Kaisan stellt sich vor

Kaisan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.06.2010
Beiträge
2.125
Reaktionspunkte
305
Immer mit der Mode gehen, nicht wahr? Tja, ich reihe mich mal in die zahlreichen Vorstellungen ein.

Hobbys:

- Natürlich an erster Stelle das Gaming mit zahlreichen Genres; meine Lieblingsgenres waren, sind und bleiben aber Rollenspiele, Ego-Shooter, Rundenstrategie und Adventures. Wobei mir Spiele mit guter Story generell sehr zusagen, egal, aus welchem Genre sie entstammen.
- An zweiter Stelle folgt für mich direkt Musik, und das in vielerlei Hinsicht: Ich spiele seit ungefähr einem 3/4-Jahr E- und Akustik-Gitarre und komm davon nicht mehr ab ;) Ich übe mittlerweile täglich rund 2 Stunden - ist eine herrliche Abwechslung zu Videospielen. Zudem höre ich dank Spotify verdammt viel Musik - da können es gerne mal drei bis vier Alben den Tag werden. Übrigens: Ich höre vornehmlich Classic Rock-Musk aus den späten 60ern / frühen 70ern, Grunge und Stoner Rock, wie der eine oder andere sicherlich schon an meinen zahlreichen Posts in Musik-Threads bemerkt hat. Aber auch mit Blues, Punk, Raggae, Jazz und Soul kann ich etwas anfangen. Und wo wir schon bei Musik sind: Ich bin Verehrer von Vinyl-Platten; nennt mich altmodisch, aber diese Dinger haben einen astreinen Sound! Auch wenn ich in meinem zarten Alter Schallplatten eigentlich nur aus dem Museum kennen müsste ... :-D Okay, einen haben wir noch: Ich bin regelmäßiger Besucher von Konzerten, zumal sich direkt in meiner Nähe ein Club befindet, in welchem monatlich große Künstler auftreten.
- Ansonsten habe ich die klassischen Hobbys: Ich lese viel (Stephen King, George R.R. Martin, alles, wo The Walking Dead draufsteht, diverse Musiker-Biografien), schaue hin und wieder auch gerne mal einen guten Film (wobei Arthouse-Filme mein Lieblingsgenre ist) und Fernsehen - wobei ich beim TV in letzter Zeit äußerst selten einschalte und fast ausschließlich ZDF Kultur und die alten Simpsons-Folgen sehe :B
- Fast hätte ich es vergessen: Ich bin leidenschaftlicher Bogenschütze und Geocasher; so komme ich zumindest hin und wieder aus meiner düsteren Gamer-Höhle heraus ans helle Tageslicht :)
- Außerdem schreibe ich gerne, wie der eine oder andere Nutzer sicherlich weiß - auf pcgames.de gibs von mir hin und wieder User-Tests zu aktuellen Spielen, zudem betreibe ich einen Blog: Über Spiele, Literatur und Ähnlichem - Ein Blog von Kaisan

Wie bin ich zum Gamer geworden?

Wie ich zum Gaming gekommen bin? Tja, es hat recht harmlos angefangen: Mein erstes Spiel war Anno 1503; ich konnte damals noch nicht allzu viel mit Spielen anfangen und habe sie nur am Rande wahrgenommen. Ein guter Freund hat mir aber von der Anno-Serie erzählt; ich fand das Spielkonzept interessant und erste Bilder, die ich im Internet zu Anno 1503 gesehen hatte, hatten es mir angetan. Also habe ich mir die Demo runtergeladen und war sofort Feuer und Flamme - und habe die Vollversion erstanden und sie rauf und runter gespielt. Naja, zumindest für meinen damaligen Stand: Damals galt es für mich schon als viel, wenn ich mal länger als eine Stunde am Stück spielte; mittlerweile spiele ich im Durchschnitt 2 Stunden pro Tag unter der Woche. Am Wochenende oder im Urlaub kann es schon einmal mehr werden; je nachdem, ob ich etwas anderes vorhabe.
Nach Anno 1503 startete ein Spiel namens Star Wars: Battlefront 2 parallel mit American Conquest einen Angriff auf meine Freizeit. Beide Titel habe ich leidenschaftlich gespielt, und beide ebneten meinen Weg zu dem Gamer, der ich heute bin. Auch wenn American Conquest rückblickend ein ziemlich dürftiger Titel war. Dank PC Games, meinem Lieblings-Spielemagazin, das ich seit 2007 regelmäßig lese, bin ich dann immer tiefer in die Materie des Gamings vorgestoßen.

Wie sieht´s so mit deiner Konsolenauswahl aus? Oder bist du ausschließlicher PC-Spieler?

Sagen wir es mal so: Wenn ein Multiplattformtitel auch für PC erscheint, erstehe ich in der Regel die PC-Fassung - ich habe zwar eine PS3, XBox 360, Wii, Nintendo DSi, einen alten NES und bald wahrscheinlich auch eine PS4 zuhause rumstehen, auf dieser Konsolenauswahl spiele ich aber fast ausschließlich Exklusivtitel. Grandiose Spiele wie Red Dead Redemption oder die Final Fantasy-Reihe möchte ich mir einfach nicht entgehen lassen.

Bist du auch in anderen Foren als diesem aktiv?

Jup, einmal bin ich neben pcgames.de als leidenschaftlicher Stones-Fan im deutschen Stones-Forum stonesforum.de angemeldet und dort sehr aktiv, zudem diskutiere ich viel in einem Classic Rock- und Gitarren-Forum. In anderen Games-Foren bin ich nicht aktiv; mir reicht diese grandiose Gesellschaft auf pcgames.de ;) Damals war ich übrigens noch auf cynamite.de aktiv.

Deine Lieblingsspiele?

Die hier komplett aufzulisten, würde den Rahmen sprengen. Ich kann aber einen kleinen Einblick in die Liste meiner Lieblingsspiele geben:
Alan Wake, BioShock 1 + Infinite, die Gothic-Serie, Risen-Serie, The Elder Scrolls-Serie, Baldur´s Gate-Serie, Mafia-Serie, GTA-Serie, Star Wars: Battlefront 2, Jagged Alliance 2, XCom: Enemy Unknown, Max Payne-Serie, The Walking Dead, The Wolf Among Us, Fallout-Serie, Half Life-Serie, Counter Strike-Serie, Deus Ex-Serie, Monkey Island-Serie, Dragon Age: Origins, Mass Effect-Serie, Assassins Creed-Serie, alles von Daedalic, Vampire: The Masquerade: Bloodlines, die Anno-Serie, The Witcher-Serie, Thief-Serie, Splinter Cell-Serie, Freespace 2, Borderlands-Serie, StarCraft-Serie, Civilization 5, Grim Fandango

So, das dürfte fürs erste reichen - bei Fragen stehe ich immer zur Verfügung ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
980
Zudem höre ich dank Spotify verdammt viel Musik - da können es gerne mal drei bis vier Alben den Tag werden.

Übrigens: Ich höre vornehmlich Classic Rock-Musk aus den späten 60ern / frühen 70ern, Grunge und Stoner Rock, wie der eine oder andere sicherlich schon an meinen zahlreichen Posts in Musik-Threads bemerkt hat. Aber auch mit Blues, Punk, Raggae, Jazz und Soul kann ich etwas anfangen.

Ich geb das Kompliment hier mal zurück: guter Geschmack. :-D :top:

Hast du ein Last.fm-Profil?
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.801
Bogenschütze? Interessant, was denn konkret? Recurve (FITA oder blank), Compound oder Langbogen? :)
 
TE
Kaisan

Kaisan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.06.2010
Beiträge
2.125
Reaktionspunkte
305
Bogenschütze? Interessant, was denn konkret? Recurve (FITA oder blank), Compound oder Langbogen? :)

Langbogen. Und ich muss sagen: Es macht einen Heidenspaß. Ist zu 100 % nicht vergleichbar mit Bögen, die in Videospielen dargestellt werden - einen echten Bogen zu bedienen, da bedarf es schon vielmehr Konzentration und eine ruhige Hand. :)
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.801
Langbogen. Und ich muss sagen: Es macht einen Heidenspaß. Ist zu 100 % nicht vergleichbar mit Bögen, die in Videospielen dargestellt werden - einen echten Bogen zu bedienen, da bedarf es schon vielmehr Konzentration und eine ruhige Hand. :)

Ja, ich weiß - für Schusswaffen gilt übrigens das Gleiche. :)
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.801
Hauptsächlich sogar ;)

Ich benutze in erster Linie einen FITA Recurve, meine Freundin schießt dagegen ebenfalls Langbogen.

Daneben auch Armbrust und Sportpistole 9mm.
 
TE
Kaisan

Kaisan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.06.2010
Beiträge
2.125
Reaktionspunkte
305
Hauptsächlich sogar ;)

Ich benutze in erster Linie einen FITA Recurve, meine Freundin schießt dagegen ebenfalls Langbogen.

Daneben auch Armbrust und Sportpistole 9mm.

Armbrust? Ich habe noch nie mit einer geschossen - ist eine Armbrust eher mit einem Bogen oder einer Schusswaffe vergleichbar? Oder weder noch? ;)
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.801
Armbrust? Ich habe noch nie mit einer geschossen - ist eine Armbrust eher mit einem Bogen oder einer Schusswaffe vergleichbar? Oder weder noch? ;)

Interessante Frage, ich würde sagen, technisch/physikalisch lässt sich eine Armbrust natürlich mit einem Bogen vergleichen, da auch hier ein Projektil mittels Wurarmen + Sehne beschleunigt wird.

Vom Handling her würde ich eine Armbrust aber eher mit einem Gewehr vergleichen.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.459
Reaktionspunkte
7.051
Interessante Frage, ich würde sagen, technisch/physikalisch lässt sich eine Armbrust natürlich mit einem Bogen vergleichen, da auch hier ein Projektil mittels Wurarmen + Sehne beschleunigt wird.

Vom Handling her würde ich eine Armbrust aber eher mit einem Gewehr vergleichen.
Ich denke aber mal dass eine Armbrust eine geringere Reichweite hat als ein großer Bogen, nicht?
 
TE
Kaisan

Kaisan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.06.2010
Beiträge
2.125
Reaktionspunkte
305
Interessante Frage, ich würde sagen, technisch/physikalisch lässt sich eine Armbrust natürlich mit einem Bogen vergleichen, da auch hier ein Projektil mittels Wurarmen + Sehne beschleunigt wird.

Vom Handling her würde ich eine Armbrust aber eher mit einem Gewehr vergleichen.

Tja - ich werd wohl bei meinem Bogen bleiben. Schusswaffen sprechen mich nicht wirklich an. ;)
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.801
Ich denke aber mal dass eine Armbrust eine geringere Reichweite hat als ein großer Bogen, nicht?

Puuh, das ist eine schwierige Frage und lässt sich pauschal so nicht beantworten, denn da spielen mehrere Faktoren eine Rolle.

Eine Armbrust ist im Normalfall deutlich stärker als ein Bogen, denn dank Hilfsmitteln lässt sich eine Armbrust trotzdem leichter spannen als ein etwa gleich starker Bogen - Vergleich 150lb. Armbrust vs. 150lb. Langbogen; für letzteren musst Du schon sehr, sehr fit sein, um den überhaupt ziehen zu können. ;)

Ein Pfeil hat i. d. R. bessere Flugeigenschaften als ein Armbrustbolzen, der Pfeilschaft ist länger und im Verhältnis schmaler, was ihm mehr Stabilität im Flug verleiht. Der Bolzen dagegen hat eine erheblich stärkere Durchschlagskraft als ein Pfeil (auf unterschiedliche Spitzen will ich jetzt gar nicht eingehen).

Grundsätzlich müsste man das mal testen, aber auf unserem Gelände ist es aus gutem Grund verboten, ballistisch zu schießen - und nur so könnte man eine geeignete Aussage über maximale Reichweiten treffen - auf 100m dagegen, das kann ich Dir versichern, treffen sowohl Armbrust, als auch Bogen, mit einem satten "Plock" in die Scheibe. ;)
 
Oben Unten