News - Battlefield 1942-Nachfolger: Vietnam

deekey777

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.12.2001
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
da indiziert man "lustige"spiele wie C&C: Generals oder UT2003, aber spiele, die den Vietnakrieg zum Thema haben, wie Vietcong u. a. sind okay. Das ist Gewaltverherrlichung!!!
 
S

SYSTEM

Gast
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,162280
 
I

isabel

Gast
[l]am 23.04.03 um 14:12 schrieb deekey777:[/l]
da indiziert man "lustige"spiele wie C&C: Generals oder UT2003, aber spiele, die den Vietnakrieg zum Thema haben, wie Vietcong u. a. sind okay. Das ist Gewaltverherrlichung!!!

Bleib mal schön locker kollege, der vietnam-krieg ist bittere geschichte, aus der man lernen sollte!!!!!!
und nicht gewaltverherrlichend, sondern es ist so, gewalt ist so passiert!
C&C: Generals finde ich nicht sehr lustig, fiktive weltkriege mit selbstmordattentätern finde ich eher traurig und das ist GEWALTVERHARMLOSUNG!!!!!! und das muss verboten sein.

MAX PAYNE RULEZ
 
E

eX2tremiousU

Gast
Diese ganzes dummen Kriegsspiele kotzen mich langsam alle an, nicht wegen der Verherrlichung der Gewalt sonder eher wegen der immer gleichen Szenarien. WW2, Vietnam, Somalia, Irak. Hilfe. Haben diese Gameproduzenten keine Phantasie (ok, vielleicht nicht ganz so blöde wie der Titel indem der erste Weltkrieg bis heute dauert, mir ist der Name entfallen). Andauernd die gleichen ausgelutschten Themen und Umgebungen (Commandos 3). Und nun kommen die tollen Jungs von BF und bringen Battlefield in den Vietnamkonflikt ein...super originell...

Ich sag nur eins: GOTT SEI DANK GIBT ES OPERATION FLASHPOINT!
Hier gibt es eine tolle Story (Unabhängig von realen Ereignissen, aber immer noch "real" genug) und viel Militärkram ohne lächerlich oder ausgelutscht zu wirken. Zur Hölle mit BF:Vietnam.
 
E

eX2tremiousU

Gast
Ähm...aber eine Frage stelle ich mir da...Wollen es die Jungs von BF es riskieren mit dieser Szenariowahl baden zu gehen? Schon Vietcong ist recht langweilig wel man sich da praktisch gesehen immer im gleichen Grafikset bewegt. Und da Battlefield keine Story hatte kann diese Szenariowahl unfrewillig ein böses Ende für das Game nehmen, ich habe jedenfalls keine Lust non-Stop durch grüne Wälder zu latschen. Auch wenn man Fahrzeuge nutzen kann.

BTW: Max Payne ruled da house, best third-person shooter ever!
 

MrWorf

Benutzer
Mitglied seit
27.10.2001
Beiträge
74
Reaktionspunkte
0
[l]am 23.04.03 um 14:22 schrieb isabel:[/l]
[l]am 23.04.03 um 14:12 schrieb deekey777:[/l]
da indiziert man "lustige"spiele wie C&C: Generals oder UT2003, aber spiele, die den Vietnakrieg zum Thema haben, wie Vietcong u. a. sind okay. Das ist Gewaltverherrlichung!!!

Bleib mal schön locker kollege, der vietnam-krieg ist bittere geschichte, aus der man lernen sollte!!!!!!
und nicht gewaltverherrlichend, sondern es ist so, gewalt ist so passiert!
C&C: Generals finde ich nicht sehr lustig, fiktive weltkriege mit selbstmordattentätern finde ich eher traurig und das ist GEWALTVERHARMLOSUNG!!!!!! und das muss verboten sein.

MAX PAYNE RULEZ

gewaltverherrlichend ist das was man daraus macht
wenn ihr psychisch so labil seit und den Vietmankrieg und C&C Generals als Vorbild für Gewalttaten nennt dann tut ihr mir Leid
Normalerweise müsste man so weit sein dass man Computer und Realität aus einander halten kann
 

Iceberg

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.09.2002
Beiträge
28
Reaktionspunkte
0
also vietcong find ich ein echt klasse game, mir wird dabei auch net langweilig dank einer meiner meinung nach starken athmosphäre. aber das is halt geschmackssache. was ich allerdings befürchte ist, das es jetzt ein overrun auf das vietnamszenario geben könnte ähnlich ww2. die jungs von mohaa machen ja glaub ich zur zeit auch ein vietnam spiel und jetzt noch bf. ich glaub das wird ein bisschen viel
 

Raproboter

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.09.2001
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
Also irgendwie wird das langsam bisschen viel mit Vietnam, angeblich soll ja operation Flashpoint 2 ebenfalls in Nam spielen!
 

Death_Eye

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
Mensch, Mensch, Mensch...
erst haben sie nur zum Thema WW2 Actiongeballer rausgebracht nun ist Vietnam dran.

Naja, aber was regt ihr euch auf. Sollen sie doch machen! Wir sind die Käufer und wenn uns das auf den Sack geht mit dem Thema, dann kauft wir es wohl nicht und schon ist das Thema wieder out.

Ich weiß auch nicht, was ihr habt. Battlefield 1942 war einer der letzten Spiele, die die WW2 Thematik aufgenommen hat und trotzdem at sich das spitzenmäßig verkauft. Wenn ihr meint, es sei langweilig und öde, warum kauft ihr es dann noch?

Wartet also erstmal die Spiele ab, wie sie werden.

beste Grüße

Death Eye
 
M

mercury02

Gast
Nein nein, das WW2 Thema ist noch lange nicht "ausgelutscht". sicherlich werden einige von euch weitere solche spiele nicht mehr kaufen. aber um diese games hat sich eine enorme "fan gemeinde" gegründet. ich zum beispiel gehöre dazu, und wenn ein neuer WW2 shooter kommt, ist er so gut wie gekauft.

battlefield ist eines der wenigen wirklichen multiplayer spiele in diesem sektor. und battlefield vietnam wird sich bestimmt gut verkaufen. neue landschaften, neue waffen, neue fahr-/flugzeuge, das wird genial.

mohaa (das neue wird sich pacific assault nennen) kann man meiner meinung nach nicht mit bf42 vergleichen. die einzige gemeinsamkeiten sind der WW2 und dass beide 'n shooter sind. aber vom gameplay her haben diese spiel völlig andere zielgruppen.
 

DrHasenbein

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.11.2002
Beiträge
333
Reaktionspunkte
3
[l]am 23.04.03 um 14:22 schrieb isabel:[/l]
[l]am 23.04.03 um 14:12 schrieb deekey777:[/l]
da indiziert man "lustige"spiele wie C&C: Generals oder UT2003, aber spiele, die den Vietnakrieg zum Thema haben, wie Vietcong u. a. sind okay. Das ist Gewaltverherrlichung!!!

Bleib mal schön locker kollege, der vietnam-krieg ist bittere geschichte, aus der man lernen sollte!!!!!!
und nicht gewaltverherrlichend, sondern es ist so, gewalt ist so passiert!
C&C: Generals finde ich nicht sehr lustig, fiktive weltkriege mit selbstmordattentätern finde ich eher traurig und das ist GEWALTVERHARMLOSUNG!!!!!! und das muss verboten sein.

MAX PAYNE RULEZ

sososo... Spiele, welche den Vietnam-Krieg als Thema haben sind also deiner Meinung nach beinahe schon Lern(bei)spiele und Spiele in denen es um Krieg im Allegemeinen (im Falle Generals um den im Irak im Speziellen) geht sind nun also Gewaltverharmlosend? Das find ich lustig. Aber ich versteh's nicht. Kann mir diese These mal einer genauer erklären? Ich dachte eigentlich immer Krieg ist Krieg und Apfel ist Apfel. Ist BF 1942 jetzt ein Lernspiel oder Gewaltverharmlosend? und wie ist es bei MOH? Lerne ich da was oder werde ich gewalttätig? *verwirrtbin*
 

JoschkaF

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.09.2001
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
[l]am 24.04.03 um 12:22 schrieb DrHasenbein:[/l]
[l]am 23.04.03 um 14:22 schrieb isabel:[/l]
[l]am 23.04.03 um 14:12 schrieb deekey777:[/l]
da indiziert man "lustige"spiele wie C&C: Generals oder UT2003, aber spiele, die den Vietnakrieg zum Thema haben, wie Vietcong u. a. sind okay. Das ist Gewaltverherrlichung!!!

Bleib mal schön locker kollege, der vietnam-krieg ist bittere geschichte, aus der man lernen sollte!!!!!!
und nicht gewaltverherrlichend, sondern es ist so, gewalt ist so passiert!
C&C: Generals finde ich nicht sehr lustig, fiktive weltkriege mit selbstmordattentätern finde ich eher traurig und das ist GEWALTVERHARMLOSUNG!!!!!! und das muss verboten sein.

MAX PAYNE RULEZ

sososo... Spiele, welche den Vietnam-Krieg als Thema haben sind also deiner Meinung nach beinahe schon Lern(bei)spiele und Spiele in denen es um Krieg im Allegemeinen (im Falle Generals um den im Irak im Speziellen) geht sind nun also Gewaltverharmlosend? Das find ich lustig. Aber ich versteh's nicht. Kann mir diese These mal einer genauer erklären? Ich dachte eigentlich immer Krieg ist Krieg und Apfel ist Apfel. Ist BF 1942 jetzt ein Lernspiel oder Gewaltverharmlosend? und wie ist es bei MOH? Lerne ich da was oder werde ich gewalttätig? *verwirrtbin*

Leute, Gewaltdarstellung ist nicht gleich Gewaltverherrlichung oder Verharmlosung. Und redet nicht von Verboten, sondern von Indizierung, weil gewaltverherrlichende Spiele schon immer Verboten waren. Also wäre Vietcong gewaltverherrlichend wäre es vor der Markteinführung VERBOTEN worden. Und nun zu C&C dieses Spiel soll Spass machen (macht ja auch) und es wird nicht Gewalt verharmlost, auch hier wird sie nur Dargestellt.
 
Oben Unten