News - Dragon Age 2: Release-Info, Details und Spielheld enthüllt

FrankMoers

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.02.2007
Beiträge
2.415
Reaktionspunkte
4
Ort
Köln
News - Dragon Age 2: Release-Info, Details und Spielheld enthüllt

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,763575
 

Riesenhummel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.11.2005
Beiträge
429
Reaktionspunkte
103
AW: News - Dragon Age 2: Release-Info, Details und Spielheld enthüllt

Gamestar hat die Exklusiv-enthülungsstory mit Screenshots und Infos in der Ausgabe die ende des monatserscheint!
 

Vandem

Benutzer
Mitglied seit
29.05.2008
Beiträge
82
Reaktionspunkte
0
AW: News - Dragon Age 2: Release-Info, Details und Spielheld enthüllt

Gamestar hat die Exklusiv-enthülungsstory mit Screenshots und Infos in der Ausgabe die ende des monatserscheint!
"Gamestar"? Was ist das? O.o Gibt es etwa noch ein anderes Magazin außer PCGames? :haeh: :rolleyes:

BTT: Ich freu' mich schon drauf. Bin gespannt, ob sie es schaffen das Alte mit was Neuem zu füllen und nicht nur das selbe in grün zu basteln. Obwohl mir das auch recht wäre. Bioware wird's schon richten. :)
 

musclecar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
504
Reaktionspunkte
7
AW: News - Dragon Age 2: Release-Info, Details und Spielheld enthüllt

Ja heißt das, dass das komplett neu wird und an den Vorgänger nicht anknüpft? Sprich morrigan usw. wird nicht mehr dabei sein? Wenn ja find ich das doof, denn ich hab mich schon drauf gefreut zu sehen wie es weiter geht.
 

Monstermic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.12.2002
Beiträge
949
Reaktionspunkte
9
AW: News - Dragon Age 2: Release-Info, Details und Spielheld enthüllt

"Dynamischeres Kampfsystem" !!!!!

Da schrillen bei mir die Alarmglocken...siehe Mass Effekt 2: simpler und vermeindlich spannender ...üärgs
 

maxilink

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.08.2004
Beiträge
452
Reaktionspunkte
5
AW: News - Dragon Age 2: Release-Info, Details und Spielheld enthüllt

mhhh mist, hatte mich schon darauf gefreut zu erfahren wie es mit morrigan und den anderen weitergeht...
 

UrielOWA

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2009
Beiträge
188
Reaktionspunkte
5
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

also ich freu mich schon darauf :)
ist schon gekauft <3
 
M

moeykaner

Guest
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

keine andern rassen spielbar -.- ZWERGE FTW
 

Alf1507

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.08.2005
Beiträge
2.041
Reaktionspunkte
0
AW: News - Dragon Age 2: Release-Info, Details und Spielheld enthüllt

Gamestar hat die Exklusiv-enthülungsstory mit Screenshots und Infos in der Ausgabe die ende des monatserscheint!
  Er hat Jehova gesagt. Steinigt ihn! :B

Also ich finde die ersten Details schon sehr interessant. Auch ich hätte mir aber gewünscht zu erfahren, wie es mit den anderen weiter geht. Naja... wenigstens ist der Hauptcharakter nun komplett vertont. Ich freue mich drauf. 
 

Andy19

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2002
Beiträge
736
Reaktionspunkte
0
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

Weiß Jemand, ob Morrigan noch mal als DLC für Teil 1 oder im 2. Teil erscheinen wird? Vor einiger Zeit wurde im offiziellen Forum angedeutet das sie noch mal wieder kommt.
 
A

AniSkywalker78

Guest
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

Das sind doch schon einmal sehr gute Informationen. Ich denke, dass die alten Freunde nicht mehr dabei sind, weil es eine andere Geschichte ist, auch wenn sie in der gleichen Welt spielt.
Aber vielleicht bekommen die alten Freunde einen Gastauftritt *freu* - wäre doch was, oder!?

PS: Auf jeden Fall muss ich bis zum Release noch einmal durchspielen, da die getroffenen Entscheidungen im zweiten Teil eine Rolle spielen werden - wie in Mass Effect :top:
 

TobiasHome

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.01.2007
Beiträge
1.469
Reaktionspunkte
2
Ort
Erfurt
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

Das nenn ich mal ne gute Idee ... die Story vom 1. Teil nicht nur fortzusetzen, sondern das Ende des 1. in den Anfang des 2. Teils zu integrieren und das auch noch vom Spielständ des 1. Teils abhängig zu machen. Echt ne geniale Idee!!! :top:
 
X

xNomAnorx

Guest
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

aber schade das man sich nicht mehr seine rasse aussuchen kann. aber naja biware hat mich noch nie entäuscht ich denke auch diesmal wird das nicht der fall sein :)
 

LostHero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
1.466
Reaktionspunkte
73
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

yeah voll vertonter hauptcharakter!!

es wird zwar oft diskutiert dass in einem RPG ein hauptchar besser stumm sein sollte weil sich so der spieler damit besser als "er selbst" identifizieren kann, aber ich bevorzuge eindeutig RPGs wo der hauptakteur spricht.

siehe gothic, mass effect, etc!


auch die anderen infos stimmen mich positiv, ist schon zu 99,99% gekauft, es sei denn beim test in der pc games steht "gothic 3-artiges bugdebakel MK 2".

aber das dürfte im hause bioware ähnlich unwahrscheinlich sein wie im hause blizzard ;).
 

Corsa500

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.03.2010
Beiträge
710
Reaktionspunkte
78
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

Was soll eigentlich noch schiefgehen??? Das Spiel wird höchstwahrschein lch mehr als super^^
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.132
Reaktionspunkte
3.697
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

Weiß Jemand, ob Morrigan noch mal als DLC für Teil 1 oder im 2. Teil erscheinen wird? Vor einiger Zeit wurde im offiziellen Forum angedeutet das sie noch mal wieder kommt.
Ich finde, sie sollte im 2. Teil nochmal eine große Rolle spielen. In einem lumpigen DLC, der vlt. nur 2h Spielzeit hat, wird man die Story um Morrigan sicher net unter bringen können.
 
S

Shibari

Guest
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

ich weis nicht so recht ob das gut ist in welche richtung bioware da derzeit geht. komerziell erfolgreich sind sie, nur wie lange mit diesem konzept?
dragon age war nen ordentliches game, aber für meine begriffe kein besonders gutes. das man nur noch auf filmreife inzenierung setzt finde ich langfristig falsch und dem ansehen von bioware eher abträglich. das game hat weder den tiefgang, die atmosphäre, nicht die länge noch den anspruch eines rollenspiels wie man es sonst von bioware gewohnt ist, selbst auf nightmare. das eigentliche highlight... die grafik, die darstellung ist auf dem pc ohne mods schon nicht das highlight und auf konsole...., naja schweigen wir da besser. hinzu kommt das auf konsole die steuerung nen absoluter krampf ist mit den vielen umschaltern aufm gamepad. ich finds toll das sie nen ordentliches game hingelegt haben, welches auch noch finanziell erfolgreich ist. allerdings bin ich auch besorgt darüber das sie die qualität zu sehr den finanzen unter ordnen und sich der politik von ea ergeben. das geht mit unlogischen dlc´s los, geht über lustlose dahingeklatschte storyenden weiter bis hin zu geschichten die auf einmal abgebrochen, oder neue aus dem nichts dahingeschludert werden. (siehe Endquest und Abspann von DA, Morrigan, das Addon und nun Teil2). Solch schlechte Entwicklung ist man von Bioware eigentlich nicht gewohnt und man kann nur hoffen, das sie nicht im Rausch der klingenden Kasse unter EA unter gehen und ihre Kreativität und Qualität komplett verlieren. So wie viele andere zuvor..........
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.132
Reaktionspunkte
3.697
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

ich weis nicht so recht ob das gut ist in welche richtung bioware da derzeit geht. komerziell erfolgreich sind sie, nur wie lange mit diesem konzept?
dragon age war nen ordentliches game, aber für meine begriffe kein besonders gutes. das man nur noch auf filmreife inzenierung setzt finde ich langfristig falsch und dem ansehen von bioware eher abträglich. das game hat weder den tiefgang, die atmosphäre, nicht die länge noch den anspruch eines rollenspiels wie man es sonst von bioware gewohnt ist, selbst auf nightmare. das eigentliche highlight... die grafik, die darstellung ist auf dem pc ohne mods schon nicht das highlight und auf konsole...., naja schweigen wir da besser. hinzu kommt das auf konsole die steuerung nen absoluter krampf ist mit den vielen umschaltern aufm gamepad. ich finds toll das sie nen ordentliches game hingelegt haben, welches auch noch finanziell erfolgreich ist. allerdings bin ich auch besorgt darüber das sie die qualität zu sehr den finanzen unter ordnen und sich der politik von ea ergeben. das geht mit unlogischen dlc´s los, geht über lustlose dahingeklatschte storyenden weiter bis hin zu geschichten die auf einmal abgebrochen, oder neue aus dem nichts dahingeschludert werden. (siehe Endquest und Abspann von DA, Morrigan, das Addon und nun Teil2). Solch schlechte Entwicklung ist man von Bioware eigentlich nicht gewohnt und man kann nur hoffen, das sie nicht im Rausch der klingenden Kasse unter EA unter gehen und ihre Kreativität und Qualität komplett verlieren. So wie viele andere zuvor..........


Das Bioware auf filmreife Inszinierung Geschichten setzt, ist genau das richtige. Das haben die schon immer so gemacht, soweit ich weiß.
Dragon Age: Origins hat, mMn, den größten Tiefgang im RPG-Genre seit Baldurs Gate 2. Atmosphärisch ist es düster und rau, realistisch eben, und die Spielzeit und Länge ist auf hohem Niveau, ohne wirkliche Längen. Ich hab beim ersten Mal 100 Stunden gebraucht, eh ich es mit allem drum und dran durchhatte. Dazu hat das Spiel noch einen sehr hohen Wiederspielbarkeitswert. Wer sich die Zeit nimmt und die sechs Origins bis zum Storyende durchspielt, ist mit guten 500 Stunden sicher bedient, denke ich. Und das für ca. 45 Euro.
Dazu kommen ausgefeilte Charaktere und Gruppenmitglieder etc. DA:O ist erzählerisch und vom Tiefgang her, mMn, das Maß aller Dinge, was RPGs angeht.
Da wünsche ich mir doch glatt ein RPG, dass die grafische Qualität von Mass Effect 2, die erzählerische Tiefe eines DA:O und den taktischen und gameplaytechnischen Tiefgang eines Drakensangs beinhaltet. :-D

Was die "lustlos dahingeklatschten Storyenden und die Geschichten, die auf einmal abgebrochen werden (Morrigan etc.)" angeht: Das ist ein erzählerisches Stilelement. Viele Romanautoren setzen auf soetwas, um dem Leser die Möglichkeit zu geben, selbst ein wenig herum zu spinnen. Bernhard Hennen (Die Elfen) beispielsweise arbeitet mit vielen Zeitsprüngen und Szenenwechseln, sodass man sich häufiger selbst ausdenken muss, was da nun geschieht und wie dies und jenes abläuft.

Und was das Gameplay auf Konsolen angeht: Ein Partyrollenspiel ist eben sehr schwer auf Konsolen zu portieren. Außerdem war, finde ich persönlich, Bioware nie für perfektes Gameplay bekannt. Da hatte jedes ihrer Spiele Schwächen. Aber die nehme ich gerne in Kauf.
Dass DA:O grafisch auch nicht das Gelbe vom Ei ist, ist wahr. Aber es ist gut so, wie es ist.


@Topic
Ich fühle mich da an Mass Effect erinnert, aber ich hoffe, DA2 wird nicht nur 40 Stunden Spielzeit insgesamt haben. Dass es top wird, bezweifle ich nicht. ;)
 

Boemund

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.07.2006
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

Dazu kommen ausgefeilte Charaktere und Gruppenmitglieder etc. DA:O ist erzählerisch und vom Tiefgang her, mMn, das Maß aller Dinge, was RPGs angeht.
Die Gruppenmitglieder haben Charakter und einen meist netten Hintergrund. Was aber fast allen fehlt sind eigene Ziele und Motivationen.
Und die Story ist zwar schön erzählt, aber es gibt kaum Wendungen/Überraschungen im Verlauf. Die Folge ist, dass eigentlich nie richtig Spannung aufkommt.

Da ist das Maß der Dinge immer noch Baldurs Gate 2 und Planescape Torment, DA ist da nur mittelmäßig.

Es punktet vor allem durch die moderne Inszenierung, wobei die zwei genannten Titel wegen der klasse Musik auch mächtig Atmosphäre aufgebaut haben.
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
5.956
Reaktionspunkte
1.954
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

(...) geht über lustlose dahingeklatschte storyenden weiter bis hin zu geschichten die auf einmal abgebrochen, oder neue aus dem nichts dahingeschludert werden. (siehe Endquest und Abspann von DA, Morrigan, das Addon und nun Teil2). (...)
Nebenbei bemerkt und bei allem Respekt gegenüber den Verfechtern einer Weiterführung der Geschichte Morrigans, möchte ich anmerken, dass ich es, obwohl ich mir vielleicht auch ein wenig mehr Happy End gewünscht hätte, erfrischend konsequent fand, dass sie
gegen Ende in die Berge abhaut.
Es entsprach durchaus ihrem Charakter und war eigentlich die logische Konsequenz aus ihrem vorherigen Verhalten, auch jenem das sie an den Tag legte, wenn man sie auf dem 100er Ruflevel hatte.
 

baummonster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.02.2007
Beiträge
1.202
Reaktionspunkte
60
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

"Hawke wird komplett vertont"

Jawoll, endlich. Die fehlenden Dialoge haben mir das erste DA einfach kaputtgemacht. Da hörste in wichtigen Unterhaltungen keinen Ton, aber jeder doofe Freeloot wurde kommentiert. Jetzt bin ich wirklich auf den Nachfolger gespannt
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.132
Reaktionspunkte
3.697
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

Dazu kommen ausgefeilte Charaktere und Gruppenmitglieder etc. DA:O ist erzählerisch und vom Tiefgang her, mMn, das Maß aller Dinge, was RPGs angeht.
Die Gruppenmitglieder haben Charakter und einen meist netten Hintergrund. Was aber fast allen fehlt sind eigene Ziele und Motivationen.
Und die Story ist zwar schön erzählt, aber es gibt kaum Wendungen/Überraschungen im Verlauf. Die Folge ist, dass eigentlich nie richtig Spannung aufkommt.

Da ist das Maß der Dinge immer noch Baldurs Gate 2 und Planescape Torment, DA ist da nur mittelmäßig.

Es punktet vor allem durch die moderne Inszenierung, wobei die zwei genannten Titel wegen der klasse Musik auch mächtig Atmosphäre aufgebaut haben.
Was wohl ehr daran liegt, dass der Spieler in einem gewissen und nicht unerheblichen Rahmen entscheidet, wie die Story im Einzelnen verläuft. Ich jedenfalls war beim ersten Durschspielen des Games mehrmals überrascht, welche Konsequenzen meine Entscheidungen mit sich brachten.

Was die Ziele und Motivationen der Gruppenmitglieder angeht: Es mögen zwar banale, aber durchaus nachvollziehbare Motivationen zu sein, aber sie sind vorhanden.
Leliana schließt sich an, weil sie eine "Vision" hatte. Zevran schließt sich an, weil er nicht mehr zu seinen Leuten zurück kann. Sten schließt sich an, weil er Buße für die Morde tun will.
Morrigan...naja, sie wurde sozusagen dazu 'genötigt', aber das hat ja, wenn man sich mit ihr beschäftigt und ihre Quest abschließt, durchaus einen Hintergrund.
Das sind halt nur ein paar Beispiele. ;)

Es müssen ja nicht Motivationen und Ziele sein, die die Welt verändern. Und es braucht sowas auch nicht immer, um einen Charakter glaubwürdig zu gestalten. Wenn jemand sagt "Ja, ich komme mit, weil du Hilfe brauchst.", dann ist das eben so. Das tut der Glaubwürdigkeit keinen Abbruch, meine ich mal, solange der Charakter einen nachvollziehbaren Grund dafür hat (beispielsweise mag er den Hauptcharakter einfach oder so).


DA:O ist im High Fantasy-Genre anzusiedeln. Da kann man auch nicht unbedingt erwarten, dass es viele überraschende Wendungen in der Story gibt (Herr der Ringe ist genauso). Aber einzelne Storylines, wie etwa bei den Dalish-Elfen, überraschten durchaus und sind teilweise sogar spannender, als die Hauptstory selbst.
DA:O lebt von seiner Glaubwürdigkeit, seinen Charakteren, den Entscheidungen und der Inszenierung. Und darin ist es Top und Ungeschlagen.
 

ichmusssagen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
287
Reaktionspunkte
7
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

Die Sache mit dem Hauptcharacter geht in Richtung Mass Effect. Es ist definitif schade, dass nun nur noch ein Mensch gespielt werden kann (wobei ich beim ersten Teil hauptsächlich mit einem menschlichen Character unterwegs war, aber die Zwerge hatten ihren eigenen Charme) und meines erachtens ein negativer Schritt in Richtung Mainstream. Man kann nur hoffen, dass bezüglich der RPG-Inhalte und Ausrüstung nicht die selbe Richtung wie bei Mass Effect 2 eingeschlagen wird, welches ich zwar gut fand, die Auswahl an Ausrüstung war aber lachhaft, vor allem wenn man bedenkt, das ein Drittel davon auch noch heruntergeladen werden musste.
 
S

Shibari

Guest
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

"Dragon Age: Origins hat, mMn, den größten Tiefgang im RPG-Genre seit Baldurs Gate 2. Atmosphärisch ist es düster und rau, realistisch eben, und die Spielzeit und Länge ist auf hohem Niveau, ohne wirkliche Längen. Ich hab beim ersten Mal 100 Stunden gebraucht, eh ich es mit allem drum und dran durchhatte. Dazu hat das Spiel noch einen sehr hohen Wiederspielbarkeitswert. Wer sich die Zeit nimmt und die sechs Origins bis zum Storyende durchspielt, ist mit guten 500 Stunden sicher bedient, denke ich. Und das für ca. 45 Euro. "

Dragon Age hat nen gewissen Tiefgang im Vergleich was seit Baldurs Gate rausgekommen ist, ja. Das heißt aber nicht das es automatisch ne Offenbarung in Sachen RPG sein muss. Es sollte anderen eher zu denken geben was sie bis dato veröffentlicht haben. Wenn Fifa im neuen Teil ne neue Grafik auf dem Pc einsetzt, nach dem Schrott des Vorjahres, dann heist es auch noch lange nicht das Fifa 2011 das beste Fifa aller Zeiten wird/ist.

Ich hab beim ersten mal DaO durspielen ca. 48 Stunden gebraucht, mit Wardens Keep und Shale und das ohne Dialoge weg zu klicken. (auf normal) Der Wiederspielwert generiert sich ausschließlich auf die Origins und nach dem Prolog hörts quasi auch auf.
Deswegen ist für mich Baldurs Gate 1 und 2 immernoch der Genrekönig, auch wenn die Grafik wirklich nichts mehr hergibt. DoA bleibt für mich von daher oberer Durschnitt.... ordentlich, aber nix herausragendes.
 

wertungsfanatiker

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.11.2007
Beiträge
1.074
Reaktionspunkte
54
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

Shibari liegt mit seiner Kritik durchaus richtig, wenn er die Story und Spieltiefe von DAO angreift. Allerdings würde ich das Attribut "mittelmäßig" für kein Element von DAO zulassen. Immerhin handelt es sich um das CRPG von 2009 und hat 85 % durchaus verdient. Das, was DAO zu dem besten klassischen CRPG seit 2005/2003 (Kotor 2, Kotor, sofern wir nicht voraussetzen, dass unbedingt Fantasy dazugehört) macht, sind allerdings die origins und die Charaktere. Die Origins scheinen in der Fortsetzung wegzufallen.

Die Inszenierung der flachen Story ist zwar sehr gut. ABER: Früher hat Bioware eben gerade nicht die Inszenierung der Story, sondern die Story selbst in den Mittelpunkt gestellt. So hat Bioware sogar absichtlich auf viele Zwischensequenzen in BG 1 und 2 verzichtet. Das war damals sogar Bestandteil der Werbung: Hey, wir haben nicht viel Augenzauber eingesetzt ! Die Zwischensequenzen sind zwar jetzt in Spielgrafik, doch dienen eben eher der Inszenierung. Die Inszenierung ist ein Element, dass verstärkt ab ME 2008 zutrifft.
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
5.956
Reaktionspunkte
1.954
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

Ich hab beim ersten mal Aoc durspielen ca. 48 Stunden gebraucht, mit Wardens Keep und Shale und das ohne Dialoge weg zu klicken. (auf normal) Der Wiederspielwert generiert sich ausschließlich auf die Origins und nach dem Prolog hörts quasi auch auf.
Najaaaa, im Grunde hast du damit Recht, dass die Prologe der unterschiedlichen Origins die größte Vielfalt bieten, aber auch im späteren Verlauf des Spieles gibt es noch ein paar Änderungen je nach Herkunft des Charakters, die sich allerdings mehr in diversen Begegnungen mit Begleitern aus anderen Origins (zB dem Cousin aus dem Stadtelfen- Prolog, dem Blutmagier aus dem Magier- Prolog) und den Dialogen widerspiegelt.
Es gibt auch kleinere Details, die eine anderen Lösungsweg mit sich bringen können, zB je nachdem, welche Fraktion man als erstes besucht. So gab es die Möglichkeit in Redcliff,
die Magier aus dem Turm zur Hilfe zu holen, wenn man deren Probleme zuvor gelöst hatte. So musste dann niemand sterben und man konnte sogar mit dem obersten Verzauberer ins Nichts...wobei der doof war. :)

Das sind natürlich alles nur Kleinigkeiten, aber zusammen haben sie mich durchaus dazu bewogen, das Spiel mehrfach zu spielen,
zumal ich beim ersten Mal meinen Charakter heldenhaft geopfert hatte, damit Alistar nicht Morrigan schwängern muss. ;)

Edit: Dennoch: an BG kommt es in der Tat nicht ran. Was habe ich die Reihe geliebt, vorallem, nachdem der Bevölkerung bewusst war, wer man ist und man damit mitunter ein wenig mehr Druck ausüben konnte. :)
 
S

Shibari

Guest
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

Die Sache mit dem Hauptcharacter geht in Richtung Mass Effect. Es ist definitif schade, dass nun nur noch ein Mensch gespielt werden kann (wobei ich beim ersten Teil hauptsächlich mit einem menschlichen Character unterwegs war, aber die Zwerge hatten ihren eigenen Charme) und meines erachtens ein negativer Schritt in Richtung Mainstream. Man kann nur hoffen, dass bezüglich der RPG-Inhalte und Ausrüstung nicht die selbe Richtung wie bei Mass Effect 2 eingeschlagen wird, welches ich zwar gut fand, die Auswahl an Ausrüstung war aber lachhaft, vor allem wenn man bedenkt, das ein Drittel davon auch noch heruntergeladen werden musste.
/sign

Mass Effect hat mich sogar mehr gefesselt als DAO, da für mich die Storys der einzelnen Chars und die Inzenierung des Games an sich sowas wie den allseits beschriebenen Suchtfaktor auslösen konnten.
Schlecht fand ich hingegen das vor mir genannte und das ich als Genredurschnittspieler das Game an einem Wochenende durch hatte. Offenbar schließt sich derzeit eine gute Inzenierung mit guter, zweckmäßiger Grafik und Tiefgang gepaart mit einer nicht langweilig werdenen Story, langer Spielzeit und hohem Wiederspielwert aus.
Das man hier auch, oder hauptsächlich für Konsolen und deren freudige DLC Käufer entwickelt sehe ich daher als Nachteil für das was wir in Sachen RPG sonst gewohnt sind.
Ich gönne Bioware den Erfolg von ganzen Herzen, sehe aber auch das sich Bioware derzeit zu BEAoware entwickelt mit Sorge und befürchte auf lange Sicht nichts anderes als den Untergang eines ehemals unglaublich kreativen und Maßstäbe setzenden Studios.
 

FvkkeD

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.07.2010
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

Erst letzens hat BioWare JRPGs kritisiert; sie seien keine Rollenspiele, da man einen vorgefertigten Helden spielt.

Und jetzt das hier?

Schade. Werde DAO 2 wohl nicht zocken obwohl Teil 1 echt geil war.
 

LustigTv

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.07.2010
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

Es geht wieder mal nur in Richtung Profit. DAO wurde völlig zu recht eines der erfolgreichsten Spiele. Geniales Konzept, epische Geschichte, perfekter Soundtrack und nicht zu vergessen, Charakterbeziehungen. Da muss schnell nach gelegt werden, auch wenn das auf Kosten des Spiels geht. Bis die Gamer das merken, haben sie ja bezahlt. Ich hoffe nur, dass dieser Schuss nach hinten los geht. Anstatt die Geschichte der grauen Wächter weiter zu erzählen, muss jetzt irgendwelcher Blödsinn her halten, um auch den letzten Cent ohne entsprechende Entwicklungskosten heraus zu holen. Ich glaube auch nicht, dass die Entwickler und Programmierer bei Bioware nicht wissen, dass gerade die Charaktererstellung dafür gesorgt hat, sich mit dem eigens erschaffenen Charakter zu identifizieren. Nein, es ist halt etwas aufwändiger, auf diese Weise zu programmieren. Das schmälert den Profit. Nur darum geht es. Das war schon bei Awakening so. Mir bleibt nur mich angewidert abzuwenden.
 

LustigTv

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.07.2010
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
AW: News - Dragon Age 2: Spielheld-Fakten und viele neue Details

PS. Kleiner Nachtrag zu meinem Kommentar von 15:52 Uhr.

Uns wird immer wieder erzählt, der angeblich frei Markt sorgt dafür, dass die Bedürfnisse der Kunden befriedigt werden. An Hand von Dragon Age 2 kann jeder mit eigenen Augen sehen, dass Bioware sich einen Dreck um die Wünsche seiner Kunden schert. Die Wünsche der Kunden interessieren eine Firma wie Bioware gar nicht. Das Marketing versucht nur den Kunden zu erklären, dass die Firma Bioware halt besser weiß, was die Kunden eigentlich wollen. Nur wie die Kommentare hier eindeutig zeigen, verstehen die Kunden den Unsinn von Bioware nicht. Das sind die Fakten. Liegt das jetzt am "freien Markt", am "dummen" Kunden oder an Bioware?
 
Oben Unten