News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,703290
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.682
Website
www.yours-media.de
Ich hab schon immer aus verschiedensten
Gründen vorm MSIE gewarnt. Schön, dass es
endlich mal offiziell und amtlich bestätigt wird.^^
 

Xenor25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.12.2008
Beiträge
22
Reaktionspunkte
0
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

wer MS IE benutzt, ist selber schuld
 

JerrY1992

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2007
Beiträge
300
Reaktionspunkte
16
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

wer benutzt den schon? der ist wirklich selber schuld :-D
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.742
Reaktionspunkte
5.818
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Für alle "wer IE benutzt ist selber Schuld"-Schreiberlinge:

Es gibt leider viele Firmen, die nur mit IE arbeiten. Und bei vielen Betrieben ist es schlicht verboten, eigene Programme auf den Firmen-PCs zu installieren. Egal ob die nun sicherer sind oder nicht.
 
T

thor2101

Gast
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Internet Explorer? Ach der wird noch benutzt? Das erinnert mich immer an die Schule zu DDR Zeiten, da gabs immer einen, der hat wirklich gar nichts geschnallt. Mathe 5, Deutsch 5, Geschichte 5 (6 gabs nicht)... und er wurde trotzdem Jahr für Jahr mitgeschleppt (die Eltern sorgten dafür, dass er versetzt wurde) . Gibt halt immer einen, der irgendwie mitleidig toleriert wird. So ist es auch mit dem IE..
 

Occulator

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2005
Beiträge
1.261
Reaktionspunkte
1
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Für alle "wer IE benutzt ist selber Schuld"-Schreiberlinge:

Es gibt leider viele Firmen, die nur mit IE arbeiten. Und bei vielen Betrieben ist es schlicht verboten, eigene Programme auf den Firmen-PCs zu installieren. Egal ob die nun sicherer sind oder nicht.
Wenn die Mitarbeiter endlich mal lernen würden den IT-Support zu kontaktieren, wäre das kein Problem. Glaube mir, eine ständige Mischung aus "Die Scheiße geht schon wieder nicht" und "Ach so, das kann man auch so machen wenn man fragt?" ist sehr nervenaufreibend!
 

Turius

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.08.2007
Beiträge
126
Reaktionspunkte
0
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Für alle "wer IE benutzt ist selber Schuld"-Schreiberlinge:

Es gibt leider viele Firmen, die nur mit IE arbeiten. Und bei vielen Betrieben ist es schlicht verboten, eigene Programme auf den Firmen-PCs zu installieren. Egal ob die nun sicherer sind oder nicht.
tja, wenn da dann was passiert, rollt hoffentlich der kopf von dem becknackten admin.
 

malachay

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.01.2010
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Für alle "wer IE benutzt ist selber Schuld"-Schreiberlinge:

Es gibt leider viele Firmen, die nur mit IE arbeiten. Und bei vielen Betrieben ist es schlicht verboten, eigene Programme auf den Firmen-PCs zu installieren. Egal ob die nun sicherer sind oder nicht.
tja, wenn da dann was passiert, rollt hoffentlich der kopf von dem becknackten admin.
Dann administrier mal einen Firefox o.ä. zentral auf 1000en von PC´s, du Schlauberger
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

So it das. Firefox, Opera und Co, sind viel unsicherer. Nur, weil der IE Ziel eines jeden Angriffs ist, werden dort die kleinsten Sicherheitslücken wie die Stecknadel im Heuhaufen gesucht und ausgenutzt, bzw hochgepuscht, wie ein Furz zum Hurrican.
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Für alle "wer IE benutzt ist selber Schuld"-Schreiberlinge:

Es gibt leider viele Firmen, die nur mit IE arbeiten. Und bei vielen Betrieben ist es schlicht verboten, eigene Programme auf den Firmen-PCs zu installieren. Egal ob die nun sicherer sind oder nicht.
tja, wenn da dann was passiert, rollt hoffentlich der kopf von dem becknackten admin.
LMAO

Klar. Statt IE soll man Safari oder Chrome nutzen..... CHROME...... Safari...

Die Schadsoftware
schlechthin....

Ich kann ja eventuell noch verstehen, wenn jemand vor Sicherheitslücken warnt und Firefox empfiehlt, aber alle anderen "Altrnativen" sind sicherheitstechnisch einfach nur Lachnummern.

Auch lustig: Die Sicherheitslücke wird nur auf Firmenrechern angewandt. Klar, der Heimrechner wird anhand irgendwelcher kosmischer Einflüsse erkannt. Der Firmenrechner hat diese markante kosmische Einheit, die ihn sofort erkennbar macht.

...
 

onkelotto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.11.2006
Beiträge
246
Reaktionspunkte
0
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

ich nutze auch weiterhin den internet explorer .
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

ich nutze auch weiterhin den internet explorer .
Ich auch.
Zumal ich schon seit Jahren Windows Vista nutze. Da kommt nix durch und bei einem gut konfigurierten Win 7 auch nicht.
Die Sicherheitslücke ist im Übrigen keine reine IE Sicherheitslücke, sondern ein Zusammenspiel aus Java, IE und Windows XP.
 

Maiernator

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2008
Beiträge
594
Reaktionspunkte
70
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Bin auch der Meinung das Firefox und IE am sichersten sind.
Bei MS Produkten hat man einfach das Problem, dass es auf X-millionen Rechnern läuft und Hacker sich deshalb auch darauf konzentrieren.
Das MS auch seinen Teil zu diesem schlechten Sicherheits-Ruf beigetragen hat sei mal dahingestellt. Fakt ist einfach das die Masse es ausmacht und IE ist einfach dermaßen oft verbreitet, dass es kein Wundser das die kleinste Lücke hier verheerende Auswirkungen hat.
Wir sollten uns lieber auf die Deppen stürzen, die sowas veranstalten.
 

nictc

Neuer Benutzer
Mitglied seit
03.08.2003
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Ihr habt doch alle einen windoof klatsch oder? Es
gibt ja wohl kein Browser der derart viele
Sicherheitslücken besitzt wie der IE. Und mal
ehrlich ich bin ernsthaft verwundert das es noch
immer kein Update dafür gibt. Echt traurig...
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.742
Reaktionspunkte
5.818
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Ihr habt doch alle einen windoof klatsch oder? Es
gibt ja wohl kein Browser der derart viele
Sicherheitslücken besitzt wie der IE.
Was ja, so viel ich gelesen habe, nicht wirklich bewiesen ist.
Da IE so weit verbreitet ist, wird er einfach als Angriffsziel benutzt.
Aus dem selben Grund hat Apple wohl auch so wenig Viren. Wäre deren Betriebssystem am weitesten verbreitet, gäbe es dafür mehr Schädlinge.
 

Gilthanaz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.05.2008
Beiträge
144
Reaktionspunkte
6
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Ihr habt doch alle einen windoof klatsch oder? Es
gibt ja wohl kein Browser der derart viele
Sicherheitslücken besitzt wie der IE.
Was ja, so viel ich gelesen habe, nicht wirklich bewiesen ist.
Da IE so weit verbreitet ist, wird er einfach als Angriffsziel benutzt.
Aus dem selben Grund hat Apple wohl auch so wenig Viren. Wäre deren Betriebssystem am weitesten verbreitet, gäbe es dafür mehr Schädlinge.
Warum dieses Gerücht (MS wird nur so viel angegriffen weil es so verbreitet ist) sich so hartnäckig hält, geht mir nicht ein. Das ist nicht der Grund. Das Problem ist, das die Architektur des OS schon defective-by-design ist. Ein *nix (also auch ein MacOS) baut einfach komplett anders auf und ist deshalb nicht so leicht zu töten/infizieren, und auch wesentlich leichter und schneller wieder zu reinigen (Während man bei Windows am besten gleich plättet und auf nackter HDD neu installiert). Und wenns mehr *nix/MacOS Rechner auf der Welt gäbe denn Windows Rechner, würde das auch nichts daran ändern.
 

Kulin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.10.2002
Beiträge
190
Reaktionspunkte
2
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Das Problem ist, das die Architektur des OS
schon defective-by-design ist. Ein *nix (also auch ein MacOS) baut
einfach komplett anders auf und ist deshalb nicht so leicht zu
töten/infizieren, und auch wesentlich leichter und schneller wieder zu
reinigen (Während man bei Windows am besten gleich plättet und auf
nackter HDD neu installiert). Und wenns mehr *nix/MacOS Rechner auf der
Welt gäbe denn Windows Rechner, würde das auch nichts daran ändern.
Das Problem ist eher, dass Hacker Sonderlinge sind, die dazu neigen betont Extravagant und damit "anders" zu sein. Windows und damit Microsoft ist der Mainstream und Bösewicht von dem es sich abzusetzen gilt. Es ist einfach Chic unter dieser Clientel Anti-Microsoft und zugleich Pro-Linux zu sein.

Ein Standard-Linux von einem Laien installiert ist löchriger wie ein Schweizer Käse. Nur mit extensiver Beschäftigung mit der Thematik ist man in der Lage so ein System dicht zu bekommen.

Wie sich das dann auswirkt ist ebenso urig: ein Bekannter von mir hat sich selbst einen Linux-Web-Server gestrickt. Was war? Er wurde auseinander genommen und diente fortan unbemerkt als Spam-Versender - bis er schließlich eine Traffic-Rechnung bekommen hat, bei der ihm die Augen übergegangen sind.

Auch Apple ist vor solchen Sicherheitslücken nicht gefeit. Wenn sie so genial sind wie du meinst, erkläre mir doch mal wieso die Apple-Leute das Iphone einfach nicht so dicht bekommt wie sie gerne hätten? Viele User - viel Schadsoftware bzw. viele Hacks. So ist das nunmal.

Und wenn man sich mal Links wie den hier ansieht, sieht man erstrecht, dass auch Apple nur mit Wasser kocht: http://www.pcwelt.de/start/sic...
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.742
Reaktionspunkte
5.818
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Warum dieses Gerücht (MS wird nur so viel angegriffen weil es so verbreitet ist) sich so hartnäckig hält, geht mir nicht ein. Das ist nicht der Grund. Das Problem ist, das die Architektur des OS schon defective-by-design ist. Ein *nix (also auch ein MacOS) baut einfach komplett anders auf und ist deshalb nicht so leicht zu töten/infizieren, und auch wesentlich leichter und schneller wieder zu reinigen (Während man bei Windows am besten gleich plättet und auf nackter HDD neu installiert). Und wenns mehr *nix/MacOS Rechner auf der Welt gäbe denn Windows Rechner, würde das auch nichts daran ändern.
Ok, ich kenn mich da wirklich nicht aus.
Dieses "defective-by-design" ist einfach Deine Meinung, oder?
Dass das OS von Apple anders aufgebaut ist, ist sogar mir als Laie klar.
Aber ist es nicht so, dass jenes OS, wäre es viel verbreiterter, nicht ebenso auseinander genommen würde? Und würden schlussendlich nicht ebenso viele Fehler/Lücken entdeckt werden wie bei Windows?
Wäre Apple in jener Hinsicht nicht der "Underdog", sondern MS, hätte dann nicht MS die Sympathien auf seiner Seite?
Es ist doch schlicht und ergreifen so, dass (zu) grosse Konzerne einfach auch mehr Skepsis hervorrufen.
Und somit mehr Leute, die ihnen Schaden wollen.
Apple hat noch immer den Ruf lieb und toll zu sein. Obwohl das Image sogar (oder gerade) bei eingefleischten Fans zu bröckeln beginnt.
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.682
Website
www.yours-media.de
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Apple hat noch immer den Ruf lieb und toll zu sein. Obwohl das Image sogar (oder gerade) bei eingefleischten Fans zu bröckeln beginnt.
Lieb und toll?
Wohl eher teuer, weil man immer für dieses dämliche Design massenhaft Kohle auf den Tisch legen muss.
Ok, wem das so wichtig ist, wie sein Rechenknecht aussieht, der kauft sich halt nen schmucken Designer Computer von Apple.

Die größte Sicherheitslücke sitzt eh immer vor dem Computer. Da kann das System/der Browser noch so sicher sein, wenn ihn ein Bruchpilot steuert.
 
O

Odin333

Gast
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Gibt es das "Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik" erst seit neuestem, oder ist das Normal, dass einem plötzlich auffällt, dass der Himmel blau ist.

Wer bitte ist bis zu dieser Meldung davon ausgegangen, dass diese Programme (welche sich allesammt mit dem Internet verbinden MÜSSEN) auch nur annähernd sicher sind?
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.742
Reaktionspunkte
5.818
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Wer bitte ist bis zu dieser Meldung davon ausgegangen, dass diese Programme (welche sich allesammt mit dem Internet verbinden MÜSSEN) auch nur annähernd sicher sind?
Es scheint sich hier aber um ein wirklich ernsthaftes Problem in Sachen Werkspionage zu handeln (siehe Link weiter oben)

Angriffe aus ChinaGoogle hatte am Dienstag die
Hackerattacke auf seine Systeme und mehr als 20 andere Ziele öffentlich
gemacht. Laut dem Konzern hatten die Angriffe ihren Ursprung in China.
Die Regierung in Peking hat jede Verwicklung zurückgewiesen. Ausser
Google hat sich bislang nur Adobe Systems als Opfer zu erkennen
gegeben.
 

SGDrDeath

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.07.2002
Beiträge
1.606
Reaktionspunkte
435
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Gibt es das "Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik" erst seit neuestem, oder ist das Normal, dass einem plötzlich auffällt, dass der Himmel blau ist.
Defeniere seit neuestem. Wenn knapp 20 Jahre darunter fallen, ja dann gibts das BSI erst seit neuestem, es ist 1991 gegründet worden
 

Dyson

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
946
Reaktionspunkte
20
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Wer den InternetExplorer benutzt hat sicherlich noch viele weitere Sicherheitslücken auf seinem PC. Denn wer wirklich auf sowas Wert legt der benutzt den doch garnicht.

Mutmaße ich einfach mal.
 

Tiefseetaucher

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.08.2009
Beiträge
156
Reaktionspunkte
0

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Tja.... Die Leute, die sich immer Vista 64 Bit verweigert haben, bekommen jetzt regelrechte Ohrfeigen ;)

Und Leute, die Win 7 mit 32 Bit verwenden, haben es wohl auch nicht besser verdient ;)
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Apple hat noch immer den Ruf lieb und toll zu sein. Obwohl das Image sogar (oder gerade) bei eingefleischten Fans zu bröckeln beginnt.
Lieb und toll?
Wohl eher teuer, weil man immer für dieses dämliche Design massenhaft Kohle auf den Tisch legen muss.
Ok, wem das so wichtig ist, wie sein Rechenknecht aussieht, der kauft sich halt nen schmucken Designer Computer von Apple.

Warum muss man das kaufen? Da müssten schon echt alle PCs dieser Welt verschwunden sein, damit ich mir irgendwas von Apple kaufe.


Die größte Sicherheitslücke sitzt eh immer vor dem Computer. Da kann das System/der Browser noch so sicher sein, wenn ihn ein Bruchpilot steuert.
Da ist was dran. Vielleicht hatte ich deswegen noch nie eine Virus oder ähnliches auf dem Rechner. :-D
 

cryer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
1.034
Reaktionspunkte
33
AW: News - Internet Explorer: Bundesamt rät aufgrund von Sicherheitslücke zu anderen Browsern

Als IE Nutzer kann man eigentlich nur hoffen, dass Firefox oder ein anderer Browser, die Marktführerschaft übernimmt. Dann wäre der IE endlich raus aus dem "Hass-Geschäft" und die entsprechenden Kreise würden sich auf den neuen Browser einschießen. Dann könnte man ohne Panikmeldungen mit seinem Internet Explorer unterwegs sein. :finger:

@Tiefseetaucher Nimmt man nun an, dass der gewöhnliche User das eigentliche Gefahrenpotential darstellt, dann erscheint es mir zweifelhaft, dass ein PC-Dummy in einem Unternehmen sich auf diese Weise Rechte sichern würde, da schon alleine das Ausführen der entsprechenden Eingaben viele überfordert. Wir reden hier von einem Personenkreis, der ohne nachzudenken auf jedes angebliche jpg einer Prominenten ohne Klamotten klickt oder jeden Link in Mails, die er von Unbekannten erhält, sofort aufruft...
Hinzu kommt die Tatsache, dass die 32-Bit-Variante wohl langsam aber sicher ausstirbt. Ich hab nun keine Zahlen, aber ich denke mal, dass gerade Unternehmen heute meist die 64-Bit-Version nutzen... falls nicht, wäre es Zeit umzusteigen :)
 
Oben Unten