News - Anno 1503: Sunflowers entschuldigt sich

REM

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Das glaubt ihr doch selbst nicht?
Da wird vor ca. 3 Jahren ein neues Projekt gestartet und nach zahlreichen Terminverschiebungen kommen die 2 Monate vorm Verkaufsstart drauf , dass sie noch 6 Monate zum "Arbeiten" haben.
Das Managment hat eine unabhängige Analyse zur Durchleuchtung des Projektes beauftragt???????? Wissen die nicht wie weit das Spiel fortgeschritten ist oder wie darf man das verstehen. Das hört sich an als wie.: " Nur noch diesen eine Bug, dann haben wir es geschafft".?????????? was soll das?

Trotzdem hoffe ich das sie es diesmal fertig bekommen, und das es nicht noch einmal eine Terminverschiebung geben wird, sonst cu @ 2003. ;)

Was hält ihr davon?

rem
 

System

System
Mitglied seit
03.06.2011
Beiträge
15.214
Reaktionspunkte
11
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,39192
 

Wurstbrot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
536
Reaktionspunkte
9
Ich hab nur mal diesen Strich aus deiner Signatur entfernt, weil er das Foren-Layout verzerrt hat. Du brauchst keinen Strich zu machen, der ist ganz von selbst dort *g*
 
P

Psychodad

Gast
Ich kann mir das auch nicht vorstellen man weiss doch wie weit seine Projekte sind. Aber eigentkich hätten wir da auch selbst drauf kommen können. 1 Monat vor dem Release und kein Fitzelchen Werbung????
Das hätte uns spanisch vorkommen müssen. Na Ja nu ist es auch egal wir werden die 6 Monate warten und dann (hoffentlich) ein nahezu perfektes Spiel in den Händen halten :o
 

gracjanski

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
176
Reaktionspunkte
0
was mich immer dabei stört, ist dass wir von einem Spiel Screenshots,Videos,etc. sehen,das erst irgendwann mal zu kaufen sein wird.Dann freut man sich, will gar nicht die jetzigen Spiele spielen und wartet und wartet und wartet. Natürlich ist es dass,was die Hersteller wollen: sparen und dann ihr Spiel kaufen und die zeitschriften tun nur ihre Pflicht,da sie uns Gamer über News informieren. Aber ich muss zugebn, ich will nix von einem Spiel wissen,das in mind. 3 Monate erst herauskommt.
 
TE
R

REM

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Ich hab nur mal diesen Strich aus deiner Signatur entfernt, weil er das Foren-Layout verzerrt hat. Du brauchst keinen Strich zu machen, der ist ganz von selbst dort *g*

wird gemacht ;)

rem
 
S

seven_of_neeb

Gast
Das war sowas von klar, das Sunflowers den Termin nicht halten konnte. Die Grafik wird allerdings im Oktober 2002 veraltet sein und die Gefahr dass das Spiel dann nicht genug Käufer findet ist riesengroß.
Auf Black&White musste man auch sehr lange warten und das Spiel war dann SAUSCHLECHT.
Außerdem verlangen dann die verdammten EA-Leute bestimmt 50 Euro weil das Spiel doch "so lange entwickelt" werden musste.
Ob die Gelegenheitsspieler, die Anno zum Welterfolg gemacht haben, 50 Euro bezahlen werden ist zu bezweifeln.
 

jirza

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.05.2001
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Ich kann deinen Argumenten leider nicht folgen. Erstens ist die Grafik von Anno so wunderschön dass sie auch nächstes Jahr noch nicht zum alten eisen gehören wird. Falls du dieser meinung nicht bist, möchte ich dich außerdem darauf hinweisen dass die Grafik kontinuierlich auf einen aktuellen stand gebracht wird, also verbessert wird.
Was die Produktionskosten anbelangt: Gerade deshalb, weil der entwickler mehr zeit für sein spiel hat wird es im gegenteil günstiger. Rein theoretisch wäre es sogar möglich anno im Mai oder sogar april auf den markt zu bringen, jedoch würde dies einen riesengroßen und vor allem sehr kostspieligen aufwand bedeuten, der sich in preisen um die 60 EUR niederschlagen würde. Die größere zeitspanne senkt dagegen die produktionskosten und damit auch den endverkaufspreis.
 
S

seven_of_neeb

Gast
Das kann sein, dass die Grafik auf den neusten Stand gebracht wird und sie ist immer noch wunderschön, aber eigentlich geht es mir ja um die Preispolitik von EA. Spiele die jeder haben will kosten bei denen 50 Euro. Das war so bei B&W und bei Anno wird es genau so sein.
Andere Firmen, wie Activision, bringen auch Spiele auf den Markt, die in der Entwicklung sehr teuer waren und verlangen dann "nur" 40-45 Euro. Das wollte ich damit sagen. Wenn das Spiel noch nicht fertig ist sollen sich die Entwickler ruhig noch Zeit nehmen aber leider hat EA dann einen Grund 50 Euro für Anno und 40 Euro für die Add-ons zu verlangen.
 
Oben Unten