News - Crysis: Neue Vergleichsbilder der CryEngine 2 aufgetaucht

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,570700
 

Jay-Py

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.01.2004
Beiträge
1.156
Reaktionspunkte
6
Wow - ich finde, auf den meisten Bildern wüßte man ohne den Hinweis gar nicht, welches das Echte und welches das Bild der Engine ist.

Respekt. Applaus. Standing Ovations. Und nun endlich her damit :)
 

mega28

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.08.2003
Beiträge
382
Reaktionspunkte
0
huiii, fotorealismus lässt grüßen :X
echt geil was die da herzaubern...
ABER...das wird das maximal mögliche derzeit sein, aber auch nur mit der derzeit schnellsten hardware, die vll 5% der spieler, die sich crysis kaufen werden, derzeit besitzen...für die restlichen 95% wirds dann noch ein bissl "normaler", also computerspielmäßiger ausschaun, und nicht nach realität, aber wird trotzdem geil werden :finger:
 

Cryptic-Ravage

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
1.360
Reaktionspunkte
92
Naja, wären die Screens größer würde man bestimmt sofort klare Unterschiede sehen. ;)
Aber trotzdem: Geile Sache, ich freu mich drauf! =) :top:
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.940
Reaktionspunkte
1.838
Cryptic-Ravage am 13.03.2007 09:39 schrieb:
Naja, wären die Screens größer würde man bestimmt sofort klare Unterschiede sehen. ;)

Jo das denke ich auch.
Ist aber trotzdem beeindruckend, erschreckend, wie schnell wir uns dem Fotorealismus in Spielen nähern. :haeh: :top:
 

kingston

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.03.2003
Beiträge
814
Reaktionspunkte
48
Ich hab die Bilder gerade meiner Kollegin gezeigt. Die musste schon sehr genau hinschauen um einen Unterschied zu merken. Beim flüchtigen hinsehen erkennt man keinen Unterschied. Schon sehr beeindruckend.
Glaubt ihr das sind alles Schauplätze aus dem Spiel?
Besonders der See( oder Fluss) sieht super aus. Hoffe das kommt im Spiel auch vor.
 

Bormachine

Benutzer
Mitglied seit
26.09.2006
Beiträge
99
Reaktionspunkte
0
Wirklich sehr beeindruckend. Aber was man für ne Hardware braucht um das flüssig darzustellen will ich gar nich wissen.
 

Jared

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.04.2001
Beiträge
628
Reaktionspunkte
0
Crysis vs. Realität: 2:0

Die Realität kann da einfach nicht mehr mithalten. :-D
Sieht wirklich beeindruckend aus.

ABER: Wie schon beim letzten Vergleich Crysis vs. Realität: sind auch hier die Bilder viel zu klein. Je weniger echte Infos (=Pixel) vorhanden sind, desto mehr interpoliert das das Gehirn selbige hinein. Derselbe Vergleich sähe bei 1280x1024 schon ganz anders aus!
 

prayz

Benutzer
Mitglied seit
27.04.2006
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
Jared am 13.03.2007 13:47 schrieb:
Crysis vs. Realität: 2:0

Die Realität kann da einfach nicht mehr mithalten. :-D
Sieht wirklich beeindruckend aus.

ABER: Wie schon beim letzten Vergleich Crysis vs. Realität: sind auch hier die Bilder viel zu klein. Je weniger echte Infos (=Pixel) vorhanden sind, desto mehr interpoliert das das Gehirn selbige hinein. Derselbe Vergleich sähe bei 1280x1024 schon ganz anders aus!


naja, ein spiel hat nie eine chance gegen die realität. da sieht man wie weit der verstand schon von der realität entfernt ist damit er plastische dinger schöner findet. das gleiche prinzip kann man auch sehen wie verdorben dein verstand ist. wenn ich jetzt schwanz schreibe, an was denkst du zuerst? an einen pferde-/hunde-/katzen-/fuchs-/haarschwanz oder an das männliche geschlechtsglied? sei ehrlich zu dir selbst.
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.940
Reaktionspunkte
1.838
prayz am 13.03.2007 15:04 schrieb:
Jared am 13.03.2007 13:47 schrieb:
Crysis vs. Realität: 2:0

Die Realität kann da einfach nicht mehr mithalten. :-D
Sieht wirklich beeindruckend aus.

ABER: Wie schon beim letzten Vergleich Crysis vs. Realität: sind auch hier die Bilder viel zu klein. Je weniger echte Infos (=Pixel) vorhanden sind, desto mehr interpoliert das das Gehirn selbige hinein. Derselbe Vergleich sähe bei 1280x1024 schon ganz anders aus!


naja, ein spiel hat nie eine chance gegen die realität. da sieht man wie weit der verstand schon von der realität entfernt ist damit er plastische dinger schöner findet. das gleiche prinzip kann man auch sehen wie verdorben dein verstand ist. wenn ich jetzt schwanz schreibe, an was denkst du zuerst? an einen pferde-/hunde-/katzen-/fuchs-/haarschwanz oder an das männliche geschlechtsglied? sei ehrlich zu dir selbst.

An was denkst du beim Wort Möpse? :B

Klar ist die Realität schöner, keine Frage.
Aber lang wird es nicht mehr dauern bis diese fast 100%ig abgebildet werden kann.
 

Spinal

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.05.2002
Beiträge
462
Reaktionspunkte
0
Sieht schon toll aus. Aber was mir aufgefallen ist. Bei jedem Computerspiel habe ich das Gefühl, die Welt in der ich rumlaufe ist kleiner als sie in wirklichkeit sein müsste.
Zum Beispiel das erste Bild vom Strand. Wie lange müsste man wohl da lan laufen um bis zum Ende zu latschen? 15 Minuten? Im Spiel sind das sicher nur 30 Sekunden.
Oder das vierte Bild mit dem Berg. Auf dem Foto scheint er Kilometerweit nach hinten zu ragen, auf dem PC Screenshot wirkt alles viel näher.

Das ist bei jedem Spiel so. Stalker aktuell. Soviel von Tschernobyl nachgebildet und trotzdem wirkt alles total "Modellbaumäßig".

Versteht mich nicht falsch. Die Grafik ist TOP!!! Aber die Proportionen sind immer etwas komsich.

bye
Spinal
 

prayz

Benutzer
Mitglied seit
27.04.2006
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
Chemenu am 13.03.2007 15:08 schrieb:
prayz am 13.03.2007 15:04 schrieb:
Jared am 13.03.2007 13:47 schrieb:
Crysis vs. Realität: 2:0

Die Realität kann da einfach nicht mehr mithalten. :-D
Sieht wirklich beeindruckend aus.

ABER: Wie schon beim letzten Vergleich Crysis vs. Realität: sind auch hier die Bilder viel zu klein. Je weniger echte Infos (=Pixel) vorhanden sind, desto mehr interpoliert das das Gehirn selbige hinein. Derselbe Vergleich sähe bei 1280x1024 schon ganz anders aus!


naja, ein spiel hat nie eine chance gegen die realität. da sieht man wie weit der verstand schon von der realität entfernt ist damit er plastische dinger schöner findet. das gleiche prinzip kann man auch sehen wie verdorben dein verstand ist. wenn ich jetzt schwanz schreibe, an was denkst du zuerst? an einen pferde-/hunde-/katzen-/fuchs-/haarschwanz oder an das männliche geschlechtsglied? sei ehrlich zu dir selbst.

An was denkst du beim Wort Möpse? :B

Klar ist die Realität schöner, keine Frage.
Aber lang wird es nicht mehr dauern bis diese fast 100%ig abgebildet werden kann.

schlechtes beispiel, möpse ist ein erfundenes wort. kommt nicht vom mopps, der kleine hund. schwanz gibt es schon seit über 1000 jahren (oder länger) und wurder erst jetzt in den letzten 50 jahren "abgewandelt" zu ebend dem wovon die meisten nun denken.

games kommen nie an den fotorealismus ran, das ist unmöglich da die natur viel mehr möglichkeiten hat ein blatt zu erstellen als der pc.
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.940
Reaktionspunkte
1.838
prayz am 13.03.2007 15:15 schrieb:
Chemenu am 13.03.2007 15:08 schrieb:
prayz am 13.03.2007 15:04 schrieb:
Jared am 13.03.2007 13:47 schrieb:
Crysis vs. Realität: 2:0

Die Realität kann da einfach nicht mehr mithalten. :-D
Sieht wirklich beeindruckend aus.

ABER: Wie schon beim letzten Vergleich Crysis vs. Realität: sind auch hier die Bilder viel zu klein. Je weniger echte Infos (=Pixel) vorhanden sind, desto mehr interpoliert das das Gehirn selbige hinein. Derselbe Vergleich sähe bei 1280x1024 schon ganz anders aus!


naja, ein spiel hat nie eine chance gegen die realität. da sieht man wie weit der verstand schon von der realität entfernt ist damit er plastische dinger schöner findet. das gleiche prinzip kann man auch sehen wie verdorben dein verstand ist. wenn ich jetzt schwanz schreibe, an was denkst du zuerst? an einen pferde-/hunde-/katzen-/fuchs-/haarschwanz oder an das männliche geschlechtsglied? sei ehrlich zu dir selbst.

An was denkst du beim Wort Möpse? :B

Klar ist die Realität schöner, keine Frage.
Aber lang wird es nicht mehr dauern bis diese fast 100%ig abgebildet werden kann.

schlechtes beispiel, möpse ist ein erfundenes wort. kommt nicht vom mopps, der kleine hund. schwanz gibt es schon seit über 1000 jahren (oder länger) und wurder erst jetzt in den letzten 50 jahren "abgewandelt" zu ebend dem wovon die meisten nun denken.

games kommen nie an den fotorealismus ran, das ist unmöglich da die natur viel mehr möglichkeiten hat ein blatt zu erstellen als der pc.

Mops, den Hund, schreibt man mit einem "p".
Der Mops - die Möpse

Also wie das zählt nicht? :-o

Und woher weißt du was in x Jahren nicht möglich ist? :B
Es ist nur eine Frage der Zeit bis Virtual Reality und Holodecks Realität werden. Da werden die Unterschiede zwischen Fiktion und Realität für das menschliche Auge, den menschl. Verstand nicht mehr erkennbar sein.

Und wenn erst mal die Realität perfekt nachgebildet werden kann, warum sollte sie dann nicht auch "verbessert" werden können?

Wird man wohl sehn müssen wie sich das entwickelt...
 

Jared

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.04.2001
Beiträge
628
Reaktionspunkte
0
prayz am 13.03.2007 15:04 schrieb:
Jared am 13.03.2007 13:47 schrieb:
Crysis vs. Realität: 2:0

Die Realität kann da einfach nicht mehr mithalten. :-D
Sieht wirklich beeindruckend aus.

ABER: Wie schon beim letzten Vergleich Crysis vs. Realität: sind auch hier die Bilder viel zu klein. Je weniger echte Infos (=Pixel) vorhanden sind, desto mehr interpoliert das das Gehirn selbige hinein. Derselbe Vergleich sähe bei 1280x1024 schon ganz anders aus!

naja, ein spiel hat nie eine chance gegen die realität. da sieht man wie weit der verstand schon von der realität entfernt ist damit er plastische dinger schöner findet. das gleiche prinzip kann man auch sehen wie verdorben dein verstand ist.

Oh Mann! Ist ja echt furchtbar hier. Reicht ein Smiley jetzt schon nicht mehr aus um "is nur Spaß" zu markieren? OK hier nochmal ganz deutlich und nur für dich:

:-D :-D :-D ist nur Spaß :-D :-D :-D

PS.: Benutz die Shift-Taste beim Schreiben!
 

Jared

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.04.2001
Beiträge
628
Reaktionspunkte
0
prayz am 13.03.2007 15:15 schrieb:
games kommen nie an den fotorealismus ran, das ist unmöglich da die natur viel mehr möglichkeiten hat ein blatt zu erstellen als der pc.
Versuchst du uns ernsthaft immer noch klar zu machen, dass eine Sache die eine andere nachamt (noch?) nicht originaler sein kann als das Original selbst? Glaubst du wirklich, das wissen wir nicht? Hallo, aufwachen. Fang an einen Witz zu erkennen wenn er dich anlacht!

Übrigens geht das bis zu einem gewissen Grad sogar, nämlich dann, wenn die Leute anfangen die Fiktion für die Realität zu halten und erwarten dass die Realität die Fiktion nachamt. Beispiel? Der weitaus größte Teil der Menschen glaubt, es sei Realität, dass Autos bei einem Unfall explodieren, besonders wenn sie brennen. In der Realität hingegen ist eine Explosion eines Autos nahezu unmöglich. Übrigens gibt es angeblich Menschen, die glaube in der Realität gibt es lila Kühe. In deren Vorstellung, deren eigenen Realität, deren eigener Vorstellungswelt (und nichts anderes ist die Realität für jeden einzelnen) existieren diese Kühe wirklich. Auch wenn die nur von einer Art der Kunst hervorgebracht wurden. Die Kunst hat die Realität (unmerklich) für diese Menschen erweitert. Ob das gut oder schlecht ist, weiß ich nicht.
 

OnyxTNT

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
25
Reaktionspunkte
0
Ich denke auch das mal irgendwann die Realität vor allem so etwas wie ein
Blatt der Naturch 100% nachbilden kann. Wieso sollte das auch nicht möglich
sein ? Reale Physik stelle ich mir das viel schwerer vor weil die Berechnungen dann sehr krass wären :)

Und um was plastisches besser zu finden als die Natur muss man keinen
verdorbenen Verstand haben. Heutzutage idealisieren doch die meisten
das Optimum. Perfektion wird überall zum Maßstab auch wenn sie vielleicht
nicht erreichbar ist. Oder meinst du in der Natur kommen Silikontitten vor ? :)
Und ich würd auch lieber in einer Comicwelt leben als hier wo alles tri
tra trullala ist und alle so crazy aussehen. Wenn da mal nen Amoklauf passiert stehen alle wieder auf ;)
Ich möchte auch in meinem Text hier darauf hinweisen das mit
Smileys gearbeitet wurde. ;)
 
E

eX2tremiousU

Gast
Chemenu am 13.03.2007 10:32 schrieb:
Ist aber trotzdem beeindruckend, erschreckend, wie schnell wir uns dem Fotorealismus in Spielen nähern. :haeh: :top:
Schnell? Dank DX9 / 10 entfernen wir uns eher konsequent von fotorealistischen Elementen, obwohl wir die bereits 2001 / 2003 in Spielen hatten. Max Payne 1 war damals eines der ersten Games überhaupt, das eher dezent übertriebene Effekte einsetzte, dafür sehr stark Fotografien nutze, um ein realistisches Gesamtbild zu zeichnen. Das alte Spiel sieht leider noch immer realistischer, authentischer und nachvollziehbarer aus, als so manch anderer verstrahlter Plastiktitel. Selbiges auch bei Max Payne 2. Hinterhöfe, Straßen, Tapeten, Wände, alles texturiert mit Fotografien, hinzu kommt ein dezenter Einsatz von DX9-Effekten. Insgesamt ist das Spiel zwar "flach", weil BumpMaps fehlen, dafür aber optisch realistischer als z.B. ein Fear oder Stranglehold.

Wird also langsam mal wieder Zeit, dass man zurück zu fotorealistischen Impressionen kommt, und DX9 / 10 Technologien überlegt einsetzt, um Szenarien optisch nachvollziehbar zu realisieren.

Regards, eX!
 

MagicmanOZ

Benutzer
Mitglied seit
29.06.2004
Beiträge
94
Reaktionspunkte
0
SYSTEM am 13.03.2007 09:19 schrieb:
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

nich schlecht.. die haben schöne fotos gemacht ^^ :B
 

BigBubby

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.08.2003
Beiträge
1.383
Reaktionspunkte
0
eX2tremiousU am 13.03.2007 16:17 schrieb:
Chemenu am 13.03.2007 10:32 schrieb:
Ist aber trotzdem beeindruckend, erschreckend, wie schnell wir uns dem Fotorealismus in Spielen nähern. :haeh: :top:
Schnell? Dank DX9 / 10 entfernen wir uns eher konsequent von fotorealistischen Elementen, obwohl wir die bereits 2001 / 2003 in Spielen hatten. Max Payne 1 war damals eines der ersten Games überhaupt, das eher dezent übertriebene Effekte einsetzte, dafür sehr stark Fotografien nutze, um ein realistisches Gesamtbild zu zeichnen. Das alte Spiel sieht leider noch immer realistischer, authentischer und nachvollziehbarer aus, als so manch anderer verstrahlter Plastiktitel. Selbiges auch bei Max Payne 2. Hinterhöfe, Straßen, Tapeten, Wände, alles texturiert mit Fotografien, hinzu kommt ein dezenter Einsatz von DX9-Effekten. Insgesamt ist das Spiel zwar "flach", weil BumpMaps fehlen, dafür aber optisch realistischer als z.B. ein Fear oder Stranglehold.

Wird also langsam mal wieder Zeit, dass man zurück zu fotorealistischen Impressionen kommt, und DX9 / 10 Technologien überlegt einsetzt, um Szenarien optisch nachvollziehbar zu realisieren.

Regards, eX!
Da muß ich dir leider widersprechen.
Wir machen gerade den Weg zum Realismus, zwar nicht Photorealismus, aber realismus. Die sind auf dem Weg dahin, dass man nicht mehr echte Sachen photgraphieren müssen und dann aufkleben, damit es echt aussieht(A la kollage), sondern, dass der Computer es selbst berechnen kann, so dass es echt wirkt. Das wirkt am anfang imemr schräg, aber das ist wie bei einem Shcüler in der 9ten klasse, der anfängt "echte" menschen zu zeichnen. In der 12 oder 13 schafft er es dann auch, dass es teilweise aussieht wie photgraphiert oder gedruckt, aber bis dahin, sieht es immer seltsam aus. Da sind wir und Crysis verläßt die 11 und kommt in die 12, wenn ich es mal so ausdrücken darf.
 

Dario90

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2006
Beiträge
603
Reaktionspunkte
0
Naja, die Grafik von Cryisis ist 100% die im Moment fortschrittlichste, aber für mich kommt auf den Bildern überhaupt keine Atmosphäre auf.. sind einfach zu künstlich..
 
E

eX2tremiousU

Gast
BigBubby am 13.03.2007 16:56 schrieb:
Wir machen gerade den Weg zum Realismus, zwar nicht Photorealismus, aber realismus. Die sind auf dem Weg dahin, dass man nicht mehr echte Sachen photgraphieren müssen und dann aufkleben, damit es echt aussieht(A la kollage), sondern, dass der Computer es selbst berechnen kann, so dass es echt wirkt. Das wirkt am anfang imemr schräg, aber das ist wie bei einem Shcüler in der 9ten klasse, der anfängt "echte" menschen zu zeichnen. In der 12 oder 13 schafft er es dann auch, dass es teilweise aussieht wie photgraphiert oder gedruckt, aber bis dahin, sieht es immer seltsam aus. Da sind wir und Crysis verläßt die 11 und kommt in die 12, wenn ich es mal so ausdrücken darf.
Texturen werden so oder so immer benötigt werden, die kann man nicht künstlich, ohne Grundlage, berechnen oder interpolieren, höchstens die Effekte, die aus einer flachen Textur eben eine mit Struktur machen. Eine optische Grundbasis muss trotzdem vorhanden sein, also etwas was man im Editor an die Wand klatscht - da kann eine fotorealistische Textur schon mal der konsequente Anfang sein. Von den ganzen Effekten her sieht man imho bis jetzt noch nichts von realistischer Darstellung, es wirkt eher so, als hätten Engines wie D3 / Chrome / U3 ihren Fokus auf "falsche", nicht realistische optische Präsentationen gelegt. Deinem Beispiel nach, würde ich diese Engines maximal in die Klasse 7 stecken, und Crysis ist zusammen in der Source-Engine auf dem Weg in die 11. Klar, Spiele wie UT3 oder Stranglehold sehen bezogen auf die technische Grundlage "gut" aus und können gut fremde Umgebungen realisieren, die man nicht unbedingt erwarten würde, aber bezogen auf den Realitätsgrad sind diese Technologien imho meilenweit davon entfernt wirklich den Aspekt einer realistischen Umgebung einzufangen. Toll, wir haben Effekte die theoretisch realistische Umgebungen realisieren könnten, doch in der Praxis sieht man bei aktuellen Spielen nichts davon. Die Figuren aus Warhound sehen zwar plastisch aus, haben gute Strukturen, sogar Poren in der Haut, doch trotzdem sehen die nicht besser aus als eine Plastikactionfigur, da einfach der realistische Aspekt fehlt. Menschliche Haut leuchtet eben nicht von alleine stärker als eine Taschenlampe, auch reflektiert sie nicht das Licht übermäßig stark, oder hat eine ölig wirkende Grundstruktur. Selbiges gilt für überbeleuchtete Wälder oder Holzwände. Wie kann eine Wand aus Holz oder eine normale Kiste das Licht so extrem reflektieren, dass man fast geblendet wird? So etwas ist mir noch niemals in Natura begegnet, wirkt daher besonders in den Spielen extrem befremdlich. Crysis macht’s da deutlich besser. Immerhin ein Lichtblick. Überdrehte optische Inhalte mögen ja manchmal ganz nett sein, aber leider bilden sie mittlerweile die Normalität, was ich eher unschön finde. Mit Next-Gen-Optik hat das meiner Meinung nach nichts zu tun.

Regards, eX!
 

iakchos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.04.2006
Beiträge
253
Reaktionspunkte
0
Ich find das ziemlich schade, dass der PC-Spieler schon so an schlechte Grafiken gewöhnt ist, dass er Vergleichsbilder erstellt, bei denen man sogar bei einer Größe von 5 x 5 cm deutliche Unterschiede erkennt.

Vllt. bin ich da auch von Bildern mit Renderzeiten von mehreren Tagen anderes gewöhnt, aber es ist doch möglich wesentlich bessere Grafiken am PC zu erstellen.

Die Grafik ist für ein PC-Spiel, bei dem ja in Echtzeit gerendert werden muss natürlich fantastisch und bis jetzt ohne Konkurrenz.
Dennoch finde ich es fast lächerlich da Vergleichsbilder zu machen und so zu tun, als wäre die Grafik fotorealistisch.
Zumindest eine höhere Auflösung wäre nett gewesen.


Aber zu den Screenshots allgemein: Gefällt mir sehr gut!
Das Wasser könnte gerade bei der Brechung der Wellen überarbeitet werden, aber das ist immer eine sehr schwierige Sache.

Der Rest sieht wirklich verdammt gut aus. :X
 

BigBubby

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.08.2003
Beiträge
1.383
Reaktionspunkte
0
eX2tremiousU am 13.03.2007 17:36 schrieb:
BigBubby am 13.03.2007 16:56 schrieb:
Wir machen gerade den Weg zum Realismus, zwar nicht Photorealismus, aber realismus. Die sind auf dem Weg dahin, dass man nicht mehr echte Sachen photgraphieren müssen und dann aufkleben, damit es echt aussieht(A la kollage), sondern, dass der Computer es selbst berechnen kann, so dass es echt wirkt. Das wirkt am anfang imemr schräg, aber das ist wie bei einem Shcüler in der 9ten klasse, der anfängt "echte" menschen zu zeichnen. In der 12 oder 13 schafft er es dann auch, dass es teilweise aussieht wie photgraphiert oder gedruckt, aber bis dahin, sieht es immer seltsam aus. Da sind wir und Crysis verläßt die 11 und kommt in die 12, wenn ich es mal so ausdrücken darf.
Texturen werden so oder so immer benötigt werden, die kann man nicht künstlich, ohne Grundlage, berechnen oder interpolieren, höchstens die Effekte, die aus einer flachen Textur eben eine mit Struktur machen. Eine optische Grundbasis muss trotzdem vorhanden sein, also etwas was man im Editor an die Wand klatscht - da kann eine fotorealistische Textur schon mal der konsequente Anfang sein. Von den ganzen Effekten her sieht man imho bis jetzt noch nichts von realistischer Darstellung, es wirkt eher so, als hätten Engines wie D3 / Chrome / U3 ihren Fokus auf "falsche", nicht realistische optische Präsentationen gelegt. Deinem Beispiel nach, würde ich diese Engines maximal in die Klasse 7 stecken, und Crysis ist zusammen in der Source-Engine auf dem Weg in die 11. Klar, Spiele wie UT3 oder Stranglehold sehen bezogen auf die technische Grundlage "gut" aus und können gut fremde Umgebungen realisieren, die man nicht unbedingt erwarten würde, aber bezogen auf den Realitätsgrad sind diese Technologien imho meilenweit davon entfernt wirklich den Aspekt einer realistischen Umgebung einzufangen. Toll, wir haben Effekte die theoretisch realistische Umgebungen realisieren könnten, doch in der Praxis sieht man bei aktuellen Spielen nichts davon. Die Figuren aus Warhound sehen zwar plastisch aus, haben gute Strukturen, sogar Poren in der Haut, doch trotzdem sehen die nicht besser aus als eine Plastikactionfigur, da einfach der realistische Aspekt fehlt. Menschliche Haut leuchtet eben nicht von alleine stärker als eine Taschenlampe, auch reflektiert sie nicht das Licht übermäßig stark, oder hat eine ölig wirkende Grundstruktur. Selbiges gilt für überbeleuchtete Wälder oder Holzwände. Wie kann eine Wand aus Holz oder eine normale Kiste das Licht so extrem reflektieren, dass man fast geblendet wird? So etwas ist mir noch niemals in Natura begegnet, wirkt daher besonders in den Spielen extrem befremdlich. Crysis macht’s da deutlich besser. Immerhin ein Lichtblick. Überdrehte optische Inhalte mögen ja manchmal ganz nett sein, aber leider bilden sie mittlerweile die Normalität, was ich eher unschön finde. Mit Next-Gen-Optik hat das meiner Meinung nach nichts zu tun.

Regards, eX!

Also ich gebe dir recht, dass es heutzutage noch weit vom reales weg ist und vieles wie plastik wirkt. Gerade in der hinsicht macht es Crysis besser, indem sie eine natürliche mattheit den dingen verleiht. Wie gesagt ist es eine entwicklung wo wir lange noch nicht am ende sind, aber auf guten weg dahin.
Realismustechnisch gesehen finde ich die Q3/D3 engine auch nicht gut, aber ich seh das so wie bei Sin City, das sieht auch nicht realistisch aus, aber passt trotzdem. Das gleiche gilt für die neue q4, ist zwar schon besser, aber an crysis kommen sie momentan nicht dran. q3 ist sozusagen der expressionist ;)
Ich finde die effekte auch übertrieben, wo irgendwas so sletsam stark blendet, aber sie lernen halt noch. Sie sind halt noch nicht in der 12ten ;)
Max Payne sa damals wundervoll aus, aber als ich es mir 1 1/2 jahre später angeguckt hatte, kam nicht mehr annähernd die Atmosphäre vom ersten mal auf, weil es alles so gekünstelt aussah. Es zwar schön wenn ich ein Foto sehe, was wie ne tür aussieht, aber besser ist es, wenn ich eine Tür sehe oder nen schrank und nicht einen kasten mit aufgeklebten fotos und genau dieses versuchen sie zu erreichen, aber solch eine netwicklugn geht halt nicht von heute auf morgen, aber wir habenn immerhin schon mal nachmittag ;)
 

DaT_Firewalker

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.03.2002
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
Mich wundert, dass zu Crysisvergleichsbildern nicht öfters der alte Spruch fällt:
real life has bad gameplay

Was den Unrealismus durch Effekte anbelangt: bei fast jedem Effekt dauert es etwas bis es die Leveldesigner und Grafikprogrammierer vom "Zeigen, dass man es hat" zum guten Einsatz schaffen (um einen eigentlich primitiven Effekt zu nennen: lensflares, zuletzt: HDR (einige wenige source maps schaffen einen dezenten guten Einsatz))
 

Bormachine

Benutzer
Mitglied seit
26.09.2006
Beiträge
99
Reaktionspunkte
0
Wenn ich so überlege, fällt mir auf, dass es mir wahrscheinlich gar nicht mehr gefallen würde zu spielen, wenn die Grafik wirklich so aussieht wie ein Film. Total realistisch, eben so wie die Realität, hmm naja, wenn ich spiele will ich eigentlich nicht an die Realität erinnert werden. Ich weis nicht warum, aber irgendwie missfällt mir der Gedanke, irgendwann in einer realaussehenden Welt zu spielen.
 

prayz

Benutzer
Mitglied seit
27.04.2006
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
ich muss ja fast sagen mir gefällt warhound besser. irgendwie gefällt mir die umgebung und das flair besser. ist aber nur meine meinung, jeder nimmt schönheit schließlich anders war. sehen beide geil aus, aber warhound macht mehr den schritt wie stalker finde ich, versuchen realistisch auszusehen. crysis wirkt mir noch zu "bunt". schau sich einer die farben in einem tropenwald an, alles eher dunkel, da gibt es selten leuchtendes grün wie in spielen.
 

iakchos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.04.2006
Beiträge
253
Reaktionspunkte
0
Bormachine am 13.03.2007 20:11 schrieb:
Wenn ich so überlege, fällt mir auf, dass es mir wahrscheinlich gar nicht mehr gefallen würde zu spielen, wenn die Grafik wirklich so aussieht wie ein Film. Total realistisch, eben so wie die Realität, hmm naja, wenn ich spiele will ich eigentlich nicht an die Realität erinnert werden. Ich weis nicht warum, aber irgendwie missfällt mir der Gedanke, irgendwann in einer realaussehenden Welt zu spielen.
Das sind natürlich berechtigte Bedenken.

Da kann man sich aber doch auf Comic- / Fantasygrafiken mit guten Effekten freuen. :-D
 

prayz

Benutzer
Mitglied seit
27.04.2006
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
Jared am 13.03.2007 15:41 schrieb:
prayz am 13.03.2007 15:04 schrieb:
Jared am 13.03.2007 13:47 schrieb:
Crysis vs. Realität: 2:0

Die Realität kann da einfach nicht mehr mithalten. :-D
Sieht wirklich beeindruckend aus.

ABER: Wie schon beim letzten Vergleich Crysis vs. Realität: sind auch hier die Bilder viel zu klein. Je weniger echte Infos (=Pixel) vorhanden sind, desto mehr interpoliert das das Gehirn selbige hinein. Derselbe Vergleich sähe bei 1280x1024 schon ganz anders aus!

naja, ein spiel hat nie eine chance gegen die realität. da sieht man wie weit der verstand schon von der realität entfernt ist damit er plastische dinger schöner findet. das gleiche prinzip kann man auch sehen wie verdorben dein verstand ist.

Oh Mann! Ist ja echt furchtbar hier. Reicht ein Smiley jetzt schon nicht mehr aus um "is nur Spaß" zu markieren? OK hier nochmal ganz deutlich und nur für dich:

:-D :-D :-D ist nur Spaß :-D :-D :-D

PS.: Benutz die Shift-Taste beim Schreiben!

ok wahrgenommen :) hatte es nicht als spaß aufgefasst wegen dem fett druck und dem 2:0 aber anyway :)

bei manchen denke ich das sie zuviele filme etc gesehen haben und alles galuben was entwickler erzählen. es ist zwar möglich ein spiel realistisch darzustellen. aber es wird nie gemacht, schließlich würde dann die usk etc etc eingreifen. den rest könnt ihr euch denken.
 
Oben Unten