Neuer TV

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.272
Reaktionspunkte
6.904
Es gibt auch gute, damit teure, LCDs die einen mehr oder minden guten Schwarzwert haben ... mir geht es aber wirklich primär um die Diskussion bzgl. Blickwinkel und Stabilität.

Wenn ich mich ans Kopfende unserer Couch lege, dann bleichen die Farben massiv am entgegen gelegenen Rand aus. Bei HDR ist es, warum auch immer, etwas besser bzw. es bleibt mehr Farbe im Bild. Bei OLED hat man das Problem nicht. Wenn man jetzt nur eine kleine Couch hat, d.h. sich das Problem gar nicht stellt, dann kann man das getrost ignorieren.

Was das Budget betrifft ... man muss ja kein 2019 oder 2018er Modell nehmen. :O
Ich widerspreche dir auch gar nicht, ich bin auch gerade drauf und dran ein bisschen Geld für nen OLED zu Weihnachten beiseite zu legen, u.a. auch weil wir a) seit dem Hauskauf einen viel größeren Abstand zum momentanen 46-Zöller haben und b) in der Lücke wo dieser jetzt (noch) steht locker ein 55", wenn nicht gar ein 65" passen würde. ;)
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.463
Reaktionspunkte
6.787
Was mich stört, daß es keine 3D TV mehr gibt. :( Das hindert mich daran, meinen 55" FHD 3D TV in Rente zu schicken. Ein OLED (LG) im Bereich um 6x " würde mich sehr reizen. Aber auf 3D will ich auch nicht mehr verzichten. :(
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.272
Reaktionspunkte
6.904
Bäh ne ... 3D zu Hause gehört eh eingestampft! :finger: ;)
THIS!

Habe mir vor Jahren einmal im Elektro-Fachmarkt vor nem 3D-fähigen Fernseher gestellt, die Brille aufgesetzt... War regelrecht erschrocken wieviel dunkler das Filmbild darüber doch war - und hab mich sofort gefragt:"Wer guckt sich Filme freiwillig SO an???" :O
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.304
Reaktionspunkte
3.780
Website
rpcg.blogspot.com
THIS!

Habe mir vor Jahren einmal im Elektro-Fachmarkt vor nem 3D-fähigen Fernseher gestellt, die Brille aufgesetzt... War regelrecht erschrocken wieviel dunkler das Filmbild darüber doch war - und hab mich sofort gefragt:"Wer guckt sich Filme freiwillig SO an???" :O

Hmm? Ich nehme an, andere Technik, bei meinem Samsung wird das 3D Bild nicht (merklich) dunkler.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.272
Reaktionspunkte
6.904
Hmm? Ich nehme an, andere Technik, bei meinem Samsung wird das 3D Bild nicht (merklich) dunkler.
Vielleicht bei den jüngeren Geräten nicht mehr so stark wie früher, aber der Helligkeitsunterschied bei der Wiedergabe von 2D und 3D ein und desselben Films ist weiterhin gegeben, das lese ich noch heute in aktuellsten BluRay-Reviews.

Ist auf jeden Fall so gar nicht meins.Im Kino erst recht nicht.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.463
Reaktionspunkte
6.787
Mein "olles" 55" Samsung TV-Gerät mit Internetanschluß von 2012/13? hat wirklich ein sehr gutes 3D Bild. Das Gerät kostete damals (war so um die Weihnachtszeit herum) trotz einem Mega-Super Sonderpreis im Adventskalender vom Mediamarkt immer noch so um die 1700 EUR. Regulär hätte der Preis über 2500 EUR gelegen.

Das Bild ist bei 3D nicht wirklich dunkler aber bei Animationsfilmen wie Minions, Ich einfach unverbesserlich, Hotel Transsylvania, Ice Age und Co. oder Action-/Endzeitfilmen wie Geostorm, Skyscraper, Avatar, Gravity, den neueren Star Wars Filmen und Co. sind die 3D-Effekte ein echter Mehrwert (meiner Meinung nach). Beim Volksmusikstadl von Silbereisen hingegen oder bei irgendeiner Film-Romanze ala Dirty Dancing braucht man das nicht wirklich. :-D :-D

Selbst einige nachträglich auf 3D konvertierte Filme (Top Gun, Titanic) haben eine wirklich gute 3D-Technik und sehen bombastisch aus. Die meisten nachträglich auf 3D konvertierten Filmen sieht man das aber an. Es ist wohl immer eine Frage des Budgets und den Technikern, die mit dieser Überarbeitung betraut wurden. Bei Terminator 2 war ich etwas enttäuscht. Da hatte ich mir mehr versprochen.

Vieles ist auch eine Frage der Einstellung des Gerätes selbst. Die Bildeinstellungen von dem Gerät im Geschäft können z.B. durch Kunden oder auch vom Personal irrtümlich verstellt gewesen sein. Dann ist die Frage wo hing das Gerät konkret dran ? Manche Installationen sorgen dafür, daß in der Priorität weiter hinten angestellte Geräte in einem Verteilersystem ein nicht so gutes Bild abliefern usw. Hat mal Stiftung Warentest mal als Tip gegeben, daß wenn man sich für ein bestimmtes Gerät interessiert man das Geschäft fragen soll, ob sie es an einem anderen Ort im Laden anschließen können, ob sie die Bildeinstellungen ändern können usw. Dann ist auch die Frage welcher Hersteller, welches Modell ? Aktuell hat imho LG mit die besten Panels neben Panasonic. Samsung liegt je nach Modellvariante irgendwo dazwischen oder deutlich abgeschlagen auf Platz 3. So pauschal würde ich daher kein Urteil abgeben.

Und bevor ich so ein Gerät kaufe lese ich eh erst Vergleichtests.

Aber 3D bei 32" würde ich mir auch nicht antun. Hat ein Kumpel so aus finanziellen Gründen. Aber da ist 3D nicht wirklich ein Genuß.

Erst ab ungefähr 50-55" aufwärts finde ich macht das 3D-Feature bei einem Heimkino Sinn. Ich hatte vorher schon ein 3D-TV von Samsung (mit 40"). Das habe ich noch als Reserve aufgehoben. Das Gerät ist kein Vergleich zu meinem 55" Gerät. Endgeil stelle ich mir 3D mit OLED 4K bei einem 70 oder 80" TV vor. Aber leider wurde durch die Geldgeilheit (deutlich teurere Bluray-Filme, teurere Technik bei TV und Bluray) der Markt totgemacht. Und wo die Aufpreise bei Dingen wie dem 3D Bluray-Player, TV-Geräten und Filmen dann vertretbar wurden, war der Markt quasi schon so gut wie tot. :(

Hinzu kommt daß das 3D-TV-Angebot extrem überschaubar ist. Sky hat/te? mal eine 3D-Sektion, auf ARD oder ZDF kam mal 1 Doku-Sendung (Tiere/Natur) in 3D. Das war aber vor 2-3 Jahren und ein einmaliges Ding. So ist 3D quasi nur für Bluraynutzer sinnvoll. Und da ist je nach Haushaltbudget die Frage ob man sich deswegen so ein Gerät gönnen kann/will oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.041
Reaktionspunkte
167
Habe mir vor Jahren einmal im Elektro-Fachmarkt vor nem 3D-fähigen Fernseher gestellt, die Brille aufgesetzt... War regelrecht erschrocken wieviel dunkler das Filmbild darüber doch war - und hab mich sofort gefragt:"Wer guckt sich Filme freiwillig SO an???" :O
Wie ich schon woanders erwähnt habe ist das ein Effekt vom 3D Bereich im Bezug zum Sichtfeld.
Füllt der TV/die Leinwand das Sichtfeld ähnlich weit aus wie im Kino, dann ist der Effekt auch vergleichbar. ;)

Wer es generell nicht mag, dem ist dann halt nicht zu helfen. :)
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.304
Reaktionspunkte
3.780
Website
rpcg.blogspot.com
Vor allem kann man einen Fernseher ja auch einfach heller drehen wenn einem das (3D) Bild zu dunkel ist.

Also mir gefällt 3D, ich habe da mehr Mehrwert von, als von vielen anderen modernen Spielereien. Allerdings hat es die Industrie m.M.n. selbst verkackt, weil 3D Filme so einen Aufpreis haben (bzw. als Set mit dem 2D Pendant dann oft gleich richtig teuer sind). Deswegen habe ich selbst auch noch keine einzige 3D BR gekauft.

Selbst bei HDR bin ich immer so ein wenig im Zwiespalt, ist zwar theoretisch hübscher und vorteilhaft, aber eben auch massiv unrealistischer.

Nehmen wir mal meinen Screenshot aus Skyrim von gestern Abend als Beispiel:
20190528200453_1.jpg
Also für mich würde es da ziemlich die Stimmung zerstören, wenn die Figuren im Vordergrund jetzt plötzlich "gut ausgeleuchtet" wären.
 
H

HansHa

Guest
Wie ich schon woanders erwähnt habe ist das ein Effekt vom 3D Bereich im Bezug zum Sichtfeld.
Füllt der TV/die Leinwand das Sichtfeld ähnlich weit aus wie im Kino, dann ist der Effekt auch vergleichbar. ;)

Wer es generell nicht mag, dem ist dann halt nicht zu helfen. :)

Wobei ich 3D im Kino zum Kotzen und zu Hause echt geil fand. Im Kino funktioniert das bei mir irgendwie nicht richtig, allenfalls bei langsamen Szenen und meist nur in der Bildmitte. Zu Hause mit den Shutterbrillen hingegen waren Filme wie Dredd echt geil. Ist sicher auch noch ein Unterschied ob aktives oder passives 3d.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.041
Reaktionspunkte
167
Ist sicher auch noch ein Unterschied ob aktives oder passives 3d.
Meinst Du jetzt die "Brillentechnik" Shutter/ Pollfilter ?
Ich für meinen Teil habe wie zumeist im Kino die Polfilterbrillen und das passt für mich abgesehen von der Effektfläche zum Sichtfeld genau so gut.

Ich kenn aber auch 2 Leute die Probleme damit haben (Gezeigte Szene <> Geichgewichtssensorik)
Bei denen kommt es zumeist besser an wenn der Effektbereich kleiner ausfällt, weil dann der Kopf mehr Fixpunkte hat die nicht dem Empfinden entgegen laufen.
 
H

HansHa

Guest
Meinst Du jetzt die "Brillentechnik" Shutter/ Pollfilter ?
Ich für meinen Teil habe wie zumeist im Kino die Polfilterbrillen und das passt für mich abgesehen von der Effektfläche zum Sichtfeld genau so gut.

Ich kenn aber auch 2 Leute die Probleme damit haben (Gezeigte Szene <> Geichgewichtssensorik)
Bei denen kommt es zumeist besser an wenn der Effektbereich kleiner ausfällt, weil dann der Kopf mehr Fixpunkte hat die nicht dem Empfinden entgegen laufen.

Ja, mit aktiv meine ich diese Brille, die nur mit Batterie funktioniert und mit dem Tv gekoppelt werden muss und mit passiv diese "YPS Heft Brille" im Kino. Die funktioniert bei mir so gut wie gar nicht.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.041
Reaktionspunkte
167
Ja, mit aktiv meine ich diese Brille, die nur mit Batterie funktioniert und mit dem Tv gekoppelt werden muss und mit passiv diese "YPS Heft Brille" im Kino. Die funktioniert bei mir so gut wie gar nicht.
Bist Du zufällig Brillenträger ?
Je nach Glasbeschichtung kann man da u.U. wohl Probleme mit der Polisariation haben.
Zumindest sagt ein Bekannter das er mit der einen Brille das nicht so gut empfindet, frag mich aber nicht woran das genau liegt. :confused:
 
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.333
Reaktionspunkte
5.562
Zuletzt bearbeitet:

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.272
Reaktionspunkte
6.904
Sodele

49" ist laut meiner Frau "doch auch gut"

Also neue Suche starten :-D

Da fällt mir der Sony Bravia KD-49X8005C auf:
https://www.testberichte.de/p/sony-tests/bravia-kd-49x8005c-testbericht.html

Für 799.- (ca 710€)
Negativpunkte sind das Androidsystem.
Das macht mir allerdings wenig aus, da ich den TV über eine Mediabox oder PS4 ansteure.
Mich wunderts dass dieses Gerät vom Start weg nicht HDD-Rec-fähig ist. Gehört eigentlich mit zur Grundausstattung, und das haben auch Sony-TVs die noch günstiger sind. :O
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.272
Reaktionspunkte
6.904
öhm... was denn das?
Über den USB-Anschluss das laufende Fernsehprogramm auf nem Stick oder externe Festplatte aufzeichnen. Durch dieses Feature sind HDD/DVD-Recorder vor Jahren obsolet geworden.

Ich finde es sehr praktisch, ein Gerät weniger welches Platz auf dem TV-Lowboard raubt. ;)
 
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.333
Reaktionspunkte
5.562
Über den USB-Anschluss das laufende Fernsehprogramm auf nem Stick oder externe Festplatte aufzeichnen. Durch dieses Feature sind HDD/DVD-Recorder ja obsolet geworden.
Das hab ich ja in meiner Mediabox vom Kabelanbieter (Aufnahme, 24h- Replay, etc)
Wir brauchen den TV wirklich nur fürs Bild.
 
H

HansHa

Guest
Sodele

49" ist laut meiner Frau "doch auch gut"

Also neue Suche starten :-D

Da fällt mir der Sony Bravia KD-49X8005C auf:
https://www.testberichte.de/p/sony-tests/bravia-kd-49x8005c-testbericht.html

Für 799.- (ca 710€)
Negativpunkte sind das Androidsystem.
Das macht mir allerdings wenig aus, da ich den TV über eine Mediabox oder PS4 ansteure.

Ich würde in dem Fall doch eher zu Samsung tendieren. Die haben momentan auch eine Zugabe Aktion am laufen, da ergeben sich je nach Ort sehr nette Preise. Wenn Du zufällig in Frankfurt wohnst:
https://www.mydealz.de/deals/samsun...-galaxy-s10e-fur-2799-lokal-frankfurt-1386000

Vorteil vom Samsung gegenüber dem Sony: Betriebssystem, VA Panel (bessere Schwarzwerte), deutlich bessere Spitzenhelligkeit (wichtig für gutes HDR), deutlich besserer input lag. Der Sony hat scheinbar unterirdische 50ms input lag, Samsung um die 15 ms.
 
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.333
Reaktionspunkte
5.562
Ich würde in dem Fall doch eher zu Samsung tendieren. Die haben momentan auch eine Zugabe Aktion am laufen, da ergeben sich je nach Ort sehr nette Preise. Wenn Du zufällig in Frankfurt wohnst:
https://www.mydealz.de/deals/samsun...-galaxy-s10e-fur-2799-lokal-frankfurt-1386000

Vorteil vom Samsung gegenüber dem Sony: Betriebssystem, VA Panel (bessere Schwarzwerte), deutlich bessere Spitzenhelligkeit (wichtig für gutes HDR), deutlich besserer input lag. Der Sony hat scheinbar unterirdische 50ms input lag, Samsung um die 15 ms.

Hatte bis jetzt auch immer Samsung. Bin hier einfach mal die Testberichte duchgegangen und da war der Sony halt ziemlich weit oben.
Zürich ist aber schon bissl weit weg von Frankfurt ;)
 
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.333
Reaktionspunkte
5.562
Dann wäre da noch der Samsung UE49NU8009
Preislich im ähnlichen Segment.
 
H

HansHa

Guest
Dann wäre da noch der Samsung UE49NU8009
Preislich im ähnlichen Segment.
Die Zugabeaktion gilt leider nur in Deutschland. Mit dem Nu8009 macht man sicher auch nicht viel falsch, hat nur leider Edge Beleuchtung und daher wahrscheinlich etwas Clouding, ist aber kein Muss. Da er fast die Hälfte von dem aktuellem QLED ohne die Aktion kostet, würde ich wohl den oder den 2018 QLED für einen 100er mehr in Erwägung ziehen: Samsung GQ-Q6FN
 
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.333
Reaktionspunkte
5.562
Ist bissl über dem Budget. Hätte da noch den Samsung*QE49Q6FN für umgerechnet 760.-
 
H

HansHa

Guest
Ist bissl über dem Budget. Hätte da noch den Samsung*QE49Q6FN für umgerechnet 760.-
Ist das gleiche Gerät, die Bezeichnung ist wohl wegen der Region anders: https://www.displayspecifications.com/en/model/0295133b

Ist ein sehr gutes Gerät, hatte den ne Woche hier, leider Pech mit Clouding gehabt. Tolles Bild, tolle Farben. super Bedienung. Hätte ihn gern behalten, aber hatte ganz schlechte Ausleuchtung unten links, leider sah man bei jedem Film/Spiel mit schwarzen Balken.

Hier hast Du auch noch mal eine Gegenüberstellung der beiden Samsungs und die Unterschiede bei den Displaygrößen:
https://www.zambullo.de/fernseher/k...-der-beiden-uhd-tvs-von-samsung-aus-2018.html
 
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.333
Reaktionspunkte
5.562
Ja, dieses clouding ist mir ein graus. Ist das, was bei unserem aktuellen TV der Hauptgrund zum Neukauf ist. Beim aktuellen wirds immer schlimmer. Nach 10(?) Jahren darf dann aber auch mal ein Gerät bissl schwächeln.
Wenn das aber bei nem Neugerär passiert, bzw passieren kann....
 
H

HansHa

Guest
Ja, dieses clouding ist mir ein graus. Ist das, was bei unserem aktuellen TV der Hauptgrund zum Neukauf ist. Beim aktuellen wirds immer schlimmer. Nach 10(?) Jahren darf dann aber auch mal ein Gerät bissl schwächeln.
Wenn das aber bei nem Neugerär passiert, bzw passieren kann....

Man sollte meinen, in der heutigen Zeit wäre es kein Thema mehr. Leider falsch. Sicheren Schutz hat man nur bei OLED oder FALD. Mit Direct LED hat man gute Chancen und bei Edge ist es ein Glückspiel. Ich glaube, je kleiner der Tv desto geringer das Risiko. Ich hatte den Samsung in 55" da wegen 120hz und Freesync, bei 49 wäre es vielleicht schon besser gewesen.
 
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.333
Reaktionspunkte
5.562
Man sollte meinen, in der heutigen Zeit wäre es kein Thema mehr. Leider falsch. Sicheren Schutz hat man nur bei OLED oder FALD. Mit Direct LED hat man gute Chancen und bei Edge ist es ein Glückspiel. Ich glaube, je kleiner der Tv desto geringer das Risiko. Ich hatte den Samsung in 55" da wegen 120hz und Freesync, bei 49 wäre es vielleicht schon besser gewesen.

55" ist bei uns auch kein Thema. Und danke nochmals für den Link zum Vergleichsartikel!
Dass der 49" nur 50/60hz hat, stört mich wohl auch weniger. Mehr hatten ich bis jetzt nirgends.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
55" ist bei uns auch kein Thema. Und danke nochmals für den Link zum Vergleichsartikel!
Dass der 49" nur 50/60hz hat, stört mich wohl auch weniger. Mehr hatten ich bis jetzt nirgends.
Die meisten haben eh nur echte 50 oder 60 Hz. Bis 46 Zoll gibt es fast nur 50 oder 60 Hz, 100Hz an sich gar nicht, und die mit 100Hz oder mehr kosten fast alle mindestens 600€. Die höheren Hz-Werte wie zb 400Hz usw. in den technischen Daten sind meist nur "hochgerechnete" Bilder, was hier sicher schon gesagt wurde.

Mit Flimmern haben die Hz bei LCD-TVs btw eh nix zu tun. LCDs bauen das Bild nicht von Grund auf neu auf, da gibt es also im Gegensatz zu Röhre keine schwarzen Zwischenbilder. Wenn was flimmern sollte, dann wäre es die Hintergrundbeleuchtung. Mehr Hz sorgen aber für ein "ruhigeres" Bild.
 
Oben Unten