit gestern als Kunst. :confused:
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.466
Reaktionspunkte
7.123
AW: News -

TBrain am 14.02.2007 17:13 schrieb:
anticensor am 14.02.2007 16:57 schrieb:
Daher dürfen sie endlich nicht mehr geschnitten bzw. zensiert
oder indiziert werden! Echt clou ? :-D

Hä? Natürlich dürfen Filme geschnitten und indiziert werden. Ist doch seit Jahren Praxis und Filme gelten nicht erst seit gestern als Kunst. :confused:


beiträge von anticensor sind zu ignorieren . :]
 

Taranis89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.02.2007
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
AW: News -

anticensor am 14.02.2007 17:12 schrieb:
Genau :top:

Mein Tio! Superinteressierte internetseite:

Laut Anwalt ist neues Strafgesetz 131 komplett rechtswidrig:
http://www.mediabiz.de/newsvoll.afp?Nnr=226752&Biz=gamesbiz&Premium=N&Navi=00000000&T=1

mfg ;)

na hoffen wirs mal ^^
was diese politiker da versuchen, is doch eh nur alles image kampf. Keiner von denen hat mal richtig PC gespielt (behaupt ich jetzt mal so ^^), und kann nachvollziehen, was in unseren Köpfen vorgeht, vor allem wenn uns irgendwelche Menschen unsere Hobbies wegnehmen/einschränken wollen, nur weil irgend ein labiler spinner mal wieder amok gelaufen ist.

Find's irgendwie ziemlich schade, dass Tatsachen verdreht werden, nur um Schlagzeilen zu machen, oder beim nächsten Wahlkampf besser abzuschneiden.
 

anticensor

Benutzer
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
AW: News -

TBrain am 14.02.2007 17:13 schrieb:
anticensor am 14.02.2007 16:57 schrieb:
Daher dürfen sie endlich nicht mehr geschnitten bzw. zensiert
oder indiziert werden! Echt clou ? :-D

Hä? Natürlich dürfen Filme geschnitten und indiziert werden. Ist doch seit jahren Praxis und Filme gelten nicht erst seit gestern als Kunst. :confused:

Aber, wenn Beide als Kultur fest ins Gesetz verankert werden, dann dürten sie nicht geschnitten werden. ;)

Ausnahme: In den USA geben sie zwar sehr viele Horrorfilme.
aber ist es dort nur leider eine einzige Nacktzensur im Fime oder Computerspiele.

Dagegen in Deutschland gab es jedoch keine Nacktzensur. Nicht wahr ?

;)
 

anticensor

Benutzer
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Bonkic am 14.02.2007 17:18 schrieb:
TBrain am 14.02.2007 17:13 schrieb:
anticensor am 14.02.2007 16:57 schrieb:
Daher dürfen sie endlich nicht mehr geschnitten bzw. zensiert
oder indiziert werden! Echt clou ? :-D

Hä? Natürlich dürfen Filme geschnitten und indiziert werden. Ist doch seit Jahren Praxis und Filme gelten nicht erst seit gestern als Kunst. :confused:


beiträge von anticensor sind zu ignorieren . :]

Unfair. Ich finde es nicht schön, :pissed:
Ich habe Recht auf freie Meinung.

Sie müssen wissen!
 

TBrain

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.11.2007
Beiträge
3.469
Reaktionspunkte
0
AW: News -

anticensor am 14.02.2007 17:21 schrieb:
Unfair. Ich finde es nicht schön, :pissed:
Ich habe Recht auf freie Meinung.

Sie müssen wissen!

Und wir anderen haben das Recht der Ignoranz :]

Willst du abstreiten, dass Filme geschnitten und indiziert werden und wurden?
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.466
Reaktionspunkte
7.123
AW: News -

anticensor am 14.02.2007 17:21 schrieb:
Ich habe Recht auf freie Meinung.

ohne frage - genauso hat aber jeder das recht deine meinungsäusserung zu ignorieren.

wirklich nett war das aber nicht von mir zugegeben.

aber mal im ernst :

was du schreibst ist schlichtweg falsch - nur weil etwas als "kunst" anerkannt wird heisst das noch lange nicht, dass in diesem bereich dann narrenfreiheit bestünde und andere rechtsgüter -insbesondere der jugendschutz - vernahclässigbar wären.

siehe zb. diesen bgh- leitsatz :

Jugendschutz ist ein Rechtsgut mit Verfassungsrang.
Der Konflikt zwischen Kunstfreiheit und Jugendschutz kann nur durch eine einzelfallbezogene Abwägung gelöst werden. Dabei kommt keinem der beiden Verfassungsgüter von vornherein Vorrang vor dem jeweils anderen zu.

BGH, Urt. v. 21. Juni 1990 – 1 StR 477/89
 
I

ich98

Gast
AW: News -

wer muss/kann denn entscheiden, ob Computerspiele gleichwertig als Kunst angesehen werden wie Filme?
 

Puhmann

Benutzer
Mitglied seit
06.12.2005
Beiträge
38
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Wohoo echt treffende Worte und recht hat der Herr ja. Klar soll der Jugendschutz die Jugend schützen, aber Erwachsene bevormunden ist da schon eine ganz andere Sache (und gegen das Grundrecht).

Was mich an der ganzen Sache am meisten beunruhigt ist die evtl. kriminalisierung der Hersteller. Ich spreche hier mal von Seiten der Hobby und Nachwuchsentwickler (wir sollten echt mal einen Verein auf die Beine stellen), bei welchem so ein Schritt sehr kontraproduktiv wäre. Plötzlich ist es Illegal was man macht bzw. kann sich ja jetzt schon kein Nebenbei-Software-Entwickler mal ebend die USK-Prüfung leisten.

Ich glaube die geplanten Über-Die-Zielline-Hinaus-Pläne würden mehr und mehr zu einer Untergrund Connection führern. Da es wohl immer welche geben wird die an einem vermeintliches Killerspiel arbeiten bzw. nicht auf diverser Toptitel verzichten wollen. Irgendwie kommt man immer ran, auch wenn man sich das ganze aus diversen Nachbarländern importieren muss.
 

Sorec

Benutzer
Mitglied seit
01.08.2004
Beiträge
64
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Was isn das fürn Schwachsinn das Filme/games usw nicht mehr geschnitten werden DÜRFEN ?!? Sie müssen es ja nicht, aber dann kommens halt aufn Index bzw. sind ab 18, nur wollen die meisten publisher halt das man n game zB schon mit 16 zocken darf und deswegen tun sie es...
Kunst darf nicht verboten werden aber sicherlich eingeschränkt wer sie zu sehen bekommt (mein ich jetzt was das Alter angeht)
das hat nichts mit verbieten zu tun, ab 18 bekommst du die trotzdem... informier dich mal bevor du hier son stuss erzählst...
 

Kamano

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.09.2005
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Na also. Immer wieder musste ich diesen Quark lesen, von wegen Games wären keine Kunstform und würden deshalb beschnitten und zensiert etc werden. Schön das da mal jemand auf den Tisch klopft.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.156
Reaktionspunkte
761
AW: News -

Kamano am 16.02.2007 22:18 schrieb:
Na also. Immer wieder musste ich diesen Quark lesen, von wegen Games wären keine Kunstform und würden deshalb beschnitten und zensiert etc werden. Schön das da mal jemand auf den Tisch klopft.
ja, es wurde zeit.
 

SoSchautsAus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.06.2006
Beiträge
4.992
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Sehr schönes Statement. Computerspiele zu programmieren ist genau so eine Kunst, wie Songs zu komponieren, Bücher zu schreiben oder Filme zu drehen. Es gilt auch die gleiche Faustregel: Qualität setzt sich durch. Alles schön und gut. Nur, wen interessiert denn das? Was hat denn der deutsche Kulturrat zu melden wenn es darum geht unsere Kinder von diesem Killerspiele-Schund fern zu halten? Solange Games nicht allgemein als Kunst akzeptiert sind wird das keinerlei Bedeutung haben was der Kulturrat dazu sagt. Unter Kunst versteht man in D Goethe und Beethoven. Da wirds Crytek schwer haben sich einzureihen.

SSA
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.156
Reaktionspunkte
761
AW: News -

SoSchautsAus am 16.02.2007 23:54 schrieb:
Sehr schönes Statement. Computerspiele zu programmieren ist genau so eine Kunst, wie Songs zu komponieren, Bücher zu schreiben oder Filme zu drehen. Es gilt auch die gleiche Faustregel: Qualität setzt sich durch. Alles schön und gut. Nur, wen interessiert denn das? Was hat denn der deutsche Kulturrat zu melden wenn es darum geht unsere Kinder von diesem Killerspiele-Schund fern zu halten? Solange Games nicht allgemein als Kunst akzeptiert sind wird das keinerlei Bedeutung haben was der Kulturrat dazu sagt. Unter Kunst versteht man in D Goethe und Beethoven. Da wirds Crytek schwer haben sich einzureihen.

SSA
das sind subjektive qualitätsburteilungen, die keinen einfluss darauf haben, ob etwas kunst ist oder nicht.
kunst ist alles, was der mensch erschaffen hat und was er nicht unbedingt zum leben braucht.
 

SoSchautsAus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.06.2006
Beiträge
4.992
Reaktionspunkte
0
AW: News -

HanFred am 16.02.2007 23:59 schrieb:
SoSchautsAus am 16.02.2007 23:54 schrieb:
Sehr schönes Statement. Computerspiele zu programmieren ist genau so eine Kunst, wie Songs zu komponieren, Bücher zu schreiben oder Filme zu drehen. Es gilt auch die gleiche Faustregel: Qualität setzt sich durch. Alles schön und gut. Nur, wen interessiert denn das? Was hat denn der deutsche Kulturrat zu melden wenn es darum geht unsere Kinder von diesem Killerspiele-Schund fern zu halten? Solange Games nicht allgemein als Kunst akzeptiert sind wird das keinerlei Bedeutung haben was der Kulturrat dazu sagt. Unter Kunst versteht man in D Goethe und Beethoven. Da wirds Crytek schwer haben sich einzureihen.

SSA
das sind subjektive qualitätsburteilungen, die keinen einfluss darauf haben, ob etwas kunst ist oder nicht.
kunst ist alles, was der mensch erschaffen hat und was er nicht unbedingt zum leben braucht.
Schon klar, das weisst du und das weiss ich. Aber weiss das auch Otto Normal? Zumindest in Bezug auf die öffentliche MeinungsBILDung ist dieses Statement nicht mehr als heisse Luft. Ob der Kulturrat soviel Einfluss hat, auf politische Entscheidungsfindungen einzuwirken steht wieder auf einem anderen Blatt aber auch das darf stark bezweifelt werden.
 

Zubunapy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
4.715
Reaktionspunkte
16
AW: News -

SoSchautsAus am 16.02.2007 23:54 schrieb:
Sehr schönes Statement. Computerspiele zu programmieren ist genau so eine Kunst, wie Songs zu komponieren, Bücher zu schreiben oder Filme zu drehen. Es gilt auch die gleiche Faustregel: Qualität setzt sich durch. Alles schön und gut. Nur, wen interessiert denn das? Was hat denn der deutsche Kulturrat zu melden wenn es darum geht unsere Kinder von diesem Killerspiele-Schund fern zu halten? Solange Games nicht allgemein als Kunst akzeptiert sind wird das keinerlei Bedeutung haben was der Kulturrat dazu sagt. Unter Kunst versteht man in D Goethe und Beethoven. Da wirds Crytek schwer haben sich einzureihen.

SSA
Das heißt, H.R. Giger (Alien) ist in Deutschland kein anerkannter Künstler? Die Beatles waren keine Künstler? Van Gogh war kein Künstler? Roland Emerich ist kein Künstler?

Was du da sagst, ist, pardon, Schwachsinn. So beschränkt sind wir Deutschen nun wirklich nicht. Und auch Spiele werden sich als Kunst durchsetzen. Crytek wird ganz oben stehen unter den deutschen Künstlern. Davon darf man ausgehen. Und der Kulturrat hat etwas mehr zu sargen, als du glaubst.
 

SoSchautsAus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.06.2006
Beiträge
4.992
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Zubunapy am 17.02.2007 00:09 schrieb:
Und auch Spiele werden sich als Kunst durchsetzen.
Sicher, wir sind ja auf dem besten Weg dahin. Erkennt man daran, dass nicht wenige (meist konservative) Politiker am liebsten alles ausser Sims verbieten würden und die Mehrheit der Deutschen dem sogar zustimmen würde, den Kinderporno-Vergleich mal ganz ausser Acht gelassen. Falls sich Spiele jemals als Kunst durchsetzen, dann sicher nicht mehr 2007.

edit: Dazu

Zubunapy am 17.02.2007 00:09 schrieb:
Das heißt, H.R. Giger (Alien) ist in Deutschland kein anerkannter Künstler? Die Beatles waren keine Künstler? Van Gogh war kein Künstler? Roland Emerich ist kein Künstler?
will ich noch sagen: Ist den Sido in dem Deutschland, über das wir hier sprechen ein anerkannter Künstler? Sind die Typen von Jackass anerkannte Künstler?

Kunst ist wie HanFred schon gesagt hat ein subjektiver Begriff. Was für dich Kunst ist, ist für deinen Nachbarn Schund. Und jetzt frag dich mal: Für wieviele deiner Nachbarn glaubst du ist Counter Strike ein Kunstwerk?
 

mack431

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.07.2005
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Hallo

Meine Meinung zum Thema:

Die Zensur von Medien ist nur ein weiterer Schritt zum totalitären Deutschland.

Information egal ob Wort, Schrift oder Bild hat FREI zu sein. Sonst wirds etwas anderes als Demokratie.

Diese Zensur findet nur wieder im Namen des "Jugendschutzes" statt.

Menschen sind seid ihres ersten Auftauchen auf diesem Planeten gewaltätig das liegt wohl kaum an Computerspielen ^^

mfg
 
Oben Unten